Schikane vom Prüf"bus"

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Schikane vom Prüf"bus" Seite: [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Schikane vom Prüf"bus" - 12.7.2004 21:01:00   
RSRT

 

Beiträge: 130
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
Habe gestern eine ziemliche Dummheit gemacht.
Ich bin den Aufforderungen eines Gendarmen nachgekommen!

Dieser hat mich angehalten,damit ein "Prüfer"(Ingenör)
meine 14 Jahre alte originale Enduro überprüfen kann.

Sollte man meinen kein Problem,nachdem wir die komplette
Elekrtik,Reifen etc.durch hatten,
wurde noch der Zustand der neuen Kette überprüft.
dann fiel dem Ingenör auf,das der rechte Spiegel einen Riss
hat und ein Rückstrahler hinten fehlt.

Was daraus folgt ist eine Anzeige wegen 2er schwerer Mängel.

Also niemals stehen bleiben,die Raubritter sind wieder da.

RS
Private Nachricht senden Post #: 1
Wo war denn das??? - 12.7.2004 21:32:00   
tino75

 

Beiträge: 350
Mitglied seit: 22.9.2005
Wohnort: Trumau
Status: offline
Hab so einen Bus erst ein einziges Mal am Weg in die KK gesehen... :-(

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 2
Hof-Donnerskirchen - 12.7.2004 21:40:00   
RSRT

 

Beiträge: 130
Mitglied seit: 6.8.2002
Status: offline
war schon ein paar mal da.
meistens Sonntag morgen.

(in Bezug auf tino75)
Private Nachricht senden Post #: 3
2 schwere Mängel??? - 13.7.2004 7:21:00   
1kps_pita

 

Beiträge: 40
Mitglied seit: 18.4.2004
Status: offline
Also wenn solche Kleinigkeiten als schwere Mängel bezeichnet werden dann dürften andere Motorräder ja garnicht mehr fahrtüchtig sein.

Meine Güte, muß denen fad gewesen sein:-))

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 4
na servas - 13.7.2004 7:30:00   
Riddler

 

Beiträge: 9563
Mitglied seit: 14.11.2001
Status: offline
des is hoart :-(

somit Ade, schönes leithagebirge, wennst sogar schon mitn original troubles hat.
kleine verwarnung für 21 euros hätt sicher auch gereicht!!

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 5
oarg... - 13.7.2004 8:07:00   
AxeAL

 

Beiträge: 177
Mitglied seit: 4.10.2002
Status: offline
den Herrn Gendarmen muß ja echt fad sein.
Echt des is Schikane sondergleichens!
Statt das de Verbrecher jogn.

Gruß,
Axel

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 6
lauter nette kollegen - 13.7.2004 9:00:00   
zwara

 

Beiträge: 950
Mitglied seit: 14.12.2003
Status: offline
hat ja ein netter kollega aus unseren reihen vor ein paar tagen ein schreiben an die BH geschickt, es fruchtet schon wie man sieht.
lauter nette kollegen, s´grüssen fällt mir immer schwerer bei so dödln.
kann mir ebenfalls das strassenfahren bald nimmer leisten, wegen diesen maßreglern und neidern. dafür werden die bikes im minutentakt gestohlen aber des interessiert ja keinen ordnungshüter. werden wir halt in zukunft unsere teuros nach pannonien und brünn tragen, da hast es aber mit der enduro wieder ned so lustig.

lg zwara

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 7
sei froh - 13.7.2004 9:06:00   
ratatat

 

Beiträge: 654
Mitglied seit: 9.4.2005
Status: offline
das sie dich nicht gleich enthauptet oder gesteinigt haben.

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 8
WAS ist der grund d. "überprüfung"??? - 13.7.2004 9:16:00   
izom


Beiträge: 557
Mitglied seit: 27.6.2003
Status: offline
..die ja einige zeit gedauert haben wird!? zeitvertreib, spaß...
ich denke das ich KEINE zeit dafür hätte wenn es KEINEN triftigen grund dafür gibt!!!!
PS: wieder was gelernt??

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 9
Mißverständnisse - 13.7.2004 9:18:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Hi!

Ich möchte hier 2 Sachen aufklären:

Erstens werden die Anhaltungen nicht durchgeführt weil dem Gendarmen fad ist oder weil er sonst nichts tun will (wie zB "Verbrecher fangen") sondern die sind von der Landesregierung angeordnet und die Gendarmerie übernimmt lediglich die Anhaltung da die Organe der Prüfstelle kein Recht zur Anhaltung haben. Ein Versuch des Weiterfahrens könnte schwerwiegende Folgen haben (zumindest StVO-Übertretung aber auch Gefährdungsdelikt, Widerstand gegen die Staatsgewalt). Ist also nicht ratsam.

Zweitens waren das Mängel und keine schweren Mängel. Bei schweren Mängeln wird das Fahrzeug stillgelegt (Kz-Entzug). Die hier angeführten Mängel müßte auch eine Kfz-Werkstatt bei der wiederkehrenden Begutachtung nach §57a KFG beanstanden.

So schauts aus

Ully-Bär

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 10
... - 13.7.2004 9:26:00   
chrisu025

 

Beiträge: 3953
Mitglied seit: 8.8.2003
Status: offline
bist du Polizist ? (Ulibär) ??

Die Moralprädikt hättest dir sparen können.

Klar muss man stehen bleiben, das sollte ja jeder wissen, oder ?

Sicher gibt es einige unter uns die mit irgendwelchen Sachen, Auspuff, usw. umhergurken die nicht erlaubt sind. Aber das ist halt das Risiko an der Sache. Was solls !

Chrisu

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 11
weiterfahren - 13.7.2004 9:48:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
oder am besten noch vorher stehenbleiben, wenden und die Raubritter (sorry ullybär, aber diese bezeichnung müsst ihr euch schon gefallen lassen, auch wenn die weisung von "oben" kommt) umfahren.

dadurch ist der fahrer nicht identifiziert und es gibt möglichkeiten die strafe zu umgehen. auf jedenfall besser als sich sekkieren zu lassen. im schlimmsten fall kostet es ein paar EUR mehr, dafür müssen die Organe auch mehr "arbeiten" :-)

man muss halt aufpassen, dass dir nicht zerst in rücken schießen und dann erst in die luft (warnschuß) - bei manchen sitzt die puffn halt lockerer, wie man in den letzten monaten ja vermehrt aus den medien entnehmen konnte.

so, und jetzt könnts ja über mich "herfallen" ("ach gott, was für ein böser outlaw ich doch bin")

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 12
ich sehs ein - 13.7.2004 9:59:00   
Frog


Beiträge: 460
Mitglied seit: 27.4.2003
Status: offline
dass man für mängel bestraft wird, nur ehrlich gesagt findest dus ok dass die einem gleich ne anzeige aufbrummen (verwarnung/organstrafmandat gibts doch auch und würde IMHO vollkommen ausreichen....)

lg
frog

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 13
Organmandat - 13.7.2004 10:13:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Die Prüfer der Landesregierung stellen keine Organmandate aus. Es wird hier automatisch eine Anzeige erstattet.

Das Ganze ist wieder das übliche Problem. Die meisten Motorradfahrer kennen weder den gesetzlichen Hintergrund noch den genauen Ablauf, das hindert aber niemand daran groß das Maul aufzureissen. Die Überprüfungen die hier durchgeführt werden sind im KFG (Kraftfahrgesetz) von 1967 vorgeschrieben und eigentlich mit der wiederkehrenden Begutachtung (Pickerl) vergleichbar mit dem Unterschied das sie mobil vor Ort durchgeführt werden, die Anhaltung durch Exekutivorgane erfolgt und eben die Feststellung von Mängel Konsequenzen nach sich zieht.

Wenn zB im konkreten Fall mit einer Abmahnung vorgegangen wird, das hieße dann das der Zustand weiter so bleibt. Denn das der Spiegel einen Sprung hat und der Rückstrahler fehlt war dem Lenker ja bekannt. Das war ja keine Überraschung. Wenn es ihm also wichtig gewesen wäre den gesetzmäßigen Zustand herzustellen hätte er das bereits machen können. Bei einer Abmahnung würde er vermutlich genauso weiterfahren wie bisher. Das soll aber nicht Sinn und Zweck der Aktion sein. Solche Überprüfungen zielen ja darauf ab, das die Mängel beseitigt werden.

CU
Ully-Bär

(in Bezug auf Frog)
Private Nachricht senden Post #: 14
Wenden - 13.7.2004 10:17:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Ja das mit dem Wenden könnte klappen, wenn die Anhaltung nicht bereits durch ein Zivilteam angekündigt wird, das einige hundert Meter vor der eigentlichen Anhaltestelle aufgestellt ist und gerade für solche Schlaumeier zuständig ist oder die Anhaltung nicht mobil erfolgt.

Die Vorwürfe von wegen Raubritter oder auch der schlaue Passus mit dem Schußwaffengebrauch ist alt aber deshalb noch lange nicht gut. Da will ich mich gar nicht äußern.

Servus
Ully-Bär


(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 15
Polizist????? - 13.7.2004 10:25:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Bin kein Poilzist - bin Gendarm - gggg

Ja die Einstellung mit dem: "tja das ist halt Risiko" kann ich nachvollziehen. Dann muß man eben auch dafür geradestehen.

Ich finde es aber nicht richtig hier zu Aktionen zu raten, die die ganze Angelegenheit wesentlich verschlimmern können. Bei der Anhaltung geht es maximal um ein Verwaltungsdelikt. Bei Mißachten von Anhaltezeichen, Durchbrechen von Sperren, Davonfahren etc kann sehr schnell ein Gerichtsdelikt daraus werden. Wenn nun jemand versucht einer Kontrolle mit aller Gewalt zu entkommen, liegt der Gedanke nah, das er ein entsprechendes Delikt zu verbergen hat. Daraus kann schnell eine Fahndung werden, die im Verhältnis zur wahren Ursache (zB Sprung im Spiegel) in keinem Verhältnis steht. Der Beamte dem dann die Anhaltung schlußendlich gelingt muß davon ausgehen das der Lenker guten Grund hatte zu flüchten (zB gesuchter Straftäter) und wird entsprechend vorgehen. Das wäre alles nicht notwendig. Darum halte ich so schlaue Tips für ziemlich gefährlich.

Servus
Ully-Bär

(in Bezug auf chrisu025)
Private Nachricht senden Post #: 16
ja, - 13.7.2004 10:34:00   
chrisu025

 

Beiträge: 3953
Mitglied seit: 8.8.2003
Status: offline
ist schon klar, wie du es sagst.

ABer wenn ich z.b. einen EG-ABE Topf habe, der eigentlich genehmigt ist, und dann kennen sich die Polizisten nicht aus was sie damit anfangen sollen (HÖllental,usw.) dann frage ich mich warum sie sich in solchen gebieten hinstellen, wenn sie keine Ahnung von GEsetzen haben. (heuer passiert)

Des weiteren ist es reine "Segiererei" wenn sie mit ihrem Dezibelmesser kommen, und blöd wegen z.B. 1 Dezibel zuviel den ärsten RAdau machen.
Harleys haben mehr als 110DB und das darf sein ?
Also irgendwie stimmt da was nicht.

Nicht persönlich nehmen.

Chrisu

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 17
Was soll man dazu sagen???? - 13.7.2004 10:43:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Den Vorwurf das sich (alle???) Polizisten bei rechtlichen Dingen nicht auskennen, muß man sich wohl gefallen lassen. Schließlich kennen sich wenigstens (alle???) Motorradfahrer super aus. Sieht man ja hier im Forum.

Wegen 1 dBA macht keiner einen Aufstand, das ist ein weiteres Märchen und die Sache mit den Harleys ist glaub ich schon 1000-e Male durchgekaut. Dabei handelt es sich großteils um Typisierungen und Zulassungen die bereits vor Einführung strenger Lärmbestimmungen durchgeführt wurden. So manche Harley, die dasteht wie aus der Auslage ist in Wahrheit ein 50-er oder 60-er Modell und damals galten eben andere Lärmvorschriften. Wenn Du eine 78-er Z1000 hast, bei der 101 dBA eingetragen sind, kannst Du damit auch fahren. Bei Neufahrzeugen gelten eben andere Werte.

Ich stehe für Dich gerne weiterhin als Feindbild zur Verfügung.


Habe die Ehre
Ully-Bär

(in Bezug auf chrisu025)
Private Nachricht senden Post #: 18
stimmt (auchtung länger) - 13.7.2004 10:43:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
wir haben einmal zu zweit gewendet, sind dann auf einer nebenfahrbahn zurückgefahren, da ist uns ein ziviler wagen entgegengekommen.

das zivile auto hat sich dann quergestellt und versucht meinen vorrausfahrender freund seitlich umzuführen (selbst gesehen, ist keine "propaganda") - dieser konnte noch durch einen busch!! ausweichen und war natürlich weg.

ich (fuhr ja ein paar meter hinter ihm her) hatte schon eine halbe wende vollzogen, als aus dem (quergestellten) zivilauto ein gendarm rausgesprungen ist und mit der waffe im anschlag auf mich gezielt hat.

da habe ich dann (sicherheitshalber) aufgegeben und den motor abgestellt. daraufhin wurde ich vom zivilen auto schwer bedrängt (man ist mir - ich bin am abgestellten moped gesessen- seitlich mit dem kühler draufgefahren, konnte gerade noch einen umfaller verhindern) und der gendarm mit der waffe hat mir diese dann direkt auf die brust angehalten und herumgeschrien. kam mir vor wie in einem schlechten actionfilm :-)

danach wurde ich von ca. 10 gendarmen vernommen (zum glück gab es schaulustige, sonst haette ich garantiert meine watschen bekommen), mein moped wurde zig male fotgrafiert (das kennzeichen war abgeklebt - damit es im gatsch nicht schmutzig wird - habe halt vergessen den schmutzschutz wieder zu entfernen :-)) ) und schließlich wurde ich aufgefordert die motornummer abzulesen. der gendarm hatte meinen zulassungschein. es wurde seitens der gendarmen die richtigkeit meiner motornummer in zweifel gestellt (natürlich absichtlich, denn die KTM, hatte ich damals neu gekauft) und daher das moped beschlagnahmt (Verdacht auf Diebstahl).

trotzdem würde ich es jederzeit wieder so tun, nur diesmal einen anderen weg nach dem wenden wählen ;-)

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 19
Gute Idee - 13.7.2004 10:49:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Abgeklebtes Kennzeichen, Flucht durchs Gelände, da denkt man natürlich überhaupt nicht daran das Du etwas zu verbergen haben könntest.

Versuch doch einmal die Situation von der anderen Seite zu sehen. Ist wahrscheinlich schwer vorzustellen aber denk einfach mal in diese Richtung.

Fürs nächste Mal, wünsche ich Dir das es wieder so harmlos abgeht.


Habe die Ehre
Ully-Bär

(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 20
die realität sieht leider anders aus (länger) - 13.7.2004 10:56:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
folgendes ist einem freund vor kurzem passiert (den ganzen Text habe ich aus einem anderen Forum hierher kopiert - d.h. für den Inhalt bin ich nicht verantwortlich).
K = Gendarm
S = Sachverständiger
A = Mopedfahrer

K: FS, ZS bitte
A: ja gerne herr Inspektor
K: sie waren aber schnell
A: kann nicht sein, ich bin mit der gruppe (10 Biker) die gerade vorbei gefahren ist unterwegs.
K: aber sie haben gerade aufgedreht
A: heisst aber nicht, dass ich schneller wie 50 km/h gefahren bin oder haben sie es gemessen ?
K: nein aber den auspuff hört man von 10 km entfernung
K: der auspuff ist sicher nicht zugelassen
A: sicher, der auspuff passt nur auf eine sc44, wegen der komische verbindungsstück,…da passt gar kein anderer, ich kann es ihnen zeigen
K: nicht nötig, wir haben einen sachverständiger und messgerät da
S: die miniblinker, der lenkungsdämpfer, der auspuff und die reifen…haben sie die E-zulassung mit
A: nein, leider habe ich keinen kofferraum, sonst könnte ich den bene-ordner jederzeit mitführen
S: bla bla bla…der auspuff hat kein E-zeichen, also nicht typengenehmigt, sonst kann man den rest durchgehen lassen.
A: der auspuff ist aber leise
S: ja laut zulassung dürfen sie 94db bei 5500 u/min haben
A: und was haben sie gemessen ?
S: 94 db bei 5500 u/min
A: na dann passt eh
S: nein eben nicht, die messung ist ungenau und die E- NUMMER fehlt, sie müssen zum bundesprüfanstalt
K: und eine anzeige bekommen sie auch

Ein paar Wochen später war der Termin bei der Prüfanstalt:

naja heute war der termin (vorladung wegen auspuff)
trotz gutachten von der landesprüfstelle, habe ich heute die blade dort vorführen müssen.
folgendes hat es sich abgespielt :

I: ich; S: sachverständiger

I: wollen sie mich noch länger als 30 minuten warten lassen oder ist die kaffepause vorbei ?

S: was wollen sie eigentlich ?

I: ich will gar nichts von ihnen, sondern sie von mir, sonst hätten sie mir keine vorladung geschickt, oder ?

S: haben sie ihr kennzeichen abgeben müssen ?

I: wenn sie zum motorrad gehen würden, würden sie das kennzeichen sehen, bzw. wenn sie logisch denken könnten, würden sie mich nicht fragen ob ich das kennzeichen habe, obwohl ich mit dem motorrad da bin.

S: sind sie schlecht aufgelegt ?

I: ja, weil ich mein motorrad ohne grund vorführen muss. haben sie noch irgendwelche fragen, was mich persönlich betrifft, oder überprüfen sie jetzt das motorrad, damit ich weg kann ?

naja, nach ca. 5 minuten hat er gemeint, dass bei der blade eh alles in ordnung ist. draufhin habe ich einen anfall bekommen und so ca. 10 minuten lang die polizei, das verkehrsamt, und die prüfstelle beschimpft

drauf hat er gemeint....bitte beruhigen sie sich....ich gebe ihnen gleich das pickerl (§ 57a), dann hat es einen sinn gehabt, dass sie da waren und ein positives gutachten bekommen sie auch, aber bitte beruhigen sie sich

ich sage ja immer wieder, durchs redn kommen di leid zam

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 21
ah... - 13.7.2004 10:59:00   
safti

 

Beiträge: 959
Mitglied seit: 29.8.2002
Status: offline
is ihnen scho wieda fad im schädl, den herren in grün?

überall wird gstohln, geraubt, gemordet, gedealt..und die herren haben nix besseres zu tun, als so einen scheiss zu fabrizieren

wunderbar...

--> jede kiwara und jeda schandaaam is bei mir im oa*** daham...

(in Bezug auf RSRT)
Private Nachricht senden Post #: 22
pardon... - 13.7.2004 11:00:00   
safti

 

Beiträge: 959
Mitglied seit: 29.8.2002
Status: offline
natürlich erhalten die herren weisung....

aba in der weisung steht ned drin, dass ma wen nerven muss wegn an riss im spiegel
oder wie bei mir, weil i im stau rechts überhol..

(in Bezug auf safti)
Private Nachricht senden Post #: 23
beide seiten "sehen" - 13.7.2004 11:07:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
natürlich beschwere ich mich nicht wegen der strafe (gesetz ist gesetz und ich habe dagegen verstoßen), aber wieso wird mir eine waffe an die brust angehalten, obwohl ich gut erkennbar "aufgegeben" habe? wieso wird versucht mit dem auto einen motorradfahrer umzuführen? wieso wird mein moped durch vorsätzliches lügen beschlagnahmt? wieso werde ich an den haaren am kopf gepackt und schläge angedroht?
ist dass alles OK?

im prinzip hat jeder gewusst, dass es nur um das befahren von schotterstrassen ging, denn die gendarmen haben uns ja voher schon öfters versucht zu erwischen. man hat sich quasi schon gekannt :-)
komischerweise haben sie uns auch auf der tankstelle gesehen, sind aber weitergefahren um dann einige km später zu versuchen uns auf der landstrasse aufzuhalten. ich hatte sogar den eindruck, dass es den gendarmen (am anfang) spass gemacht hat, endlich konnten sie mit blaulicht enduros auf schotterwegen verfolgen. angfressn waren sie dann nur, weil sie uns zig male nicht erwischt haben.

also das argument, dass jemand von uns richtigen "dreck" am stecken hat, ist logisch nicht nachvollziehbar, genausowenig wie die vorgänge bei der amtshandlung.

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 24
Bitte - 13.7.2004 11:07:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
sei sogut und sag mir wo ich heute Nachte einen Mörder fangen kann, habe nämlich Nachtdienst und möchte mir nicht Deinen Unmut zuziehen und Verkehrskontrollen durchführen. Würde viel lieber einen Mörder fangen. Also wo? wann? und wie heißt der gute Mann?

Red keinen Blödsinn wenns Dich nicht auskennst.

Habe die Ehre
Ully-Bär

(in Bezug auf safti)
Private Nachricht senden Post #: 25
Beide Seiten - 13.7.2004 11:18:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
So jetzt kennen wir Deine Seite und Deine Behauptungen. Ich war nicht dabei und kann es deshalb auch nicht bestätigen oder widerlegen.

Das ist alles was ich dazu sagen kann.

Ully-Bär

(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 26
das ist - 13.7.2004 11:25:00   
cimple moritz

 

Beiträge: 207
Mitglied seit: 4.7.2002
Status: offline
deine standardaussage (schon öfters in deinen postings gelesen).

natürlich zu recht, denn du warst ja nicht dabei, ein sicherer "rettungsanker", wird auch in der politik oft benutzt

:-))




(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 27
wieso, wieso, wieso...... - 13.7.2004 11:29:00   
erpelito

 

Beiträge: 5248
Mitglied seit: 5.5.2003
Status: offline
wieso gehen leute zur exekutive? diese frage zu beantworten bringt dich auch bei den anderen fragen weiter.....

greez
e.

(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 28
Sei ehrlich - 13.7.2004 11:32:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Was hättest Du erwartet:

Eine Beschimpfung der Beamten??? Eine Beschimpfung von Dir??? Gar keine Antwort??? Wem soll ich Recht geben??? Ich kenne eben die Umstände nicht. Und wenn ich mich in beide Seiten reindenken soll, kann ich das natürlich bei den Beamten leichter. Ich bin kein Endurofahrer, wüßte nicht warum ich mein Kennzeichen abkleben muß, fahre nicht auf Straßen mit Fahrverbot und würde mich einer Anhaltung sicher nicht durch Flucht entziehen. Also kann ich es schwer nachvollziehen. Darum meine Antwort.

Servus
Ully-Bär

(in Bezug auf cimple moritz)
Private Nachricht senden Post #: 29
Ja wieso? - 13.7.2004 11:36:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Wie ist Deine Antwort?

Bin schon neugierig

Ully-Bär

(in Bezug auf erpelito)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Schikane vom Prüf"bus" Seite: [1] 2 3 4 5   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung