Seid ihr jetzt zufrieden?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Seid ihr jetzt zufrieden? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Seid ihr jetzt zufrieden? - 3.4.2014 15:04:44   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
http://burgenland.orf.at/news/stories/2639691/

Ich finde das Urteil viel zu hart.

Tödliches Öl: Mechaniker verurteilt

Bei einem Prozess im Landesgericht Eisenstadt ist es am Donnerstag um einen Motorradunfall mit tödlichem Ausgang gegangen. Ein Auto hatte zwischen Eisenstadt und Stotzing Öl verloren, ein Biker stürzte. Der Automechaniker wurde nicht rechtskräftig zu 15 Monaten bedingter Haft verurteilt.

Der Unfall passierte auf der bei Motorradfahrern beliebten kurvenreichen Straße zwischen Eisenstadt und Stotzing. Im Juni des vergangenen Jahres verlor der Wagen einer Autofahrerin dort Öl. Auf dieser Ölspur gerieten nacheinander drei Motorradfahrer aus Wien ins Schleudern und stürzten mit ihren Maschinen. Ein 23-jähriger und ein 28-jähriger Fahrer kamen glimpflich davon. Für einen 22-jährigen Motorradfahrer endete der Sturz tödlich. Seine Maschine schlitterte in den Straßengraben. Er wurde schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen, wo er schließlich seinen Verletzungen erlag.

Schlauch nicht ordnungsgemäß montiert
Bei dem Auto soll ein Kühlerschlauch, der zum Automatikgetriebe führt, nicht ordnungsgemäß getauscht worden sein. Daraufhin habe das Auto Öl verloren, so die Staatsanwaltschaft. Sie sah den 42-jährigen Automechaniker, der die Reparatur durchgeführt haben soll, als Verantwortlichen und warf ihm fahrlässige Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen und Gefährdung der körperlichen Sicherheit vor. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Beschuldigte erbat Bedenkzeit, seitens der Staatsanwaltschaft gab es keine Erklärung.

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 3.4.2014 15:05:52 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.
Private Nachricht senden Post #: 1
Wer ist Ihr? - 3.4.2014 15:42:59   
Versya


Beiträge: 679
Mitglied seit: 22.4.2012
Wohnort: NÖ und Wien
Status: offline
Ein Mensch tot, zwei verletzt und einer im Gefängnis,
ich sehe da keinen Grund "zufrieden" zu sein.




_____________________________

Lieber Staub aufwirbeln, als Staub ansetzen.... ;-)

Mein Blog

Der Berg ruft! Und ich komme!

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 2
. - 3.4.2014 17:35:22   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Die Frage bleibt ob du das als gewöhnliche Fahrlässigkeit (kann passieren) ansiehst oder als Grobe Fahrlässigkeit (darf nicht passieren).
Grundsätzlich sollte aber ein Fahrzeug nach einer Reparatur auf deren Funktionsfähigkeit geprüft werden oder?


Zum Inhalt: Ich gleicher Meinung wie Versya, bei Toten hört meine 'Zufriedenheit' schnell mal auf.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 3
.... - 3.4.2014 19:48:20   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
erzähl das seinen Eltern und sonstigen Angehörigen! Aber ich würd vorschlagen aus sicherer Distanz!!

Grobe Fahrlässigkeit, das kann eben Scheisse ausgehen, man darf eben nicht schlampig sein in seinem Beruf.

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 4
.... - 3.4.2014 19:52:07   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
und welche Strafe ist angemessen für Tod und Verletzung?

Ahja, ich bin nicht zufrieden, kann mir aber auch kein urteil denken mit dem ich zufrieden wäre.



_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf kps_coco66)
Private Nachricht senden Post #: 5
Finde ich ebenfalls .... - 3.4.2014 21:01:10   
Gerry1702


Beiträge: 36727
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

Ich finde das Urteil viel zu hart.



... sollte dem Mechaniker nachgewiesen werden dass er das absichtlich gemacht hat (was schier unmöglich ist) dann okay aber einen Fehler (bitte alle aufzeigen auch der Herr COCO wer noch niemals einen Fehler gemacht hat seis im Job oder privat) so zu bestrafen als hätte man absichtlich eines Menschen Gesundheit gefährdet ist schwachsinn und hilft weder dem Toten noch dessen Familie.

Ich finde es unmöglich.

lg

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 6
.... - 3.4.2014 21:06:00   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
SERVUS,
ich hab nicht gesagt das ich keinen Fehler gemacht habe oder keiner welche machen darf.

Ein Berufskollege von mir, unvorschriftsmässig gelagerte Lebensmittel verarbeitet, einige Leute haben ins Krankenhaus gebracht werden müssen, alles war nach 3 Tagen wieder gut, Fahrlässige Körperverletzung, 3 Monate bedingt und 5 Jahre Berufsverbot

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 7
o - 3.4.2014 23:55:27   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Was oft vergessen wird, beim Ruf nach hohen Strafen, welche weiten Kreise sowas ziehen kann.

Wird jetzt auch der Tischler verklagt, weil ein Stuhlbein sich lockert und jemand mit dem Stuhl umkippte und dabei eine Leiter umstieß, wo der darauf befindliche Hammer nun wen tödlich erschlug?

Das Verbrechen war ein nicht ordentlich befestigter Schlauch!
Darauf entstand ein Fehler, dieser Fehler wurde km weit fortgetragen und erzeugte einen neuen Fehler, dieser erzeugte drei Unfälle, oderweise einen tödlichen.

Warum wird die Werkstatt nicht verklagt? Warum nicht der Fahrzeughalter, warum nicht der Straßenbauer, warum nicht der ÖlHersteller, warum nicht der Motorradreifenhersteller, warum nicht ... Achja, weil sich die alle wehren können und mittels langem Atem sogar gewinnen.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 8
... - 4.4.2014 7:12:21   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich persönlich finde die Strafe etwas hart.
Denn er hat das sicher nicht mit Vorsatz gemacht.
Man sollte mehr Jagd auf die Fahrzeuge machen die auch "ohne Defekt" Betreibsflüssigkeiten verlieren.
Denn wie geht es Zulassungsrechtlich denn dass ein Fahrzeug bei starken Kurven Treibstoff verliert ohne dass da ein massiver Defekt vorliegt?
Sehbar in fast allen Gegenden wo es Kehren gibt.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 9
... - 4.4.2014 7:14:14   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: sevenfiftybiker

Die Frage bleibt ob du das als gewöhnliche Fahrlässigkeit (kann passieren) ansiehst oder als Grobe Fahrlässigkeit (darf nicht passieren).
Grundsätzlich sollte aber ein Fahrzeug nach einer Reparatur auf deren Funktionsfähigkeit geprüft werden oder?


Zum Inhalt: Ich gleicher Meinung wie Versya, bei Toten hört meine 'Zufriedenheit' schnell mal auf.


Die Probefahrt hat ja sicher funktioniert.
Der Kunde ist ja auch mit dem auto losgefahren, da war sicher noch alles dicht.
Sonst hätte er es sicher nicht bis über das Leithagebirge geschafft.
Nur dann ist der Schlauch halt abgesprungen.

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 10
. - 4.4.2014 9:05:47   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Was aus dem Artikel nicht hervorgeht, ist der effektive Grund warum das Auto das Automatiköl verloren hat.

Bin ja selber auch kein Jurist, aber wenn das Fahrzeug ab der Werkstatt Öl verloren hat, dann würde ich das als grobe Fahrlässigkeit werten. Grund: Eine Ölspur ab Werkstatt sollte auffallen. Wenn hingegen z.B. die Sicherungsklammern nicht richtig montiert waren, also ein Mangel der mit blossem Auge nur schwer erkennbar ist, würde ich auf leichte Fahrlässigkeit tippen.

@ Gerry: Fahrlässigkeit ist es eh auf jeden Fall, weil bei Vorsatz hast du ganz andere Strafen. Die Frage ist vielmehr ob es eine leichte Fahrlässigkeit oder ob es Grobfahrlässig ist.

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 11
mk1971 - 4.4.2014 14:06:25   
kantnpresser

 

Beiträge: 63
Mitglied seit: 13.2.2004
Status: offline
in meine augen bist du ein vollidiot!
redest nur mist, wenn ich deine antworten verfolge frage ich mich,
ob du eigentlich ein Fahrer bist oder nur dabei sein willst.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 12
o - 4.4.2014 14:36:55   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Weder noch, ich sammle nur Namen für meine persönliche Deppenliste.

Herzlichen Glückwunsch, si schnell war noch keiner!

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kantnpresser)
Private Nachricht senden Post #: 13
-.... - 4.4.2014 18:26:14   
kps_coco66

 

Beiträge: 679
Mitglied seit: 1.11.2013
Wohnort: Oberndorf
Status: offline
er redet eben um jedes Thema solange bis es ihm passt

_____________________________

Die Freiheit auf 2 Rädern genießen

(in Bezug auf kantnpresser)
Private Nachricht senden Post #: 14
Genau darum geht es mir auch ... - 6.4.2014 8:18:50   
Gerry1702


Beiträge: 36727
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

Wird jetzt auch der Tischler verklagt, weil ein Stuhlbein sich lockert und jemand mit dem Stuhl umkippte und dabei eine Leiter umstieß, wo der darauf befindliche Hammer nun wen tödlich erschlug?


... das ist Wahnsinn wo weit auszuholen aber auch einfach den Mechaniker zu bestrafen denn der ist ja wehrlos.

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 15
o - 6.4.2014 10:13:48   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Mir geht grad durch den Kopf wie schizophren es ist, mit dem Motorrad zu fahren und gleichzeitig risikolos perfekte Umstände vorfinden zu wollen.

Ölflecken kommen auf Straßen nunmal vor. Daraus schuldige zu suchen und sie zu bestrafen obwohl sie nicht absichtlich eine Dose Öl auskippten, gefällt mir gar nicht.

Die Menschheit ist irgendwie dumm. Wirft sich von Brücken und Kräne, springt aus Ballons und Flugzeuge, setzt sich in Hochgeachwindigkeitszüge, will alles schneller haben und will immer stärker stimuliert werden, aber wenn dann mal etwas passiert, wenn wir an unsere Zerbrechlichkeit erinnert werden, dann ist natürlich wer anderer schuld.

Den jagen und finden wir, verurteilen und bestrafen ihn.

Hoffentlich ist jedem klar, dass alles nur eine Entwicklung ist, nichts so bleibt, sondern weiter geht, in genau die Richtung die wir unterstützen.

Macht euch gefasst, es wird also ärger.
Der nächste Verurteilte ist ein Motorradfahrer mit frisch geschmierter Kette ...

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 6.4.2014 10:15:13 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 16
Jawoll Ja ... - 6.4.2014 10:58:14   
Gerry1702


Beiträge: 36727
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

Der nächste Verurteilte ist ein Motorradfahrer mit frisch geschmierter Kette ...
....


.... besser rostig werden lassen

Na Spass beiseite ... ich bin deiner Meinung - voll und ganz - jeder muss aufpassen und im vorliegenden Fall einen Schuldigen zu suchen ist Schwachsinn.

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 17
Zufrieden nicht -aber prinzipiell finde ich eine Verurt... - 6.4.2014 17:18:57   
goodfun

 

Beiträge: 39
Mitglied seit: 4.1.2007
Wohnort: ibingerndort
Status: offline
Der Mechaniker wird dafür bezahlt die ihm aufgetragenen Arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen zu erledigen. Dafür bekommt er ja monatlich seinen Gehalt und ich als Kunde zahle für eine ordnungsgemäß ausgeführte Arbeit. Ich möchte nicht wissen wie viele von den Ablehnern der Strafe Zetermordio schreien würden wenn Sie aufgrund solch eines Vorfalles/Nachlässigkeit/Fehlers den Rest Ihres Lebens im Rollstuhl säßen oder Ihre Familie unversorgt zurücklassen müssten. Es ist dies sicher ein besonders tragischer Fall aber jeder Fachmann weiß wo besondere Vorsicht bei seiner Arbeit geboten ist und wo 11e auch ein Duzend sind.



Nach fest kommt ab, nach schräg kommt flach.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 18
o - 6.4.2014 21:40:35   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Dafür gibt es ja Betriebshaftpflichtversicherungen.
Die Verurteilung auf bedingte Haftstrafe versorgt keinen Rollstuhlfahrer und auch keine Hinterbliebenen.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf goodfun)
Private Nachricht senden Post #: 19
o - 7.4.2014 7:53:01   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
quote:

ORIGINAL: goodfun

Der Mechaniker wird dafür bezahlt die ihm aufgetragenen Arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen zu erledigen. Dafür bekommt er ja monatlich seinen Gehalt und ich als Kunde zahle für eine ordnungsgemäß ausgeführte Arbeit. Ich möchte nicht wissen wie viele von den Ablehnern der Strafe Zetermordio schreien würden wenn Sie aufgrund solch eines Vorfalles/Nachlässigkeit/Fehlers den Rest Ihres Lebens im Rollstuhl säßen oder Ihre Familie unversorgt zurücklassen müssten. Es ist dies sicher ein besonders tragischer Fall aber jeder Fachmann weiß wo besondere Vorsicht bei seiner Arbeit geboten ist und wo 11e auch ein Duzend sind.



Nach fest kommt ab, nach schräg kommt flach.

Nach dieser Argumentation könnte man auch jeden Fahrschullehrer verurteilen, wen einer der Ausgebildeten scheinbar doch nicht ausgebildet genug war.

Ein Fachmann weiß schließlich wo besondere Vorsicht geboten ist ...

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf goodfun)
Private Nachricht senden Post #: 20
. - 7.4.2014 9:40:28   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Ich finde grundsätzlich eine Verurteilung richtig, aber die Strafe zu hoch.

Warum finde ich die Verurteilung richtig? Weil dieser Sachverhalt definitiv gegeben ist:
https://www.jusline.at/6_Fahrl%C3%A4ssigkeit_StGB.html

Daneben sind die beiden Sachverhalte auch gegeben:
https://www.jusline.at/88_Fahrl%C3%A4ssige_K%C3%B6rperverletzung_StGB.html
https://www.jusline.at/80_Fahrl%C3%A4ssige_T%C3%B6tung_StGB.html

Okay, ich muss zugeben, ich habe vom StGB kaum eine wirkliche Ahnung und insbesondere vom österreichischen nicht. Aber fahrlässiges Handeln war es auf jeden Fall.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 21
o - 7.4.2014 10:13:54   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Du lässt hierbei die Kausalität völlig ausser Acht.
"Die Tat" hat ja niemanden verletzt, sondern der kausale Umstand, dass dadurch Öl auf die Strasse kam. Und das ist dann schon sehr weitreichend.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 22
. - 7.4.2014 10:55:16   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: MK1971
Du lässt hierbei die Kausalität völlig ausser Acht.
"Die Tat" hat ja niemanden verletzt, sondern der kausale Umstand, dass dadurch Öl auf die Strasse kam. Und das ist dann schon sehr weitreichend.


Ähm, darf ich zynisch antworten?
Wenn sich beim Armee-Sturmgewehr ein Schuss löst (aus Fahrlässigkeit, z.B. weil ich es fallen lasse, weil der Lauf zu heiss wurde (trotz Sicherung!)), dann verletzt der Abzugshahn auch niemand (weil es z.B. eine Selbstzündung gibt). sondern der kausale Umstand, dass dadurch die Kugel beschleunigt wird. Und das ist dann schon sehr weitreichend.



Also: Der Mechaniker ist definitiv Schuld (mindestens fahrlässig), dass das Öl auf die Fahrbahn kam. Einverstanden?
Dadurch hat er mehr oder weniger ein Schuldproblem, weil dieses Öl erwiesenermassen Schuld an den Stürzen ist. Daher bin ich der Ansicht, dass eine Verurteilung Sinn macht, aber! Wie schon erwähnt, das Strafmass finde ich zu hoch.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 7.4.2014 10:58:01 >

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 23
o - 7.4.2014 17:28:57   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Nein, nicht einverstanden.

Die "unschuldigen Faktoren" sind es die dann ein Unglück daraus machen: Wo sich der Schlauch löst und wer darüber fährt.

Der Mechaniker ist schuld, dass der Schlauch nicht fest war. Nicht mehr und nicht weniger.

Spiel dein Szenario mit einen Reifenplatzer durch, wie denkst du dann ?

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 24
Hää? - 7.4.2014 18:45:35   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
quote:

ORIGINAL: sevenfiftybiker
das Strafmass finde ich zu hoch.


Wiso ...Das Verstehe ich Nicht ...i mein Er muaß jo eh ned Einfahrn inan Häfen -somit hat Er Die Chance Bekommen sich eben zu Bewähren , das im Das eben Nicht Noch mal Passiert ...was solls sonst Seyn ....Keine Strafe ...oda a Hohe Geldstrafe die Er Vielleicht zwecks Unvermögen eh Nie Bezahlen kann ?....oda soll mas glei untan Tisch falln lassen ?....schaff ma doch gleich Die Justiz ab , weyl dann eh Jeda tun und lassen kann , was Er will -odrr

Zum Weiteren Thema habe ich mich auch schon Geäußert im Tratsch beim Kot seym Fredl ...Das sind Fälle wo ich mir Wirklich nicht Wünsch Richter seyn zu dürfen

Beide Parteien waren eben zur Falschen Zeit am Falschen Ort und das Zusammentreffen eben Fatal ..Trotzdem finde ich das Urteil Richtig auch wenn Der Verstorbene Nicht mehr auferstehen kann .Eine Signalwirkung hat es Trotzdem , damit Wenigstens a poar Andere schaun , das Alles Fest gezogen ist , bei Technischen , Geräten und Fahrzeugen , Die eben bei Defekten Jeder art -mehr Risiko eines Größeren Schadens , auch an Leib und Leben haben als vielleicht da Hausstaubsauger -oda sowas .

Lg Pg


< Beitrag bearbeitet von Pilgram1 -- 7.4.2014 18:47:21 >


_____________________________












(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Post #: 25
o - 7.4.2014 18:59:33   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Die Staatsanwaltschaft ist zwar Partei, aber nie direkt beteiligt, und ddeshalb auch nie am richtigen oder falschen Ort. ;)

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 26
Jojo - 7.4.2014 19:08:24   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: MK1971

Die Staatsanwaltschaft ist zwar Partei, aber nie direkt beteiligt, und ddeshalb auch nie am richtigen oder falschen Ort. ;)


mag scho seyn aber Die Staatsanwaltschaft , und auch Da Rechtsanwalt Spricht eben keine Urteile , des macht imma noch da Richter , Oiso ists wurscht obs am Richtig oder Falschen Ort üwahaupts gewesen wären .Was denen Ihre Aufgabe , und auch Kompetenz ist brauch i Dir sicha ned erklärn ....Außadem hob i a Nix über Die Gschriebn sondan üwan Richter .



_____________________________












(in Bezug auf MK1971)
Post #: 27
. - 7.4.2014 19:41:19   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Also, so wie ich das verstanden habe, hat er durch leichte Fahrlässigkeit (meine Meinung) den Ölschlauch nicht sauber befestigt. Es ist daher mal ein Verschulden vorhanden. Der Mechaniker war schuld, dass das Auto das ATF-Öl verloren hat.

Bei einem Verschulden stellt sich die Frage nach einem adäquaten Kausalzusammenhang (zumindest CH-Recht).
Die Fragestellung lautet wie folgt: Wenn ein Auto Öl verliert, können dann Personen ernstthaft zu Schaden kommen?

Wenn du das bejahst, dann ist der adäquate Kausalzusammenhang gegeben und eine Verurteilung möglich. Klar ist aber auch, dass sich der Strassenverkehr zumindest teilweise im Bereich des erlaubten Risikos bewegt. Ich sage ja, grundsätzlich finde ich die Verurteilung nicht an den Haaren herbeigezogen und auch nicht falsch, aber das Strafmass zu hoch.

@ Pilgram:
Da bin ich komplett anderer Ansicht, aber das tut nichts zur Sache.

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 7.4.2014 19:43:42 >

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 28
Jo eh wia Fast imma - 7.4.2014 19:56:34   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: sevenfiftybiker



@ Pilgram:
Da bin ich komplett anderer Ansicht, aber das tut nichts zur Sache.


Gääähnnn!...Dad mi a Wundan wenns Nicht so wäre Du Pfeiffn ...Ollas nix Neichs im Entnhausn -Des Rochus Erlebnis Parks

Sali Pg


_____________________________












(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Post #: 29
o - 7.4.2014 22:02:41   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1

...Außadem hob i a Nix über Die Gschriebn sondan üwan Richter .


Nun, du hast eben schon über die beiden Parteien geschrieben und die beiden Parteien können ned zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen sein, weil eine der beiden Parteien eben die Staatsanwaltschaft ist. Zivilrechtlich kann man ned auf "Strafe" klagen.

quote:

ORIGINAL: Pilgram1
Beide Parteien waren eben zur Falschen Zeit am Falschen Ort und das Zusammentreffen eben Fatal .


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Seid ihr jetzt zufrieden? Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung