verharztes Öl am Zylinderkopf?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> verharztes Öl am Zylinderkopf? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
verharztes Öl am Zylinderkopf? - 30.5.2013 10:49:20   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Hallo,

ich habe bei meiner Monster etwas entdeckt was mich etwas beunruhigt. Am stehenden Zylinder scheint etwas aus der Klappe zum Ventile einstellen herauszulaufen, es ist verharztes Öl(?) am Zylinderkopf. Es sieht schon richtig alt aus, ist mir vorher aber noch nicht aufgefallen.

Ist dies ein Zeichen für eine defekte Zylinderkopfdichtung? Oder liegt das nur an der Dichtung des Deckelchens, das ja beim Einstellen der Ventile sowieso neu abgedichtet wird?

Eventuell hat ja jemand soetwas schonmal gesehen und kann mir einen Tip geben.

Ich finde es seltsam das an die Anschlussfläche vom Krümmer total sauber ist, wie neu, und dort kein harz zu sehen ist obwohl es da ja auch hinlaufen müsste. Eventuell habe ich die Maschine schon damit gekauft.




Anlagen (1)

< Beitrag bearbeitet von Salzy -- 30.5.2013 10:50:01 >
Private Nachricht senden Post #: 1
Hmmm - 30.5.2013 19:01:47   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
na ja , viel sieht man da ja nicht aber an dem was ich da zu erkennen glaube wird es die Kopfdichtung nicht sein, da der Zylinder selbst sauber ist.
Wie lange hast Du das Mot. schon?
Es sieht fast so aus als hätte da Jemand vor deiner Zeit schon mal herum geschraubt und die Auspuffschelle Sand- gestrahlt.
Derartige Verunreinigungen könnten von einer einst undichten Flanschdichtung gekommen sein(Auspuff).

Natürlich ist es auch möglich, dass beim Ventildeckelchen was undicht ist, aber das müsstest Du eher mit Geruchs,- und Rauchbildung und auch flüssigen Ölrückständen bemerken. Wenn doch ist es keine große Sache, nur sollte man zusätzlich zur neuen Dichtung, diese mit Dichtmittel einschmieren

Am Besten mit Drahtbürse und Motorreiniger reinigen(so gut es halt geht) und weiter beobachten

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 2
verharztes Öl am Zylinderkopf? - 30.5.2013 22:05:11   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Danke dir für die Antwort.
Ja das könnte wirklich sein. Weil da kommt aktuell nirgends nichts raus. Weder am Krümmer oder am Ventildeckel.
Was für einen Motorreiniger meinst du, ich finde da nur Produkte zum reinkippen in den Motor? Mit Bremsenreiniger bekomme ich es nicht weg.

Gruss

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 3
verharztes Öl am Zylinderkopf? - 30.5.2013 22:30:52   
SVschubser

 

Beiträge: 83
Mitglied seit: 12.6.2003
Status: offline
Hi

hatte das an meiner monster damals auch. war beim kauf schon so. ist fest "drauf"gebrannt. da geht nichts mehr weg.
war wohl die dichtung vom ventildeckel undicht und der rauch und geruch wurde ignoriert -.-
die krümmerdichtung is es nicht und meine schelle war auch sauber.

wenns jetzt dicht is - kein frisches öl - dann wurde die dichtung wohl schon getauscht und das leck behoben.
beobachten und damit leben... so hab ichs gemacht ;)

mfg

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 4
Sears - 30.5.2013 22:55:24   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
Salzy

Bremsenreiniger war sicher kein Schlechtes Mittel...solltest Nur Nicht mitm Einsatz Der Bürste nicht sparen ..Nicht aus Draht (Weils Rostet) sondern Messing -Und dann Das Ganze anständig mit Rost Entferner einlassen , am Besten auch gleich Die Krümmer Mama ...Weyl Diese ist im Bildlichen Zustand eine Wahre Schande für a Ducati


Desweiteren danach Alles mit am Hitze Festen Lack zu Lackieren macht sicher Freude , und verstrahlt zu guter Letzt auch noch a klanes Maß an Sicherheit ...


Lg Pg

_____________________________












(in Bezug auf Salzy)
Post #: 5
Ja - 30.5.2013 23:56:08   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

Mit Bremsenreiniger bekomme ich es nicht weg.

das ist richtig weil Bremsenreiniger zu schnell verdunstet und auch nur für fettige Oberflächen die nicht eingebrannt sind wirkt.

Was Du brauchst ist ein sogenannter Kaltreiniger, den man verdünnt oder in deinem Falle pur anwendet. Die Bezeichnungen weichen da etwas auseinander. Von Teroson gibt es das beim Birner, Forstinger hat da glaube ich auch was. (Sonax,Würth,Förch etc...)
Jetzt darf man auch nicht an ein Wundermittel glauben, aber bei entsprechender Einwirkzeit ,und wie PG schon treffend erwähnt hat, intensiver Behandlung mittels Drahtbürste aus Messing oder Niro, Putzfliess eignet sich übrigens auch hervorragend, kann man der Sache Herr werden, etwas Geduld vorausgesetzt.
Wenn möglich Dichtungsteile nicht mit der Brühe einlassen.

Anschliessend mit viel Wasser abspülen...

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 6
Dankeschön - 31.5.2013 23:15:52   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Danke für eure Tips!!
Habe es mit Nagellackentferner von meiner Frau (Rosenduft) schonmal etwas entfernen können. Der ist jetzt leider leer
Geduld und Putzen ist jetzt wohl das Stichwort.

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 7
Hihi.. - 1.6.2013 8:19:36   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Salzy

Danke für eure Tips!!
Habe es mit Nagellackentferner von meiner Frau (Rosenduft) schonmal etwas entfernen können


Jo auch Guat , daun steht Ja einer Duftenden Blumenpflück Saison Nix mehr im Wege gell


Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf Salzy)
Post #: 8
Wann eam ... - 1.6.2013 9:51:01   
ManEater


Beiträge: 909
Mitglied seit: 21.5.2013
Wohnort: Weiden
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1


quote:

ORIGINAL: Salzy

Danke für eure Tips!!
Habe es mit Nagellackentferner von meiner Frau (Rosenduft) schonmal etwas entfernen können


Jo auch Guat , daun steht Ja einer Duftenden Blumenpflück Saison Nix mehr im Wege gell


Lg Pg



... die Kronknkassa die neichn Zehnt zoit hot sicher ... wey a de Weiberleit sant etwas eign mit eanam Spuizeig ...

_____________________________

Im Strassenverkehr immer dran denken: "Die gummierte Seite des Fahrzeugs unten, die lackierte Seite oben"

Wenn da wos net passen soitat:
Festnetz: 01 2341668, Mobil: 0699 10565921 fia Österreich
oda mobil (0 163) 1 73 77 43 fia Bayern

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 9
Sodele - 2.6.2013 13:29:22   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Habe es jetzt mit Aceton ganz gut wegbekommen.

Mir ist beim putzen ein schwarzes Kunstoffplättchen entgegengekommen. Davon gibts noch mehr, sie stecken zwischen den Kühl-Lamellen des Zylinderkopfes.
Haben die einen tieferen Sinn? oder kann das weg?






Anlagen (1)

(in Bezug auf ManEater)
Private Nachricht senden Post #: 10
des is - 2.6.2013 17:58:05   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
zu 90% nix anders wie a Motorlack. Da der Kopf ziemlich warm wird schaut des Zeug meistens irgendwann so aus wie du´s beschrieben hast.

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 11
Jojo - 2.6.2013 18:10:00   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Salzy

Habe es jetzt mit Aceton ganz gut wegbekommen.

Mir ist beim putzen ein schwarzes Kunstoffplättchen entgegengekommen. Davon gibts noch mehr, sie stecken zwischen den Kühl-Lamellen des Zylinderkopfes.
Haben die einen tieferen Sinn? oder kann das weg?







Die haben Sinn , sind dazu da das es nicht zu sehr Schwingt und Pfeifft bei da Lamelln ...Oiso Nit Fressn Nur weyls von Ducati sind und ausschaugn wia Huastn -Guatln

Lg da Leiboarzt


_____________________________












(in Bezug auf Salzy)
Post #: 12
Hähä - 2.6.2013 20:16:49   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
würde ich nie tun, das stecke ich dann natürlich sofort zurück zu den anderen

Motorlack glaube ich nicht. Wofür werden solche Motoren lackiert? Der Rest vom Motor sieht auf jeden Fall aus wie blankes Alu.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 13
Na - 2.6.2013 20:46:15   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Salzy


Motorlack glaube ich nicht. Wofür werden solche Motoren lackiert? Der Rest vom Motor sieht auf jeden Fall aus wie blankes Alu.


na ...Des könnt scho stimman wosa sogt da BonnyandClyde...Weyl Deppat is Der Nitta ...Warum man soiche Murln Lackiert ?...Bei maunchen ist Des Serie , und bei Anderen wird des gmocht zwecks Optischen Gründen , mit Hitzefesten Lack , wos a zb für Auspuffal verwendet wird ..Also ists goar ned so abwegig , und wenn da Wer poar mal Driba Lackiert hat , schauts eben so aus , hab sowas auch schon amal gsehn , vor langa Zeit

Lg Pg

_____________________________












(in Bezug auf Salzy)
Post #: 14
warum - 4.6.2013 23:41:56   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
ma blankes Alu lackiert, ganz afoch, weil es geauso korodiert wie jedes Metal (ausser Gold) und des dann ausschaut wie Sau. Um dem vorzubeugen hat ma Motorteile de blank waren lackiert und dadurch verhindert dass ma dann (i nenns jetzt so weils defakto nix anders is) rostet. Am Rost halt da dreck bekanntlich (er is rau auf Alu) besonders gut und da der Kopf thermisch am meisten belastet wird is besonders toll wenn er dann no verdreckt is, klingelts jetzt. Du kannst ma des glauben oder a ned, mir wirds wurscht sei, aber so nebenbei kumm i aus der Branche.

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 15
jo de - 4.6.2013 23:59:35   
BonnyandClyde


Beiträge: 11070
Mitglied seit: 29.8.2003
Status: offline
sollen des schwirren der Kühlrippen verhindern, du hast da mit dein Aceton selbst an riesen Gfallen gmacht, der Kunststoff wirds da danken. Des Halbwissen von dem Puplikum da is enorm, zusammenzählt ergibts garkeinwissen. Wann i ma heit a paar Massschuhe machen lassen will geh i zu ahn Schuhmacher und ned zum Maurer, da hast dann maximal zwa Betonpatscherl an. Schau dass´d alle rauskriegst und ersetz de Dinger, der Hersteller hat si scho was dacht wann´s des Zeug reintun, de san ned nur zur Geräuschdämmung da, lange Kühlrippen können a brechen. Den meisten Kunststoffen kannst mit Aceton de Weichmacher entziehn.

< Beitrag bearbeitet von BonnyandClyde -- 5.6.2013 0:02:11 >

(in Bezug auf Salzy)
Private Nachricht senden Post #: 16
jo de - 5.6.2013 19:50:28   
Salzy

 

Beiträge: 14
Mitglied seit: 30.5.2013
Status: offline
Ich wollte hier natürlich nicht die Kompetenz von irgendjemand in den Schatten stellen und danke das du mich so freundlich daran teilhaben lässt.
Am rest von Zylindergehäuse ist kein Lack.


(in Bezug auf BonnyandClyde)
Private Nachricht senden Post #: 17
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> verharztes Öl am Zylinderkopf? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung