Umbau selber machen und Typisieren

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Umbau selber machen und Typisieren Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Umbau selber machen und Typisieren - 24.9.2014 17:44:57   
bassba

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 4.12.2003
Status: offline
Hallo zusammen!
Ich spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken mir endlich meine ganz eigene Maschine zusammen zu schrauben.
Als grosser Boxer Fan soll es einer BMW r100rs/rt/r an den Kragen gehen. (könnte auch was ähnliches sein, bin noch am suchen)
Im Anhang hab ich 1Bild, das in etwa zeigt, was ich mir vorstell.

Arbeiten:
Verkleidung ab
Sitzbank ab
kürzeres Heck (da gibt es fertige Sätze; alter Heckrahmen abgeschraubt, neuer drangeschraubt!)
neue Sitzbank
neuer Scheinwerfer
neuer Tacho und Kontrolllampen
neue Blinker
evtl neuer Lenker
evtl neue Endtöpfe
neuer Lack
Schutzblech vorne gekürzt
neues Schutzblech hinten

alles in allem zwar ein paar Änderungen, aber eigentlich keine wirklich groben.

jetzt zur Frage:
wie funktioniert das in der Praxis in (in Wien) mit der Typisierung.
habe vor soweit als möglich Teile mit ABE zu verwenden, aber z.B. der kürzere Heckrahmen hat, glaub ich kein ABE
hab gehört, dass man ein Prüfgutachten eines Ziviltechnikers oder des TÜV braucht. Dort hat man mir am Telefon aber gesagt, dass ich die Freigabe vom Generalvertreter brauch!?!?!
Also was jetzt?

Wie funktioniert das mit der Bestätigung durch eine Fachwerkstatt, dass alles gut gemacht wurde, wenn man die Arbeiten selbet erledigt?

Und schliesslich: hat jemand Ähnliches schon gemacht und weiss wie das alles geht und was mich finanziell erwartet?

Vielen Dank schon mal
mfG Sebastian




Anlagen (1)
Private Nachricht senden Post #: 1
bevor du anfängst - 25.9.2014 11:07:44   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
dein projekt in die tat umzusetzen ruf bei der bundesprüfanstalt an, lass dir einen termin mit einem techniker geben und besprich das ganze mit ihm, die helfen auch wenn man entsprechend agiert. sage ihm so genau wie möglich was du machen willst, erkläre die verwendeten teile etc. und dann sprich auch deine bedenken an. er wird dir dann sagen was man wie wo machen kann und was nicht

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf bassba)
Private Nachricht senden Post #: 2
. - 25.9.2014 12:06:41   
w_ds


Beiträge: 7037
Mitglied seit: 30.7.2004
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bassba
Hallo zusammen!
Ich spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken mir endlich meine ganz eigene Maschine zusammen zu schrauben.
Als grosser Boxer Fan soll es einer BMW r100rs/rt/r an den Kragen gehen. (könnte auch was ähnliches sein, bin noch am suchen)
Im Anhang hab ich 1Bild, das in etwa zeigt, was ich mir vorstell.


einerseits cool, andererseits wieso will jemand so ein gutes altes stück umbauen? wäre doch schade drum ...

_____________________________

Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag!

Mein Blog: http://stevesmotorradblog.wordpress.com

(in Bezug auf bassba)
Private Nachricht senden Post #: 3
tja - 7.10.2014 16:54:13   
Rob_Mae

 

Beiträge: 32
Mitglied seit: 7.3.2004
Status: offline

quote:

ORIGINAL: bassba

wie funktioniert das in der Praxis in (in Wien) mit der Typisierung.
habe vor soweit als möglich Teile mit ABE zu verwenden, aber z.B. der kürzere Heckrahmen hat, glaub ich kein ABE
hab gehört, dass man ein Prüfgutachten eines Ziviltechnikers oder des TÜV braucht. Dort hat man mir am Telefon aber gesagt, dass ich die Freigabe vom Generalvertreter brauch!?!?!
Also was jetzt?

Wie funktioniert das mit der Bestätigung durch eine Fachwerkstatt, dass alles gut gemacht wurde, wenn man die Arbeiten selbet erledigt?


Schade dasd seither nimmer nachgesehen hast ob Dir Antworten helfen, die Sache ist wie auch sonst in AT der Prüfer Deines größten Mißtrauns hilft Dir dabei.
d.h. vorher die Prüfanstalt aufsuchen und mit 'denen' reden, ich habe meine Umbauten bzw. deren Eintragungen immer vorher besprochen und mir so Ärger und Zeit vs. Geld gespart.

Beim Heckrahmen muss vorher vereinbart werden ob und wo Du etwas wegschneiden darfst, das sinds heikel.

GreetS

(in Bezug auf bassba)
Private Nachricht senden Post #: 4
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Umbau selber machen und Typisieren Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung