Unfall Falschparker Rechtslage???

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Unfall Falschparker Rechtslage??? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Unfall Falschparker Rechtslage??? - 14.6.2012 10:40:15   
zacki666

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 14.6.2012
Status: offline
hallo,

finde keine lösung für meinen fall. ereignet sich auf einem Parkplatz auf dem STVO gilt.

ich probiere es zu zeichnen.

xxx... Auto Verursacherin XX... mein auto
__ | ... parkflächen

___
xxx
___ ......X | | |
............X | | |
___


ich parkte nun leider neben den Parkflächen | der Verursacher horizontal gesehen daneben auf einem Parkplatz _


Verursacher parkt Rückwärts aus, streift mich links vorne und hinterlässt mir zettel mit name nummer etc..

Nun steht am Unfallbereicht extra angemerkt das ich neben der Parkfläche stand.
Es stehen regelmäßig autos dort und die straße wird dadurch nicht wirklich verengt. Der verursacher hatte auserdem einen zeugen im auto
der beim ausparken anweisungen hätte geben können.

Die frage jetzt, trifft mich hier eine teilschuld? kann ich sagen, das verursacher beim rückwärtsfahren mehr aufpassen hätte müssen?
oder sich seines mitfahrers bedienen hätte müssen? oder keine teilschuld aber strafe für falschparken??? fahrerflucht??


danke im voraus, ich finde nichts passendes im internet :)


< Beitrag bearbeitet von zacki666 -- 14.6.2012 10:41:39 >
Private Nachricht senden Post #: 1
Unfall Falschparker Rechtslage??? - 14.6.2012 10:55:44   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Fahrerflucht eher nicht, wenn die Angaben auf dem Zettel zutreffen, obwohl Selbstanzeige bei der Polizei vorgeschrieben wäre.

Teilschuld auch nicht, weil selbst wenn Du ihn zuparkst, darf er Dein Fahrzeug nicht beschädigen.

Wenn Du keine Anzeige von der zuständigen Behörde bekommen hast, wird die Sache gegessen sein - falls der Umfallgegner eine solche machen möchte, würde ich die gegen den Verzicht auf eine solche wegen Fahrerflucht 'eintauschen' ...

Versicherungen neigen dazu, nicht zahlen zu wollen - Rechtsschutzversicherung oder Mitgliedschaft bei ARBÖ oder ÖAMTC sind keine Nachteile ...


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf zacki666)
Private Nachricht senden Post #: 2
Falschparkerunfall - 14.6.2012 11:14:15   
6060

 

Beiträge: 9
Status: offline
Zu Punkt 1. So falsch kann ich gar nicht parken, dass jemand berechtigt ist mir Schaden zuzufügen. Egal ob absichtlich oder nicht.
Punkt 2. In deinem Fall liegt einwandfrei eine Übertretung des § 4 StVO (Fahrerflucht). Bei einem VU mit Sachschaden gibt es nur 2 Möglichkeiten. Entweder tausche ich mit dem Unfallgegner meine Daten an Ort u. Stelle aus, oder ich erstatte Selbstanzeige bei der Polizei. Dies aber unverzüglich und nicht nach Rücksprache mit Verwandten und sonstigen Experten.
Trotz allem: Gute Fahrt!!

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 3
Nur - 14.6.2012 12:46:07   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
weil du falsch geparkt hast besteht kein Anlass zur Sorge, in diesem Fall. Grundsätzlich muss jeder KFZ-Lenker sein Fahrzeug so bewegen, dass er immer auf Sicht fährt und beim Zurüchschieben mit zusätzlicher Vorrsicht waltet.
Zu argumentieren, dass Du da gar nicht hättest stehen dürfen zieht in diesem Fall nicht. Es wäre nur an einer besonders gefährlichen Stelle relevant.

Der Schadensverursacher ist in jedem Fall verpflichtet Selbstanzeige zu erstatten, sofern der gegnerische Fahrzeuglenker nicht vor Ort ist um den Datenaustausch direkt vornehmen zu können. Das Hinterlassen einer Nachricht an der Winschutzscheibe wird zwar empfohlen ist aber nicht Vorschrift. Oftmals "verschreiben "sich die Schadensverursacher bei wichtigen Daten wodurch ein ausfindig machen erschwert oder gar unmöglich wird, sollte es keine Zeugen geben.

In Deinem Fall müßte von der gegnerischen Versicherung der Schaden jedenfalls gedeckt werden. Das Einzige was Dir passieren kann ist eine mögliche Bestrafung wegen falsch parken...

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf zacki666)
Private Nachricht senden Post #: 4
Wie schon richtig beantwortet: - 16.6.2012 7:22:55   
mervin


Beiträge: 3889
Mitglied seit: 18.3.2007
Status: offline
1) keine Teilschuld von Dir, max. Anzeige wegen "Falschparkens" - eher unwahrscheinlich.
2) Zettel ist lieb aber zu wenig - Fahrerflucht.

(in Bezug auf zacki666)
Private Nachricht senden Post #: 5
prägnant! - 16.6.2012 19:39:14   
Schoenibaer


Beiträge: 1752
Mitglied seit: 24.6.2010
Wohnort: Zylinder statt Kinder
Status: offline
chapeau!

(in Bezug auf mervin)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Unfall Falschparker Rechtslage??? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung