Ab 1.12.2020 sind die Beiträge in diesem Forum nur noch zum Lesen als Archiv verfügbar.
Das Einloggen, Erstellen und Bearbeiten von Beiträgen ist in diesem Forum dann nicht mehr möglich.
Bitte verwenden Sie dann das neue Forum unter community.1000ps.at.
Bestehnde Benutzer müssen sich leider erneut registrieren.

Bulldog 1100 hintere Scheibenbremse

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Leser fragen, MOTORRAD antwortet >> Bulldog 1100 hintere Scheibenbremse Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Bulldog 1100 hintere Scheibenbremse - 15.9.2009 18:15:46   
luzini007

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 15.9.2009
Status: offline
    Hallo zusammen, ich besitze eine nun 3 Jahre alte BT 1100 Bulldog, bin absolut zufrieden mit ihrem Drehmoment, Ihrem Handling und vor allem auch Ihrer Bremsleistung.
Habe sie als Vorführmodell mit 4000km und 4 Monate alt gekauft - schien ganz in Ordnung.
Bemerkte bei Km 7200, dass der innere hintere Bremsbelag fast auf Metall reibt.
Liess dies vom einer Yamaha-Werkstatt reparieren und fuhr weiter. Habe nun einen weiteren "kleinen" Service machen lassen (bei 12000km) und wieder ist der innere (äussere nicht) Bremsbelag zunichte -der äussere könnte noch ca. 2000km - dies bei einer Fahrweise, die eher die vordere Bremse nutzt !!  Der Fachmann hält dies nicht für bedenklich, sagt sogar dieser Belag reibt auch beim fahren -ohne auf der Bremse zu stehen. Ich finde das aber bedenklich. So werde ich ja auch nie zu einem Intervall von vorgeschriebenen 10000km kommen-muss immer in der Hälfte voller Angst um die Scheibe zum "Arzt". Ich fuhr vorher eine XJ 600 Diversion und kannte dieses Problem nicht. Einstellen kann man die Beläge zur Scheibe scheinbar auch nicht.

Ist das wirklich normal? Schnelle Abnutzung womöglich aber einseitige?

Oder ist diese Bremsanlage womöglich falsch montiert und keiner weiss Bescheid?

Danke für ein wenig Fachsimpeln - eventuell kennt sogar jemand dasselbe mit einer BT 1100 Bulldog.




Private Nachricht senden Post #: 1
wechsel die werkstatt - 15.9.2009 21:14:35   
wurzlinger


Beiträge: 5214
Mitglied seit: 8.12.2005
Wohnort: Marchfeld
Status: offline
wird das beste sein...

der bremssattel wird sich nimmer bewegen lassen, somit bremst nur 1 seite.

das is aber alles andere als in ordnung

http://www.kfz-tech.de/SchSRahmen.htm





< Beitrag bearbeitet von wurzlinger -- 15.9.2009 21:49:07 >

(in Bezug auf luzini007)
Private Nachricht senden Post #: 2
wird wohl so kommen... - 16.9.2009 10:46:17   
luzini007

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 15.9.2009
Status: offline
werde wohl so weiterverfahren, ich denke (als Nicht-Fachmann) dass so ne Scheibe schon zentriert sein müsse - bzw. die Bremsbeläge gleich weit auseinander - wie auch immer das dann technisch heisst... einem Fachmann, der das für nicht bedenklich hält, traue ich schon langsam nicht mehr.... Danke für die erste Info

(in Bezug auf wurzlinger)
Private Nachricht senden Post #: 3
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Leser fragen, MOTORRAD antwortet >> Bulldog 1100 hintere Scheibenbremse Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung