Was für ein Motorrad für einen Anfänger???

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> V-Strom >> Was für ein Motorrad für einen Anfänger??? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Was für ein Motorrad für einen Anfänger??? - 9.5.2005 20:05:00   
DrMedUniv

 

Beiträge: 11
Mitglied seit: 28.4.2004
Status: offline
Hallo!

Ich wollte mal die kompetente Meinung von erfahrenen Motorradfahrern zu diesem Thema wissen.
Erstmals kurz zu mir:
Ich bin 23 Jahre und habe vorigen Sommer den A-Führerschein gemacht (Fahrschulmotorrad war eine Kawasaki KLE) und überlege mir im Sommer ein Motorrad zu kaufen. Allerdings weiss ich nicht so recht welche. Grundsätzlich hätte ich gerne viel Power mit aufrechter Sitzposition und der Möglichkeit eventuell auch später Touren zu fahren.
Bei näherer Recherche zu Motorrädern, die meinen Vorstellungen entsprechen würden sprangen mir folgende Bikes ins Auge:

Yamaha Fazer 1000
Suzuki V-Strom 1000
Yamaha TDM 900

Was haltet ihr von diesen Bikes?

Was mich vielleicht jedoch noch mehr interessieren würde ist die Frage ob man als Anfänger (wenn auch sicher besonnener als ein 18-Jähriger) mit solchen Motorrädern überhaupt beginnen sollte bzw. kann. Meine Überlegung ist natürlich die, dass ich schon sehr auf Beschleunigung bedacht bin, ich glaube jedoch, dass ich mit einer 600er sehr bald nicht mehr glücklich sein könnte. Da ich auch nicht gerade so viel Geld habe mir sehr bald darauf wieder eine Neue kaufen zu können, will ich mir am besten gleich eine Grosse zulegen, um mich später nicht ärgern zu müssen.

Also - Was sagt ihr dazu????

mfg DrMedUniv
Private Nachricht senden Post #: 1
erstmal - 9.5.2005 20:27:00   
starion


Beiträge: 41779
Mitglied seit: 18.2.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
hallo und willkommen

zum Tthema "was ist besser" kann ich nix sagen, hab mit einer alten Bayuwarin (die ich mittlerweile mein Eigen nenne) angefangen und bin mit ihr auch noch immer zufrieden (weiss nicht, ob ich nicht auch einfach nur auf Gas unterwegs wär, wenn sie's könnte (und ich aber net))

Kann dir nur empfehlen, dich hier durchzusuchen, gab schon einige Threads zu dem Thema, wobei der Grundtenor "Probesitzen und Probefahren" ist.

LG aus Wien
eva

(in Bezug auf DrMedUniv)
Private Nachricht senden Post #: 2
Also ich habe - 9.5.2005 20:28:00   
Gregor1968


Beiträge: 1667
Mitglied seit: 19.8.2004
Wohnort: Wien
Status: offline
auch voriges Jahr angefangen und habe mir einen Thundercat gekauft mußt ja nicht ständig vollgas geben.
Ich bin sehr zufrieden kannst gemütlich fahren und gas geben genau so.

mfg.Gregor

(in Bezug auf DrMedUniv)
Private Nachricht senden Post #: 3
also... - 9.5.2005 20:29:00   
ObiWan

 

Beiträge: 527
Mitglied seit: 2.5.2002
Status: offline
...ich fahr seit 3 jahren eine 600er hornet,
und bin nachwievor zufrieden damit.
wenn dir 3,3 sekunden von 0-100km/h zu langsam is,
dann solltest du natürlich eine grosse maschine nehmen ;-)

gruss
obi

(in Bezug auf DrMedUniv)
Private Nachricht senden Post #: 4
Servus - 9.5.2005 20:35:00   
burnh@rd

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 25.4.2005
Status: offline
Also erfahrener Motoradfahrer bin ich keiner. Hab erste Saison vor mir. Bin aber fleißig am Fahren (4000 km bis jetzt) und kann Dir somit quasi von Anfänger zu Anfänger meine bescheidene Einschätzung (ohne Anspruch auf übertragbare Gültigkeit) mitteilen:

Hab mich nach langen Überlegungen für CB 750 Sevenfifty entschieden. Gründe:
Hohe Fahrbarkeit zählt mehr als hohe Spitzenleistung. Freude am Fahren ist für mich anfangs primär keine Frage der Leistung.
Zuverlässigkeit und Wartungsaufwand(gerade als Rookie bist froh wennst mehr zum fahrn denn murksen kommst)
Image: ist subjektiv, aber mit einer nackerten bist immer gut anzogn.
Weniger als 750 wär mir schon a bissi fad zum anfangen, aber das ist bei jedem anders.
Natürlich liegt es in der Evolution nach immer mehr (Power!!!)zu streben, aber was hast davon, wennst am Anfang frustriert bist. Kommt Zeit-kommt Power.
Die 1000er Fazer (143 PS) geht sicher supa, aber als Anfänger musst sie erst einmal auch derfahrn können. Was hilft dir die 1000 wenn dich dauernd eine 500 herbrennt.
Bin beruflicher Vielfahrer und bild mir erst jetzt so langsam ein,ein guter Autofahrer zu sein. Wie lang muß das erst auf zwei Radln dauern, bei den weit komplexeren physikalischen bla, bla, ..


Das Wichtigste: du sollst a ordentliche Freud am Gerät haben und daher vorher Probefahrn, Probefahrn und nochmals Probefahrn.
Alles Gute und viel Spass beim Kaufen.

Bernhard


(in Bezug auf DrMedUniv)
Private Nachricht senden Post #: 5
... - 16.2.2009 9:08:18   
adick


Beiträge: 65
Mitglied seit: 12.1.2009
Status: offline
Ich bin im Moment genau in der selben Situation. Mache jetzt dann im Früjahr den A-Schein nach (bin 23) und weiß nicht was ich mir am Anfang zutrauen kann/soll. Für mich wäre ja eine XJR 1300 das Ultimative, einfach nur weil sie mir am besten gefällt und ich die einfach geil finde.

Allerdings wurde mir von diversen Bekannten davon abgeraten mit einer 1000er/1300er anzufangen, mit folgenden Argumenten:
- ich habe danach keine Steigerung mehr
- wenn mir "mein Leben lieb ist" soll ich mir keine 1300er zulegen
- Versicherung & Steuern sind bei einer kleineren billiger

Nun ja was soll ich sagen - sind Argumente die sicherlich zutreffen. Warum gibts die XJR1300 nicht als 750er 
Wobei es ja auch 600er gibt die mehr PS haben als die 1300er ... nur reissen sie nicht so gut an ;)

Was sagt ihr dazu?

(in Bezug auf burnh@rd)
Private Nachricht senden Post #: 6
... - 30.4.2009 14:17:23   
bmot


Beiträge: 62
Mitglied seit: 17.3.2008
Status: offline
Hallo,
hast du schon eine Entscheidung getroffen - was wird's jetzt?
Ich sage einmal 1000er ist nicht gleich 1000er. Die VStrom 1000 mit 72KW hat ein vernünftiges Drehmoment und ist ein gut gelungenes Tourenmotorrad mit angenehmer Sitzposition. Wenns't am Kurvenausgang einmal zuviel einschenkst wirst du das auch noch ausreiten (Mach das einmal mit einer GSXR - als Anfänger - und geniesse die Flugphase). Ja, auch in Pannonien bin ich beim Sternderl-Race nicht Letzter geworden und hab' sogar das Knie unten gehabt ;-)
lg, bmot

(in Bezug auf adick)
Private Nachricht senden Post #: 7
... - 30.4.2009 15:57:38   
adick


Beiträge: 65
Mitglied seit: 12.1.2009
Status: offline
Da hast du absolut recht, 1000er != 1000er. Bin letztes Wochenende eine kleine Tour mit der BMW R 1200 GS gefahren, erscheint mir recht gutmütig und gemütlich zum fahren.

Voraussichtlich wirds jetzt eine XJR 1300, muss sie aber noch probefahren.

(in Bezug auf bmot)
Private Nachricht senden Post #: 8
... - 1.5.2009 23:40:10   
bmot


Beiträge: 62
Mitglied seit: 17.3.2008
Status: offline
Hat mein Freund - der schaltet bei unseren Südtirolurlauben sogar manchmal in den 3.Gang ;-) wenns't weisst was ich meine. Für mich wäre das zuwenig fahraktiv - gibt's ja jetzt auch mit dem Halbautomaten. Für's wirklich ernste anrauchen zu behäbig und das Federbein ein Kapitel für sich. Für die Kehren zuviel Pferde. Aber, du gehst da ja sowieso den besten Weg und probierst die Dinger.

Mit erhobener Grusshand

(in Bezug auf adick)
Private Nachricht senden Post #: 9
... - 2.5.2009 0:29:46   
adick


Beiträge: 65
Mitglied seit: 12.1.2009
Status: offline
Ich weiß was du meinst - 1. Gang zum Anfahren, der Rest geht mit dem 5. +g+

Wieso zu viel Pferde für die Kehren? Du meinst damit das Gewicht nehm ich mal an; bin zwar noch Anfänger aber ich denke das hat doch viel mit Gewohnheit zu tun. Glaube man muss auch etwas bewusster fahren mit so einem Eisenschwein 

(in Bezug auf bmot)
Private Nachricht senden Post #: 10
Anfängermotorrad - 30.12.2009 15:19:21   
wpreini

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 28.12.2004
Status: offline
Hallo dr.
Ich fahre seit 2 Jahren eine DL-650 mit ABS (insgesamt meine 6.Maschine aber 1.neue) und finde die 67 PS völlig ausreichend. Kann bei unseren Touren mit größeren Geräten mithalten. ABS halte ich für sehr wichtig !!. Die beste Schule ist tägliches fahren, egal welche Maschine du hast, eventuell ein Fahrtechniktraining im Frühjahr.
Dann wirst du staunen, welche Eisen!!du in deinenAuspuff schauen läßt!
LG Werner

(in Bezug auf DrMedUniv)
Private Nachricht senden Post #: 11
Anfängermotorrad - 30.12.2009 15:26:16   
adick


Beiträge: 65
Mitglied seit: 12.1.2009
Status: offline
-

< Beitrag bearbeitet von adick -- 2.5.2012 14:24:00 >

(in Bezug auf wpreini)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> V-Strom >> Was für ein Motorrad für einen Anfänger??? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung