Zwei Batterien - ein Dauerladegerät. Lösung?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Zwei Batterien - ein Dauerladegerät. Lösung? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Zwei Batterien - ein Dauerladegerät. Lösung? - 24.10.2004 9:26:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
Hi Wissende,

ich habe zwei mopedbatterien, die ich gerne an mein schweineteures turbomörder ladegerät anschließen will, das angeblich alle stückerl spielt. am liebsten irgendwo in ein eck und 4 monate nicht mehr anschauen müssen. so, kann ich die irgendwie in serie schalten und an das gerät hängen???
bitte nur antworten von leuten, die sich auskennen, will mir da keine batterie kaputtmachen (das gerät sollte eigentlich schutzschaltung haben??), da klemm ich lieber alle 2 wochen um auf die andere batterie...
Private Nachricht senden Post #: 1
Des is leicht...... - 24.10.2004 9:48:00   
Wilo

 

Beiträge: 252
Mitglied seit: 6.7.2004
Status: offline
Hallo, also wenns ein Gerät ist das alle Stückerl spielt, wirds wohl auch für zwei Batterien zu verwenden sein.

Dann musst du die Batterien in Serie schalten und das Gerät auf 24Volt einstellen. Die Plusklemme des Geräts(meist rot) auf die eine Batterie-Pluslemme und die Minusklemme des Geräts (meist schwarz) auf die Minusklemme der anderen Batterie. Die beiden übriggebliebenen Pole der Batterien miteinander verbinden.

Du kannst beide auch parallel anschließen, und das Gerät auf 12Volt belassen, wenn du die Plusklemme des Geräts (rot) auf (mit einer Brücke) beide Plusklemmen beider Batterien gibst. Und Minus deto.

Wenn eine Batterie tiefentladen ist, ist die erste Variante zu bevorzugen.

Hoffe das ist soweit klar;-)

Grüße, Wilo

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 2
24 volt spielts nicht! - 24.10.2004 10:08:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
Das Gerät is das XS3600:

http://www.hein-gericke.de/shop2002/eurobike/eb_content_search_stichW_erg.php?sessionID=280c61562ff58daf3050707b2cb12d1f@119148595&companyID=1&countryID=1&languageID=1&stichwort=ladegerät&limit2print=20#3

Dann wird's wohl die Parallelschaltung werden, tiefentladen is keine, eine is noch im Moped (mit dem ich noch fahre), die zweite batterie is seit 3 monaten auf erhaltungsladung, also voll.

Thx!

(in Bezug auf Wilo)
Private Nachricht senden Post #: 3
ich wäre da generell vorsichtig... - 24.10.2004 12:39:00   
piotr

 

Beiträge: 3369
Mitglied seit: 1.9.2005
Status: offline
diese erhaltungsladegeräte messen meines wissens den spannungszustand der batterie und damit den notwendigen ladestrom, bzw. die ladezeit... bei einer parallelschaltung von zwei batterien mit unterschiedlichem ladezustand und/oder ungleicher kapazität wird sich vermutlich die elektronik aufhängen... im günstigsten fall wird die schwächere batterie halt nicht geladen, im ungünstigeren fall kocht die voll geladene... beides nicht im sinne des erfinders... würde mich an diener stelle beim hersteller informieren, bevor ich experimente mache...
lg piotr

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 4
klingt vernünftig! - 24.10.2004 12:41:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
ich würde beide sowieso mal volladen, und dann parallel schalten. d.h. wenn sie die gleichen werte ausgeben vom ladestrom her, müßte es trotzdem gehen?

(in Bezug auf piotr)
Private Nachricht senden Post #: 5
sollte eigentlich gehen - 24.10.2004 12:42:00   
traveler

 

Beiträge: 448
Mitglied seit: 5.6.2003
Status: offline
wirklich nettes gerät.

schau mal auf
http://www.ctek.se/de/index.htm

dann auf FAQ

speziell die fragen 8 und 19 sind über parallelschaltung mehrerer batterien




(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 6
aja... - 24.10.2004 12:47:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
...so gscheit hätt ich auch sein können. aber gut, das auch andere leute mitdenken, der hersteller sollt's eigentlich wissen =)

zum gerät, ich hab mir da mal ein billiges gekauft, und danach war die batterie im poppo. die hatte aber glaub ich schon nen schaden, aber ich war mir nie sicher ob das wirklich war, od. ob das ladegerät mist war/is. hab ich mal tief in die tasche gegriffen, dafür was gscheites.

grüße,
oliver

(in Bezug auf traveler)
Private Nachricht senden Post #: 7
right from the FAQs: - 24.10.2004 12:54:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
One possible set-up:
· Fully charge both batteries.
· Connect them with heavy cables (4 mm2 or more).

Another option is to use several quick connectors and not connect the batteries in parallel at all. Move the charger every second week and most problems are eliminated.


(in Bezug auf traveler)
Private Nachricht senden Post #: 8
zuerst beide getrennt voll aufladen - 24.10.2004 14:36:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
und dann parallel dranhängen auf erhaltungsladen ...

-christian

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 9
hab jetzt alle threads gelesen und - 24.10.2004 19:51:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
würde es trotzdem ned tun.
weil bei paralellgeschalteten wiederständen(auch eine batterie ist ein wiederstand)sinkt der gesamtwiederstand auf die hälfte des kleinsten wiederstandes.ob das dein ladegerät schnallt ist ned wirklich sicher!
aber um sicher zu gehen frag den dottore "sprachbox" der ist ein spezialist in sachen elktronik!
lg STEVY!

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 10
sonicphil hat dir - 24.10.2004 21:25:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
eine goldrichtige Antwort gegeben, und thx an den Stevy64 für sein Vertrauen in mich ;-)

LG, Peter

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 11
Hehe, - 24.10.2004 21:26:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
danke, siehe

http://www.1000ps.net/forum.asp?thema_id=1118024&id=1118915#view

LG & Gn8,
Peter

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 12
ich halte das Parallelschalten - 25.10.2004 7:54:00   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
auch für Blödsinn. Die Batterien haben wie
gesagt ungleiche Innenwiderstände und liefern
sehr wahrscheinlich auch ungleiche Spannungen.
Somit müssen sich die Spannungen angleichen,
wodurch Ausgleichsströme fließen.

Beide Batterien einfach vollladen und dann in
eine warme Ecke stellen.


(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 13
danke - 25.10.2004 8:27:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
glernt is glernt ...

-christian


(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 14
Gern - 25.10.2004 8:33:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
geschehn ;-)

(in Bezug auf sonicphil)
Private Nachricht senden Post #: 15
Irrtum, - 25.10.2004 10:24:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
es geht - musst nur vorher die beiden Batterien vollladen, dann kannst sie locker parallel an ein Ladegerät hängen.

LG, P.

(in Bezug auf kleinhirn)
Private Nachricht senden Post #: 16
Das habe ich zwar gelesen, aber - 25.10.2004 11:45:00   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
trotzdem habe ich da meine Zweifel. Ich würde es
nicht machen ;-)

Selbst wenn es aus technischer Sicht zulässig
sein sollte, dann würde mich brennend
interessieren was paßiert, wenn eine der beiden
Batterien den Geist aufgibt. Stirbt dann die
andere auch? Wie hoch steigt der Ladestrom?
Fließen dann doch Ausgleichsströme? Kann es im
Extremfall sogar die Batterie zerreißen?

Aus meiner Sicht ist die Sache mit der
"Erhaltungsladung" über den Winter nur ein
teures "Hobby" für Leute, die sich gerne teure
Ladegeräte kaufen. Ich baue meine Batterie aus
und lege sie in den (nicht so kalten) Keller.
Bisher hatte ich damit keine Probleme.



(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 17
Im Prinzip - 25.10.2004 11:52:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
sollte es ohne Erhaltungsladung gehen - wenn die letzte Ausfahrt zu Saisonende eine lange Tour war & die Batt keine ermüdenden Startvorgänge hatte, dann reicht im Normalfall

- ausbauen
- säubern (damit kein feuchter Dreck Kriechströme ermöglicht)
- kühl(!) & trocken lagern. Heißt: keine Minusgrade (da geht die Leistung später runter), aber auch nicht über Raumtemperatur (je höher die Temp., umso größer ist der Selbstentladestrom) - und keine Temperaturschwankungen. Ein halbwegs trockener Kellerraum wäre ideal.


Ich selber fahre so alle paar Wochen für zumindest eine halbe Stunde. Geht immer gut, und die Stories rund um volle Tanks & abgelassene Vergaser sowie aufgebockte Reifen spar ich mir auch damit ;-)


LG, P.

(in Bezug auf kleinhirn)
Private Nachricht senden Post #: 18
tipp: - 25.10.2004 19:47:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
vergiss das dauerladen, stell deine batterien an einen kühlen ort (kein gefrieren so zwischen 8...15°C sind ideal), häng sie alle ein bis zwei monate für eine stunde an ein ladegerät und aus.

das sagt dir jemand der ladegeräte entwickelt hat.

lg
e.

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 19
Also also... - 25.10.2004 20:14:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
...ich kauf mir keine teuren Ladegeräte, ich hab mir genau eines gekauft. Falls Du bisserl ahnung vom Zangeln hast, würdest Du wissen, "wer billiger kauft, kauft teurer"! Ergo, man macht mit billigem Zeugs oft mehr hin (siehe gscheiter Nussensatz), bzw. is billiges Zeugs früher hin.
So, und wenn Du die FAQs der Herstellerwebsite gelesen hättest, dann hättest auch gelesen, dass es kein Problem is, man muß nur beide vorher vollmachen, so wie Sonic später geschrieben hat.
Und wenn man überlegt, dass man ne Batterie um 60-80€ drin hat, man noch ev. mehrere Motorräder hat,, und dann kommen noch mehrere Autos hinzu, dann amortisiert sich schnell der Kauf...
Wer knausert, soll ned biken.

(in Bezug auf kleinhirn)
Private Nachricht senden Post #: 20
Thx! - 25.10.2004 20:17:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
Auf der Herstellerwebiste hab ich's eh schon gefunden gehabt. Habs eh gepostet!

(in Bezug auf sprachbox)
Private Nachricht senden Post #: 21
Alsoooo! - 25.10.2004 20:27:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
1.) Hab ich keinen solchen Ort. Entweder durchfrieren, od warm, od. knapp über 0 und 90% Luftfeuchtigkeit.
2.) Wär's dann schade um das Geld für das Ladegerät gewesen.

Aber wenn ich schon wen vom Fach habe, Erhaltungsladung is ja sicher besser, als nicht laden, oder?

(in Bezug auf erpelito)
Private Nachricht senden Post #: 22
mhhh, - 25.10.2004 20:37:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
raumtemperatur geht auch (ist eben die selbstentladung etwas grösser), der unterschied zwischen erhaltungsladung und topladen ist gering, zahlt sich net wirklich aus sich darüber lange gedanken zu machen (die alterung des akkus zusammen mit den hohen strömen beim starten schränkt die lebensdauer ein). wie gesagt, häng die akkus einmal im monat an ein ladegerät (oder netzgerät)und eine ruh is. wenn dein motorradl keine elektronischen spielereien hat (abs, einspritzung, wegfahrsperrre), würd ich die batterie sogar angeklemmt lassen. ich werds jedenfalls heuer bei meiner fazer so machen.

lg
e.

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 23
Vergiß die Idee mit dem Dauerladen - 25.10.2004 20:40:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
Hat mir meine Batterie kaputtgekocht. Seitdem bin ich konsequent und lasse meine Batterie in Ruhe. Kühl und dunkel lagern und nach 2 Monaten mal kurz nachladen.

Vorm Einbau im Frühjahr aufladen und fertig.

Wennst wissen willst wie es der Batterie geht, hänge ein Voltmeter an und prüfe die Volt.
Unter 12 V nachladen, sonst in Ruhe lassen.

(in Bezug auf chaos)
Post #: 24
Unbedingt bei beiden VORHER - 26.10.2004 11:21:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
( vorm Parallelschalten, aber nach Volladung beider ) die Spannung messen, sollten beide nicht mehr wie 2-3 Zehntel Volt auseinanderliegen, und die Kapazität ( Amperestunden ) das 2 Batterieen sollte auch annähernd gleich sein.
Sonst schaltest 2 Batt mit unterschiedlich guten Zellen zusammen, was die bessere "ruinieren" kann. Da is das alle 2 Wochen oder 1x im Monat umhängen gscheiter.

3lg
Harald

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 25
Nix hat's! - 27.10.2004 9:37:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
1200er Bandit is noch Dinosaurier! Und das is gut so =).

Wenn ich's drinlass, würd sie aber durchfrieren, dass is ja auch blöd nehm ich an. zumindest, wenn sie lange nciht gebraucht wird.

(in Bezug auf erpelito)
Private Nachricht senden Post #: 26
Naja,... - 27.10.2004 9:44:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
...was hast du für Ladegerät gehabt??

12V, Deine Messung wäre ohne Last, das is doch ziemlich uninteressant, oder?

(in Bezug auf hawker)
Private Nachricht senden Post #: 27
Sind beide Battrien neu. - 27.10.2004 10:03:00   
chaos

 

Beiträge: 3854
Mitglied seit: 25.10.2001
Status: offline
Zumindest hab ich meine Maschine ende April erst gekauft, ihre Batterie haben wir mitte mai gekauft. von den Daten sind sie fast ident.

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 28
Dann sollts kein Prob. geben, - 27.10.2004 15:21:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
ich würd vorsichtshalber messen, "es san scho Hausherrn gestorben", und die Hausfrau muß er dann ja ned gleich auch mitnehmen *gggg*

3lg
Harald

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 29
is schon klar, - 27.10.2004 15:46:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
frieren sollt nix, einfach kühl lagern, von zeit zu zeit ans ladegerät hängen and you're done!

lg
e.

(in Bezug auf chaos)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> Zwei Batterien - ein Dauerladegerät. Lösung? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung