tragbare-batterie-power-station

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> tragbare-batterie-power-station Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
tragbare-batterie-power-station - 4.10.2004 20:18:00   
wien11

 

Beiträge: 1457
Mitglied seit: 18.7.2002
Status: offline
wiederaufladbare batterie im stabilen kunststoffgehäuse.
ideal zum starten von 12v-batterien für pkw,motorrad etc.

tragbare stromquelle + starthilfe + kompressor

hergestellt für firma in deutschland und sollte es doch auch ähnliche prüfzeichen wie in ö geben.oder???


habe mir diese batterie-station anstelle von starterkabeln (um nicht immer dreckig zu werden wenn du wem hilfst)heute gekauft.
nach studium der gebrauchsanleitung sollte ein "ein-/aus-sicherheitsschalter" vorhanden sein.
übrigens ist dieser sicherheitsschalter auch am werbe-postwurf-prospekt abgebildet zu sehen.

warnhinweis in der bedienungsanleitung:solange das starthilfegerät nicht zum starten eines motors verwendet wird,soll sich der sicherheitsschalter der sich an der vorderseite befindet,STÄNDIG in der position OFF(=AUSGESCHALTET)befinden.in dieser position bietet der sicherheitsschalter schutz vor elektrischen schlägen durch die nicht isolierte rote und schwarze klemme.
soll das starthilfegerät zum starten eines motors eingesetzt werden,muss der sicherheitsschalter wieder auf ON (=EINGESCHALTET)geschaltet werden.

anruf von mir heute mittags (montag 04.09.04) in der filialzentrale endete:wir rühren uns...

wo sind bitte unsere kfz-techniker,oder wer kennt sich da sonst noch genau aus.

will momentan gar nicht wissen ob und was da passieren könnte falls da kinder mit den zangen fechten und kontakt bekommen...blei/säure batterie explodiert bzw stromleistung 400A(900A spitze)...

wer kennt sich bitte da aus???

gruss kurt

Private Nachricht senden Post #: 1
und nach was hast du in der filialzentrale - 4.10.2004 20:36:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
gefragt? was geschehen kann, oder? also i würd sagen es kann dir selbst nicht viel damit geschehen, du kannst selbst bei eingeschalteten sicherheitschalter den minus und pluspol angreifen einen mit linker und einen mit rechter hand und es wird dir nichts geschehen. wenn du allerdings die beiden pole + und - bei eingeschaltenen sicherheitsschalter zusammen gibst, werden die funken spritzen du wirst erschrecken wenn du das nicht kennst und die beiden pole wieder auseinandergeben oder fallen lassen! es wird dabei aber nicht gleich das geräd explotieren *gggg* und sterben oder einen stromstoß wirst auch nicht bekommen *ggg* natürlich solltest du das nicht bei einer benzinzapfsäule ausprobieren eh klor, oder??? *ggg*

gruß PP5wl

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 2
Genauere Angaben - 4.10.2004 23:03:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
wären wünschenswert. Welche Firma hat es verkauft, welche Prospekt und von wann? Was hast Du eigentlich zu bemängeln? Ich nehme an, der Schalter ist nicht da, ist aber nur geraten, denn geschrieben hast Du es nicht.
Also bitte Infos.

Und... den Rat von PP5wl würd ich nicht befolgen, denn bekanntlich ist ein Stromschlag nicht die Folge der Volt, sondern der Ampere. Soll er selbst mal ausprobieren.

AL

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 3
was ist dein - 5.10.2004 8:57:00   
blue12

 

Beiträge: 130
Mitglied seit: 8.9.2003
Status: offline
problem gibts keinen schalter oder ?

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 4
gefährliche stromschläge - 5.10.2004 8:59:00   
blue12

 

Beiträge: 130
Mitglied seit: 8.9.2003
Status: offline
hängen sehr wohl von volt ab und nicht von ampere

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 5
na bum, du kennst dich aus! dann erklär mir - 5.10.2004 11:13:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
mir bitte mal wieviel volt und wieviel ampere ungefähr eine zündspule erzeugt, damit ein funke entsteht????? dieser stromschlag ist zwar auch noch nicht lebensgefährlich, aber einen zum kitzeln bringt er schon. meine damit, man sieht und spührt ihn!!!! eine autobatterie und dieses ladegerät greife ich jederzeit mit beiten händen und an beiden polen an, hab ich schon vor mehr als 30ig jahren angefangen zu machen und lebe noch immer! hättest zuerst mal nachgefragt oder selbst ausprobiert, dann hättest deinen radschläge sicher nicht abgegeben! nicht böse sein, aber du bist nicht der einzige der hier in forum ratschläge abgibt und selbst nicht weiß um was es geht!

gruß pp5wl

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 6
DANKE, - 5.10.2004 12:49:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
Du hast Dir die Antwort eben selbst gegeben und mich bestätigt, aber: Da Du ja sooo gescheit bist und mich anscheinend testen willst, bitte: Die Antwort auf Deine Fragen:
In einer Zündspule werden zw. 15.000 und 40.000 Volt erzeugt, die MAXIMALE Stromstärke liegt bei etwa 100mA für die Zeitdauer von max. 1 Microsekunde zum Zeitbunkt des Funkenüberschlages, danach ist die Stromstärke für wenige Millisekunden nur mehr einige Milliampere (Aber Du weißt ja, das man hier keine generelle Aussage machen kann, da es immer auf das Verhältniss von Eingangsspannung und Eingangsstrom im Primärkreis der Zündspule kommt, als auch auf das Verhältniss der Primär- zur Sekundärwicklung - wieso erkläre ich Dir das überhaupt, bist ja eh so gescheit).
Nach Deinem Gescheitreden müßte man beim angreifen des Kerzensteckers tot umfallen, ohne wenn und aber, da ja bis zu 40.000 Volt SPANNUNG anliegen.

Batterie= 12 Volt, Stromabgabe kurzfristig (Startstrom) von einigen 100 Ampere (Daumenregel=das 10fache der Ah Angabe auf der Batterie) über einen wesentlich längeren Zeitraum als 1 Mikrosekunde.

Du bist nicht der einzige, der schon übe 30 Jahre Erfahrung mit gewissen Dingen hat, Ich habe schon einige Leute gesehen, die schwere Verbrennungen durch eine Autobatterie hatten (Eintritt an der Hand und Austritt am Brustkorb, dort wo er auf der Karosserie gelegen ist).

Ich habe niemals behauptet es muß, sondern es kann etwas passieren, also spar Du Dir Deine RADSCHLÄGE wennst nicht weißt wovon DU redest. Ausserdem brauch ich nirgends nachzufragen, ich habs gelernt und Erfahrung damit und.. im Gegensatz zu Dir weiß ich wovon ich rede.

AL

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 7
Guck da, - 5.10.2004 12:51:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
Die Antwort bezieht sich allerdings auf PP5wl, für Dich nur als kurze Erklärung.

http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1086423

Gruß AL

(in Bezug auf blue12)
Private Nachricht senden Post #: 8
und für dich als - 5.10.2004 14:18:00   
blue12

 

Beiträge: 130
Mitglied seit: 8.9.2003
Status: offline
kurze erklärung, die verletzungen die du schilderst beziehen sich auf das wenn ein funken (geht schon mit wenig spannung und vielen ampere)überspringt und den dadurch verursachten verbrennungen, ein stromschlag der keinen funken zieht und den menschen verletzen (zb. herzrythmusstörungen, nervenirritationen, etc.)bzw. töten kann, muss eine gewisse spannung haben in der regel ab 50 volt und 30ma (wobei sich die 30ma auf 23ov beziehen) solltest eigentlich wissen wenn du dich auskennst, schau einfach nach zu hause bei dir, du hast sicher einen fi-schutzschalter.

nur kurz zwei beispiele:

1.
12v, 100ah (starterbatterie von einem auto)zieh bei abgeschaltetem abblendlicht (ca. 55-60w, sind ca. 4,5 ampere)den + kontakt ab halte ihn fest in der hand und halte dich mit der anderen hand fest an einen geeigneten - pol an, dann lass dir von wem das ablendlicht einschalten
(du wirst nicht mehr als ein unangenehmes kribbeln spüren)

2.
23ov, leitungsschutzschalter 13a, schneide von einer lampe (glühbirne 100w, sind ca. 0,45 ampere) einen draht in der mitte durch und überbrücke diesen mit deinen händen und lass dir dann von wem das licht einschalten.

(ich kann dir eines versprechen das kribbeln wird um einiges höher sein, wenn es nicht zu ernsthaften verletzungen führt)

aber du hast schon recht so einfach mir nix, dir nix spannungsquellen anfassen und damit den helden spielen wollen ist nicht unbedingt ratsam.

lg blue12

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 9
Stromstärke ( A ) - 5.10.2004 15:13:00   
apachem

 

Beiträge: 253
Mitglied seit: 13.7.2003
Status: offline
Ist gezwungener maßen sehrwohl von der Spannung ( V ) , aber auch vom Widerstand ( Ohm ), als auch wie im Fall von Wien11 von der Möglichkeit der zu speichrnden Strommenge ( mAH oder Ah ) abhängig. So wie ich seinen Fall verstehe, lädt er daß Gerät über die Steckdose auf, geht dann speichert eine bestimmte Strommenge, und geht dann mit einen scharfen Gerät welches man nicht abschalten kann zum Bike oder Auto. Bei zusammenschluß der beiden Ladestränge, oder ankommen an Masse, kracht es unweigerlich, da kein el. Widerstand vorhanden. Laut Logig müßte ich zuerst die beiden Ladestränge an die Battrerie anklemmen können und dann erst mittels Schalter den Stromfluß ermöglichen können.
Denk i hoalt amoil
Gruß Robert.

(in Bezug auf blue12)
Private Nachricht senden Post #: 10
Alles kann man zerpflücken, - 5.10.2004 15:13:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
wenn man will und... ich hatte geschrieben, das die Antwort nicht primär Dir gilt, sondern PP5wl, der wollts genau wissen.
Generell wollte ich nicht ins Detail gehen, das das Verhältniss zw. Strom und Spannung (als auch noch einiger anderen Faktoren) stimmen muß, ist mir schon klar, aber es wurde auch nicht über ernsthafte Verletzungen, bzw. Tod gesprochen. PP5wl wollte doch die Spannung und Stromstärke nach der Zündspule wissen, er ist ja derjenige, der die 15-40.000V problemlos verträgt (ich meide jedenfalls sowohl die Autobatterie, als auch die Kerzenstecker ;-)).
Mit den Funken hast Du recht, kann jedenfalls davon ausgegangen werden, das ein solcher entsteht, wenn man unabsichtlich in den Stromkreis der Batterie gerät.

zu 1) wenn ich im DIREKTEN Stromkreis der Batterie wäre, könnten bei der 100Ah Batterie theoretisch ca. 1000A (12.000W) durch meinen Körper fließen, theoretich deshalb, weil der Widerstand des Körpers auch eine entscheidende Rolle spielt, in einem abgesicherten Stromkreis (z.B. Licht mit 30A abgesichert) wären es nur mehr 360W.

zu 2) Beim Stromkreis in der Wohnung, der mit 13A abgesichert ist, wären es "NUR" ca. 3000W, die "theoretisch" durch meinen Körper fließen könnten (das ich nicht geerdet bin, ist hier Voraussetzung).Der FI reagiert nur bei einem Strom von 30mA gegen Erde und nicht im direkten Stromkreis.

Wenn es eben "NUR" um die Volt oder "NUR" um die Stromstärke gehen würde, dürfte kein Blitzopfer (Spannung von einigen 100.000.000 Volt, Stromstärke von bis zu 200.000A ca. 20.000.000.000.000 Watt !!!!, allerdings nur Sekundenbruchteile) jemals überleben und alle die in eine Hochspannungsleitung (Zug) geraten (sind) müßten alle noch leben (hier beträgt die Spannung "nur" ca. 15.000V und "nur" ca. 300A, ca. 4.500.000 Watt, allerdings dauerhaft).

Ich wollte hier kein Fachseminar einleiten, es hängt von so vieeelen Faktoren ab, wie Widerstand, Dauer etc. ab, Tatsache ist, das die Stromstärke das größere Übel ist und man sich auch bei 12V und eingen 100A ernsthafte Verletzungen einhandeln kann und, wie Du selbst bemerkt hast, man niemals irgendwelche Spannungsquellen unüberlegt angreifen sollte, auch wenns "nur" eine Autobatterie ist.

Greets AL

(in Bezug auf blue12)
Private Nachricht senden Post #: 11
Sollte daß Gerät tatsächlich so wie von - 5.10.2004 15:34:00   
apachem

 

Beiträge: 253
Mitglied seit: 13.7.2003
Status: offline
Wien11 beschrieben sein, Lademenge 17 Ah, Startleistung 400 A, Spitze 900A, wenn dieses Gerät tatsächlich ohne Zwischenschalter am Markt ist, tät ich sagen, gegen jede Sicherheitsvorschrift, und Brandgefährlich.
Gruß Robert

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 12
Ich hab mir die Antwort selbst gegeben und - 5.10.2004 15:36:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
dich bestätigt?? ich sage dir nur eines, du selbst hast noch nie eine autobatterie an beiden polen gleichzeitig angefasst, mach es mal und dann schreibe weiter, wenn du dich nicht dazu berufen fühlst, dann schreib es mir, ich und ich glaube auch viele ander hier im forum werden es dir höchst persönlich vorzeigen! ( bitte schreibts alle hier rein wer es schon gemacht hat) kein problem, mach es dir jederzeit vor! deine angaben zur zündspuhle hast du mir zu genau beschrieben, es gibt dazu nur zwei antworten, 1.entweder du bist autoelektriker, automechaniker oder 2.du hast es nur wo runtergelesen oder im googel erfragt! (find i owa nit schlecht nachzusuchen) was von beiden trifft zu? also nicht vergessen, angebot steht, greife mit beiden händen deine autobatterie gleichzeitig an, und rede dabei mit dir über biken! *gggg* währ eh besser gö? na jo, vergessma dann das angreifen, und fohr ma vielleicht zusammen mol a runderl ha? sog mol wos für moperl fohrtst den? schreibs mir, damit i mi vorbereiten drauf kann um nit allzusehr hergebrannt zu werden!
wünsch da noch an schönen Tag und gruß von mir gö

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 13
Ok, mal anders: - 5.10.2004 16:16:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
Du hast Dir die Antwort insofern gegeben, das Du behauptest es hängt alles von der Spannung (Volt) ab. Deshalb müßte jeder, der nach der Zündspule, wo zw. 15.000 und 40.000V anliegen, etwas angreift, umfallen. Der ""Strom"" ist aber sehr kurz und gering, deshalb zauberts uns nur.
Nun, ich möchte die theoretische Diskussion nicht weiter fortführen, weitere ""theoretische"" Erklärungen hier:
http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1086903
ABER: das ist alles Theorie !!!!
Wenns nach dem geht was man schon erlebt hat: Ich habe schon mehrmals eine Autobatterie (wenn auch unabsichtlich) an den Polen angegriffen, bin schon mehrmals, auch unabsichtlich, in einen Stromkreis geraten und habe wahrscheinlich dadurch schon mehr zu Berge stehende Haare als Du *ggg*. Glaubst, ich hab erst einmal beim basteln am Moped den Kerzenstecker abgezogen und mich denn auf meinen Hintern gesetzt (bei laufendem Motor natürlich)?
Zu den Antworten: KEINER Deiner beiden Vorschläge trifft wirklich zu, bin gelerneter Elektrotechniker, ungelernter Kfz-Mechaniker und -elektriker, nebenbei noch ein bisserl Spielautomatentechniker (hauptsächlich Flipper herrichten) und wenns sein muß Tischler und Installateur, sowie jemand der gerne mit der MA67 und Konsorten über Recht und Unrecht streitet. Beruflich arbeite ich im Aussendienst.
Und.. Ich wußte meine gepostete Antwort nicht 100% auswendig, teilweise habe ich schon nachgeschlagen, z.B die 1 Mikrosekunde wußte ich nicht (meinen Rechtschreibfehler darfst behalten).

Und zu Deinem Agebot: kemma mochn, aber statt den Polen hätt i gern a Bier in den Händen, des Runderl wird si heia ned wirklich mehr ergeben, ausserdem hast nix zu fürchten, mei Moped is Schwermetall und net so leicht zu bewegen wie Deins (is übrigens in meinem Profil scho abgebildet).

Zusammengefasst: Es ""MUSS"" net immer was schiefgehen, aber es kann sehr wohl auch bei einer Autobatterie und einem Starthilfegerät, das 900A Spitzenstrom abgeben kann, etwas gröberes passieren, zu 98% gehts eh ok, kommt immer auf die Begleitumstände an (können 230V und 50mA über mehrere Sekunden schon lebensgefährlich sein).

HAAALT: Um die Diskussion (nicht den Termin über das Bier) hier endgültig zu beenden, hab gerade etwas gefunden, Lesen und einwirken lassen:
http://www.lfas.bayern.de/publ/strom1/STROM1_1.HTM

Alles klar? Gruß AL

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 14
ist das ein - 5.10.2004 17:08:00   
hausmasta

 

Beiträge: 1181
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
einhell gerät vonm zgonz kurtl ?

59,80-



(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 15
na jo, gor soooo weit wor i nit daneben gö? - 5.10.2004 17:11:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
mein junior mocht gerade vierte klasse auch in elektronik!! wos der olles was und kaun, muß schaltpäne am pc zuhause machen mit allen drum und drann (zum beispiel: lautsrecherverstärker, und und und) owa wenn i frog wie schauts aus mit lichtmaschine, regler usw. weiß er zwar um was es geht, owa i glaub er würds im auto selbst nit finden wo es ist! *gggg* ich selbst hab vor langer langer zeit noch dioden eingelötet, feldwicklungen, anker kohlen erneuert, wer macht das heute noch? wird nur meht alles getauscht! weiters habe ich motoren noch zusammengebaut, lager erneuert eingerichtet und und und, nicht einmal bei laufenden motor zündkerzenstecker abgezogen um festzustellen welcher zylinder schwächer arbeitet, dadurch weiß i ganz genau wie es ist wenn der zündfunke durch einen durchfährt! *ggggg* bin nicht nur einmal in dieser langen meiner rep. zeit an beiden polen angekommen. na jo mit metallen oder kabeln zu verbinden is a andere sache! seit ca. 15 jahren moch i deis olles nur mehr hobby mässig und moch mi nur mehr an meinen bikes schmutzig! na jo, hin und wieder auch an meinen und der gattin ihrem auto auch noch wenn es schnell gehen muß! erst vorigen winter is mir meine standheizung eingegangen, hob ma gedocht schei. drauf fohrst in bekannte fachwerkstätte in wien und lost es reparieren. wos soll i da sogen 300 €ronen berappt und am selben tag am abend ging schon wieder nicht. nach weiteren anschaun durch fachwerkstätte vermutungen das es das sein wird, preis an die 350€ bei rep. arbeitszeit können sie mir entgegen kommen! wie gesagt vermutung nix fixes! weißt was i gmacht hab? ab ma wieder mal mein altes arbeitsgewand angezogen und mich selbst darum gekümmert. dabei hab ich festgestellt, das in der fachwerkstätte die glühkerze für den brennraum erneuert wurde wie auf der rechnung steht, aber mir dabei die dieselversorgungsleitung verletzt wurde, ist aber von aussen ohne zu zerlegen nicht sichtbar! sodas die dieselpumpe im heizgerät luft ansaugte und mir am display dann eine fehlermeldung )(glaube F43) angezeigt wurde! mit genau dieser fehlernummer konnte aber leider in der fachwerkstätte mir niemand genau sagen was der fehler ist! und hier ist es wieder was ich meine, alle verlassen sich nur mehr auf computer und diagnosegeräte, is nit schlecht schon klar, aber ist was was nicht angezeigt wird dann stehen sie an! so ist halt unsere zeit jetzt, leider! ich hab nur festgestellt und meine das nur für mich! alles was ich mir selber mache, weiß ich das gemacht ist, alles was mir erzählt oder aufgeschrieben wird muß nicht unbedingt auch gemacht worden sein! ist leider so! so jetzt hör i aber auf zu schreiben obwohl es zu diesen themen noch soviel zum schreiben gäbe! schreib mol wenn du ausfährst, wenn i zeit grad hab fohr i anmol mit gö! und i hob viel zeit zum fohrn sog i da, meine sind noch lange nicht eingewintert *gggg* i les es nit nochmols durch und bessere es aus gö! fehler darfst auch behalten *ggg*
pfiat di PP5wl

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 16
Wennst unter "net sehr weit daneben" - 5.10.2004 17:45:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
nur meinen Beruf meinst, nein. Wennst aber die Spannung-Strom Diskussion meinst, ja.
Hoffe Du hast den letzten Link ordnungsgemäß angeklickt und bist des richtigeren belehrt worden.

Gut, meine ist auch no net eingewintert (host da des Buidl angschaut und freist di scho, jemanden herzubrennen?), aber wann ich mal wieder eine Ausfahrt machen werde? Steht in den Sternen, das WE soll ja besch. Wetter werden. Morgen (wenn der Frühnebel sich verzogen hat) werd ich sicher noch reiten, dann... ? Möglicherweise erst wieder nächste Saison.

Na und zum schrauben, haben heuer erst nach einem Motorschaden ein Moped herrichten müssen (wollen, da die Werkstattpreise ein Katastrophe waren), aber herlich gesagt, die großen und dreckigen Arbeiten am Auto versuche ich zu meiden, wos geht, vor einigen Jahren Motortausch, Antriebswellen und Turbolader, Klimaanlage(n) eingebaut usw. usw. Will ich aber ehrlich heute nicht mehr auf der Straße basteln.

Gruß AL

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 17
helmut ??? - 5.10.2004 18:02:00   
wien11

 

Beiträge: 1457
Mitglied seit: 18.7.2002
Status: offline

!!!!!!!!!!!!!!!NICHT VOM ZGONG !!!!!!!!!!!!!!!!


ist vom forstinger (autos lieben forstinger)aus dem aktuellem prospekt,seite 5, 30.09.04 bis 13.10.04 zum preis von 29,95 euronen.


inzwischen hat mir die fa.forstinger um ca 16,45 mitgeteilt,das hier einige fehler passiert sind.auch das am/im werbeprospekt ein angeblich altes foto ist,wo auch ein sicherheits ein-und aus schalter für power sichtbar ist.auch eine diesbezügliche bedienungsanleitung beiliegt.

ABER:EIN GERÄT OHNE SICHERHEITS EIN/AUS SCHALTER EINGEPACKT IST***


morgen soll ich näheres noch erfahren...

immerhin wurde mir bereits unkomplizierte rücknahme angeboten.

A B E R persönlich bin ich trotzdem der meinung:was ist wenn kinder oder ungeübte erwachsene sich hier mehr oder weniger verletzen???
am karton steht nur unten:CE
sonstige prüfzeichen wie vde,öve,gis,önorm und ähnliches finde ich keine...

wer interesse hat oder sich hier besser auskennt,der kann gerne per fax die bedienungsanleitung zur einsicht von mir erhalten.

gruss kurt

(in Bezug auf hausmasta)
Private Nachricht senden Post #: 18
jo jo, büdl schau aungschaut, gfolt ma, schaut - 5.10.2004 18:39:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
nit schlecht aus! owa wast jo eh, jeder gibt büdl rein, is dabei nit immer gsogt das deis scheeeene moberl auch sein eigen is! und wegen dem herbrennen, i ban ka herbrenner! fürcht mi zwor a nit mich wo anzuhängen und hab auch kein problem damit wenn mi a chrouser herbrennen würd!! jo und morgen, es solls wirklich a scheee werden, werd sicher auch a bissal in die bergerl fohrn. (bin jetzt grod orbeiten, und ob morgen vier tog frei) vielleicht moch i hainfeld, kk, höllental, prenner gscheid, niederalpl, gußwerk wastl am wolde, ochs und übern rohrer und hols zurück! kennst owa siche eh gö? werd sehn ab wann das wetter passt und wann man wegfahren kann! vielleicht sieht man sich!

gruß pp5wl

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 19
Keine Angst Kurti - 5.10.2004 19:17:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
wenns die Pole nicht mit Nadeln versiehst und Dir reinstichst, kann bei abgezogenem Gerät nicht viel passieren. Das Gerät liefert 12V ( ok bis 14-15 Volt ) die gesetzliche Schutzkleinspannung für Tiere ist 24 Volt ( Weidezäune z.B., Schutzkleinspannung ist die Spannung, die ohne Isolator maximal an leitenden Oberflächen anliegen darf ) für Menschen 48 Volt. Verbrennen kann man sich nur bei unsachgemässer Handhabung, also eingschaltet kurzschliessen z.B. da springen die Funken, und es kann Verbrennungen geben. Das schaffst aber mit dem Starthilfekabel auch. Wenn jemand solche Geräte unbeaufsichtigt in der Reichweite von Kindern lässt oder selbst zu blöd dazu ist, dann darf man Ihm auch keinen Hammer verkaufen, ohne Ihm dazuzusagen: Nicht auf den Kopf anderer hauen!!

Gottseidank sind wir noch nicht in Amiland, wo man mit der Blödheit der Leute rechnen muß.

ÖVE, VDE etc. ist nur für Geräte über Schutzkleinspannung VORGESCHRIEBEN!

3lg
Harald

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 20
tigerbike hat ned unrecht - 5.10.2004 19:58:00   
hausmasta

 

Beiträge: 1181
Mitglied seit: 29.8.2007
Status: offline
aber wenn an den zangen dauernd spannung anliegt, find ich das etwas unvorsichtig, ned gefährlich.
mann könnte ja arbeitshandschuhe drübergeben, was aber auch eher unsicher ist.

ist ein kostenloser austausch möglich, würd ich zuschlagen und ein anderes gerät nehmen. schau auf die dimmensionierung der starterkabel, mit einen dünnen drähtchen gibst maximal einmal starthilfe, dann löst sich vermutlich die isolierung der kabel leicht rauchend in ihre bestandteile auf.

minimum wären 12 oder 16 quadratzentimeter kabel ( mit starterkabel vergleichen ).


der integrierte accu dürfte für einen diesl-kaltstart sowieso zu schwach sein. diese geräte haben max 8-15 ah da sie sonst zu schwer werden.
den 600 A starthilfe würde ich auch nur bedingt trauen.

sind die zangen voll isoliert, kannst bei den meisten autos sowieso keine starthilfe mehr geben, da soviel platz bei den batteriepolen garnicht vorhanden ist.

ich hab immer eine geladene 45 ah batterie im kofferaum + 16 quadrat kabeln und handschuhe. "dann funktionierts auch mit einem kleinlastwagen". "ggg"


fg
hausmasta
hmmm... ein kaffee wäre wieder mal lecker


(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 21
würd mich interssieren was - 5.10.2004 22:00:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
das ding gekostet hat?
weil ned isolierte griffe gibt´s schon längst bei den billigsten starhilfekabeln nimmer.
die gefahr is ned für dich als person gegeben,auch ned für kleinkinder.
sondern für die empfindliche motorelektronik deiner"wing".weil der kurzschlusstrom kann bis zum 1000fachen nennstrom steigen.und das gegen masse,viel spass beim neu verkabeln des bikes!
lg STEVY!

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 22
29,95 - 5.10.2004 22:04:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
is net so übel, meines dürfte ein ähnliches sein.

http://www.forstinger.net/graphix/pdf/okt_2004/p2.pdf

Greets AL

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 23
lustige runde - 5.10.2004 22:42:00   
roland99

 

Beiträge: 1732
Mitglied seit: 5.3.2002
Status: offline
da weiter unten

haben beide so 1/2 recht *g

tatsache ist das bei 12V auch bei schweißausbruch keine direkten stromschäden zu erwarten sind.

tatsache ist aber auch das die indirekten verletzungen durch die von dir beschriebenen degengefechte durchaus zu verbrennungen,verletzungen der augen und mit pech beim "picken" der 2 ladekabeln zu extremer erwärmung, dämpfen ... führen kann.

bei der bedienung kann dir nicht mehr passieren als bei der verwendung von starterkabeln aber
wenn die ladekabeln nicht mit schnellverschlüssen abnehmbar sind wird sogar die lagerung spannend und das gerät ist ohne schalter ein topfen.

gruß

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 24
Was is da lustig dran?? - 5.10.2004 23:07:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
häääh? Lach ma a bisserl?
Und... meinst mit der 1/2 etwa mich??

Ich dachte eigentlich die Grundsatzdiskussion wäre schon beendet und war sind schon beim Bier und jetzt muß ich schon wieder erklären, da ich mir nicht unterstellen lasse, nur 1/2 zu sein und der zwoate mei 2.Hölfte in Anspruch nehmen darf.

Leider hatte ich diesen Link:
http://www.lfas.bayern.de/publ/strom1/STROM1_1.HTM
erst zu spät gefunden, hätte mir einige wunde Finger erspart und genau um die ersten beiden Sätze nach dem Wort: Grundlagen ist es gegangen und nichts anders, weder um direkte, noch um indirekte Stromschäden.
Alles andere in den Postings war dann die Kür nach der Pflicht *ggggg*.
Aber warums niemand glaubte??
Grübel, grübel.

Gruß AL

(in Bezug auf roland99)
Private Nachricht senden Post #: 25
ich hab an dich eine frage! lies dir bitte das - 5.10.2004 23:36:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1085398durch, und schreib mir dann bitte was daran falsch ist!!

danke dir schon mal in vorhinein!

gruß

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 26
na a bisserle - 5.10.2004 23:40:00   
roland99

 

Beiträge: 1732
Mitglied seit: 5.3.2002
Status: offline
ist untertrieben *lol

und keinenfalls wollt ich einen als einen halben oder gar zwei als einen bezeichnen - vielmehr war bei jeden von euch so ein körnchen der absoluten wahrheit dabei aber bis zur wüste ist's noch weit
das mit dem bier ist eine gute idee, aber obacht - senkt den menschlichen innenwiderstand enorm, also nach 8 bier keine startversuche.

gruß

(in Bezug auf rauder)
Private Nachricht senden Post #: 27
nachtrag !!!!! das schreiben war für den roland - 5.10.2004 23:42:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
bestimmt, wir zwei haum uns eh schon geeinigt gö! wir gehn mol auf ein bier! das ist unser deal!!!!!!

gruß

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 28
Den Widerstand - 6.10.2004 0:18:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
hab ich in der Diskussion absolut außen vor gelassen, damit wäre mein "Kollege" wahrscheinlich restlos überfordert gewesen *gg*.
Aber jetz wo Du`s sagst, sollte er seinen Beweis wohl nach den Bieren antreten, oder?

Nee, lasse mir nix böses unterstellen ;-), wir werden dann mitm Taxi fahren ohne Starthilfe.
Und.. solltest Du Deine Rechtfertigung mit halben und ganzen ernst gemeint haben?, ich habs schon verstanden was Du meinen.

Übrigens, die Biere meines Kollegen dürften schon wirken, er hat eine Frage an Dich bei mir angehängt.

Good Night AL

(in Bezug auf roland99)
Private Nachricht senden Post #: 29
Wirken die Bierli scho? - 6.10.2004 0:23:00   
rauder

 

Beiträge: 175
Mitglied seit: 21.6.2004
Status: offline
weißt nimma wemst schreibst?

Aber ich kann Dir auch sagen bzw. schreiben was da nicht stimmt.

Abgesehen von der Groß und kleinschreibung, den Beistrich, Punkten und Abständen, glaub ich, das dass: "geräd explotieren" auch nicht ganz stimmt.

Sonst nowas?

Nacht AL

(in Bezug auf PP5wl)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Elektronik >> tragbare-batterie-power-station Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung