Bereifung Yamaha R6

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Bereifung Yamaha R6 Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bereifung Yamaha R6 - 30.9.2018 17:15:24   
Simson007

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 30.9.2018
Status: offline
Hallo zusammen

Folgende Situation:
Letztes Jahr hab ich mir eine R6 (RJ11) zugelegt, mit ContiSportAttack 2 Bereifung.
Nun bin ich dieses Jahr bisher ca. 2500km gefahren (ich weiß, ist nicht die Welt ist) aber jetzt ist der Hinterreifen runter.
Vorn sind noch gute 3mm drauf aber der Hinterreifen ist in der Mitte komplett fertig.
Wieviel der Vorbesitzer mit den Conti gefahren ist weiß ich leider nicht.

Jetzt überlege ich, welche Bereifung als nächstes drauf kommen soll.
Entweder bei den ContiSportAttack 2 bleiben oder eine komplett andere, neue Bereifung.

Nach kleiner Internet-Recherche bin ich auf den: Pirelli Diablo Rosso Corsa 2 gestoßen.
Der gefällt mir nach den Testberichten sehr gut.

Mich würde jetzt interessieren ob es bei euch schon Erfahrungen im Bereich der Laufleistung mit dem Pirelli Diablo Rosso Corsa 2 gibt? Ein paar Erfahrungsberichte konnte ich bereits finden aber nicht mit einer wirklichen Laufleistungsangabe.
Natürlich ist die Laufleistung immer abhängig vom Fahrverhalten. Aber wenn der Pirelli paar Kilometer mehr hält als der Conti wäre ich schon zufrieden.

Oder auch allgmein gefragt: würdet ihr den Umstieg auf den Pirelli oder vlt auch auf einen anderen Reifen empfehlen?

Mit dem Conti Sport Attack hatte ich keine großen Probleme würde aber doch gern auch etwas neues ausprobieren.


Meine Fahrstrecken sind größtenteils Landstraßen, Autobahnfahrten sind bei mir nicht dabei.
Fahren im Regen versuche ich zuvermeiden, lässt sich aber ja nicht immer vermeiden
Motorrad fahre ich aktiv (mit der R6) erst seit letzten Jahr September. Den Führerschein habe ich jedoch schon länger, bin aber nie zum Motorradfahren gekommen.
Bin also kein Profi


Vielen Dank für eure Hilfe



Hier mal noch Bilder zum aktuellen Vorder- und Hinterradreifen:

1. Bild Hinterrad:
https://www.bilder-upload.eu/bild-15b759-1538320331.jpg.html

2. Bild Hinterrad:
https://www.bilder-upload.eu/bild-fa258e-1538320429.jpg.html

3. Bild Vorderrad:
https://www.bilder-upload.eu/bild-cebeaf-1538320459.jpg.html
Private Nachricht senden Post #: 1
. - 30.9.2018 20:07:13   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Bei deinem Verschleissbild vermute ich, dass du zuwenig in Schräglage fährst für einen Supersportreifen.

Ich denke da macht ein Tourensportreifen wie Michelin Pilot Road, Conti Road Attack und Konsorten mehr Sinn.
Alternativ könnte es aber auch sein, dass der Verschleiss wegen falschem Luftdruck zu hoch ist. Ein Motorradreifen braucht Temperatur und ein Supersportreifen braucht halt 60°C + für (verschleissarme) Haftung.
Ich glaube kaum, dass du das sinnvoll erreichst. Ausser die Landstrassen sind alle flach und geradeaus....

(in Bezug auf Simson007)
Private Nachricht senden Post #: 2
Bereifung - 1.10.2018 9:00:01   
Simson007

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 30.9.2018
Status: offline
Danke für deine Antwort.

Luftdruck werde ich mal überprüfen.

Am Anfang wird es wahrscheinlich so gewesen sein das die Schräglage noch nicht wirklich gepasst hat (ist denke ich auch ganz normal).
Das wird aber mit der Zeit jetzt immer besser........so ist auf jeden Fall mein persönliches Empfinden.
Wie gesagt ich habe selber noch nicht viel Erfahrung aber die baut man sich halt auch immer erst auf.

Ich denke auch das ein neuer Reifen, bei dem man beim Kauf schon ein gutes Gefühl hat. Ein gewissen Placebo-Effekt verursacht........ wo letztendlich egal ist wie gut er bei Testberichten odet ähnlichen abgeschnitten hat.

Ich werde mich mal nach den von dir vorgeschlagenen Reifen umschauen.

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 3
. - 1.10.2018 9:27:46   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Eigentlich müsstest du die Reifentemperatur überwachen.

Jeder Reifen bzw. Reifentyp hat ein Temperaturfenster in dem er optimal funktioniert. Bei Tourensportreifen sind das (gaaaaannnnnz grob und vereinfacht) um die 40°C, bei Sportreifen um die 60°C, Rennreifen liegen massiv darüber. Liegt ein Reifen darunter, dann ist der Verschleiss zu hoch und die Haftung bei grösserer Abweichung geringer (Reifen reibt sich am Boden ab, da er zu "hart" ist), ist er zu hoch, dann schmiert der Reifen (wird zu weich) und der Verschleiss ist ebenfalls zu hoch.

Vermutlich schaffst du nicht die notwendige Temperatur für einen Supersportreifen. Dann kann man zwar noch etwas mit dem Luftdruck justieren (je mehr Druck, desto weniger stark erhitzt sich der Reifen), aber meist reicht ein Tourensportreifen locker aus.

Es kommt auch etwas darauf an, wo du fährst. Wenn du bei 35°C um Wien herumfährst oder in den Alpen auf 2000müm ist dann doch ein Unterschied.

Abgesehen davon, jeder neue Reifen fährt sich besser als der recht kantig abgefahrene alte Pneu auf dem Foto.....

Und hier eine Marktübersicht der Tourensportreifen:
https://www.motorradonline.de/motorradreifen-und-raeder/tourenreifen-test-120-70-zr-17-und-180-55-zr-17.1014462.html
Meine Meinung: Das reicht locker aus, weil die wenigsten bringen Sportreifen konstant auf Temperatur.

Und wegen der Fahrleistung. Dieses Jahr hatte ich meine tiefste Motorradfahrleistung aller Zeiten.
Bin noch bei 15% meiner maximalen Jahresfahrleistung (waren 18000km ).

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 1.10.2018 9:31:55 >

(in Bezug auf Simson007)
Private Nachricht senden Post #: 4
Kauf dir - 20.10.2018 21:07:41   
coco66

 

Beiträge: 815
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
den Metzler Roadtec01 - wenn du mit dem an die Grenzen des Reifens bist, dann nimmst den M7RR von dieser Firma.


Aber sorry - dein Hinterreifen schaut aus wie wenn du 5000KM geradeaus durch eine Salzwüste gefahren wärst - ohne eine einzige Biegung zu machen.


Und als kleinen Tipp - so wie der Reifen ausschaut sollte er schon längst am Müll liegen - bei einer Kontrolle bist die Nummertafel los,- so schöne Augen kannst dem Polizisten gar ned machen

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 5
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Bereifung Yamaha R6 Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung