Fußraster gehen zu schnell auf

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> APRILIA >> ETV 1000 CapoNord >> Fußraster gehen zu schnell auf Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Fußraster gehen zu schnell auf - 24.8.2010 18:09:01   
TitusZZR1100

 

Beiträge: 35
Mitglied seit: 26.1.2005
Status: offline
Hallo zusammen, ich hab jetzt seit einem monat meine Capo und hab schon die erten 1000km runter...
Das Bike gefällt mir von Tag zu tag besser...

Aber mir geht in letzter Zeit immer häufiger der Fußraster auf... ( freu!!!)

wie schauts aus, hat da schon mal jemand den stab am raster gekurzt ( so ca 2-4cm) und dann wieder n Gewinde für die Hutmutter drauf geschnitten?

Nicht das ich da zu viel wegschneide und mir dann als nächster ein wichtiges teil aufgeht....

Den hauptständer hab ich ja auch noch, ich denke mal das wäre das nächste.

Also werd da erfahrungen hat, ich bin um jede erfahrung froh


Private Nachricht senden Post #: 1
... - 25.8.2010 8:20:11   
MAD84


Beiträge: 1396
Mitglied seit: 16.5.2008
Status: offline
dreh des zeug ganz raus...

wenn dann das nächste teil schleift musst eben bissl vorsichtiger an die sache ran gehen da die anderen teile nicht mehr nachgeben und dann das hinterrad sehr schnell sehr leicht wird...

es empfiehlt sich das fahrwerk auf die fahrweise einzustellen , optional noch eine heckhöherlegung rein und dann hast wieder bissl mehr platz zum umlegen.

(in Bezug auf TitusZZR1100)
Private Nachricht senden Post #: 2
... - 26.8.2010 12:20:17   
TitusZZR1100

 

Beiträge: 35
Mitglied seit: 26.1.2005
Status: offline
dank dir.
ich hab inzwischen beschlossen bevor ich kürze erst meine aluboxen zu montieren und dann mal eine schnur unter den reifen zu klemmen und die mal hoch bis an die Boxen zu spannen. dann seh ich ja genau wie weit ich die kürzen ( oder ganz raus nehmen) kann bevor etwas streift das richitg schaden verursacht.



(in Bezug auf MAD84)
Private Nachricht senden Post #: 3
... - 26.8.2010 20:51:37   
MAD84


Beiträge: 1396
Mitglied seit: 16.5.2008
Status: offline
so einfach is das nicht, du musst bedenken dass das motorrad auch noch einfedert...das mit der schnur wird nicht zum gewünschten ergebnis führen.

schraub das zeug einfach raus und taste dich einfach langsam!!! ans limit heran.


es haut dich nicht gleich auf nur weil der auspuff oder sonstiges schleift, man darfs nur nicht übertreiben...

(in Bezug auf TitusZZR1100)
Private Nachricht senden Post #: 4
"Streifzüge durchs Ländle" - 28.8.2010 18:31:39   
zoorobert

 

Beiträge: 35
Mitglied seit: 9.7.2009
Wohnort: Neunkirchen
Status: offline
Hallo, Titus, sag wo bist Du mit deiner Capo unterwegs? Welche Strecken nimmst du unter die Capo-Räder?

(in Bezug auf TitusZZR1100)
Private Nachricht senden Post #: 5
"Streifzüge durchs Ländle" - 31.8.2010 15:54:12   
TitusZZR1100

 

Beiträge: 35
Mitglied seit: 26.1.2005
Status: offline
also eigentlich bin ich nur viel bei mir zushause unterwegs... ich hatte noch keinen Urlaub um weiter weg zu kommen.

Passauer Gegend eben. Dann hinten raus über den Sauwald, oberkappel und so der donau entlang.

schöne kurvige strecken eben.

Im winter werde ich dann die sturzbügel, koffer und endlich auch die Farbe drauf hab die ich will  montieren und dann möchte ich nächstes jahr mal 2 wochen durch Rumänien fahren... im idealfall bis ans Schwarze meer.

Müsst mit der Capo ganz gut gehen... ( ich komm nur ganz selten über 5 liter verbrauch)
Dann schluckt sie ja auch mal etwas schlechteren Belag und direkt ins Gelände fährt man ja eh nicht.



@MAD84:  ja das mit dem einfedern daran hab ich auch schon gedacht... na ja mal schaun... sich langsam ran tasten ist wirklich das beste... vorallem wo ich jetzt bald wieder neue reifen brauche ;-)



(in Bezug auf zoorobert)
Private Nachricht senden Post #: 6
servus titus - 21.9.2010 20:43:02   
martin0762

 

Beiträge: 3256
Mitglied seit: 19.7.2004
Wohnort: GU
Status: offline
mein letztes mopperl war eine capo, daher mein erfahrungsbericht:
- den angstnippel auf der rechten seite hab' ich irgendwann verloren und nie mehr ersetzt (braucht in wahrheit kein mensch);
kannst du meiner ansicht nach beruhigt demontieren.
- den hauptständer bei der capo hab' ich als gemeinen hund in erinnerung:
normalerweise setzten die rasten zuerst auf.
wenn dich aber in (noch lange nicht übertriebenen) schräglage eine Bodenwelle,
Senke o.ä. erwischt, setzt du mit dem hauptständer auf!
ist nicht wirklich lustig, da gibt nämlich nix nach!
ich habe (bei alle praktikabilität, die ein hauptständer so mit sich bringt:
ketten- und mopedpflege und so...) daraus meine konsequenzen gezogen
und mein jetziges mopperl hat keinen hauptständer mehr
(dafür liegt halt eine montageständer in der garage)
lg und noch viel spass mit der caponord, ist ein prachtvolles motorrad!
martin

(in Bezug auf TitusZZR1100)
Private Nachricht senden Post #: 7
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> APRILIA >> ETV 1000 CapoNord >> Fußraster gehen zu schnell auf Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung