Versicherungsbetrug?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Versicherungsbetrug? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Versicherungsbetrug? - 21.5.2005 0:05:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
Am 01.05.05 fuhren wir mit einer 6er Gruppe auf der B-17 Richtung Wien. Auf Höhe Guntramsdorf NÖ quert die Badnerbahn. Vier von unserer Gruppe überquerten die Gleise, bei mir als Vorletztem schaltete die Ampel auf rot und ich hielt ordnungsgemäß an. Meine Freundin blickte gerade in den Rückspiegel und knallte mir voll rein. Sie hat Beckenbruch, Schambeinbruch, Rippenbruch.
KH Mödling, Krücken, große Schmerzen.
Nun behauptet ihre Versicherung Sie hat das mit Absicht getan und unterstellt ihr Versicherungsbetrug weil beide Bikes auf sie zugelassen sind. Sie weigern sich zu zahlen. Wir haben unseren Anwalt eingeschaltet, planen aber noch eine DEMO vor der Versicherung. Wer möchte sich uns anschließen?
Private Nachricht senden Post #: 1
was - 21.5.2005 0:11:00   
errol

 

Beiträge: 972
Mitglied seit: 24.1.2003
Status: offline
willst du denn mit ner demo? ist doch eine unnötige provokation, bei der ohnehin nix rauskommen wird,

wenn dein anwalt das ohnehin schon in händen hat, dann nimmt doch eh schon alles den richtigen lauf.

lg

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 2
Demo? - 21.5.2005 1:07:00   
Sidekix


Beiträge: 39205
Mitglied seit: 15.3.2002
Wohnort: Marchegg
Status: offline
was soll das bringen?

war ab, was der Anwalt macht,
müsst eh gute Chancen haben

und such dir ne neue Versicherung!

mfg

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 3
ich find's oarg - 21.5.2005 8:41:00   
duke80

 

Beiträge: 64
Mitglied seit: 15.4.2005
Status: offline
dass die Versicherung Vorsatz unterstellt.
Als "grob fahrlässig" kann man die Aktion allerdings schon bezeichnen - was aber an der Sachlage nix ändert, weil auch dann zahlt die Versicherung üblicherweise nichts.

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 4
versteh ich aber - 21.5.2005 14:52:00   
VFOUR

 

Beiträge: 1047
Mitglied seit: 20.12.2003
Status: offline
solche Unfälle sind üblicherweise bei den Versicherungen ausgenommen. Dazu gehören Unfälle zwischen Familienmitgliedern und Personen mit gleicher Meldeadresse. Ist zwar blöd, wenn doch einmal etwas passiert (wie in Deinem Fall), aber sonst wäre der Anreiz für Versicherungsbetrug schon gross. Ich glaub nicht, dass Du etwas erreichen wirst.

Baldige Besserung!

dB statt PS!

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 5
ich dachte... - 21.5.2005 18:22:00   
pezerl

 

Beiträge: 336
Mitglied seit: 11.4.2007
Status: offline
.. die Regelung mit Familienmitgliedern bzw. an einer Adresse gemeldeten gibt´s nimmer. Eine Freundin von mir ist z. B. vor einiger Zeit ihrer eigenen Tochter ins Auto gefahren und die Versicherung hat trotzdem bezahlt. Viel Glück! Pezerl

(in Bezug auf VFOUR)
Private Nachricht senden Post #: 6
Nicht ganz klar - 21.5.2005 21:40:00   
aficionado

 

Beiträge: 417
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
Welche Versicherung weigert sich zu zahlen? Ihre Haftpflichtversicherung den Sachschaden an "Deinem" Bike? Da wird es Probleme geben, weil ein "Eigenschaden" vorliegt, weil Sie mit einem von ihr gelenkten und gehaltenen Motorrad in ein von ihr gehaltenes Motorrad gefahren ist. Ihre Kasko- oder Unfallversicherung? Da sollte es eigentlich keine Probleme geben. Du hast korrekt angehalten, sie hat nicht aufgepasst. Sehe nach Deiner Sachverhaltsschilderung keine grobe Fahrlässigkeit. Mir kommt die Ablehnung wegen "Betrug" jedenfalls seltsam vor in Hinblick auf die Verletzungen. Aber dafür zahlt Ihr ja den Anwalt.
lg
aficionado

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 7
hmmm und wie - 22.5.2005 13:15:00   
Frog


Beiträge: 460
Mitglied seit: 27.4.2003
Status: offline
kommst du zu der annahme, dass ihr handeln grob fahrlässig war? dieser fehler kann IMHO dem "durchschnittsmenschen" schon mal passieren, daher nur fahrlässigkeit. egal, wird sowieso bei gericht entschieden...

(in Bezug auf duke80)
Private Nachricht senden Post #: 8
Wenn die Versicherung - 22.5.2005 13:22:00   
Bikernewbie


Beiträge: 55
Mitglied seit: 8.5.2005
Status: offline
euch konkret einen Versicherungsmissbrauch nach §151 StGB
vorwirft, und es sich beim Verfahren ergibt, dass dieser konkret
nicht vorliegt, wird diese Versicherung ganz schön bluten, da ja
dann i.d.R. von euch die Klage nach §297 StGB (Verleumdung)
folgen könnte. Aber wie schon in einem vorigen Posting
beschrieben, musst du dich da auf den Anwalt verlassen und in
weiterer Folge auf den richterlichen Entschluss warten...

Ich hoffe es geht gut für euch aus,

lg
Bikernewbie

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 9
Versicherungsbetrug? - 22.5.2005 14:35:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
habe am fr. 20.05.50 anwalt angerufen. so schnell hatte ich noch nie einen termin.
seine aussage: kommen sie am mo. 23. in meine kanzlei, wir werden beide lachen.

(in Bezug auf Bikernewbie)
Private Nachricht senden Post #: 10
is das schauenin den rückspiegel - 22.5.2005 14:42:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
grob fahrlässig? dann müssten alle bikes mit spiegeln ja sofort aus dem verkehr gezogen werden!

ziemlicher blödsinn in meinen augen...

Ciao
Alex

(in Bezug auf duke80)
Private Nachricht senden Post #: 11
na tschuldigung, aber - 22.5.2005 14:42:00   
duke80

 

Beiträge: 64
Mitglied seit: 15.4.2005
Status: offline
wenn ich meinem Vordermann, der vor einem Bahnschranken anhält, hinten so reindonnere, dass ich nachher mehrere Brüche habe, dann ist da schon was gröberes schiefgelaufen.
Das nächste mal ist's nicht der Vordermann mit dem sie eh liiert ist, sondern ein Kind...

(in Bezug auf Frog)
Private Nachricht senden Post #: 12
es geht bei der frage nach - 22.5.2005 14:59:00   
Frog


Beiträge: 460
Mitglied seit: 27.4.2003
Status: offline
fahrlässig oder grob fahrlässig nicht um das ergebnis, sondern darum WIE es dazu kam. wenn du zb bei guten fahrbahnverhältnissen auf der autobahn bei wenig verkehr und geradem straßenvelauf eine cd wechselst, dazu kurz den blick von der fahrbahn nimmst und dann von der fahrbahn abkommst etc., so gilt das als fahrlässig, spielt sich die gleiche szene zb auf einer autobahn abfahrt ab, und es herrscht dichterer verkehr und der straßenverlauf ist nicht gerade, dann ist dir im falle eines unfalls grobe fahrlässigkeit vorzuwerfen.
kenne die genaueren umstände des unfalls nicht, gehe aber davon aus das der blick in den rückspiegel nicht undbedingt grobe fahrlässigkeit auslöst...

(in Bezug auf duke80)
Private Nachricht senden Post #: 13
re- na tschuldigung - 22.5.2005 15:00:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
hallo du gscheiter!
welches kind quert die B17 vor guntramsdorf, (keine siedlungen), kein übergang, usw.
vielleicht hast du als anfänger auch schon mal einen fehler gemacht, mit hoffentlich weniger folgen. lg karli

(in Bezug auf duke80)
Private Nachricht senden Post #: 14
re - 22.5.2005 15:07:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
hallo biker.
01. mai, super wetter, wenig verkehr, gabi hat kurz vorher einen lkw erlaubt überholt. deshalb blick in den spiegel. zuvo haben mehrere von uns den bahnübergang ja queren können. deshalb die überraschung als ich plötzlich vor ihr stand.
lg karli

(in Bezug auf Frog)
Private Nachricht senden Post #: 15
hi - 22.5.2005 15:17:00   
Frog


Beiträge: 460
Mitglied seit: 27.4.2003
Status: offline
shit, is wirklich dumm gelaufen, aber die knochen wachsen normalerweise wieder zamm, wobei ein schambeinbruch ja leider eine ziemlich schmerzhafte sache is... (bei einem gruppenritt hats mal eine reiterin vom pferd geschmissen, dabei hat sie das gleiche schicksal ereilt...)
wünsche jedenfalls gute besserung!!!

lg Frog

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 16
Das in-den-Spiegel-schauen - 22.5.2005 15:35:00   
duke80

 

Beiträge: 64
Mitglied seit: 15.4.2005
Status: offline
an sich ist ja in Ordnung. Aber wenn's solange dauert, dass man annähernd ungembremst (weil im Schrittempo wird's bei den Verletzungsfolgen nicht gewesen sein) in den Vordermnan brettert, war's vielleicht doch etwas länger als empfehlenswert ;)
CD-wechseln während der Fahrt ist übrigens verboten (weißt eh - alles as die Aufmerksamkeit beeinträchtigt und so), und wird daher der Versicherung auch nur ein mildes Lächeln abringen.

Es ist aber eh wurscht ob farhlässig, grob fahrlässig oder sonstwas.

Wer hat den Sachschaden - sie.
Wer ist haftbar - sie.
Wenn sie also keine Haftpflichtversicherung hat, die ausdrücklich auch bei Selbstverschulden zahlt, oder eine Vollkaskoversicherung für beide Mopetten, dann wird die Versicherung nix zahlen. Punkt.

(in Bezug auf Samtex)
Private Nachricht senden Post #: 17
naja über die geschw. - 22.5.2005 16:00:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
mit ders passiert ist lässt sich schwer urteilen..ich kenn jemanden der hat sich den knächel gebrochen als er ausm bett stieg...*gg*

Ciao
Alex

(in Bezug auf duke80)
Private Nachricht senden Post #: 18
Das glaub ich - 22.5.2005 17:13:00   
Bikernewbie


Beiträge: 55
Mitglied seit: 8.5.2005
Status: offline
ehrlich gesagt auch ;-)

lg
Bikernewbie

P.S.: Versicherungsgesellschaften sind ja teilweise auch eine
Frechheit.....

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 19
"gabi hat kurz vorher einen lkw erlaubt überh... - 22.5.2005 19:51:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Kurz vor einem Bahnübergang ist aber Überholverbot!

Das erwähne ich nur, damit ihr euch auch nicht bei der Polizei/Gericht verplappert!;0)

...und das mit der Demo wäre sicher die blödeste Idee...oder bist ein Student, dem das Demonstrieren "im Blut" liegt?

Deiner Gabi baldige Besserung!

LG.Harry

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 20
Hi! Erst mal gute Besserung! - 22.5.2005 20:23:00   
Rockford

 

Beiträge: 3787
Mitglied seit: 24.8.2002
Status: offline
Ich denke, dass die Versicherung damit nicht durchkommt. Einen Unfall absichtlich mit einem Motorrad zu bauen, dazu brauchst eine gute Ausbildung (z.B. Stunt).

Aus welchem Grund gelangte die Versicherung (welche eigentlich?) zu ihrer Ansicht? Die Anmeldung beider M. auf deine Freundin ist hierfür zu wenig!

Rock

(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 21
Darf - 22.5.2005 23:16:00   
hornetn1982

 

Beiträge: 154
Mitglied seit: 7.3.2005
Status: offline
ich fragen welche Versicherung das ist??


(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 22
Würde mich auch interessieren - 22.5.2005 23:25:00   
GPX-Gery

 

Beiträge: 54
Mitglied seit: 23.1.2003
Status: offline
welche Versicherungsanstalt auf so einen Schmarrn kommt das sich jemand selbst schwerste Verletzugnen zufügt - noch dazu wo in dem Fall der Ablauf relativ eindeutig und logisch nachvollziehbar ist....ts ts ts

Deiner Freundin gute Besserung

MfG Gery

(in Bezug auf hornetn1982)
Private Nachricht senden Post #: 23
überholter lkw - 22.5.2005 23:27:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
war eigentlich kein überholen wei sie nicht die fahrspur gewechselt hat, sehr breite strasse,
weder andreaskreuz, noch überholverbot.
knaller passierte als sie schon ziemlich weit vor dem lkw in ihrer spur fuhr. lg karli

(in Bezug auf Dirty)
Private Nachricht senden Post #: 24
versicherung - 22.5.2005 23:30:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
kann ich euch erst sagen wenn ich mit anwalt geredet habe. auf jedenfall sind es zwei verschiedene versicherungen, lg karli

(in Bezug auf hornetn1982)
Private Nachricht senden Post #: 25
versicherung - 22.5.2005 23:33:00   
gabka

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 20.5.2005
Status: offline
Zwei verschiedene Versicherungen f. zwei bikes die auf gabi zugelassen sind, ihre kaskovers. strampft, meine haftpflicht wartet ab

(in Bezug auf Rockford)
Private Nachricht senden Post #: 26
Aha... - 23.5.2005 1:42:00   
Dirty


Beiträge: 20446
Mitglied seit: 26.11.2002
Status: offline
Naja, ich bin nur dann deiner Aussage gegangen und da sprachst du klar von überholen!

MfG.Harry


(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 27
Achtung! - 23.5.2005 7:56:00   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Die Sache nicht ganz so locker nehmen! Im
deutschen Motorradmagazin habe ich von einem
ähnlichen Fall gelesen. Da ist auch die Freundin
dem Freund hinten reingeknallt, wobei beide
Fahrzeuge auf den Freund zugelassen waren. Die
Haftpflichtversicherung hat die Schadenzahlung
beim "Unfallopfer" verweigert, weil eine
Haftpflichtversicherung nur gegen "andere"
Verkehrsteilnehmer gilt. Soweit ich mich
erinnern kann ging das Urteil beim OGH zu
Gunsten der Versicherung durch. Das war zwar in
Deutschland, aber auf dieses Argument solltest
Du vorbereitet sein.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück und
euch beiden gute Besserung!


(in Bezug auf gabka)
Private Nachricht senden Post #: 28
CD wechseln - 24.5.2005 23:39:00   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
während der Fahrt is nicht verboten, genausowenig wie rauchen, essen, trinken, die Heizung einschalten, etc.

Probleme gibts nur, wenn es aufgrund einer solchen Tätigkeit zu einem Unfall kommt.

Übrigens reichen für solche Unfallfolgen auch 30km/h schon aus.

(in Bezug auf duke80)
Post #: 29
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Versicherungsbetrug? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung