Test - Sportreifen / Zeitschrift "Motorrad"

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Test - Sportreifen / Zeitschrift "Motorrad" Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Test - Sportreifen / Zeitschrift "Motorrad" - 25.8.2004 8:46:00   
cbrgsxr600

 

Beiträge: 416
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
AVON Azoro AV 50
Kurvenverhalten
Mit befriedigender Kurven-
stabilität, Lenkpräzision und Handlichkeit kurvt der Avon
ohne Auffälligkeiten um die Test-strecke, verliert jedoch
mit zunehmendem Tempo an Stabilität, beginnt am Kurven-ausgang beim
Beschleunigen
zu pumpen und verliert in großen Schräglage abrupt und früher als die
Mitbewerber die Haftung.

Nassfahrverhalten
In Sachen Maximal-Grip kann der Azaro nicht ganz mithalten. Mit klarer
Ankündigung der Haft-grenze und guter Haftung am Vorderrad kommt der
englische Gummi jedoch, wie könnte es auch anders sein, mit nassen
Verhältnissen ohne Sicherheits-mängel klar.

Fazit:
Mit befriedigender Haftung und rund 20 Prozent günstiger als
die etablierte europäische Konkurrenz ist der Azaro SP für sparsame
Sportsmänner und flotte Landstraßenfahrten ohne supersportliche
Anforderungen geeignet. Auf der Rennstrecke empfehlen sich die haftfähigeren
Pro Series oder Extrem-Gummimischungen der Azaro Baureihe.
Motorrad-Urteil:
passabler, preisgünstiger Straßenreifen ohne supersportliche Talente.




BRIDGESTONE BT 014
Kurvenverhalten
Dem durchweg guten und gutmütigen Grip der BT 014-Gummis steht bei
sportlicher Fahrweise eine nur ausreichende Lenkpräzision und
Kurvenstabilität entgegen.
Handling und Einlenkverhalten werden bei strammer Fahrt dem Anspruch an
einen Sportreifen nicht gerecht. Der Grund dafür ist nach Meinung der
MOTORRAD-Tester in der zu weichen Karkasse des Vorderreifens zu suchen.

Nassfahrverhalten
Bei Nässe reicht's für den BT 014 in Sachen Haftung für einen Platz im
Mittelfeld, da diese gut und sicher ausbalanciert ist. Eine nur mittelmäßige
Lenkpräzision kostet den Bridgestone jedoch Punkte.

Fazit:
Zwar genügen die Kurven-eigenschaften des neuen BT 014 für zivilen
Landstraßenbetrieb, aber in Standardausführung kann er seine Schwächen bei
engagierter Fahrweise oder gar im Rennstreckenbetrieb nicht kaschieren. Hier
wurde die notwendige Kurvenstabilität einer hohen Eigendämpfung zur
Kickback-Bekämpfung geopfert.
Motorrad-Urteil:
sehr griffiger Sportreifen mit Schwächen beim engagierten Kurvenwetzen.



CONTINENTAL Conti Force Max
Kurvenverhalten
Mit dem ContiForce Max sind die norddeutschen Reifenbauer gut dabei. Neutral
und mit guten Lenkeigenschaften bei hurtigem Landstraßentempo lässt der
Conti nichts anbrennen. Erst bei supersportlicher Gangart büßt er etwas von
seinen bemerkenswerten Qualitäten ein. Nicht ganz auf dem enorm hohen
Standard von Metzeler und Co: die Haftung.

Nassfahrverhalten
Bei Nässe fährt der Conti den Etablierten mächtig in die Parade und punktet
durch satte Haftung und das akzeptable Grenz-
bereichverhalten, auch wenn die Grip-Balance etwas mehr zum Vorderrad
orientiert ausfallen könnte.

Fazit
Mit überraschend guten Kurven-
eigenschaften und einem problemlosen Fahrverhalten bei Nässe zeigt Conti in
der Sportreifen-Liga wieder Flagge. Für den zügigen Landstraßen-
betrieb ist der ContiForce Max eine echte Alternative.
Motorrad-Urteil:
guter und preisgünstiger Straßen-sportreifen ohne graviernde Schwäche.



DUNLOP D 208

Kurvenverhalten
Mit bestechender Lenkpräzision, geringem Aufstellmoment, hoher
Kurvenstabilität und guter Haftung pfeilt der D 208 um den Kurs. Allerdings
stört zum Teil heftiges Chattern, also ein Stempeln des Vorderrads, in
knackigen Schräglagen und schnellen Kurven gewaltig. Je nach Motorradtyp
kann diese Eigenart unterschiedlich stark auftreten. Die Suzuki GSX-R 750
kommt dabei deutlich von der Ideallinie ab und drängt nach außen.

Nassfahrverhalten
Dem nur ausreichenden Grip am Hinterrad steht beim Dunlop D 208 eine
präzise, sichere Vorderradführung entgegen, die eine saubere, enge Linie
zulässt und den wilden Drift in geregelten Bahnen hält.

Fazit:
Für die Landstraßenhatz ein handlicher Reifen mit guter Haftung, dem bei
forscher Gangart jedoch das Stempeln
am Vorderrad zu schaffen macht. Bei Nässe nicht der schnellste Reifen, aber
sehr sicher zu fahren.
Motorrad-Urteil:
agiler, kurvenstabiler Straßen-sportreifen mit eingeschränkter
Rennstreckentauglichkeit.




METZELER Sportec M-1

Kurvenverhalten
Immer noch einer der besten Sportreifen, der mit einem subjektiv enorm
sicheren Fahrgefühl vom ersten Meter an begeistert. Objektiv punktet der M-1
durch gute Haftung, Kurvenstabilität undLenk
präzision sowie eine geringe Aufstellneigung. Trotzdem gibt's was zu
meckern: Sensible Heizer wünschen sich etwas mehr Rückmeldung vom Vorderrad.

Nassfahrverhalten
Bei Nässe gibt sich der Sportec ebenfalls keine Blöße und fegt mit der
zweitbesten Rundenzeit um den Parcours. Doch auch auf dem rutschigen Parkett
gilt: Man wünscht sich vom Vorderrad mehr Rückmeldung und bei Nässe einen
Hauch mehr Haftung.

Fazit
Alles paletti: Beim Metzeler Sportec M-1 bleiben im Landstraßenbetrieb, nass
oder trocken, kaum Wünsche offen - lässt man den erfahrungsgemäß hohen Ver-
schleiß außen vor.
Motorrad-Urteil:
ein durchweg empfehlenswerter Pneu für Landstraße und gelegentliche
Rennstreckenhatz.



MICHELIN Pilot Power


Kurvenverhalten
Extrem handliches Einlenk-verhalten, das fast schon kippelig wirkt und etwas
Gewöhnung erfordert. Enorme Haftung, speziell beim Beschleu-nigen in
Schräglage, verbunden mit einer guter Lenkpräzision bei rasantem Kurventempo
- solche Gangart passt vorzüglich zum agilen Pilot Power.Mit deutlich
spürbarem Schräglauf beim Erreichen des Grenzbereichs kündigt der Michelin
die Haftgrenze an.

Nassfahrverhalten
Weg isser. Mit dieser Gummi-
mischung fährt Michelin der Konkurrenz bei Nässe auf und davon - nur Pattex
klebt besser. Dazu kommt die messerscharfe Lenkpräzision und der sicher zu
beherrschende Grenzbereich. Die Referenz bei nasser Strecke schlechthin.
<<...>>

Fazit
Der Pilot Power ist der Rennreifen für die Straße. Kompromisslos auf
Handling und Kurvenspeed getrimmt, benötigt man ein paar Kilometer der
Eingewöhnung. Aber dann ist ein zackiger Ritt auf der Rennpiste kein Problem
- selbst wenn's nass ist.
Motorrad-Urteil: empfehlenswerter Reifen für sportliche Fahrer, die es ab
und an auf der Rennpiste treiben.




PIRELLI Diabolo

Kurvenverhalten
Fast baugleich mit dem Metzeler Sportec, weist der Pirelli Diablo nahezu
identische Qualitäten auf. Kurvenstabilität, Lenkpräzision, Haftung - alles
bestens. Auch wenn der Grip beim harten Beschleunigen in Schräglage eine
Spur geringer ausfällt als beim M-1, kommt der Diablo teuflisch schnell
daher. Zumal der Vorderreifen eine bessere Rückmeldung gibt als der Sportec.

Nassfahrverhalten
Nicht die Sekunde, die der Diablo zum Sportec verliert, sondern der etwas
heikle Grenzbereich kosten den Pirelli Punkte. Er verliert abrupt die
Haftung, zackt nervös aus der Spur und landet so deutlich hinter dem
Metzeler.

Fazit
Ein klasse Sportreifen mit allem, was dazugehört. Haftung in
rennstreckentauglicher Qualität, souveräne Kurveneigenschaften und sehr
stabil in Schräglagen aller Art. Nur bei Regen, wie könnte es anders sein,
zuckt der Italiener nervös zusammen.
Motorrad-Urteil: empfehlenswerter Sportreifen, der auch für gelegentliche
Einsätze auf der Rennstrecke taugt

Private Nachricht senden Post #: 1
im neuen mo... - 25.8.2004 8:52:00   
EuroSuper

 

Beiträge: 573
Mitglied seit: 31.1.2004
Status: offline
...is auch ein sportreifentest drin. die schreiben, dass der pilot power auch noch eine recht gute laufleistung haben soll. kann mir das jemand bestätigen? hab jetzt den pirelli diablo drauf und werd als nächstes den michelin testen.

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 2
Coole Sache - 25.8.2004 8:56:00   
ZTYP

 

Beiträge: 929
Mitglied seit: 28.11.2003
Status: offline
Merci für Info.Hehe......

ZTYP

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 3
hatte den - 25.8.2004 9:18:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
pilot power auf der R1 und bis zu meinem crash hatte ich 3500km draufgefahren... so wie der reifen ausgesehen hat, hätte der noch locker 1000km gehalten...

also 4500 wäre für mich in ordnung gewesen... wenn einer etwas verhaltener fahrt und ned schwarze striche zieht dann hält der meiner meinung nach sicher 5000. davon abgesehenist der power im regen wirklich eine sichere sache.

LG
steve *deralsnächstesdenD208testenwird*

(in Bezug auf EuroSuper)
Private Nachricht senden Post #: 4
Hallo Steve! - 25.8.2004 9:59:00   
Fireblade

 

Beiträge: 1622
Mitglied seit: 3.4.2002
Status: offline
Na, neues Krad und Fahrer schon wieder voll einsatzbereit?

Glaubst du, dass wir Anfang/Mitte September noch zu unserer Waldviertel Runde kommen?


lG
Bernhard

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 5
Danke! - 25.8.2004 12:22:00   
sprachbox

 

Beiträge: 12806
Mitglied seit: 13.8.2003
Status: offline
bestätigt im wesentlichen was bis lang so zu hören war.

Siehe auch

http://www.1000ps.net/forum.asp?thema_id=1022839&id=1023152#view

Auf der SV650S sind die VR-Probleme der GSXR750 übrigens nicht vorhanden, fährt sich von Anfang bis Ende Profil sehr neutral.

LG, Peter

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 6
Hi! Frage an den Experten: - 25.8.2004 14:44:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
Seit wann kann Conti tolle Motorradreifen bauen? Früher warens die Miesesten - aus Erfahrung! Wenn ich deutsche Zeitschriften lese, dann sind deutsche Reifen die Besten, natürlich ist auch der Pirelli gut, ist ja auch schon "deutsch"! Die Japaner und Engländer konnen nix, nur Michelin kann mithalten, hahaha!

Jörg

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 7
ja so halbwegs alles okay wieder.. - 25.8.2004 14:47:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
ich hoffe wir schaffens noch... inzwischen bin ich aber scho skeptisch... :-|

lg
steve

(in Bezug auf Fireblade)
Private Nachricht senden Post #: 8
meine meinung - 25.8.2004 14:58:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
und nur meine: ich fahre grundsätzlich nix was von den deutschen kommt. weder reifen, noch autos noch sonstwas. kann die nicht so gut leiden und stehe auch dazu. meine spezln aus bayern nehme ich davon aus und eineige wenige andere auch.

die tests sind unfrank denn ich habe bisher ungefähr 30 tests gelesen da gewinnt immer der metz oder der conti. der rest wird runter gemacht.

lg
steve


(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 9
Hab mir - 25.8.2004 15:00:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
das so ähnlich gedacht ;-)!

Jörg

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 10
Vielleicht hilft dir das weiter! - 26.8.2004 7:56:00   
Fireblade

 

Beiträge: 1622
Mitglied seit: 3.4.2002
Status: offline
http://www.cbr1000rr.de/fireblade_forum/thread.php?threadid=16320&sid=50838be2ab3b58a5c1db27fc1222785e

Aber wie immer beim Thema Reifen, gehen auch hier die Meinungen exrem auseinander.


Gruß
Bernhard

(in Bezug auf EuroSuper)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seit wann... - 26.8.2004 8:17:00   
Reinileini

 

Beiträge: 1441
Mitglied seit: 12.12.2002
Status: offline
... schneiden die Conti bei Tests so gut ab? Wer war der Sponsor bei dem Test, etwas Conti? ;-)

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 12
stempeln beim 208?????? - 26.8.2004 9:46:00   
Samot

 

Beiträge: 4969
Mitglied seit: 11.9.2002
Status: offline
kann ich bis zum heutigen Tage nicht bestätigen,..

zumindest auf meiner 6er CBR hab ich noch nie eine derartige Erfahrung gemacht,.. (allerdings nur Straßenkilometer)..

Das Fahrverhalten bei Nässe stimmt,.. da ist der Hinterreifen an seiner Haftungsgrenze,.. dann gehts am Heck ziemlich nervös hin und her,...


der D 208RR => getestet von Onkel4ever .....

unbedingt nachlesen,..

Tom

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 13
Ich - 26.8.2004 10:00:00   
cbrgsxr600

 

Beiträge: 416
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
habe den D208 auf einer GSXR 600 und das "stempeln" am Vorderrad tritt leider auf. Vor allem beim anbremsen einer Kurve in leichter Schräglage. Dachte zuerst an Probleme mit Gabel bzw -öl oder Lenkkopflager bzw. Bremsen. Wurde aber überprüft und war in Ordnung.
lg günther

(in Bezug auf Samot)
Private Nachricht senden Post #: 14
Hy Tom - 26.8.2004 10:05:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
was bedeutet stempeln?

(in Bezug auf Samot)
Private Nachricht senden Post #: 15
Probiers mal, - 26.8.2004 10:08:00   
chrisu025

 

Beiträge: 3953
Mitglied seit: 8.8.2003
Status: offline
wenn du die FEdervorspannung erhöhst. Liegt oft daran das die GAbel zu weich ist.

Chrisu

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 16
danke für den tip -nt- - 26.8.2004 10:13:00   
cbrgsxr600

 

Beiträge: 416
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
.

(in Bezug auf chrisu025)
Private Nachricht senden Post #: 17
danke für den link... - 26.8.2004 10:44:00   
EuroSuper

 

Beiträge: 573
Mitglied seit: 31.1.2004
Status: offline
...werd die dinger am besten selbst mal testen

lg

(in Bezug auf Fireblade)
Private Nachricht senden Post #: 18
Na ja..... - 26.8.2004 10:46:00   
cbrgsxr600

 

Beiträge: 416
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
ganz so gut schneidet Conti in der Gesamtwertung auch nicht ab. Von 7 getesteten Reifen Platz 5 (Kurvenverhalten) und Platz 3 (Nasstest). Eben nur mittelmäßig.

(in Bezug auf Reinileini)
Private Nachricht senden Post #: 19
ist - 27.8.2004 12:37:00   
Samot

 

Beiträge: 4969
Mitglied seit: 11.9.2002
Status: offline
wahrscheinlich stark vom Bike abhängig,..bzw. der Fahrwerksabstimmung,..

auf meiner 6er CBR Bj. 00 mit Serienabstimmung tritt selbst beim Anbremsen in Schräglage kein Stempeln auf..

Greetings,Tom

(in Bezug auf cbrgsxr600)
Private Nachricht senden Post #: 20
damit - 27.8.2004 12:46:00   
Samot

 

Beiträge: 4969
Mitglied seit: 11.9.2002
Status: offline
ist gemeint,.

wennst z.B. in der Kurve mit Schräglage anbremst,.. dann läuft das Vorderrad gefühlsmäßig in Richtung Kurvenausgang davon...

du verlierst kurzeitig den Grip und das mehrmals hintereinander in kurzen zeitabständen ,..wenn es stärker ausgeprägt ist,. dann kannst du es auch gut am Lenker spüren.. ist so ähnlich wie beim Auto mit ABS,.. wenn das Bremspedal anfängt zu zittern.. (ich weiß,. der Vergleich hingt ein bisschen..*lol*).

hmmmmmm,.. ich hoffe du kannst meine nicht wirklich eindeutige Erklärung nachvollziehen,...

aber ich weiß im Moment nicht ganz wie ich das anders erklären sollte.. *gg*

1x probier ichs noch..:

Vielleicht hast schon mal beim Anbremsen ein leichtes Hinterrad bekommen,.. wennst dann auch noch einen Gang runterschaltest,.. dann kommt es meist zum Stempeln.. das gleiche halt aufs Vorderrad übertragen,.. aber nicht weil der Reifen keinen Bodenkontakt mehr hat und zu leicht wird.. sonder weil der Druck zu stark wird.....

blablablabla.... die Erklärung war auch nicht viel besser... *lol*


Greetings,Tom



(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 21
Metzeler Z6 - 27.8.2004 14:58:00   
ffritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
nimm den neuen Metzeler Z6.

Hat super Grip (auch bei Kälte und im Nassen) und eine sehr gute Lebensdauer.

Viele Grüße ffritz
Private Nachricht senden Post #: 22
10000 km - 27.8.2004 15:15:00   
ffritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
bei normaler Fahrweise.

Grüße ffritz.
Private Nachricht senden Post #: 23
südl. NÖ - 27.8.2004 15:27:00   
ffritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
bin selber Händler ,in Hirschwang/Rax ,und richte mich nach dem was mir die Kunden erzählen.

Grüße ffritz.
Private Nachricht senden Post #: 24
Hy Tom - 27.8.2004 15:46:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
Danke Dir die zweite erklärung war ausreichend*g*, kenn das stempeln, wie ihr sagt bei Nutzen der Motorbremse, wenn ich bis auf die erste runterschalte...dann fängt er auch zum Hüpfen an
thx
Stev

(in Bezug auf Samot)
Private Nachricht senden Post #: 25
Danke für die Anfrage - 27.8.2004 16:16:00   
ffritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
Metzeler Z6
120/70-17 + 160/60-17 € 301.-
120/70-17 + 180/55-17 € 311.-

Preise sind inkl.Montage,Wuchten,Einbau und Altreifenentsorgung.

Viele Grüße ffritz.
Private Nachricht senden Post #: 26
na super,. - 27.8.2004 18:35:00   
Samot

 

Beiträge: 4969
Mitglied seit: 11.9.2002
Status: offline
hatte schon angst mich nicht wirklich ausdrücken zu können,.. solange wir uns aber verstehen wird´s schon nicht so schlimm sein. *buahhahahhah*

TOm


(in Bezug auf Steve650)
Private Nachricht senden Post #: 27
hallo,... - 27.8.2004 19:11:00   
scubacharly


Beiträge: 1032
Mitglied seit: 13.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
kann man den metzeler in etwa mit dem bridgestone Bt020 NT vergleichen ?

(in Bezug auf ffritz)
Private Nachricht senden Post #: 28
ist mit dem - 28.8.2004 8:59:00   
ffritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 25.6.2004
Status: offline
BT 020 vergleichbar.

Gruß ffritz

(in Bezug auf scubacharly)
Private Nachricht senden Post #: 29
genau - 29.8.2004 22:44:00   
Steve650

 

Beiträge: 2025
Mitglied seit: 21.2.2004
Status: offline
muß es aber mehrmals Lesen um es mir zu merken*ggg*
greets
Stev
PS: hast Dir schon die KTM SuMo beim Faber angesehn?

(in Bezug auf Samot)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Test - Sportreifen / Zeitschrift "Motorrad" Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung