Verbot von Glyphosat fordern - bitte verteilen...

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Verbot von Glyphosat fordern - bitte verteilen... Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Verbot von Glyphosat fordern - bitte verteilen... - 31.7.2015 9:53:58   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Aus einem Mail, das ich heute von campact.de erhielt - es geht uns alle an, unsere Kinder noch viel mehr. Konzerne wie Monsanto oder Pioneer packen dieses Gift in ihre Samen...

Ärzte gegen Glyphosat!

"Laut Weltgesundheitsorganisation löst das Herbizid Glyphosat wahrscheinlich Krebs aus. Nun wehren sich Ärztinnen und Ärzte gegen die schleichende Vergiftung ihrer Patienten. Unterzeichnen Sie den Ärzte-Appell – oder bitten Sie Ihnen bekannte Ärzte, das zu tun."

Dieses Jahr wird in der EU entschieden, ob das am häufigsten verwendete Herbizid Glyphosat zugelassen bleibt. Seit gestern sind die Chancen für ein Verbot massiv gestiegen: Die Weltgesundheitsorganisation WHO veröffentlichte eine Studie, die belegt, dass Glyphosat beim Menschen wahrscheinlich Krebs auslöst. Jetzt muss Agrarminister Christian Schmidt endlich dafür sorgen, dass Glyphosat EU-weit verboten wird.

Die Stimmen von Ärztinnen und Ärzten haben in dieser Auseinandersetzung um die Gefahren für die Gesundheit besonderes Gewicht. Der Arzt Dr. Jan Salzmann aus Aachen hat deshalb einen Ärzte-Appell an Schmidt gestartet. Er findet: „Die deutschen Behörden müssen die Warnung der WHO jetzt ernst nehmen. Nach dem Vorsorgeprinzip muss der Einsatz dieses Ackergifts endlich verboten werden.“

Wenn tausende Ärztinnen und Ärzte jetzt gemeinsam mit Dr. Jan Salzmann ein Verbot von Glyphosat fordern, muss Agrarminister Christian Schmidt handeln. Deshalb wollen wir diesen Appell zusammen mit möglichst vielen Ärzten in Berlin an den Minister überreichen. Bitte helfen Sie uns, die Ärzte-Petition zu einem eindrucksvollen Signal zu machen:

Wenn Sie Arzt sind: Unterzeichnen Sie den Appell von Dr. Jan Salzmann.
Wenn Sie kein Arzt sind: Leiten Sie den Appell an Ihnen bekannte Ärzte weiter.


Klicken Sie jetzt hier:

Ja, ich bin Arzt und unterzeichne
Nein, ich bin kein Arzt und leite weiter


Es ist ein mächtiger Gegner, mit dem wir uns durch unsere Kampagne gegen Glyphosat angelegt haben. Das Geschäftsmodell multinationaler Agrokonzerne wie Monsanto basiert schließlich zu großen Teilen auf Glyphosat-Produkten wie „Roundup“. Entsprechend aggressiv tritt der Konzern nun auf: Monsanto-Chef Hugh Grant verunglimpfte die Arbeit der WHO-Krebsforschungsagentur als „Schrott-Wissenschaft“ („junk science“) – und das, bevor diese ihre Bewertung überhaupt veröffentlichte! Das Verhalten ist bekannt: Ob Asbest, DDT oder verbleites Benzin – in all diesen Fällen stritten die Hersteller anfangs ab, dass ihr Produkt gesundheitsschädlich sein könnte.

Anders, als Monsanto behauptet, folgt die Arbeit der WHO-Krebsforschungsagentur IARC strengsten wissenschaftlichen Kriterien. In einem aufwändigen Verfahren hat die Agentur sämtliche Studien ausreichender Qualität ausgewertet. Und im Gegensatz zu deutschen und europäische Behörden, die Herstellerstudien berücksichtigen, stützt sie sich allein auf unabhängige Wissenschaftler/innen. Das Ergebnis: Es gibt sichere Hinweise, dass Glyphosat bei Tieren Krebs auslöst – und einen begründeten Verdacht, dass dies auch beim Menschen so ist.

Mit der Studie der WHO gerät jetzt die Behörde unter Druck, die bei uns die Gefahren von Pestiziden bewertet: das Bundesamt für Risikobewertung (BfR). Es stufte Glyphosat gerade wieder als ungefährlich ein. Kein Wunder: Denn das BfR zog hierfür Industrie-Studien und selbst Leserbriefe von Monsanto-Mitarbeitern heran, wie die Süddeutsche Zeitung kürzlich berichtete.

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe
Private Nachricht senden Post #: 1
. - 31.7.2015 10:38:33   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12846
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Die grössten Hersteller von Glyphosat sind die Chinesen, wo ca. 60% hergestellt wird.

Und in einem Punkt hat Monsanto recht:
IARC hat keine eigenen Studien durchgeführt.

Glyphosate sind von vielen Chemiefirmen eh schon angezählt, weil der Margenverfall sehr hoch ist.

Aktuell ganz oben auf meiner Wutliste ist Bayer:
http://www.bayercropscience.ch/schnellinformation.cms?ProductId=a652c28b-fb31-42f2-94bc-a11d012d4f71


Bei euch heissts Luna Privilege....

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 2
Man kann es sogar trinken... - 31.7.2015 13:32:56   
kps_tausender


Beiträge: 161
Mitglied seit: 4.11.2006
Wohnort: Near Hell Valley
Status: offline
behauptet er.
https://www.youtube.com/watch?v=ovKw6YjqSfM

und weiter:

https://www.youtube.com/watch?v=3ivpJx3gkMY

< Beitrag bearbeitet von tausender -- 31.7.2015 13:34:16 >


_____________________________

Horsepower is for show. Torque is for GO!

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 3
Über die Selbstvernichtung der Menschheit... - 10.8.2015 8:01:21   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Zehn weitere Jahre Glyphosat?
Nicht mit uns!
Jetzt mitmachen: Keine Neuzulassung von Glyphosat!

Glyphosat ist das am häufigsten gespritzte Ackergift weltweit. Ausgerechnet diesen Stoff hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Frühjahr als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft. Jetzt warnt die WHO, dass der Unkrautvernichter Glyphosat auch das Erbgut schädigt.

Die Erkenntnisse haben einige Brisanz, denn eine Festlegung von sicheren Grenzwerten ist bei erbgutschädigenden und krebserregenden Stoffen unmöglich. Menschen sollten daher mit solchen Chemikalien gar nicht erst in Berührung kommen. Doch allein in Deutschland werden jährlich rund 6000 Tonnen Glyphosat verspritzt.

Der Alarmruf der WHO kommt gerade noch rechtzeitig, denn die Zulassung für Glyphosat läuft Ende 2015 aus. In den nächsten Monaten entscheidet die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) über eine Neuzulassung.

Aufgrund der veränderten Einstufung könnte die EFSA sich gezwungen sehen, Monsanto & Co. die Neuzulassung zu verweigern. Wenn wir jetzt zusätzlichen Druck machen, stehen die Chancen gut, dass der Unkrautvernichter endgültig von den Äckern verschwindet. Das wäre ein gewaltiger Erfolg für die Umwelt und unsere Gesundheit!

Gemeinsam mit foodwatch bitten wir Sie: Schreiben Sie jetzt an den EFSA-Chef Bernhard Url, damit Glyphosat keine Neuzulassung erhält!

http://www.umweltinstitut.org/index.php?id=1755

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 4
Über die Selbstvernichtung der Menschheit... - 22.12.2015 9:51:56   
streetfightervienna

 

Beiträge: 1620
Mitglied seit: 17.12.2006
Wohnort: Untergetaucht
Status: offline
Und rauf.



_____________________________

Deswegen will ich nie wieder nach Oesterreich

http://www.1000ps.at/forum/tm.asp?m=2641565&mpage=2&key=�


(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 5
. - 26.12.2015 8:15:02   
Gerry1702


Beiträge: 36730
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline


_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf streetfightervienna)
Private Nachricht senden Post #: 6
. - 26.12.2015 11:50:03   
streetfightervienna

 

Beiträge: 1620
Mitglied seit: 17.12.2006
Wohnort: Untergetaucht
Status: offline
Der Olponator wird sich freuen.


_____________________________

Deswegen will ich nie wieder nach Oesterreich

http://www.1000ps.at/forum/tm.asp?m=2641565&mpage=2&key=�


(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 7
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Verbot von Glyphosat fordern - bitte verteilen... Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung