"Waldweg" befahren

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> "Waldweg" befahren Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
"Waldweg" befahren - 8.5.2012 10:30:16   
ocharni

 

Beiträge: 9
Mitglied seit: 22.4.2011
Status: offline
War vor kurzem im Burgendland unterwegs und bin dabei auf einige nette Waldwege/Forststraßen gestossen...auf video aufgenommen weils so schön war.
so, jetzt sagt mir jeder, "dort darfst eigentlich net fahren".

Ich bin anderer Meinung. Die Wege waren von der Straße aus für jedermann zugänglich und das einzige Fahrverbotsschild das ich gesehen hab hat sich auf Radfaher und Pferde bezogen.

Damit ihr wisst wovon ich genau rede: http://www.youtube.com/watch?v=ZwsgT88FAVI

Jetzt ist eure Meinung gefragt...legal ?
Private Nachricht senden Post #: 1
"Waldweg" befahren - 8.5.2012 10:34:58   
ocharni

 

Beiträge: 9
Mitglied seit: 22.4.2011
Status: offline
PS: Das Verbotsschild sieht man bei 0:25, die Einfahrt zu dem Weg bei ~08:20

(in Bezug auf ocharni)
Private Nachricht senden Post #: 2
Antwort - 8.5.2012 10:45:49   
MauTom

 

Beiträge: 208
Mitglied seit: 30.8.2010
Wohnort: Knittelfeld
Status: offline
Eine Verbotstafel "Radfahren verboten" mit dem Fahrrad im roten Kreis besagt nur, das Radfahren verboten ist. es sagt nicht über andere Fahrzeuge aus.

Das Problem ist ein anderes: solche Wege sind zu 95% im Privatbesitz, und der Wunsch des besitzers ist Gesetz. Er muss es auch nicht kundmachen, denn auf einem Privatweg gelten die offiziellen Schilder erst mal gar nicht. Wobei es irgendwo in den Tiefen der Rechtsprechung eine Erkenntnis gibt, dass allgemein anerkannte Schilder auch auf diesen Wegen und Flächen am besten den Wunsch des besitzers ausdrücken, und deshalb doch gelten....

_____________________________

Ich bin dagegen!

(in Bezug auf ocharni)
Private Nachricht senden Post #: 3
Verbote im Wald: - 8.5.2012 11:10:22   
ocharni

 

Beiträge: 9
Mitglied seit: 22.4.2011
Status: offline
zu Privatwegen ... aus der Wiener Umgebung ist mans ja gewohnt das alles mit Fahrverbotsschildern bzw. "Privatgrund" zugepflastert ist, selbst bei 1m breiten wanderwegen stehts oft dabei..

Zum Forstgesetz...daraus werd ich jetzt im konkreten fall auch net schlauer.
Wenn ich es richtig versteh bedarf die Benutzung einer Zustimmung:

quote:

"Sie gilt als erteilt, wenn die Zulässigkeit der Benützung und deren Umfang im Sinne des § 34 Abs. 10 ersichtlich gemacht wurde."


§34 Abs. 10 besagt:

quote:


10) Der Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat durch Verordnung die Arten der Kennzeichnung, Form und Wortlaut von Hinweistafeln sowie die Art der Ersichtlichmachung näher zu regeln. Bei befristeten Sperren ist auf oder unter der Hinweistafel Beginn und Ende der Sperre ersichtlich zu machen. Wenn mit Gefahren durch Waldarbeit zu rechnen ist, ist auf den Hinweistafeln darauf besonders zu verweisen.


Da in dem Fall ein Fahrverbotsschild steht, dieses sich aber nur auf Fahrräder und Pferde bezieht gehe ich davon aus, dass das befahren mit dem Motorrad ok ist.

Private Nachricht senden Post #: 4
Verbote im Wald: - 8.5.2012 11:59:28   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Du hast den §33 (1)+(3) überlesen:

(1) Jedermann darf, unbeschadet der Bestimmungen der Abs. 2 und 3 und des § 34, Wald zu Erholungszwecken betreten und sich dort aufhalten

(3) Eine über Abs. 1 hinausgehende Benutzung, wie Lagern bei Dunkelheit, Zelten, Befahren oder Reiten, ist nur mit Zustimmung des Waldeigentümers, hinsichtlich der Forststraßen mit Zustimmung jener Person, der die Erhaltung der Forststraße obliegt, zulässig.

http://www.jusline.at/33._en_der_Ben%C3%BCtzung_ForstG.html

Ist nach meiner Meinung juristisch wasserdicht, kein 'Biegen' möglich - höchstens über die Begriffsbestimmung: ist es 'Wald' oder nicht ;) ... wenn also keine explizite Zustimmung vorliegt -> hamma'n Scherm auf, mir passiert es leider auch immer wieder, daß sich ein Feldweg plötzlich in Wald verändert ... ;-)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ocharni)
Private Nachricht senden Post #: 5
Info - 8.5.2012 13:03:37   
Motorradrecht


Beiträge: 700
Mitglied seit: 17.7.2003
Status: offline
15 Forststraße : StVO § 1 (2)

Auf Forststraßen und Waldwegen gilt gemäß dem Forstgesetz grundsätzlich Fahrverbot.
Solche Straßen können vom Grundeigentümer, allerdings unter Bedachtnahme auf das Jagdrecht, auch für den Fahrzeugverkehr (z.B. einspurige Kraftfahrzeuge) freigegeben werden.

Wege, die schon rein äußerlich als nicht dem öffentlichen Verkehr dienend erkennbar sind, etwa Feldwege, müssen von den Grundstückseigentümern nicht durch Schranken oder durch Verbotstafeln vor dem Befahren durch Fremde abgesichert werden.

Die Verwendung von Kraftfahrzeugen außerhalb von Straßen mit öffentlichem Verkehr oder von befestigten Fahrwegen im freien Gelände ist durch Landesgesetze geregelt.

(in Bezug auf ocharni)
Private Nachricht senden Post #: 6
... - 8.5.2012 22:25:34   
Yestin


Beiträge: 304
Mitglied seit: 9.2.2006
Wohnort: Wels, Oberösterreich
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ocharni

War vor kurzem im Burgendland unterwegs und bin dabei auf einige nette Waldwege/Forststraßen gestossen...auf video aufgenommen weils so schön war.
so, jetzt sagt mir jeder, "dort darfst eigentlich net fahren".

Ich bin anderer Meinung. Die Wege waren von der Straße aus für jedermann zugänglich und das einzige Fahrverbotsschild das ich gesehen hab hat sich auf Radfaher und Pferde bezogen.

Damit ihr wisst wovon ich genau rede: http://www.youtube.com/watch?v=ZwsgT88FAVI

Jetzt ist eure Meinung gefragt...legal ?


Befahren und zu der Strafe stehen, wenn man erwischt wird. Hamma damals auch gemacht.

Offiziell gibts keine Möglichkeit.

_____________________________

Der Tod ist nur ein ungelöstes technisches Problem...

(in Bezug auf ocharni)
Private Nachricht senden Post #: 7
wie - 12.5.2012 21:38:02   
Yestin


Beiträge: 304
Mitglied seit: 9.2.2006
Wohnort: Wels, Oberösterreich
Status: offline
is der Name "Waldknaller" entstanden?

Hat es was mit zwischenmenschlichen Aktivitäten oder mit explosiven Stoffen zu tun?

_____________________________

Der Tod ist nur ein ungelöstes technisches Problem...
Private Nachricht senden Post #: 8
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> "Waldweg" befahren Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung