io florenz

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Elektro - Scooter, Bikes und Pedelecs] >> Tipps und Erfahrungen >> io florenz Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
io florenz - 2.6.2010 23:03:36   
hugok

 

Beiträge: 4
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 25.4.2007
Status: offline
IO Florenz (Silizium Gel Akkus) Testbericht

für alle, die sich einen Kauf überlegen, hier meine Erfahrungen zwischen Oktober 2009 und Juni 2010:

km 10: Hauptscheinwerfer flackert aufgrund eines Wackelkontakts von allzu lockerer Steckverbindung. Beim Abbau der Verkleidung lassen sich von 4 Schrauben 3 kaum lösen, da ihr Gewinde offenbar schon im Werk beim Zusammenbau zerstört wurde. Zusammenbau genau nach Anleitung nicht möglich.

bis km 100: diverse Schraubverbindungen gelockert: Hauptschalter, Sitzbank, Seitenabdeckung

km 500: Ausfall des Rücklichts. Ursache vollkommen korrodierte Steckverbindung hinten (Minibleche) - sämtliche Leitungen sind übrigens auch aus Blech- statt Kupferlitzen.

km 1o00: erste Rostspuren am Blinker und an sämtlichen "verchromten" Schrauben.

km 1550: Akkus laden nicht mehr voll (reichweite 5km). Ursache total korrodierte Anschlüsse, da der Akkukasten hinten nicht abgedichtet ist. Ausfall eines Blinkers mit gleicher Ursache wie der des Rücklichts bei 500km. Reparatur in der Fachwerkstätte dauert 2 Monate und 10 Tage , davon nach Angabe der Werkstatt 3 Wochen für die Diagnose des Ladegeräts im österreichischen Herstellerwerk. Fahrgestell zeigt bereits überall deutlichen Rost.

km 1600: 3 Tage nach obiger Reparatur fällt der Roller wieder aus. Ursache möglicherweise defekter Seitenständerschalter; will es aber gar nicht mehr wissen, sondern fordere Rücknahme bei sonstiger Betrauung eines Rechtsanwalts. (mein puch maxi fährt seit 35 jahren klaglos!)

fahrbericht: reichweite (gemischt stadt-land, ebene strecken) max. 45 km , im winter 30km. höchstgeschwindigkeit 45km, beschleunigung ausreichend, steigfähigkeit akzeptabel, bremsen und straßenlage auch bei regen sehr gut, federung extrem hart, scheinwerferausleuchtung gut, sattel sehr niedrig, helmfach unter dem sattel auch für kleine helme zu klein, akkus selber scheinen standfest, ladekabel lang, aber sperrig dick.
Private Nachricht senden Post #: 1
io florenz - 3.6.2010 11:16:48  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline

uiui ... dabei kann man ihn so flott und sportlich bewegen ... ;)



wieviel hast' denn bezahlt dafür ?
das ist ja ein 'vernichtender' bericht für die hersteller(?)firma ...

nach der verarbeitungs- und materialqualität, die du schilderst, kommt das ding aus china - obwohl der firmensitz in brunn ist ...


°lp°

_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 2
io florenz - 4.6.2010 13:08:19   
hugok

 

Beiträge: 4
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 25.4.2007
Status: offline
2000 schlecht investierte euronen.
das ding kommt tatsächlich aus china, nach händlerauskunft macht österreich dort die qualitätskontrolle. elektronik und ladegerät werden wohl in brunn hergestellt, scheint auch das einzige, was klaglos funktioniert, aber das reicht halt nicht.

(in Bezug auf olpo)
Private Nachricht senden Post #: 3
io florenz - 7.6.2010 15:29:20  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline
das ding kommt tatsächlich aus china

das war dringend zu vermuten ...

schade, wieder eine chance verpaßt, reputation verspielt ... gute elektronik alleine reicht eben nichtmal für ein e-fahrrad ...

leider gibt es noch keinen roller für die stadt, bei dem ein kauf er_rechenbar lohnend wäre:
der quantia, der zwar 80 kmh läuft, aber 9000 kostet und bei dem nach 1000 ladezyklen eine neue batterie fällig ist, macht unter diesem (finanziellen) gesichtspunkt nicht wirklich spaß und/oder sinn - kfm. gesehen ...


°lp°

_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 4
io florenz - 7.6.2010 17:52:49   
hugok

 

Beiträge: 4
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 25.4.2007
Status: offline
übrigens weigern sich verkäufer und hersteller, das ding zurückzunehmen. hersteller bietet höchstens an, den roller nach ablieferung im werk komplett durchzusehen. man stelle sich vor, einen widerspenstigen seat bei jedem problem nach spanien tragen zu dürfen ...
es muss also doch der anwalt her, leider!

(in Bezug auf olpo)
Private Nachricht senden Post #: 5
io florenz - 7.6.2010 21:52:01  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline
hersteller bietet höchstens an, den roller nach ablieferung im werk komplett durchzusehen

tja, der wird keine andere lösung als die genannte anbieten können, denn was soll man bei einem verpfuschten grundkonzept und verwendetem material wie bei uns aus den 1930er jahren für fahrräder (blechlitzen) da 'gerade' bekommen ...

das klügste wäre von herstellerseite, um schadensbegrenzung bemüht zu sein und den schrott zurückzunehmen und als verlust abzuschreiben - wenn die marke erstmal einen schlechten ruf hat -wo deine erfahrung eben eine gute grundlage für einen solchen ist- kann er sein produkt nur noch an supermärkte verschleudern ... schade.

schade auch um die viele mühe, die man mit solchen roßtäuschern hat.
ich hoffe, du bist rechtsschutzversichert und kennst einen erfahrenen anwalt.
viel glück bei einer ev klage ... vllt lenkt der hersteller aber noch ein.


°lp°

_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 6
iO Florenz - 10.6.2010 10:00:39   
suchetriumph

 

Beiträge: 1
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 10.5.2008
Status: offline
Guten Tag,

Also ich fahre nun schon seit gut 1,5 Jahren eine Florenz und bin sehr zufrieden, mit dem Fahrzeug als auch mit dem Service.
Die Verabreitung ist bei weitem nicht zu vergleichen mit herkömmlichen "China" E- Scootern, welche von Firmen importiert werden die bei einem Garantiefall nciht mehr erreichbar sind.
Die FIrma iO sitzt in Niederösterreich, mit denen kannman gut plaudern wenn es Fragen gibt oder mal ein Problem.

@ Hugok : mit wem hast du in Brunn gesprochen? Ing. Kraemmer?
Dieser ist immer sehr bemüht das Anliegen der iO Fahrer zu wissen.
Ich hab diese schon von mehreren Scooterbesitzern in Erfahrung gebracht.


Und natürlich muss man auch einen Seat zur Werkstätte bringen, und nicht nach Spanien? was wäre unser ÖAMTC wenn wir alle von der Werkstätte zu Hause betreut werden würden?:-)

Da ich überzeugter iO Fahrer bin, würde ich mich sogar anbieten zu helfen.

Vielleicht meldet sich Hugok kurz bei mir.


sonnige Grüsse, tolles Scooter Wettter

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 7
IO Florenz - 10.6.2010 10:37:32   
IO-Bernd

 

Beiträge: 2
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 10.6.2010
Status: offline
Leider versucht hier ein Kunde seinen persönlichen Ärger mit völlig falschen Tatsache (die im Gegensatz zu den Behauptungen nachweisbar sind) sich Luft zu verschaffen.

Nur ein paar Dinge die beweisen das hier einfach falsche Dinge kund getan werden :

Orginaltext :

sämtliche Leitungen sind übrigens auch aus Blech- statt Kupferlitzen

Wirklich :

Alle Kabeln sind zertifizierte Kabel mit Kupferkern, Blech ist im übrigen sowieso ein keinem Kabel :)

Orginaltext :

Akkus laden nicht mehr voll (reichweite 5km). Ursache total korrodierte Anschlüsse

Wirklich :

Alle Ladbeuchsen sind von der Fa Neutrik (BRD) und versilbert sowohl am Fahrzeug als auch am Ladegerät

Orginaltext :

Beim Abbau der Verkleidung lassen sich von 4 Schrauben 3 kaum lösen, da ihr Gewinde offenbar schon im Werk beim Zusammenbau zerstört wurde. Zusammenbau genau nach Anleitung nicht möglich.

Wirklich :

Alle Schrauben in diesem bereich sind Blechtreiber die in Blechtreiberaufnahmen geschraubt werden, bei dieser Konstruktion kann kein Gewinde zerstört werden da die Schraube wesentlich härter ist als die Blechsicherung

Selbst das Angebot es direkt im Werk Brunn durchzusehen wird ins lächerliche gezogen :

Orginaltext :


hersteller bietet höchstens an, den roller nach ablieferung im werk komplett durchzusehen. man stelle sich vor, einen widerspenstigen seat bei jedem problem nach spanien tragen zu dürfen ...
es muss also doch der anwalt her, leider


Wirklich :

Ich denke jeder Spanier der 150 km vom Werk entfernt wohnen würde , würde dieses Angebot dankend annehmen, auch dies wohl beim VW Konzern nie angeboten werden würde.

Ziel unseres Angebotes wäre lediglich herauszufinden ob es auch wirkliche (nicht erfundene) Mängel gibt und diese zu beheben.

Zur Firmenstruktur :

Unsere Firma produziert alle Fahrzeuge komplett selber in fimreneigenen Werken
und ist damit die einzige Firma in Europa die dies aufweisen kann.
Es wird nicht wie bei vielen Mitbewerbern einfach ein Import/Qualitätssicherung.

Leider werden wir immer wieder kopiert (z.T sogar mit LOGO !!)


mfg

Bernd

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 8
beweis ? nö ... behauptung versus behauptung ... - 15.6.2010 10:55:56  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline



Leider versucht hier ein Kunde seinen persönlichen Ärger mit völlig falschen Tatsache (die im Gegensatz zu den Behauptungen nachweisbar sind) sich Luft zu verschaffen.

Nur ein paar Dinge die beweisen das hier einfach falsche Dinge kund getan werden :

Orginaltext :

sämtliche Leitungen sind übrigens auch aus Blech- statt Kupferlitzen

Wirklich :

Alle Kabeln sind zertifizierte Kabel mit Kupferkern, Blech ist im übrigen sowieso ein keinem Kabel :)
vllt nur auf der soll-seite lt. fabriksprotokoll ? demnach hätte sich der kunde das 'blech' aus den fingern gesogen?

Orginaltext :

Akkus laden nicht mehr voll (reichweite 5km). Ursache total korrodierte Anschlüsse

Wirklich :

Alle Ladbeuchsen sind von der Fa Neutrik (BRD) und versilbert sowohl am Fahrzeug als auch am Ladegerät
das sagt für mich nichts absolut positives aus. wenn der anschluß schlampig gemacht wird, könnte sich trotzdem salznebel zwischen die anschlußflächen legen - falls der batteriekasten nicht abgedichtet ist. oder nicht ?

Orginaltext :

Beim Abbau der Verkleidung lassen sich von 4 Schrauben 3 kaum lösen, da ihr Gewinde offenbar schon im Werk beim Zusammenbau zerstört wurde. Zusammenbau genau nach Anleitung nicht möglich.

Wirklich :

Alle Schrauben in diesem bereich sind Blechtreiber die in Blechtreiberaufnahmen geschraubt werden, bei dieser Konstruktion kann kein Gewinde zerstört werden da die Schraube wesentlich härter ist als die Blechsicherung
falls die blechmutter beim zusammenbau schief sitzt, ist das gewinde kaputt. vllt wurde die schraube auch in die plastikaufnahme gedreht (?). das passsiert auch fallweise geschulten fachkräften ...
ich gehe nicht davon aus, daß die chinesischen arbeiter solche sind - oder sollte ich das ? wird bei der 'Qualitätssicherung im eigenen Werk' auch jedes derartige detail überprüft (scheinwerferhalterung), sprich: alle details permanent überwacht ? ein derartiger 'pfusch' ist trotzdem nicht zu 100% auszuschließen, da er nach zusammenbau erst bei neuerlichem zerlegen erkennbar wird.


Selbst das Angebot es direkt im Werk Brunn durchzusehen wird ins lächerliche gezogen :

Orginaltext :


hersteller bietet höchstens an, den roller nach ablieferung im werk komplett durchzusehen. man stelle sich vor, einen widerspenstigen seat bei jedem problem nach spanien tragen zu dürfen ...
es muss also doch der anwalt her, leider


Wirklich :

Ich denke jeder Spanier der 150 km vom Werk entfernt wohnen würde , würde dieses Angebot dankend annehmen, auch dies wohl beim VW Konzern nie angeboten werden würde.
für eine dünne händlerstruktur kann man aber nicht einen kunden, sondern allenfalls die geschäftsleitung selbst verantwortlich machen ... und wichtig wäre im zusammenhang mit dem angebot der durchsicht vor allem, wie das transportproblem ins werk (finanziell) gelöst worden wäre ... hätte der kunde selbst für den transport ins werk sorgen/aufkommen müssen, fände ich den einwurf gar nicht 'lächerlich' ...

Ziel unseres Angebotes wäre lediglich herauszufinden ob es auch wirkliche (nicht erfundene) Mängel gibt und diese zu beheben.
das ist verständlich und logisch.

Zur Firmenstruktur :

Unsere Firma produziert alle Fahrzeuge komplett selber in fimreneigenen Werken
und ist damit die einzige Firma in Europa die dies aufweisen kann.
Es wird nicht wie bei vielen Mitbewerbern einfach ein Import/Qualitätssicherung.

Leider werden wir immer wieder kopiert (z.T sogar mit LOGO !!)
traurig - dann ist der unzufriedene kunde ev einem klon aufgesessen ;-?


mfg

Bernd

daß sich der unzufriedene nicht mehr meldet, macht ihn nicht gerade glaubwürdiger ... aber wenn die mängel stimmen, auch euren roller nicht gerade kaufwürdig.
wobei ich selbst erst zum potentiellen kundenkreis zählte, wenn ein roller mit größerer leistung (stadtautobahn) angeboten wird - zu einem vergleichbaren preis mit 125ern - also ev auch nie ...


°lp°


_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf IO-Bernd)
Private Nachricht senden Post #: 9
IO Florenz - 15.6.2010 11:29:29   
IO-Bernd

 

Beiträge: 2
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 10.6.2010
Status: offline
Hi Olop

Gerne beantworte ich dir deine Fragen/gedanken

Alle Kabeln sind zertifizierte Kabel mit Kupferkern, Blech ist im übrigen sowieso ein keinem Kabel :)
vllt nur auf der soll-seite lt. fabriksprotokoll ? demnach hätte sich der kunde das 'blech' aus den fingern gesogen?

Wie er auf Blech kommt weiss ich nicht, wird kein Techniker sein, es ist bei uns definitiv nur Kupfer in den Kabeln

Alle Ladbeuchsen sind von der Fa Neutrik (BRD) und versilbert sowohl am Fahrzeug als auch am Ladegerät
das sagt für mich nichts absolut positives aus. wenn der anschluß schlampig gemacht wird, könnte sich trotzdem salznebel zwischen die anschlußflächen legen - falls der batteriekasten nicht abgedichtet ist. oder nicht ?

Beim Ladestecker nicht der ist im Helmfach da kommt kein Salz hin.
Bei den batterien ist es kein Problem (Ausser optisch) , acuh in jedem Auto kommt Wasser und Salze zu der
Batterie, da der Anschluss aber im sauberen Zustand gemacht wird nicht auf oder zwischen die Kontaktfläche,
zudem sind unsere Pole verklebt, also geschützt.
Betreff der Abdichtung, die Batterien brauchen Luft zur Kühlung, sowohl bei der Ladung als auch Entladung, es gibt jetzt
allerdings einen zusätzlichen Spritzschutz.

Alle Schrauben in diesem bereich sind Blechtreiber die in Blechtreiberaufnahmen geschraubt werden, bei dieser Konstruktion kann kein Gewinde zerstört werden da die Schraube wesentlich härter ist als die Blechsicherung
falls die blechmutter beim zusammenbau schief sitzt, ist das gewinde kaputt. vllt wurde die schraube auch in die plastikaufnahme gedreht (?). das passsiert auch fallweise geschulten fachkräften ...
ich gehe nicht davon aus, daß die chinesischen arbeiter solche sind - oder sollte ich das ? wird bei der 'Qualitätssicherung im eigenen Werk' auch jedes derartige detail überprüft (scheinwerferhalterung), sprich: alle details permanent überwacht ? ein derartiger 'pfusch' ist trotzdem nicht zu 100% auszuschließen, da er nach zusammenbau erst bei neuerlichem zerlegen erkennbar wird.

ZU den Schrauben, es ist beim Blechtreiber nur ein gewinde auf der schraube, keines auf der Gegenseite, ein Gewinde kann daher nicht verletzt werden.
Was die Qualität aus China betrifft so sind 90% der Produkte aus der Elektronik die Sie benutzen aus China, 85% der Batterien, etc... alles Pfusch ?? Vom I Phone bis Toshiba alles kommt aus China in Top Qualität.
Das es wie überall auf der Welt auch schwarze Schafe gibt... nicht zu verhindern

Ich denke jeder Spanier der 150 km vom Werk entfernt wohnen würde , würde dieses Angebot dankend annehmen, auch dies wohl beim VW Konzern nie angeboten werden würde.
für eine dünne händlerstruktur kann man aber nicht einen kunden, sondern allenfalls die geschäftsleitung selbst verantwortlich machen ... und wichtig wäre im zusammenhang mit dem angebot der durchsicht vor allem, wie das transportproblem ins werk (finanziell) gelöst worden wäre ... hätte der kunde selbst für den transport ins werk sorgen/aufkommen müssen, fände ich den einwurf gar nicht 'lächerlich' ...

grundätzlich muss jeder Kunde zum Händler gehen um Ersatz/Garantieansprüche gelten zu machen.
Da wir praktisch keine Fahrzeuge direkt verkaufen (ausser direkt in Brunn) würde uns daher so ein Fall zuallererst
gar nicht betreffen, trotzdem, im Gegensatz zu ALLEN WERKEN, kümmern wir uns natürlich darum.
Es ist also ein zusätzliches Gratisservice, und das wird jetzt bemängelt.

Sagen Sie mir eine KFZ Firma die das macht ??? EINE ???

Leider werden wir immer wieder kopiert (z.T sogar mit LOGO !!)
traurig - dann ist der unzufriedene kunde ev einem klon aufgesessen ;-?

Kann leider sein

daß sich der unzufriedene nicht mehr meldet, macht ihn nicht gerade glaubwürdiger ... aber wenn die mängel stimmen, auch euren roller nicht gerade kaufwürdig.
wobei ich selbst erst zum potentiellen kundenkreis zählte, wenn ein roller mit größerer leistung (stadtautobahn) angeboten wird - zu einem vergleichbaren preis mit 125ern - also ev auch nie ...


°lp°

Wir sind MArktführer in Österreich mit üebr 70% trotzdem werden Sei kaum Reklamationen finden, etwas das unser Qualität beweist.
Leider kann jeder im Internet ungestraft schreiben was er denkt, egal ob wahr oder unwahr, aber wären die Mängel so
dann würde das Internet doch übergehen, bei 2000 Stk./Jahr und das seit 6 Jahren ?

Was die 125 Variante betrifft so gibt es ab Ende July die Manhattan die dieser Klasse entspricht

mfg Bernd

(in Bezug auf olpo)
Private Nachricht senden Post #: 10
IO Florenz - 17.6.2010 14:02:25   
hugok

 

Beiträge: 4
Ergebnis: 0
Mitglied seit: 25.4.2007
Status: offline
liebe firma und potentielle kunden,
ich bin in keinster weise daran interessiert, die firma io schlecht zu machen, sondern halte mich mit meiner kritik an tatsachen, die zu gegebener zeit auch mit photos belegt werden können. also im detail:
- blechkabel: kupfer ist meines wissens nach rötlich, das schadhafte rücklichtkabel war aber metallgrau, und die stecker ebenfalls.
- schrauben: wie interpretiert man denn eine schraube, von deren gewinde im unteren drittel nur mehr andeutungsweise etwas zu erkennen ist?
- stecker: wie redet man einen wackelkontakt am hauptscheinwerfer schön, der schon am tag des kaufs auftritt?
- angebot werksdurchsicht: das ursprüngliche, mir vom verkäufer gemachte angebot lautete: "wenn Sie das Fahrzeug nach Brunn bringen" - also, auf meine Kosten, ca. 150km!
- unzufriedener kunde: wenn eine erste reparatur 70 (!) Tage dauert, kann man ihm unmut verdenken, macht ihn das tatsächlich unglaubwürdig?
- korrosion der batterieanschlüsse: die stellungnahme der firma, "es gibt jetzt (!) einen zusätzlichen Spritzschutz" sagt wohl doch einiges über das "vorher" aus.
usw, usw.
im bemühen um objektivität sei hinzugefügt, dass
- bremsleistung, beleuchtung, steigfähigkeit und strassenlage des fahrzeugs ganz exzellent sind, aber eben leider nur, wenn es fährt.
-

(in Bezug auf IO-Bernd)
Private Nachricht senden Post #: 11
IO Florenz - 17.6.2010 14:20:16  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline
ok, danke für die replik;
die kann man eigentlich nur unkommentiert so stehen lassen, wie sie ist.
aber eine stückzahl von 12.000 spricht auch nicht gerade für schlechte qualität bei einer -bislang- singulären 'beschwerde' ...

@manhattan: jetzt wird's ev auch für uns interessant - mal abwarten ... ;)
gibt es dafür schon einen ungefähren vorab-preis ?


°lp°

< Beitrag bearbeitet von olpo -- 17.6.2010 14:22:34 >


_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf IO-Bernd)
Private Nachricht senden Post #: 12
fotos ... - 26.6.2010 12:46:24  1 Stimmen
olpo


Beiträge: 7591
Ergebnis: 967
Mitglied seit: 21.3.2005
Wohnort: natürlich.
Status: offline

... sind auch tatsächlich aussagekräftiger, als die besten beschreibungen ...

nachdem du dich eine zeitlang nicht gemeldet hattest, dachte ich: diese wortmeldung ist verdächtig.
ein anderer besitzer eines IO schreibt dagegen, er wäre hochzufrieden ...

vllt könntest du die mängelliste tatsächlich fotografisch dokumentieren.


°lp°

_____________________________


Lieber kein Schaf im Wolfspelz, als nicht nicht umgekehrt.

(in Bezug auf hugok)
Private Nachricht senden Post #: 13
io florenz - 6.2.2018 14:45:07   
Atterseee


Beiträge: 94
Ergebnis: -8
Mitglied seit: 9.5.2012
Status: offline
Und rauf

_____________________________

Der See ist rein.

(in Bezug auf olpo)
Private Nachricht senden Post #: 14
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Elektro - Scooter, Bikes und Pedelecs] >> Tipps und Erfahrungen >> io florenz Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung