Unfallabwicklung wie muss ich handeln?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Unfallabwicklung wie muss ich handeln? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Unfallabwicklung wie muss ich handeln? - 12.1.2014 14:13:40   
TomTTP

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 12.1.2014
Status: offline
Hallo,

habe vor einiger Zeit einen Unfall verursacht. Nach der polizeilichen Vernehmung erhielt ich eine Straferkenntnis wegen meines Verkehrsverstosses, die ich bereits bezahlt habe.
Ich habe bisher nichts vom Unfallgegner gehört; Wenn er einen Schaden an seinem Fahrzeug hat bzw. sonstige Forderungen an mich hat muss er sich selbst bei mir melden oder ist das meine Aufgabe?

Grüße
Private Nachricht senden Post #: 1
also - 12.1.2014 14:48:36   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
Du hast eine Versicherung, melde den Unfall dieser, mit dem Namen und Adresse deines Unfallgegeners, die sollen sich darum kümmern und mit ihm in Verbindung setzen. sollte er ansprüche haben sind diese durch die Versicherung gedeckt. Ausser du warst durch bestimmte einflüsse beeinträchtigt, dann kann die Versicherung bei dir Regress fordern.

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf TomTTP)
Private Nachricht senden Post #: 2
- - 12.1.2014 14:57:50   
TomTTP

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 12.1.2014
Status: offline
Ich habe bisher nur Name und Geburtsdatum des Unfallgegners. Muss ich den Rest bei der BH bzw. Polizei erfragen oder reicht der Versicherung die Aktennummer von der Straferkenntnis bzw. des Ermittlungsverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung (natürlich eingestellt weil ich schuldhaft gehandelt habe)?

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 3
- - 12.1.2014 15:11:01   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
wenn das verfahren eingestellt ist dann hat der gegner auch keine vorderungen mehr. die muß er ja vor gericht vorbringen und nicht nachher.

da würd ich jetzt mal gar nix tun, schlafende Hunde weckt man nicht

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf TomTTP)
Private Nachricht senden Post #: 4
- - 12.1.2014 15:17:58   
TomTTP

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 12.1.2014
Status: offline
Hey,

mir ist nur wichtig dass ich am Ende nicht noch eine zusätzliche Strafe erhalte weil ich mich nicht rechtzeitig um meine Pflichten gekümmert habe.
Es war nur ein Standardermittlungsverfahren dass ohne Vorladung der Beteiligten eingestellt wurde also hatte er vll. gar keine Möglichkeit den Schaden dort zu melden(?)
Ich kann es mir grundsätzlich nicht vorstellen dass er keinen Schaden hat (zumindest Beulen oder Kratzer).

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 5
o - 12.1.2014 15:27:37   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Klingt ned recht österreichisch, Straferkenntnis ...

Also bei uns im schönen Österreich geht das so:
Du musst dich und dein Fahrzeug ausweisen, sprich die Daten mit deinem Unfallgegner austauschen.
Wenn ihr das gemacht habt, dann mußt du den Unfall DEINER Versicherung melden.
Wenn du das gemacht hast, dann ist alles für dich erledigt.

Schuldfrage ...
Solltest du deiner Meinung nach unschuldig sein, dann gehst zur GEGNERISCHEN Versicherung und forderst dort die Bezahlung deines Schadens.
Weigert sie sich, kannst gerne noch zum Anwalt deines Vertrauens gehen.

Das gleiche Recht hat auch dein Unfallgegner. Er muß sich NICHT BEI DIR melden. Er kann, muß aber nicht, den Schaden von deiner Versicherung fordern, oder das auch seiner Werkstätte oder seinem Anwalt überlassen.

Es gibt meines Wissens nach keine Pflicht sich um den Schaden des Unfallgegners zu kümmern, also solltest du da nicht unbedingt mit einer Strafe rechnen müssen.
Ich kenn deine Gesetze aber nicht, da du ja nicht aus Österreich zu kommen scheinst.

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 12.1.2014 15:30:34 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf TomTTP)
Private Nachricht senden Post #: 6
ga er - 12.1.2014 23:57:05   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
ja schon wegen Fahrlässigkeit schuldig gesprochen wurde, wird er am Unfall wohl auch schuld sein, zumindest nach Erkenntnis des gerichts. also wird sich sein Gegner bei seiner Versicherung melden oder auch nicht.
er, der te, hat die pflicht den Unfall seiner Versicherung zu melden. sollte jedem mit hausverstand auch bewusst sein das dies zu machen ist, reicht ja ein kurzer Telefonanruf, die ausgefüllten unfallberichte kann er ja dann per post schicken. wird wohl in jedem europäischem land ziemlich gleich gehandhabt werden.

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 7
o - 13.1.2014 8:43:32   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: coco66

SERVUS,
ja schon wegen Fahrlässigkeit schuldig gesprochen wurde, wird er am Unfall wohl auch schuld sein, zumindest nach Erkenntnis des gerichts. also wird sich sein Gegner bei seiner Versicherung melden oder auch nicht.
er, der te, hat die pflicht den Unfall seiner Versicherung zu melden. sollte jedem mit hausverstand auch bewusst sein das dies zu machen ist, reicht ja ein kurzer Telefonanruf, die ausgefüllten unfallberichte kann er ja dann per post schicken. wird wohl in jedem europäischem land ziemlich gleich gehandhabt werden.

Mir ist schon klar, daß deine Antwort großteils darin besteht, mich dumm aussehen zu lassen.
Aber der TE hat im konkreten folgende Fragen gestellt:

Wenn er einen Schaden an seinem Fahrzeug hat bzw. sonstige Forderungen an mich hat muss er sich selbst bei mir melden oder ist das meine Aufgabe?
Antwort: Er muß sich NICHT BEI DIR melden. Er kann, muß aber nicht, den Schaden von deiner Versicherung fordern, oder das auch seiner Werkstätte oder seinem Anwalt überlassen.

Muss ich den Rest bei der BH bzw. Polizei erfragen oder reicht der Versicherung die Aktennummer von der Straferkenntnis bzw. des Ermittlungsverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung (natürlich eingestellt weil ich schuldhaft gehandelt habe)?
Antwort: Du musst dich und dein Fahrzeug ausweisen, sprich die Daten mit deinem Unfallgegner austauschen. Wenn ihr das gemacht habt, dann mußt du den Unfall DEINER Versicherung melden.

Aus dem Satz "... Straferkenntnis bzw. des Ermittlungsverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung (natürlich eingestellt weil ich schuldhaft gehandelt habe)?" abzuleiten, daß er fahrlässig gehandelt hat, finde ich hellseherisch, da er ja schreibt, daß das Verfahren wieder eingestellt wurde. Eine Anklage ist ja kein Urteil und auch kein Schuldspruch. ;)

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 8
Ohhh Eine Runde Mit -oda Ohne Leid ? - 13.1.2014 23:14:40   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: MK1971


Mir ist schon klar, daß deine Antwort großteils darin besteht, mich dumm aussehen zu lassen.



Wie kann man wos Dumm aussehn lossn wos von Haus aus Deppat ist, und daher sowiso Bleed ausschaugt?


scho vagessn ...Wie Du mir -so ich Dir ...zwoar Ur Oid owa imma noch Gültig


_____________________________












(in Bezug auf MK1971)
Post #: 9
o - 14.1.2014 7:19:40   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Des Spiel kannst ned gewinnen. ;)

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 10
nana... - 14.1.2014 13:56:08   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
quote:

ORIGINAL: MK1971


quote:

ORIGINAL: coco66

SERVUS,
ja schon wegen Fahrlässigkeit schuldig gesprochen wurde, wird er am Unfall wohl auch schuld sein, zumindest nach Erkenntnis des gerichts. also wird sich sein Gegner bei seiner Versicherung melden oder auch nicht.
er, der te, hat die pflicht den Unfall seiner Versicherung zu melden. sollte jedem mit hausverstand auch bewusst sein das dies zu machen ist, reicht ja ein kurzer Telefonanruf, die ausgefüllten unfallberichte kann er ja dann per post schicken. wird wohl in jedem europäischem land ziemlich gleich gehandhabt werden.

Mir ist schon klar, daß deine Antwort großteils darin besteht, mich dumm aussehen zu lassen.
Aber der TE hat im konkreten folgende Fragen gestellt:

Wenn er einen Schaden an seinem Fahrzeug hat bzw. sonstige Forderungen an mich hat muss er sich selbst bei mir melden oder ist das meine Aufgabe?
Antwort: Er muß sich NICHT BEI DIR melden. Er kann, muß aber nicht, den Schaden von deiner Versicherung fordern, oder das auch seiner Werkstätte oder seinem Anwalt überlassen.

Muss ich den Rest bei der BH bzw. Polizei erfragen oder reicht der Versicherung die Aktennummer von der Straferkenntnis bzw. des Ermittlungsverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung (natürlich eingestellt weil ich schuldhaft gehandelt habe)?
Antwort: Du musst dich und dein Fahrzeug ausweisen, sprich die Daten mit deinem Unfallgegner austauschen. Wenn ihr das gemacht habt, dann mußt du den Unfall DEINER Versicherung melden.

Aus dem Satz "... Straferkenntnis bzw. des Ermittlungsverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung (natürlich eingestellt weil ich schuldhaft gehandelt habe)?" abzuleiten, daß er fahrlässig gehandelt hat, finde ich hellseherisch, da er ja schreibt, daß das Verfahren wieder eingestellt wurde. Eine Anklage ist ja kein Urteil und auch kein Schuldspruch. ;)

quote:

Mir ist schon klar, daß deine Antwort großteils darin besteht, mich dumm aussehen zu lassen.



SERVUS,

MK, keine sorge, ich will gar nix, des machst eh selber!!!

Der TE hat nach seiner aussage eine strafe bezahlt. für was hätte er die bezahlen sollen wenn er deiner Meinung nach freigesprochen wurde? also wird es So sein das er die strafe, wie er ja geschrieben hat, für die fahrlässige Körperverletzung ausgefasst hat. könnte ja auch zu einem vergleich gekommen sein auf den hin die anklage fallen gelassen wurde.
das es in diesem verfahren nicht um die Haftpflicht des fahrzeuges geht ist eh logisch, weil dies ja ein zivil Prozess war.
der unfallgegner muss sich sich natürlich bei dem te seiner Versicherung melden wenn er die am Fahrzeug entstandenen schäden erstattet haben möchte, muß er aber nicht. ich hab das seinerzeit meinem versicherungsheini übergeben, der hat sich darum gekümmert, kostet nur eine Unterschrift auf einer vollmacht.

aber da du ja sowieso allwissend bist, kannst du jetzt auch dieses Statement zerpflücken, - weil ich hab noch niemand gesehen der zu jedem Thema soviel (Stumpfsinn) schreiben kann wie du.

< Beitrag bearbeitet von coco66 -- 14.1.2014 13:58:33 >


_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 11
... - 14.1.2014 14:13:43   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1

Wie kann man wos Dumm aussehn lossn wos von Haus aus Deppat ist, und daher sowiso Bleed ausschaugt?



Ist ganz einfach, schau mal in den Spiegel

Kalle_B.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 12
o - 14.1.2014 14:49:54   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
quote:

ORIGINAL: coco66
Der TE hat nach seiner aussage eine strafe bezahlt. für was hätte er die bezahlen sollen wenn er deiner Meinung nach freigesprochen wurde? also wird es So sein das er die strafe, wie er ja geschrieben hat, für die fahrlässige Körperverletzung ausgefasst hat. könnte ja auch zu einem vergleich gekommen sein auf den hin die anklage fallen gelassen wurde.
das es in diesem verfahren nicht um die Haftpflicht des fahrzeuges geht ist eh logisch, weil dies ja ein zivil Prozess war.
der unfallgegner muss sich sich natürlich bei dem te seiner Versicherung melden wenn er die am Fahrzeug entstandenen schäden erstattet haben möchte, muß er aber nicht. ich hab das seinerzeit meinem versicherungsheini übergeben, der hat sich darum gekümmert, kostet nur eine Unterschrift auf einer vollmacht.

aber da du ja sowieso allwissend bist, kannst du jetzt auch dieses Statement zerpflücken, - weil ich hab noch niemand gesehen der zu jedem Thema soviel (Stumpfsinn) schreiben kann wie du.

Jaja, die Menschen nennen das gerne zerpflücken, wenn ihr eigenes Konstrukt ned so stabil ist und dann einstürzt. ;)

Also Strafe kannst für zuschnell fahren, für Vorrangmißachtung, für unerlaubtes Überholen, Fahrerflucht oder für eine überfahrene Sperrline (uvm) auch zahlen. Man kann ja durchaus zuschnell gefahren sein, Strafe dafür bezahlen müssen, und dennoch vom Vorwurf der Fahrlässigkeit freigesprochen werden.

Der Rest von deinem Beitrag ist so wirr, daß ich mich damit eigentlich nicht befassen möchte.
Schon alleine die Logik, daß es sich nicht um die Haftpflicht des Fahrzeuges handeln kann, weil es ein Zivilprozess ist, ist nicht unbedingt mit gesundem Menschenverstand zu erreichen. ;)
Glaubst eine Haftpflichtversicherung ist nur für Strafrechtsprozesse da? Wahnsinn ... (Genaugenommen wird dir die Haftpflichversicherung KEINE EINZIGE Strafe zahlen, dafür aber den zivilrechtlichen Schädenersatz)

Hast a bissl was verwechselt? Macht ja nix, dafür gibts ja gscheitere als dich. ;)
Und ja, Stumpfsinn ist es nur, weil du es nicht wahrhaben willst. Macht aber auch nix, dafür gibts auch gscheitere als dich. ;)

Machs gut!

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 14.1.2014 14:58:24 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 13
eh klar - 14.1.2014 16:00:25   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
dafür haben wir ja dich! du weißt alles, kennst alles, beschreibst alles....- du solltest Politiker oder Rechtsverdreher sin. du hast den falschen beruf!! mal über Umschulung nach gedacht?

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 14
o - 14.1.2014 16:47:06   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Jemandem der alles weiß, eine Schulung zu empfehlen, is jetzt ziemlich deppat, findest ned?

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 15
o - 14.1.2014 16:48:08   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Doppelpost

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 16
ohja - 14.1.2014 16:52:00   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
das war jetzt wirklich deppat, du wärst ja so schon ein vollwertiger Politiker, die wissen auch alles, zumindest tuns so

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 17
o - 14.1.2014 17:34:56   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Zumindest behauptest du das ... ;)

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 18
... - 15.1.2014 13:07:57   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: coco66
- weil ich hab noch niemand gesehen der zu jedem Thema soviel (Stumpfsinn) schreiben kann wie du.


Nunja Du hast aber selbst ein paar grundlegende Dinge durcheinandergebracht bzw. nicht verstanden, einige Deiner Aussagen beziehen sich auf Deine Mutmaßungen (also keine Fakten)
also Vorsicht mit Stumpfsinn-Erklärungen


Kalle_B.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 19
.. - 15.1.2014 13:17:20   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS

z. B. - sag mir was ich verdreht habe, ich lern gern dazu

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 20
gerne - 15.1.2014 19:44:54   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: coco66

SERVUS

z. B. - sag mir was ich verdreht habe, ich lern gern dazu


-> wenn das verfahren eingestellt ist dann hat der gegner auch keine vorderungen mehr. die muß er ja vor gericht vorbringen und nicht nachher.

Forderungen heisst das und Du wirfst den Sachschaden mit der (möglichen) fahrlässigen Körperverletzung in einen Topf, das sind 2 getrennte Dinge

-> ja schon wegen Fahrlässigkeit schuldig gesprochen wurde, wird er am Unfall wohl auch schuld sein, zumindest nach Erkenntnis des gerichts.

Was hat das Gericht beurteilt ? Fahrlässige Körperverletzung ? er schrieb wurde eingestellt, war also nicht fahrlässig offensichtlich !?

-> Der TE hat nach seiner aussage eine strafe bezahlt. für was hätte er die bezahlen sollen wenn er deiner Meinung nach freigesprochen wurde?

Was hat eine Strafe das er zB zu schnell unterwegs war, mit dem Einstellen der fahrlässigen Körperverletzung zu tun ?
Er schreibt ja nicht wofür er Strafe bezahlt hat, daraus automatisch zu schliessen das es wg. der Körperverletzung war, ist von Dir erfunden worden

-> also wird es So sein das er die strafe, wie er ja geschrieben hat, für die fahrlässige Körperverletzung ausgefasst hat.

Er hat nicht geschrieben das die Strafe für die fahrlässige Körperverletzung war, er schrieb wurde eingestellt, also von Dir erfunden

-> könnte ja auch zu einem vergleich gekommen sein auf den hin die anklage fallen gelassen wurde.

Vergleich bei fahrlässiger Körperverletzung, wie soll das gehen ?
Der Unfallgegner hat damit ja nichts zu tun, er hat ja keine Forderung gegen den TE gestellt, es wird gerichtlich festgestellt ob fahrlässig gehandelt wurde oder nicht, was willst da für einen Vergleich ?


Da der TE recht wenig konkrete Informationen ausgelassen hat, sind viele Deiner Schlussfolgerungen reine Erfindungen oder Mutmaßungen, nett zu lesen aber leider nicht mehr.

Kalle_B.




(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 21
ok - 15.1.2014 20:35:22   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,.
ja, gebs zu, bei manchen Sachen hab ich ein bissi zu weit ausgeholt.


_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 22
o - 15.1.2014 20:55:48   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: MK1971

Der Rest von deinem Beitrag ist so wirr, daß ich mich damit eigentlich nicht befassen möchte.
...
Hast a bissl was verwechselt? Macht ja nix, dafür gibts ja gscheitere als dich. ;)
...


;)


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 23
... - 16.1.2014 19:49:34   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: coco66

SERVUS,.
ja, gebs zu, bei manchen Sachen hab ich ein bissi zu weit ausgeholt.



nachdem der TE wenig von seinem Beinkleid runtergelassen hat und seither schweigt, (im Häfn gibt evtl. keinen Intrenetzugriff ?) ist eigentlich alles nur Mutmaßung.

Aber evtl. kommt er ja wieder raus und klärt uns auf ?

Kalle_B.

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 24
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Unfallabwicklung wie muss ich handeln? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung