Kaufberatung GPS Navigationsgerät

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> GPS Navigation >> Kaufberatung GPS Navigationsgerät Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Kaufberatung GPS Navigationsgerät - 29.3.2016 16:01:03   
Blizzard7987

 

Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.5.2013
Status: offline
Hallo Ihr!

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Kaufberatung für ein Navi für meine Yamaha FZ6-S Fazer (Bj. 2008).
Versucht habe ich schon mal alleine durch diverse Testberichte und Co zu suchen.
Allerdings gibt es die eine Seite, welche Garmin in den Himmel lobt und TomTom schlecht macht, und die andere Seite, wo dies genau umgekehrt ist.
Dadurch bin ich doch ziemlich unentschlossen.

Grundsätzlich hätte ich mich nun entweder auf das TomTom Rider 400 (oder 410???) bzw. Garmin Zumo 390LM (oder 590LM obowhl der Mehrpreis schon wirklich überzeugend beurteilt werden müsste) festgelegt.

Offroad tauglich muss das Navi nur bedingt sein. Allerdings sollte es mich natürlich auch in Ländern wie Albanien und Rumänien nicht im stich lassen!
Klar verlasse ich mich nicht nur auf ein Navi, Landkarten sind natürlich immer am Mann! Aber dem Komfort zu Liebe wäre ein Navi schon toll.
Besonders wichtig wäre für mich auch, dass ich mir eine Route am PC zusammensuchen kann, und diese dann auf das Navi übertragen werden kann.
Vielleicht weiß ja auch der eine oder andere über das Zubehör welches mitgeliefert wird Bescheid (Motorradhalterung,...)

Oder habt Ihr vielleicht einen ganz anderen Favoriten?
Ich hoffe ihr könnt mich hier etwas unterstützen!

Vielen Dank und LG!
Private Nachricht senden Post #: 1
Glaubenskrieg - 29.3.2016 16:26:38   
hsicking

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 30.9.2014
Wohnort: Grafrath
Status: offline
Hallo Blizzard,
wahrscheinlich sind TomTom und Garmin relativ gleichwertig und daher gibt es diesen Glaubenskrieg.
Ich habe ein Garmin und bin relativ zufrieden, speziell mit der Möglichkeit die Route am PC zu planen. Die Software am PC verwendet nämlich das gleiche Kartenmaterial, das auch auf dem Navi ist. Daher ist das Übertragen der Routen (Vom PC aufs Gerät und umgekehrt) wirklich kinderleicht.
Gehe in den Laden und nimm das Gerät, bei dem Du ohne Bedienungsanleitung besser klar kommst.

VG
Horst

(in Bezug auf Blizzard7987)
Post #: 2
Vielfältige Möglichkeiten - 30.3.2016 11:04:23   
valesei


Beiträge: 5
Mitglied seit: 20.5.2010
Status: offline
Hallo Blizzard,

wenn du deine geplante Route nur so ungefähr abfahren möchtest, bist mit beiden Geräten gut bedient. Wobei das TomTom einfacher zu verstehen ist. Nur mit dem Garmin kannst du sicher sein dass du exakt die geplante Route abfährst. Hauptsächlich, wie hsicking schon sagte, weil du exakt die gleichen Karten für die Planung und am Navigationsgerät verwendest, aber auch viele andere Gründe.

Du hast mit dem Garmin sehr viel mehr Möglichkeiten, du musst dich aber mit dem Gerät und der gesamten Thematik auseinandersetzen damit du in der Lage bist alle Vorteile des Garmin auszunutzen. Und da sind wir schon bei den Garmin Kritikern. Für Technikmuffeln und Leuten die ganz schnell fertig werden müssen, mit was sie auch immer tun möchten, ist dass dann halt nichts.

Merkst schon, bin eher auf Garmins Seite und jedesmal wenn ich plane oder das Gerät nutze, einfach nur begeistert. Nach 6 Monaten lerne ich aber immer noch dazu. Dass kann ja auch Spaß machen.

Gruß
Vale

(in Bezug auf hsicking)
Private Nachricht senden Post #: 3
Vielen Dank für die Antworten! - 30.3.2016 14:23:57   
Blizzard7987

 

Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.5.2013
Status: offline
Hallo ihr beiden!

Vielen Dank für euer Feedback!
Ich bin alles andere als ein Technikmuffel und spiele liebend gern mit neuen Geräten rum.
Allerdings bin ich auch ein sehr großer Fan von gutem Design und da schläft Garmin meiner Meinung nach.
Die Menüführung, das Design der Software sowie das komplette Gerätedesign ist bei TomTom einfach um einiges zusagender.
Natürlich sagt gutes Design nichts über eine gute Funktionsweise aus.

Ich werde diese Woche noch in einen Laden gehen und mich mal durch beide Geräte etwas durchklicken.
Bei Garmin verwendet man also am PC genau das gleiche Kartenmaterial.
Ist das beim TomTom nicht mittlerweile auch schon so?
TomTom verwendet hierfür ja das Programm Tyre Pro. Verwendet dies wirklich ein anders Kartenmaterial?

Habt ihr noch ein paar alternativ Vorschläge? Oder handelt es sich bei meinen beiden gewählten Geräten schon um die "Besten"?

Danke und LG

Nachtrag: Kann mir jemand vielleicht noch kurz den Unterschied von TomTom Rider 400 zu 410 erklären?

< Beitrag bearbeitet von Blizzard7987 -- 30.3.2016 14:30:10 >

(in Bezug auf valesei)
Private Nachricht senden Post #: 4
Weitere Infos - 30.3.2016 19:19:57   
valesei


Beiträge: 5
Mitglied seit: 20.5.2010
Status: offline
Hi,

was fürs Auge ist natürlich auch nicht schlecht, wenn ich mir aber schon so ein Ding da zusätzlich dran schraube dann sollte es genau das machen was ich will. Ich denke die Funktion wird in diesem Fall siegen und so schlecht sieht das Garmin eigentlich ja auch nicht aus.

Meiner Meinung nach bist mit den 2 Geräten schon bei den "Besten". Keine Ahnung warum man das 590-er mit dem gewaltigen Kabelbaum benötigt.

Für alle anderen die hier mit lesen, wenn jemand ohne Bedienungsanleitung zurecht kommen möchte der sollte sich eher das TomTom holen. Beim Garmin hilft die Bedienungsanleitung auch nicht sehr weit, da muss man das schon selbst in die Hand nehmen, Foren durchlesen und weitere PDF's lesen, die es so im Netz gibt, um ansatzweise die Möglichkeiten zu verstehen und nutzen zu können. Wenn man das gerne macht. wird man es auch mögen.

Gruß
Vale

(in Bezug auf Blizzard7987)
Private Nachricht senden Post #: 5
Die Qual der Wahl! - 31.3.2016 16:00:57   
Blizzard7987

 

Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.5.2013
Status: offline
Hallo,

ich nehme Mal an der riesen Kabelstrang für das 590ML ist für die Reifendrucksensoren notwendig? (oder auch nicht?)
Nun ja, übertreiben muss ich es ja auch nicht :-)
Ich hab mir nun mal beide Geräte mitgenommen und werde beide ausgiebig durchtesten.

Werde dann auf jeden Fall berichten, welches Gerät ich schlussendlich verwenden werde.
Falls es meine Zeit zu lässt, werde ich auch ein ausgiebiges Review verfassen.

Danke!


LG

(in Bezug auf valesei)
Private Nachricht senden Post #: 6
Kaufberatung GPS Navigationsgerät - 17.4.2018 8:13:21   
Forve

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 17.4.2018
Status: offline
Hallo Fori,

möchte mich auch an eurer Diskussion beteiligen. Mein Beitrag ist wohl zu spät, aber ich habe ebenfalls was für neue Benutzer zu empfehlen. Ich verwende ein Navi von Garmin unter Bezeichnung Drive 50 LMT CE. Das Navigationsgerät ist sehr einfach in der Handhabung. Ab Werk sind 22 Karten vorinstalliert, die nach Bedarf aklualisiert werden können. Das Navi an sich ist sehr schlicht. Der Preis bei Amazon ist ca. 100 Euro. Mit dem Navi bin ich sehr zufrieden und kann es weiterempfehlen.

mfG

_____________________________

Bei BestAdvisor gibt es mehr GPS-Navigationsgeräte im Check. Alle Modelle sind immer erhältlich und lieferbereit.

(in Bezug auf Blizzard7987)
Private Nachricht senden Post #: 7
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> GPS Navigation >> Kaufberatung GPS Navigationsgerät Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung