Yamaha FZS 1000 Fazer

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> YAMAHA >> Yamaha FZS 1000 Fazer Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Yamaha FZS 1000 Fazer - 14.6.2005 9:46:34   
RDEDE

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 14.6.2005
Status: offline
Ich fahre seit kurzem eine Fazer 1000.
Bitte um Fahrwerksdaten ( Gabel und Federbein ), um ein Optimum zu ereichen. Fahrergewicht 90 Kg.
Danke
Gruß RDEDE
Private Nachricht senden Post #: 1
Re: Yamaha FZS 1000 Fazer - 27.8.2005 14:21:32   
Bikedoctor

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 21.8.2005
Status: offline
Rennstrecke oder "Hausgebrauch"?

(in Bezug auf RDEDE)
Private Nachricht senden Post #: 2
Re: Yamaha FZS 1000 Fazer - 29.8.2005 10:05:36   
skywalker

 

Beiträge: 2
Mitglied seit: 29.8.2005
Status: offline
Ich fahre auch siet Kurzem, wiege aber 100 kg. Wie ist die optimale Einstellung für den "Hausgebrauch"?

(in Bezug auf RDEDE)
Private Nachricht senden Post #: 3
Re: Yamaha FZS 1000 Fazer - 30.8.2005 21:49:51   
Bikedoctor

 

Beiträge: 47
Mitglied seit: 21.8.2005
Status: offline
Also ich bringe 130kg auf die Waage, fahre auch gerne mal Rennstrecke und habe meine damals erstmal nur ein wenig über die Federvorspannung auf meine Bedürfnisse eingestellt.

Die Gabelfedern sind etwas zu weich, würde ich dir auf lange Sicht progressive (härtere) Federn von Wilbers, Wirth oder wen es da sonst noch als Anbieter gibt, ans Herz legen, dann liegt sie auch bei härterem Anbremsen besser auf der Straße.

An der Gabel vorne hast du oben zwei Verstellmöglichkeiten, einmal mit nem Schraubendreher, da würde ich (noch) nicht dran drehen, und einmal mit nem 17er (?? hoffe ich) Maulschlüssel. Damit verstellst du die Federvorspannung. Reindrehen = Härter, Raus = weicher. Damit kannst du, ohne Gefahr zu laufen etwas kaputt zu machen, das Fahrwerk auf deine Bedürfnisse einstellen. Mußt nur drauf achten, das du beide Seiten immer gleichmäßig einstellst. Eine "optimale" Einstellung kann ich dir nicht sagen, da es sehr individuell ist, was für dich optimal ist.

Beim Federbein hinten kannst du mit dem Hakenschlüssel, der im Bordwerkzeug ist, auch die Federvorspannung verändern. Die ersten zwei Jahre hat mir das vollkommen gereicht, mir so das Fahrwerk einzustellen.
Die Zug- und Druckstufeneinstellung der Federelemteist Werkseitig eigentlich sehr gut abgestimmt.

(in Bezug auf RDEDE)
Private Nachricht senden Post #: 4
Re: Yamaha FZS 1000 Fazer - 2.11.2006 13:47:36   
greigri

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 11.9.2006
Status: offline
Hallo Kollegen
Bin neu hier im Forum, hoffe auf fruchtbaren Gedankenaustausch!

Servus RD Ede!

Ich hab mir abgehend von der Yamahaempfehlung folgende Werte eingestellt:

Vorne, Gabel, Zugstufe von 7 (Original) auf 12 Knacks offen geändert.

Ich habe derzeit (noch *g*) 100 kg netto, die Zugstufendämpfung vorne war mir lt. Yamahaempfehlung zu hart (D.h. das Vorderrad federte zu langsam aus, dass das Rad Fahrbahnkontakt verlor). War zwar harmlos, aber trotzdem nicht wünschenswert. jetzt finde ich es für den Alletagebetrieb in Ordnung. Nur auf schlechten Strassen, wenns hurtig dahingeht, wird der Vorderbau noch leicht.

Gruß, Reinhold

(in Bezug auf RDEDE)
Private Nachricht senden Post #: 5
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> YAMAHA >> Yamaha FZS 1000 Fazer Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung