Zum Thema Österreichring:

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> Tiger / Explorer >> Zum Thema Österreichring: Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Zum Thema Österreichring: - 11.12.2004 20:29:00   
OskarK

 

Beiträge: 22
Mitglied seit: 11.12.2004
Wohnort: mal da, mal dort
Status: offline


1) Liebe Anrainer: Biite wer war zuerst da? Ich habe Fotos aus den späten 70ern da ist ausser dem Enzingerhof und dem Schönbergwirt absolut niemand in der Nähe des Rings. Bitte net bös sein aber zuerst auf Billigst-Grundstücken Häuser bauen und dann wegen dem "Lärm" aufregen? Klar kann man sich in ganz Europa günstigst in Flughafennähe ein Baugrundstück zulegen, nachher über den Lärm beschweren gibt’s aber bitte nicht! Die Verantwortung dafür geht voll auf die Kappe der Herrn Politiker. Wie kann man in so einer Lage eine Baugenehmigung erteilen ohne von vorne herein die Rechte einzuschränken !?! Idioten!

2) Umweltbelastung?? Was soll der Schwachsinn? Bei Rennen fahren rund 100 Bikes um die Wette was weniger Abgase verursacht wie ein einziger Start eines Jumbo in Schwechat. Leider kommen in Ö relativ wenige Zuschauer zu Motorsportveranstaltungen. Zu Skirennen oder Fussballspielen aber sehr wohl. Und zwar Zig-Tausende. Und womit kommen die ALLE? Zu Fuß? Bitte ihr lieben Grünen, die kommen alle mit dem AUTO. ZEHNTAUSENDE. Und jetzt bitte möchte ich das das Hahnenkamm-Rennen und das nächste Ländermatch wegen der Abgasprobleme sofort ABGESAGT wird !!!

3) Bei dem ganzen Geschwafel um die Red Bull Investition wird was übersehen. Völlig wurscht ob und wer da wieviel Investiert: Wenn es keiner macht werden weiterhin (wie bereits seit mitte der 80ger!) Tag für Tag und vor allem Wochenede für Wochenende unzählige Millionen nach Ungarn und Tschechien abwandern. Der Pannoniaring ist permanent ausgebucht, Brünn ebenfalls, selbst in Most, Rijeka und Budapest muss man "Schlangestehen". Liebe Herrn Entscheidungsträger: Wann kapiert bitte einer das Motorsport ein Wirtschaftsfaktor ist?? Und zwar einer in dem Kohle in Größenordnungen umgewälzt wird wie in kaum einem anderem Sport!

4) Motorsport ist nicht gleich FORMEL 1. Und nur wenn die Formel 1 NICHT kommt ist er ein Geschäft. Abgesehen davon das Eccelstone nur Knebelverträge vergibt bei denen keiner ausser er wirklich was verdient ruinieren die F1 Reglements weltweit der Reihe nach die Strecken und damit die gesamte Infrastruktur. Warum? Weil die Strecken vom ach so tollen Rennstrecken-Architekten Tielke stets so umgebaut werden das sie Herrn Ecclestones Medien- und Sicherheitsvorstellungen entsprechen. Was das bedeutet hat man in Spielberg bestens gesehen. Vor Ecclestone war der Ö Ring eine echte Fahrerstrecke mit KURVEN. Nach dem Umbau durch Tielke war die Strecke für jede andere Motorsportart ausser der F1 völlig unbrauchbar. Ein Asphaltband bei dem sich permanent ewig lange Gerade mit 1te Gang ECKEN abwechseln. Das selbe gilt für allen neuen Strecken Herrn Tielkes am Globus sowie auch für alle von Tielke "modernisierten" Strecken wie z.B. Hockenheim. Lange Gerade danach ECK statt KURVE. Da die Strecken aber nicht von einem Event im Jahr Leben können (schon gar nicht mit einem Ecclestone Deal) aber leider kein anderer mehr solche Strecken brauchen kann stirbt die Infrstruktur um die Strecken herum. Am Pannoniaring lachen sich die Eigentümer kaputt. Dort verfügt man bei selber Streckenlänge über mehr als DOPPELT so viele KURVEN. Auch wurde bei der Errichtung auf "Experten" verzichtet und statt dessen mit mehreren aktiven Fahrern Rücksprache gehalten. Auch auf diverse "Manager" aller möglichen Motorsportarten wurde von vorne herein dankend verzichtet was bewirkte das sich die Eigentümer dort krumm verdienen. Es geht das Gerücht das der Pannoniaring ursprünglich im Burgenland gebaut werden sollte. Da die Behörden dort aber ähnlich fähig sind wie in der Steiermark wich man eben nach Ungarn aus. Dort wurde die Kohle und die Jobs dankend angenommen und dorthin wandern seither täglich nennenswerte Summen.

5) Wie gehört es gemacht?? Husten wir doch auf Spielberg! Statt dessen bauen wir irgendwo im Umkreis um Wien. Warum Wien? Weil da mit Umfeld 3,5 Mio Leute wohnen. Was würde passieren? Zuerst würde eine Menge Kohle durch die Errichtungsinvestition in die Gegend gepumpt. Schön. Anschließend entstünden ein bar Jobs. Nett. Aber wirklich interessant wird es erst nachher. Durch die 3,5 Mio. Leute im Ballungsraum wäre die Strecke unter Garantie äusserst stark gebucht (auch im Winter z.B. mit Auto Sicherheitstrainings auf Schneefahrbahn - oder wo will man das sonst üben? Oder wollen wir gar weiterhin jederman OHNE ÜBUNG auf Schnee im öffentlichen Verkehr driften lernen lassen?). Das wäre eine Prämiere in Ö. Eine Rennstrecke die Gewinn macht! Was es nicht alles gibt, gelle liebe Politiker?! Und noch viel wichtiger: alleine die Möglichkeit in Nähe des Ballungsraumes Wien unter Rennstreckenbedingungen fahren zu können bewirkt unter Garantie einen trastischen Rückgang der Unfalltoten auf den Straßen. Und zwar ganz besonders bei den Bikern. Der Volkswirtschatliche Nutzen wäre enorm und würde alleine die Errichtungsinvestition rechtfertigen. Der Motorsportliche Impuls würde natürlich auch Wellen schlagen. Mit großer Sicherheit würde sich die Branche um die Strecke zumindest mit Zweigbetrieben ansiedeln. Es würden früher oder später österreichische Talente auftauchen usw. Des weiteren male man sich mal aus was dort los wäre wenn Rossi mit dem MGP-Zirkus antanzen würde. 150.000 Zuschauer erscheinen mir realistisch. Mit Motorsport wäre also ökologisch wirksame Ökonomie betreibbar. Und wann öffnen unsere Politker die Augen? Oder ist die wirtschaftliche Tristesse noch zu gering? Oder die Arbeitslosenzahlen? Oder die Zahl der Konkurse? Oder die Einbusen bei den Steuereinnahmen? Im Bereich Motorsport (und im Gefolge in der gesamten KFZ Branche sowie in Sachen Verkehrssicherheit) wäre ohne weiteres Zutun von aussen (es ist ja bitte alles vorhanden) wirtschaftlich echt was zu bewegen – WENN MAN UNS NUR LASSEN WÜRDE!!!
Private Nachricht senden Post #: 1
virtueller ablaus - 11.12.2004 21:10:00   
smoove

 

Beiträge: 587
Mitglied seit: 19.8.2002
Status: offline
für den herrn

mfg hari

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 2
bravo.... - 11.12.2004 21:29:00   
Mani0664

 

Beiträge: 421
Mitglied seit: 18.8.2004
Status: offline
... sehr gut geschrieben! bin deiner Meinung!!

mfg mani!

http://www.tt-racing.at.tf

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 3
VOR DEN VORHANG........... - 11.12.2004 23:31:00   
twostroker

 

Beiträge: 1568
Mitglied seit: 27.5.2004
Status: offline
super geschrieben,treffende Statements,gut argumentiert!ichmeinhutzieh 2stroker

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 4
absolut toll geschrieben ! - 12.12.2004 0:29:00   
HondaHarry


Beiträge: 1493
Mitglied seit: 14.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Dein Wort in Politer-Ohren ! Obwohl ich den Vorschlag einer Rennstrecke in Wien-Umgebung etwas illusiorisch sehe, denn da müßte man sicherlich mehrere hundert Quadratkilometer um den Ring dazu kaufen, um sicher zu sein keine Nachbarn bzw. Anrainer zu haben. Denn sonst kaufen diese Arschlöcher wieder günstige Gründe und reißen nachher das Maul auf, wie am Salzburgring, am A1-Ring, in Graz-Thalerhof, neben diversen Autobahnen etc. etc. etc.
Das mit dem finanziellen Wirtschaftsfaktor interessiert doch keinen der Landesbonzen. Die füllen sich während ihrer Amtszeit die eigenen Taschen und danach die Sintflut !
Der Oberschüssler Schüssel stellt sich dann im Fernsehen hin, und raunzt herum, dass die Investoren ins Ausland abziehen usw. Dein Bezug auf den Pan-Ring kann ich nur unterschreiben, denn die machen JEDEN TAG richtig Kohle, und wie ich vermute hauptsächlich österreichische Euros !

HondaHarry

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 5
kann - 12.12.2004 8:00:00   
fried

 

Beiträge: 278
Mitglied seit: 22.2.2002
Status: offline
ich mich nur anschließen
aber unsere umweltgötter sehen halt wieder mal alles anders
sollen die knilche sich wieder in die au hocken und die grüne eva mitnehmen

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 6
100% - 12.12.2004 9:43:00   
monstroso.at

 

Beiträge: 3877
Mitglied seit: 29.3.2003
Status: offline
Du hast es in weniger Worten gesagt!

Mfg Jürgen

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 7
Grüne - 12.12.2004 9:45:00   
Bliewi

 

Beiträge: 85
Mitglied seit: 15.7.2007
Status: offline
Den Bericht solltest den Grünen Politikern zukommen lassen,da vergessens sehr schnell den A1
Ring und ketten sich sofort an jedes Flugzeug und an jede Torstange beim an Schirennen an.
klasse geschrieben
lg
bliewi

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 8
Ziehe meinen Hut vor Dir! Und in fast allen - 12.12.2004 10:39:00   
Monstermandy

 

Beiträge: 3681
Mitglied seit: 20.1.2008
Wohnort: ST. Valentin
Status: offline
Punkten geb ich Dir 100% recht, nur das mit dem Ring in Wien finde ich allein aus geographischen Gründen (nähe zu pann und brünn) also auch wirtschaftlich nicht als gut! Denn die würden die streckenmieten absenken was in Ö nicht möglich sein wird und dann steht der "Ö-Ring" wieder leer und wir würden wieder diese Diskussion führen!

Der A1-Ring wäre auf Grund seiner relativ zentralen lage optimal nur mit der Infrastruktur happerts noch, aber das wäre bei durchführung des Red Bull projektes auch besser geworden!

lg. Mandy!


(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 9
applaus, applaus, applaus !!!! - 12.12.2004 14:56:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
hast echt gut geschrieben, daumen hoch !!!!

greets, da yeti

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 10
bravo bravo bravo bravo - 12.12.2004 16:04:00   
kps_funfor999

 

Beiträge: 9086
Mitglied seit: 30.9.2007
Status: offline
nur bitte sag mir WO????? ich würde meinen, daß die Genehmigungen in einer region wo noch kein dementsprechendes projekt bestanden hat, noch viel schwieriger einzuholen sind als dies in spielberg der fall ist. der aufschrei der anrainer wäre wahrscheinlich noch größer. vielleicht sind die landespolitiker in nö nicht so beschränkt wie in der stmk und wären aus dem spielbergdebakel schlauer geworden. und vor allem zeig mir jemanden der nochmals 700 mio investieren will nach dem was in der stmk passiert ist. es wäre wünschenswert, aber .... grüße fun

(in Bezug auf OskarK)
Post #: 11
und trotzdem checkts keiner... - 12.12.2004 17:57:00   
der_psycho


Beiträge: 1303
Mitglied seit: 22.11.2001
Status: offline
typisch österreich.
rückgratlose politiker und die systematische aushungerung des motorsports ( im speziellen des motorradsports) in österreich dürften wohl mitschuld tragen.
als masochist muss ich schon sagen:
hut ab und SELBER SCHULD
herr hirschmann wo bleiben sie???

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 12
Stimme Dir vollkommen zu ! - 12.12.2004 18:20:00   
hawker


Beiträge: 988
Mitglied seit: 15.12.2001
Status: offline
In Frankreich gibt es deswegen so viele Rundstrecken, damit sich die vielen Supersportfahrer am Wochenende kontrolliert austoben können.

Bringt garantiert was für die Unfallstatistik, weil wer sich am Ring austobt, ein besserer Straßenfahrer is.

Und ein einzelner Ring in Salzburg kann doch für ein Land wie Österreich doch wohl nur ein schlechter Scherz sein.

Und ich weiß aus eigener Erfahrung, daß in unseren Nachbarländern CZ, H, SK auch jede Menge schneller Fahrer unterwegs sind.

Nähe zu Wien eine Motorradrennstrecke, das hätte was. Auch für uns Oberösterreicher. Weil mir sind hier ganz schon angeschi.....

(in Bezug auf OskarK)
Post #: 13
na voll dafür !! - 12.12.2004 18:50:00   
b-long

 

Beiträge: 9339
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
applaus!!!
gaub auch kaum dass wien/ NÖ nicht richtige konkurrenz zu brüü und
pannonia ist- da bedie extr. ausgelastet und durch interessenzuwachs sicher nit leer stehen würde


mfg bertl

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 14
um sicher zu sein .. - 13.12.2004 13:57:00   
ravwerner

 

Beiträge: 310
Mitglied seit: 20.9.2002
Status: offline
keine Nachbarn bzw. Anrainer zu haben
Hi

Warum in die Ferne schweifen, die SCS ist eh so nah. Wer macht da am Sonntag was? Wen würde es dort stören?

Werner

(in Bezug auf HondaHarry)
Private Nachricht senden Post #: 15
a bissl unqualifiziert - 13.12.2004 14:02:00   
ravwerner

 

Beiträge: 310
Mitglied seit: 20.9.2002
Status: offline
Hi - ist Deine Äusserung schon.
Les mal genauer die Zeitung - nicht nur das Kleine Format. Da wirst finden, dass der Antrag von unseren Politikern ein Schaaaas war.
Nix wiederstand der Grünen.

p.s. Ich war damals auch in der Au und vorher gegen Zwentendorf. Wenn alle so wie Du tönen würden ....
Aber am Wochenende dann in die ruhige Natur wollen - wohin? In die Dolo's?

Grüsse Werner, der hofft, dass ab und zu auch das Gehirn eingeschaltet wird.

(in Bezug auf fried)
Private Nachricht senden Post #: 16
absolut richtig - 13.12.2004 14:16:00   
foggyrob

 

Beiträge: 173
Mitglied seit: 7.4.2003
Status: offline
habe selten einen derartig fundierten bericht gelesen! leider gottes wird in österreich politik von personen betrieben, die von wirtschaft absolut keine ahnung haben; woher auch, sie geben immer der anderen leute geld aus. und es verwundert auch nicht, dass die wenigen die aus der privatwirtschaft kommen, auch wieder in diese zurückkehren! wenn ich das nötige kleingeld hätte, gäbs in kärnten nicht nur eine rennstrecke, sondern vorallem auch thermen!!!!!

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 17
Klatsch! Klatsch! - 13.12.2004 14:25:00   
Fireblade

 

Beiträge: 1622
Mitglied seit: 3.4.2002
Status: offline
Der TÜPL Allensteig würde sich doch für einen Ring eignen! ;) Keine Anrainer und Krach wird dort auch permanent gemacht. Und rundherum wäre auch gleich ein klasses Endurogelände. (Scherzal)

Ansonsten kann ich fast 100% deiner Meinung.

mfg
Bernhard

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 18
wenn du - 13.12.2004 14:43:00   
fried

 

Beiträge: 278
Mitglied seit: 22.2.2002
Status: offline
meinst
also wenn es nach den grünen geht sollte jeder mit dem rad fahren und der sprit minimum 2 euros kosten
wenn alle so denken würden wie ihr würden die welche das auto brauchen um in die arbeit zu kommen weil sie eben keine öffentlichen nutzen können verhungern
die grünen sind doch gegen alles was mit motoren zu tun haben und kommen selber im dienstauto zur demo
aber jeder wie er will

(in Bezug auf ravwerner)
Private Nachricht senden Post #: 19
bravo - 13.12.2004 15:19:00   
gittl

 

Beiträge: 910
Mitglied seit: 16.1.2003
Wohnort: Maria Schmolln
Status: offline
hoffentlich liest´s auch einer der angesprochenen Herren und zieht daraus seine Schlüsse.

So ein Projekt in der heutigen Zeit wegen Umweltbelastung abzublasen ist wirklich eine Farce.

gittl

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 20
SCS ist eigentlich - 13.12.2004 18:55:00   
HondaHarry


Beiträge: 1493
Mitglied seit: 14.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
nix neues. Ganz am Anfang gab es sogar einen Honda-Cup-Lauf (damals noch mit der CX 500). Wurde am Aussenring gefahren, allerdings war da noch nicht alles so zugebaut !

Heute würdest ja x Kilometer rundherum mitkaufen müssen, um ja niemanden die Möglichkeit zu geben, gegen Abgase, Lärm, Verkehrsaufkommen und was weiß ich noch alles zu wettern !

Wenn alle am WE aus der Stadt raus und am So wieder in die Stadt stauen, das ist in Ordnung. Aber in der Nähe ihrer Häuser muß das Landleben statt finden.

HondaHarry

(in Bezug auf ravwerner)
Private Nachricht senden Post #: 21
Bestens - 13.12.2004 19:57:00   
Ringfahrer

 

Beiträge: 172
Mitglied seit: 28.12.2005
Status: offline
geschrieben, hast hier etwas geschrieben was wirklich war ist , nur wer von unseren politikern würde über sowas schon ernstlich nachdenken??? ja richtig , keiner. nicht mal ein müdes lachen würde da einem auskommen. und meiner meinung nach pfeift sich keiner der politiker ernstlich um unternehmer, ob die überleben oder nicht ist denen wurscht, hauptsache sie zahlen steuern..(solange bis sie tot sind)..,möchte nicht wissen wieviele firmen auf die neueröffnung der strecke gehofft haben,nur eine krisenregion wie die stmk. spielberg, wo es sowieso nicht sehr viele arbeitsplätze gibt hätte eine investition von € 700 mio sicherlich gut gebrauchen können und da wird dagegen gearbeitet (aus welchen grund auch immer) was das zeug hält. vieleicht investiert der didi seine millionen ja nun im ausland...wundern würds mich nicht.....

Ringi

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 22
Woow! Dem is nix hinzu zufügen!!! notxt - 13.12.2004 22:57:00   
Monstermandy

 

Beiträge: 3681
Mitglied seit: 20.1.2008
Wohnort: ST. Valentin
Status: offline
q

(in Bezug auf fried)
Private Nachricht senden Post #: 23
Bitte an die entsprechenden Stellen weiterleiten!!! - 13.12.2004 23:51:00   
bigtwin

 

Beiträge: 88
Mitglied seit: 21.8.2004
Status: offline
Man leite diesen Schriftsatz unbedingt weiter. Hat wer die entsprechenden Mailadressen?

Da beginnt man ja zu träumen. Ich mein - rein theoretisch - wenn wir alle zusammenlegen würden...

Ganz nahe Wien geht wohl eher nix aber so um Wr. Neustadt oder ins ehemals tote Eck Richtung Slowakische Grenze oder so?

Der eine träumt vom Christkind, der andere von Vollgas für alle.
Advend Advend

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 24
spitzenposting, danke (o.t.) - 14.12.2004 0:35:00   
kps_Snail

 

Beiträge: 2511
Mitglied seit: 12.3.2002
Status: offline
-

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 25
ja, a bissl unterinformiert! - 14.12.2004 10:39:00   
ravwerner

 

Beiträge: 310
Mitglied seit: 20.9.2002
Status: offline
Servus

Ist ja so schön zu wettern. Du hast so wie viele auch die Kron gelesen, da stand damals der Stuss drinnen, den keiner gesagt hat - das brennt sich in den Hirnen der Leute ein, nicht die Wahrheit.
Damals wurde gesagt: "Wenn man die Kostenrechnung an der Umwelt berechnen würde/könnte, dann müsste der Sprit > 20 ÖS kosten". Nix da mit - wir sind dafür dass der Liter > 20 ÖS kostet!!!!
Ist halt natürlich einfacher das zu verstehen, was weder gemeint war, noch gesagt wurde.
Ich fahre übrigens selber "selten" mit Öffi's. Mir gehn die Bim's und Busse selber auf'n Geist. Bin auch für ein Motorraderlebniszentrum. Aber wenn man schon schreit, dann sollte man vorher sich informieren (div. Medien!!! - nicht nur nachplappern).
Zu Deiner Information (oder Frage an Dich): Wer sitz in der Regierung? Wer ist der Minister vom Umweltministerium? Die Grünen?

Gruss Werner

(in Bezug auf fried)
Private Nachricht senden Post #: 26
Super!! - 14.12.2004 11:06:00   
patdevil

 

Beiträge: 1412
Mitglied seit: 2.10.2002
Status: offline
Bin voll deiner Meinung, du solltest das ins Ministerium schicken!!!

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 27
Dieser Beitrag - 14.12.2004 12:13:00   
EH650


Beiträge: 1093
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
gehört unbedingt in die Zeitungen. Auf jedenfall einer breiteren Masse zugänglich.
Bravo zu diesen Zeilen.
*mfg* EH650

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 28
Jawohl, so ist es! - 14.12.2004 15:59:00   
DonMartin

 

Beiträge: 185
Mitglied seit: 12.11.2003
Status: offline
Das gehört an alle Fahrer, Händler und sonstige Motorradler die man kennt weitergeleitet. Und als "Leserbrief" in Tageszeitungen wäre auch kein Fehler. Es wird Zeit das Motor(rad)sport auch in Österreich Salonfähig wird. Neben Lärm (was technisch gar nicht unbedingt nötig ist) und den Abgasen (wegen der wesentlich höheren Effizienz von Rennmotoren weniger als der Otto- Nomal-PKW) bietet der Motorsport auch wirtschaftlich einiges.
Martin

(in Bezug auf OskarK)
Private Nachricht senden Post #: 29
Unqualifiziert? - 14.12.2004 16:55:00   
DucBertl

 

Beiträge: 322
Mitglied seit: 25.1.2008
Status: offline
Du bist ja anscheinend ausgezeichnet qualifiziert!
Finde ich sehr gut dass Du auch in der Au dabei warst. Das ist nämlich für mich im übertragenen Sinne nichts anderes als der A1 Ring Umbaustop.
Wasserkraft ist noch eine der schonenderen Methoden Energie zu gewinnen. Ich selber wohne an der Donau (Klosterneuburg) und kann Dir versichern dass ich schon zig Ausflüge ins Grüne gemacht habe, trotz stromaufwärts KWGreifenstein und stromabwärts KWFreudenau. Neben den KWs gibts nach wie vor quadratkilometerweise Aulandschaften. Das beweist alleine das Erholungsgebiet Donauinsel und die Lobau. Ich bin der Meinung das Österreich es sehr gut versteht solche Projekte im Einklang mit der Natur zu errichten, siehe Kaprun, Maltatal, etc...
Hainburg gibts jetzt nicht, Stromverbrauch aber immer mehr. Jetzt kaufen wir halt Strom aus Osteuropa. Zum Teil aus AKWs, die uns berechtigterweise Angst einjagen. Aber den Strom brauchen und kaufen wir, weil er ja günstig ist.
Und das paßt genau zu den Grünen.
Bürgeriniativen schreien gegen Atomkraftwerke in Grenznähe und verhindern aber gleichzeitig einen Windpark für Alternativenergie, weil die Windgeräusche der Rotoren die Anrainer "belästigen".
Also fahr nach Hainburg in die Au und freue Dich, dass kein KW dort steht, vergiss aber nicht, dass Du damit den restlichen Tschernobyls eine Existenzberechtigung geschaffen hast. Aber auch das passt ausgezeichnet zur grünen Mentalität. Vor meiner Haustür alles verbieten, was woanders passiert interressiert mich nicht.
Wirf vielleicht mal einen Blick über Deinen qualifizierten, grünen Tellerrand!

(in Bezug auf ravwerner)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> Tiger / Explorer >> Zum Thema Österreichring: Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung