Umbau Suzuki S auf N -> TÜV?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Umbau Suzuki S auf N -> TÜV? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Umbau Suzuki S auf N -> TÜV? - 30.8.2014 11:54:08   
madhonk

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.2.2008
Wohnort: Österreich
Status: offline
Hallo Community!

Ich möchte meine S auf eine N (BJ 98) umrüsten. Also Verkleidung vorne weg, neuen Schweinwerfer drauf und Blinker tauschen.

Laut meiner Recherche, sind die Blinker kein Problem wenn E-geprüft.

Bei der Verkleidung gehen die Meinungen auseinander. Habe auch mit einer Werkstatt gesprochen und der Typ meinte, dass ist komplett egal. Muss nicht eingetragen werden. Nur wenn ich was an Leistung, Auspuff, usw. verändere, muss ich es typisieren lassen. Anbauten dürfen halt keine Gefährdung Dritter (spitz, herausstehend, ...) darstellen.
In diversen Foren-Einträgen steht genau das umgekehrte -> es muss alles eingetragen werden.

Kann mir da vll. jemand weiter helfen? Wäre super - ich bin nun verwirrt....

Danke
lg
Private Nachricht senden Post #: 1
so - 30.8.2014 12:15:03   
kps_mariolindros


Beiträge: 779
Mitglied seit: 2.8.2014
Wohnort: Wachau!!
Status: offline
einfach ist das nicht
jede änderung (ausnahme auspuff) ist eintragungspflichtig
informier dich bei deiner landesprüfstelle
alles ander ist schall und rauch

lg mario

(in Bezug auf madhonk)
Private Nachricht senden Post #: 2
Sears - 30.8.2014 13:24:39   
kps_GRUSSAUGUST


Beiträge: 533
Mitglied seit: 12.7.2014
Wohnort: Vindobona
Status: offline
madhonk

ja ich sehs auch so -so einfach ist das nicht .. aber auch nicht Unmöglich -wenn ich nicht irre gehts dann da um eine Typ Änderung von S auf N .

hier oben im Forum (Kopfzeile) steht Motorradrecht , und hier ist ein Auszug daraus .

48 Typenänderung : KFG §§ 30a (9a), 33 ff; KDV §§ 22a, 22b, 54a

Für wesentliche technische Merkmale (Fahr- und Betriebseigenschaften) betreffende Änderungen am Motorrad, wie die im Typenschein (Typenscheinformular / Fahrzeugdatenblatt) oder in der Einzelgenehmigung bezeichneten, ist eine Bewilligung der zuständigen Behörde (Landeshauptmann, Technische Prüfstelle, Bezirksverwaltungsbehörde etc.) erforderlich.
Bei der Genehmigung ist nach den Erfordernissen der Verkehrs- und Betriebssicherheit, dem jeweiligen Stand der Technik entsprechend, vom Sachverständigen zu beurteilen, ob das Kfz den Inhalt der gesetzlichen Bestimmungen erfüllt.
Genehmigungsdaten und Zulassungssperren von Fahrzeugen sind im Wege der Datenfernübertragung in die Genehmigungsdatenbank einzutragen.
Der Bescheid über die genehmigte Typenänderung (Ausnahme-, Einzelgenehmigung etc.), muss mitgeführt werden.

Bei getunten (manipulierten) Fahrzeugen ohne Genehmigung (Abgas-, Lärm-, und Leistungsgutachten) kann bei Unfallschaden versicherungsrechtlich wegen Gefahrenerhöhung Leistungsfreiheit eingewendet werden und bei Motorschaden gewährleistungsrechtlich die Herstellergarantie (2 Jahre) entfallen.
Der Tuner wird nur sehr schwer zur Haftung heranzuziehen sein.
Bei Kleinkrafträdern sowie Krafträdern mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm³ und einer höchsten Motorleistung von nicht mehr als 11 kW muss durch technische Maßnahmen gewährleistet sein, dass unzulässige Veränderungen (unbefugte Eingriffe) soweit wie möglich verhindert werden.

Für nicht wesentliche technische Merkmale betreffende Änderungen am Motorrad, wie die vorschriftsmäßige Anbringung von seriengemäß genehmigtem Zubehör (Zusatzbeleuchtung, Windschild, Packtasche etc.) mit entsprechendem E-Prüfzeichen ist nur eine Anzeige und Eintragung bei der zuständigen Behörde (Landesprüfstelle) erforderlich.
Die geänderten Daten sind im Wege der Datenfernübertragung in die Genehmigungsdatenbank einzugeben, ein neuer Zulassungsschein auszustellen und dies in der Zulassungsevidenz zu vermerken.

Nicht anzeigepflichtig sind Änderungen wie die Demontage des Beifahrersitzes bei Chopper-Motorrädern, die Lackierung des Motorrades in einer anderen Farbe (Eintragung durch die Versicherung im Zulassungsschein ist kostenlos) etc.

Unterscheide:

ABE "Allgemeine Betriebserlaubnis",
EG- bzw. EU-"Betriebserlaubnis" und
COC "Certificate Of Conformity".
Für Fahrzeuge mit EU-Betriebserlaubnis kann bei Vorlage der Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) und Prüfung des Fahrzeuges auf Übereinstimmung vom Landeshauptmann (Landesprüfstelle) eine Bestätigung für die Zulassung ausgestellt werden. Diese Bestätigung (Zulassungsbescheinigung Teil II) ersetzt den Typen- bzw. Einzelgenehmigungsbescheid und ist bei der Zulassung vorzulegen.
Fahrzeuge, die bereits in einem anderen EU-Mitgliedstaat zugelassen waren, werden wie in Österreich zugelassene Fahrzeuge behandelt.
Eine nationale Betriebserlaubnis ist nur im Ausstellungsland gültig.

ECE-Prüfzeichen, großes E im Rechteck (E 1 = Deutschland, E 12 = Österreich etc.), ist eine Kennzeichnung von genehmigten Bauteilen an Kraftfahrzeugen.
ECE-Prüfzeichen, kleines e im Kreis (e 1 = Deutschland, e 12 = Österreich etc.), ist eine Kennzeichnung der Typengenehmigung nach europäischen Richtlinien.
ECE-Homologation ist ein überstaatliches System für die Zulassung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen.

Da die Möglichkeiten des Umbaues (Umrüstung) von Fahrzeugen sehr vielfältig sind, hat der Sachverständige (SV) jeden Fall individuell zu prüfen ob eine Genehmigung erteilt werden darf.
Die nachstehende Übersicht (Zubehör) ist weder vollständig noch rechtsverbindlich sondern nur als Arbeitsbehelf für die Sachverständigen bei den Landesprüfstellen gedacht.

Liste der derzeit gebräuchlichsten Änderungen an Motorrädern:

Motorleistung, Kraftstoffbehälter, Auspuffanlage, Fahrwerk, Rahmen, Radaufhängung, Schwinge, Gabel, Kraftübertragung, Kupplung, Radabdeckung, Verkleidung, Beiwagen, Bremsanlage, Lenkstange, Bereifung, Felge, Windschild, Rückblickspiegel, Beleuchtungseinrichtung, Blinker, Schutzgitter, Haltesystem, Sitz, Gepäckträger, Fußraste, Ständer, Absperrsicherung, Kennzeichenanbringung, Geschwindigkeitsmesser, Schallzeichen, Körperausgleichsvorrichtung etc.
Als nachzuweisende Erfordernisse gelten:

die Freigabe des Fahrzeugherstellers bzw. seines Bevollmächtigten,
das Gutachten eines Ziviltechnikers oder einer geeigneten neutralen Prüfstelle (Technischer Dienst),
die Bestätigung einer Vertragsfachwerkstätte etc.



lg ga

_____________________________

TM RACING ?!

SUPER MOTO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 --- 1 Pl.
ENDURO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 ---2 Pl .
ENDURO EUROPAMEISTERSCHAFT :2014 ---1 Pl.
https://www.youtube.com/watch?v=i_0_w5x2tkk

(in Bezug auf madhonk)
Post #: 3
Schade :( - 30.8.2014 13:36:20   
madhonk

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.2.2008
Wohnort: Österreich
Status: offline
Danke euch Beiden für die schnelle AW! Den Gesetzestext hab ich mir nun auch schon ein paar mal durchgelesen...

Hmmm...dachte mir schon dass da der Staat Österreich nicht so "flexibel" ist :)

Da ist es wahscheinlich günstiger und weniger Nerven aufreibend wenn ich meine S verkaufe und mir eine N zulege.

Schon witzig - dasselbe Motorrad - nur Verkleidung drauf - nehme sie weg und verstoße gegen Gesetz

(in Bezug auf kps_GRUSSAUGUST)
Private Nachricht senden Post #: 4
Hmm .. - 30.8.2014 13:44:54   
kps_GRUSSAUGUST


Beiträge: 533
Mitglied seit: 12.7.2014
Wohnort: Vindobona
Status: offline

quote:

ORIGINAL: madhonk

Danke euch Beiden für die schnelle AW! Den Gesetzestext hab ich mir nun auch schon ein paar mal durchgelesen...

jo gerne geschehen

Hmmm...dachte mir schon dass da der Staat Österreich nicht so "flexibel" ist :)

Leider nicht Nur Österreich , sondern Alle Stolzen EU -Länder , aber was solls , wos is -des hats eben -Option ...Auswandern nach zb Thailand ...da geht fast Alles im KFZ- Bereich . Vorausetzung : Gutes Auftreten , und a Bissal Kleingeld

Da ist es wahscheinlich günstiger und weniger Nerven aufreibend wenn ich meine S verkaufe und mir eine N zulege.

Ja würde ich auch so machen , wenn ichs Unbedingt wollte .

Schon witzig - dasselbe Motorrad - nur Verkleidung drauf - nehme sie weg und verstoße gegen Gesetz

no comment



Lg ga


_____________________________

TM RACING ?!

SUPER MOTO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 --- 1 Pl.
ENDURO WELTMEISTERSCHAFT : 2014 ---2 Pl .
ENDURO EUROPAMEISTERSCHAFT :2014 ---1 Pl.
https://www.youtube.com/watch?v=i_0_w5x2tkk

(in Bezug auf madhonk)
Post #: 5
Im ... - 30.8.2014 15:47:44   
UrAlterSack


Beiträge: 4127
Mitglied seit: 13.5.2010
Wohnort: Bez. Tulln
Status: offline

quote:

ORIGINAL: madhonk
Schon witzig - dasselbe Motorrad - nur Verkleidung drauf - nehme sie weg und verstoße gegen Gesetz


... erzeugen von Gesetzesbrechern durch überschießende Regulierungswut sind die heutigen, linkslastigen, konzerngesteuerten sog. Demokratien Weltmeister.
Das Beamtenheer wird zum Selbstzweck und erfindet ständig neue Vorschriften um die eigene Existenz zu rechtfertigen.

_____________________________

Petition gegen Willkür im Waffenrecht, jetzt hier Unterschreiben!!!

(in Bezug auf madhonk)
Private Nachricht senden Post #: 6
jojo - 30.8.2014 17:13:08   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: madhonk

Ich möchte meine S auf eine N (BJ 98) umrüsten. Also Verkleidung vorne weg, neuen Schweinwerfer drauf und Blinker tauschen.



Ich habe meine ZRX von C auf R umgebaut was kein Problem darstellte, zu Moto gegangen und den Alois gefragt ob Kawasaki etwas dagegen hätte ?
Nö ist kein Problem, ich schreib Dir was, gib mit die Fahrzeugdaten.

Gesagt getan und 1 Woche später gabs einen Wisch mit der Freigabe für den Umbau.

Allerdings ist der Unterschied zw. beiden Modelle die Maske inkl. Halterung und Scheinwerfer.

Unsere deutschen Lieblingsnachbarn haben oftmals Probleme von C oder R auf S (Halbschale) umzubauen da Kawasaki dort die S als eigenes Modell führt(e).....

Frag mal die Suksushi-Vertretung nach einem Rat bzw. einer Unbedeklichkeitsbescheinigung ? (oder frag den Bogolen-Peda ?)

Kalle_B.

(in Bezug auf madhonk)
Private Nachricht senden Post #: 7
Nachgeforscht - 10.9.2014 21:26:38   
madhonk

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.2.2008
Wohnort: Österreich
Status: offline
Sodana - hier ein Ergebnis meiner Nachforschungen - gar nicht so einfach...

Nach langem hin und her -> Anfrage an OÖ Landesregierung -> Verkleidung Weg und dann E-Scheinwerfer und E-Blinker drauf

AW:

quote:

Die Info die Sie haben ist grundsätzlich richtig.
Wichtig ist jedoch, dass durch den Abbau von Verkleidungsteilen keine scharfkantigen Teile oder vorstehende Teile freigelegt werden und dadurch Verletzungsgefahr für Lenker oder andere Verkehrsteilnehmer besteht.


Ergo : weg mit der Verkleidung und E-Mail aufheben

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 8
tja - 11.9.2014 19:10:19   
KalleBreit


Beiträge: 564
Mitglied seit: 17.6.2006
Status: offline

quote:

ORIGINAL: madhonk
Ergo : weg mit der Verkleidung und E-Mail aufheben


Heisst in Deinem Fall aber keine Änderungen in der Zulassung, der Ofen bleibt eine S.

Ist ja bei Dir das Gegenteil von meiner Änderung, ich habe den runden Scheinwerfer gegen eine Verkleidung + eckigem Scheinwerfer inkl. Haltreungen getauscht.

Diese Änderungen sind bei mir eingetragen worden, Du wirst da nix eintragen lassen schätze ich ?!?

Kalle_B.

(in Bezug auf madhonk)
Private Nachricht senden Post #: 9
Verkleidung weg... - 1.11.2014 14:22:48   
Burgerkalvi


Beiträge: 124
Mitglied seit: 28.5.2011
Status: offline
Hi!

Ich hab voriges Jahr meine NTV 650 bei einem Rutscher ihrer Vollverkleidung "beraubt". Verkleidung Schrott, keine Teile mehr aufzutreiben und Reparatur der Risse und gebrochenen Stellen nicht mehr möglich.
Nun die Verkleidung einfach runter, neue Blinker dran (natürlich welche mit Genehmigung...), neuen originalen (gebrauchten) Scheinwerfer drauf, ab zum ÖAMTC, die Scheinwerfereinstellung kontrollieren lassen. Nix mit Landesregierung oder so..... Die NTV wurde als "nackte" Typisiert, die Verkleidung anscheinend irgendwann in der Vergangenheit mal montiert und nicht eingetragen....

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 10
der Fall scheint etwas anders - 2.11.2014 11:05:38   
Kalle_Breit


Beiträge: 134
Mitglied seit: 7.10.2014
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Burgerkalvi

Nun die Verkleidung einfach runter, neue Blinker dran (natürlich welche mit Genehmigung...), neuen originalen (gebrauchten) Scheinwerfer drauf, ab zum ÖAMTC, die Scheinwerfereinstellung kontrollieren lassen. Nix mit Landesregierung oder so.....


Eine nachträglich montierte Vollverkleidung die wieder fehlt ist eine andere Problemstellung!


quote:

ORIGINAL: Burgerkalvi
Die NTV wurde als "nackte" Typisiert, die Verkleidung anscheinend irgendwann in der Vergangenheit mal montiert und nicht eingetragen....


d.h. Du hast eine 'normale' NTV mit einer Verkleidung die kaputt ging und nie eingetragen war wieder als 'normale' NTV in Betrieb genommen, das hilft dem TE nicht wirklich.
Er hat eine S (inkl. typisierte Verkleidung) die er loswerden will, das geht, ist nur etwas anders gestaltet als einfach das nie Eingetragene 'verschwinden' zu lassen.

Kalle_B

(in Bezug auf Burgerkalvi)
Private Nachricht senden Post #: 11
. - 17.11.2014 15:57:32   
Darkness_


Beiträge: 389
Mitglied seit: 29.12.2010
Wohnort: Klosterneuburg
Status: offline
Also der Umbau ist wahrscheinlich einer der häufigsten an der Bandit. Gibt eigene Bandit Foren, früher war auch das österreichische ganz gut besucht. (Jetzt hab ich keine Ahnung)Da kann man dir bestimmt helfen und zwar aufgrund vieler praktischer Erfahrungen. Aber irgendwelche Halterungen (von wegen scharfkantiger Dinger) müssten doch überbleiben wenn man die Verkleidung abnimmt. Hab das jetzt ned so genau im Kopf.
Was immer gar ned so einfach ist und oft schirch ausschaut nachher ist das ganze Kabelwirrwarr das jetzt durch die Lampenmaske ned zu sehen is. Aber auch dafür gibt's sicher kompetente Hilfe im Banditen Forum. Wenn die ganze Sache sauber ausgeführt ist und du Teile mit e Nummern verwendest wird niemals - auch im Falle eines Unfalles nicht- jemand drauf schaun ob da jetzt die Verkleidung fehlt oder nicht. Wenn du allerdings bis auf Punkt und Komma dem Gesetz entsprechen willst wird die ganze Aktion vl kompliziert. Das muss dann schlussendlich jeder selber abschätzen wie er das halten will.
Solltest du natürlich vorhaben dem Banditen den ärgsten Streetfighter Look zu verpassen, schaut die Sache natürlich anders aus


Edith: Und schon wieder auf den falschen Beitrag geantwortet, sorry Kalle. Ich lerns wohl niemals

< Beitrag bearbeitet von Darkness_ -- 17.11.2014 15:59:21 >

(in Bezug auf KalleBreit)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Umbau Suzuki S auf N -> TÜV? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung