Silikongeklebte Teile lösen, wie geht das?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Silikongeklebte Teile lösen, wie geht das? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Silikongeklebte Teile lösen, wie geht das? - 9.12.2004 23:44:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich habe ein Bike erstanden, bei dem der Vorbesitzer die dazumal vorgeschriebenen Seitenreflektoren mit Silikon am Kotflügel angeklebt hat.
Ich würde die Teile gerne entfernen, OHNE den Kotflügel zu beschädigen.
Gibt es irgendeine Möglichkeit Silikon zu lösen, oder muss ich die Dinger dran lassen?

LHG, Schlucki
Private Nachricht senden Post #: 1
mit enem messer .... - 10.12.2004 8:03:00   
littlemonster

 

Beiträge: 404
Mitglied seit: 9.5.2006
Status: offline
worsichtig in die silikonschicht reinfahren und dann vorsichtig mit dem messer weghebeln (geht am besten mit einem tapetenmesser).

die reste vom silikon dann mit silikonentferner wegputzen.

anders wirds neicht zum packen sein..... :o(

obenbleiben!
günter

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 2
Wo bekommt man ... - 10.12.2004 10:57:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... Silikonentferner?

Das Ablösen der Reflektoren habe ich mir so vorgestellt:

Drahtlitze aus einem Fahrradbremsseil rausholen und auf 50 cm kürzen. Enden um je eine Schruabe wickeln. Eine Schlinge um den Silikonfleck legen und zuziehen. Der Draht müsste das Silikon ohne Beschädigung des Kotflügels durchschneiden.

Danke für den Tipp, Schlucki

(in Bezug auf littlemonster)
Private Nachricht senden Post #: 3
hätte es auch mit einem draht - 10.12.2004 11:26:00   
alchemy

 

Beiträge: 621
Mitglied seit: 3.8.2004
Status: offline
gemacht! und die reste einfach mit nitro-verdünnung entfernen! wichtig, gleich mit wasser danach drüber gehen! sonst hast ev. lackverfärbungen!

ist bei mir zwar noch net vorgekommen, könnte aber sein!

greetz

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 4
trockeneisstrahlen - 10.12.2004 11:53:00   
1kps_varatour

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 15.7.2004
Status: offline
hi

ich mach jetzt mal werbung ;-)

die fa cooltec bietet das sogenannte trockeneisstrahlen an. dabei wird gefrorenes kohlendioxid mit minus 80 grad celsius auf die zu entfernende schicht gestrahlt. durch den thermoschok versprödet die oberste schicht problemlos ab. hierzu müsste jedoch der darunter liegende lack auch in ordnung sein sonst muss dieser auch abgetragen werden. das darunter liegende plastik = trägermaterial wird jedoch auf keinen fall beschädigt! trockeneisstrahlen kann man überall machen, da das trockeneis nach dem strahlen sofort wieder gasförmig wird. mehr infos unter www.cooltec.at

gruss
rick

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 5
ja, das geht schon so, aber: - 10.12.2004 11:54:00   
littlemonster

 

Beiträge: 404
Mitglied seit: 9.5.2006
Status: offline
es bleibt immer ein rest von silikon (ein gummi-film) zurück. der geht (manchmal mit runterribbeln mit den fingern weg, aber manchmal auch nicht. und für denau den fall gibt's silikonentferner!

günter

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 6
hallo schlucki - 10.12.2004 13:26:00   
wien11

 

Beiträge: 1457
Mitglied seit: 18.7.2002
Status: offline

wieso willst die sicherheits-reflektoren überhaupt entfernen ???

diese dienen doch auch zu deiner sicherheit !!!


heute sind diese nicht mehr vorgeschrieben ???


gruss kurt

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 7
Diese Reflektoren ... - 10.12.2004 13:52:00   
Schlucki


Beiträge: 5745
Mitglied seit: 17.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
... waren bis 1997 vorgeschrieben, sind aber seitdem nicht mehr verpflichtend.
Wenn ich mir schon solche Dinger montiere, dann gschraubte. Der Typ hat einfach Fahrrad-Speichenreflektoren mir Silikon an den Kotflügel gepappt und das NACH 1997 und NUR VORNE.

Die Reflektoren strahlen seitlich und wenn ich mit dem Motorrad erst erkannt werde, wenn die Reflektoren sichbar sind, ist es ohnehin zu spät, also verzichte ich auf dieses zweifelhafte "Sicherheitsplus".

Wer natürlich einen "Weihnachtsbaum" spazierenfährt, braucht keine Seitereflektoren, sondern eine 1000W-Lichtmaschine. ;-);-);-);-)

LHG, Schlucki

(in Bezug auf wien11)
Private Nachricht senden Post #: 8
drahtschlinge ist absolut top - 10.12.2004 18:47:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
ich hab immer eine dünne gitarrensaite oder klaviesaite genommen.funzt pipifein und den rest vom silikon kannst meist mit den fingern runterwuzeln.wenn es aber widererwarten ned geht,
"seal and bond entferner" der firma innotec ist echt spitze.wennst das zeug ned im baumarkt kriegst ruf mich in der firma an,da hab ich die nummer vom vertreter!
lg STEVY!

(in Bezug auf Schlucki)
Private Nachricht senden Post #: 9
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Silikongeklebte Teile lösen, wie geht das? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung