Wetten, das wussten Sie noch nicht?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> Wetten, das wussten Sie noch nicht? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Wetten, das wussten Sie noch nicht? - 2.11.2004 10:07:00   
Iceman75


Beiträge: 16222
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Für Züge in den USA gilt die standardisierte Spurweite (Abstand der
Schienen) von 4 Fuß und 8,5 Inch (...). Das ist - auch für amerikanische
Verhältnisse - eine übertrieben krumme Zahl.

Warum wurde diese Spurweite gewählt? Nun, so hat man sie in England gebaut
und die Engländer errichteten auch die ersten Schienen in den USA.

Warum die Engländer so bauten? Weil die ersten Zuggleise in England von
denselben Leuten gebaut wurden, die auch den Vorgänger des Zuges: die
Trambahn bauten. Und diese Spurweite hatte die schon.

Warum wurde dann damals schon diese Spurweite verwendet? Weil die Menschen,
die Trambahnen zusammenschraubten, dafür die Spannvorrichtungen und die
Werkzeuge einsetzten, die sie schon zum Wagenbau hatten - und der
Radabstand
der Wagen hatte nun mal dieses Maß.

OK. Warum hatten die Wägen diesen besonders merkwürdigen Radabstand? Nun,
einige der alten, langen Fernstraßen in England hatten tief eingefahrene
Furchen in eben diesem Abstand. Und wer baute diese alten, zerfurchten
Straßen? Das Römische Imperium baute die ersten Fernstraßen in Europa (und
England) für seine Legionen.

Die Straßen wurden seitdem immer weiter benutzt. Und die tiefen Spur-Rillen
in den Straßen? Römische Kriegs-(Triumph)Wagen formten die ersten Furchen,
und weil sie für das imperiale Rom hergestellt wurden, hatten alle den
gleichen Radabstand. Man tat gut daran, sich an diesen Radabstand zu
halten,
wenn man nicht riskieren wollte, seine Wagenräder zu zerschleißen.

Die Standard-Spurweite von 4 Fuß und 8,5 Inch in den Vereinigten Staaten
ist also direkt auf die Breite der römischen Kriegswagen zurückzuführen.

Also, das nächste mal, wenn Ihnen eine Spezifikation in die Hand gegeben
wird, und Sie Sich wundern, welcher Pferdearsch sich das ausgedacht hat,
könnten Sie genau richtig liegen(!), denn: Imperiale Römische
Kriegs-(Triumph)wagen waren gerade breit genug, um die Hinterteile zweier
Kriegspferde unterbringen zu können.

Doch die Geschichte geht weiter:

Wenn ein Space Shuttle auf der Startrampe steht, sieht man zwei große
Booster-Raketen, die an den Seiten des Haupttanks befestigt sind. Das sind
'Solid Rocket Boosters' oder SRBs.

SRBs werden von Thiokol in einer Fabrik in Utah produziert. Die Ingenieure,
die die SRBs entworfen haben, hätten sie lieber etwas dicker gemacht - doch
die SRBs mussten mit dem Zug aus der Fabrik zur Startrampe transportiert
werden. Die Zugstrecke zur Rampe führt aber durch einen Tunnel. Und der ist
kaum breiter als die Zuggleise. Und diese wiederum sind - wie Sie wissen -
kaum breiter als die Hintern zweier Pferde.

Also: ein wichtiges Design-Element des Space Shuttles, das wohl eines der
fortgeschrittensten Transport-mittel der Welt ist, wurde vor über 2000
Jahren durch die Breite eines Pferdearsches festgelegt.

Und Sie dachten, ein Pferdearsch zu sein wäre nicht wichtig!!!
Private Nachricht senden Post #: 1
ahaaaaaaaaa! - 2.11.2004 10:40:00   
b-long

 

Beiträge: 9339
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
hiaza wiss ma´s

aber der pferdearsch is ma in der Semmel
als läberkäs a´wichtig

"gggg"

mfg bertl

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 2
Da sieht man mal wieder, - 2.11.2004 10:40:00   
Iceman75


Beiträge: 16222
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
wie vielseitig so ein Pferdearsch sein kann...
*g*

(in Bezug auf b-long)
Private Nachricht senden Post #: 3
vorallem - 2.11.2004 10:43:00   
b-long

 

Beiträge: 9339
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
zwischen de semmelhälften

"ggg"

na im ernst - des angeblich vortschrittlichste (?? eigendeffinition der USA ??)
basiert jo fast auf steinzeitschienen

"ggg"
mfg bertl

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 4
Ichhab so das - 2.11.2004 11:00:00   
Iceman75


Beiträge: 16222
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Gefühl, daß das auf mehr als nur einen internationalen Standard zutrifft...

(in Bezug auf b-long)
Private Nachricht senden Post #: 5
lol - 2.11.2004 11:06:00   
g-e-X

 

Beiträge: 1788
Mitglied seit: 15.7.2004
Status: offline
so wichtig kann ein Pferdearsch sein ;)

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 6
guat host´recht - 2.11.2004 11:37:00   
b-long

 

Beiträge: 9339
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
die russ. AKW-rmb - reakotren san deshalb (schienen und glaub´st das nit
-engl. weitenstandart)
so lang und schmal baut dassa´s mit der bahn transportierrnen kinna -
also a´2-pferdea...

"gg"

mfg bertl

(in Bezug auf Iceman75)
Private Nachricht senden Post #: 7
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> TRIUMPH >> Wetten, das wussten Sie noch nicht? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung