Ventile einstellen

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> Intruder >> Ventile einstellen Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Ventile einstellen - 19.8.2013 18:18:03   
kugls

 

Beiträge: 78
Mitglied seit: 16.2.2008
Status: offline
Hy, weiß jemand, bei welchen km - Stand man die Ventile einstellen soll ?
Intruder VL 1500 Bj. 1998
Private Nachricht senden Post #: 1
6 x 4 = 24 - 26.8.2013 14:20:38   
Stephan1967

 

Beiträge: 53
Mitglied seit: 9.4.2008
Status: offline
Begrüße dich Kugls!

Mir hat man gesagt, das beim 4ten Service das Ventilspiel kontrolliert bzw. eingestellt gehört. Somit ergibt sich 4 x 6000 km = 24000km.
Ich selber kontrolliere sie alle 20000km. Da sehe ich mir auch die Kerzen an und wechsel das Öl.

LG Stephan

(in Bezug auf kugls)
Private Nachricht senden Post #: 2
6x4=24 - 26.8.2013 15:11:20   
kugls

 

Beiträge: 78
Mitglied seit: 16.2.2008
Status: offline
Hallo Stephan,
danke für deine Antwort,
hab in der Zwischenzeit aus der Fachwerkstätte erfahren, daß die Ventile gar nicht engestellt werden, die haben Hydrostössel wurde mir gesagt !
Gruß Fritz

(in Bezug auf Stephan1967)
Private Nachricht senden Post #: 3
UPS - 27.8.2013 10:07:22   
Stephan1967

 

Beiträge: 53
Mitglied seit: 9.4.2008
Status: offline
Hallöchen Fritz!
UPS! Hatte ich doch glatt vergessen. 1500 und 1800 haben Hydrostössel, wie die Autos Naja - irgend wo muß ja ein unterschied sein. Dafür stecke ich dich im Verbrauch weg Da ich 20 - 30.000 km im Jahr fahre, habe ich mich für die C 800 C entschieden. Hätte ich nur 5 - 10.000 km im Jahr, wäre es die 1800 geworden. Mußte leider eine Rechnung betreffend Kosten und Nutzen machen.

Egal - sei froh, denn dann ersparst dir die lässtigen Einstellarbeiten.

Kleiner Zusatz! Macht zwar keiner aber wenn du nur wenig fährst würde ihr eine sogenannte Ölspülung nicht schaden. Ist auch gut für die Hydros!! Öl und Filter raus, ein günstiges Öl mit Filter hinein und laufen lassen, bis sich der Ventilator 2 oder 3 mal eingeschalten hat. Danach Öl und Filter raus und neuen Filter bzw. Öl einfüllen. Manche kleinen Ablagerungen lassen sich auf diese Weise entfernen und den Hydros geht es wieder gut

Und wenn jetzt einer sagt es ist Schwachsinn........ Das 1000er Service ist auch kein Schwachsinn und einen Motor einfahren auch nicht.

Schlußendlich liegt es sowieso an dir was du machst und wie du pflegst

Noch eine gute fahrt - lg Stephan

(in Bezug auf kugls)
Private Nachricht senden Post #: 4
Ventile einstellen - 18.12.2017 11:32:37   
Atterseee


Beiträge: 133
Mitglied seit: 9.5.2012
Status: offline

quote:

Royal Enfield Bullet "Classic" 500
Die Artikel Royal Enfield Bullet "Classic" 500 und Royal Enfield Bullet 500 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Beademung (Diskussion) 11:42, 11. Nov. 2017 (CET)
Royal Enfield
Royal Enfield Bullet "Classic" 500.jpg
Royal Enfield Bullet "Classic" 500 (C5)
Bullet "Classic" 500 (C5)
Hersteller: Royal Enfield
Produktionszeitraum ab 2009
Motordaten
Einzylinder, Viertakt, luftgekühlt
Hubraum (cm³) 499
Leistung (kW/PS) 20 / 27 bei 5.250/min
Drehmoment (N m) 41 bei 4000/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 129
Getriebe 5 Gänge
Antrieb Kette
Bremsen eine Scheibe hinten vorn, Trommel hinten
Radstand (mm) 1370 mm
Sitzhöhe (cm) 800 mm
Leergewicht (kg) 187 kg[1]
Die Royal Enfield Bullet Classic 500 ist ein Motorrad des mittlerweile indischen Motorradproduzenten Royal Enfield, der aus einem britischen Hersteller von Gewehren, Motorrädern und Automobilen hervorging.

Technisch basiert die Bullet „Classic“ 500, genau wie die Bullet 500, auf einer Konstruktion aus den 1950er Jahren. Nur der Motor wurde heutigen Abgasvorschriften angepasst. Sie hat einen 500-cm³-Einzylindermotor in einem einfachen Einrohrrahmen mit mittragendem Motor, Hinterradschwinge und Teleskopgabel mit 90/90-19 Reifen vorn und 90/90-18 am Hinterrad. Die Modelle der "Classic" Baureihe werden in mehreren zivilen, aber auch militärischen Farbvarianten angeboten.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Der Motor
2 Literatur
3 Weblinks
4 Einzelnachweise
Der Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Der Royal-Enfield-EFI-Bullet-Motor wurde entwickelt, um die Emissionsvorschriften in Europa zu erfüllen. Getreu dem Motto „Evolution statt Revolution“ haben die Entwicklungsingenieure von Royal Enfield im Design eine Mischung aus den Enfield-Crusader-Motoren der 1960er Jahre und dem Bullet-Motor gezeichnet. Der Motor ist eine Unit-Konstruktion, das heißt, Kurbelwelle und Getriebe sind in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. Rechts auf der Kurbelwelle sitzt die Lichtmaschine, links der Primärtrieb. Statt eines Vergasers hat er eine elektronisch gesteuerte Benzineinspritzung (engl. Electronic Fuel Injection). Das Hubverhältnis mit 90 mm Hub und 84 mm Bohrung ist traditionell britisch ausgelegt. Das maximale Drehmoment von 41 Nm wird bei 4000/min abgegeben. Der neue Motor wird kontaktlos elektronisch gezündet, hat einen automatischen Dekompressor und Hydrostößel, wodurch das Einstellen der Ventile entfällt. Die Royal Enfield erfüllt mit dem Modelljahr 2016 die Abgasnorm Euro 4, mit dem Modelljahr 2017 wurde das Motorrad mit einem Antiblockiersystem ausgestattet.[2]




_____________________________

Der See ist rein.

(in Bezug auf kugls)
Private Nachricht senden Post #: 5
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> Intruder >> Ventile einstellen Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung