Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? Seite: <<   < Zurück  1 [2]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
... money makes the world go round! - 14.4.2005 15:37:05   
Christian Beuthe

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
@ KlausT

... ok, Sete hätte eben eine andere Linie fahren können, dürfen, müssen, sollen - wie auch immer,
eben einfach die Tür für Rossi zuhalten. Dennoch meine ich, die Aktion/Linienwahl von Rossi war
in dieser Situation sehr optimistisch gewählt - wie sein Sieg zeigt insofern zu Recht. Andererseits
ist das für meinen Geschmack ein rüpelhaftes Fahrverhalten, auch wenn ich letztlich denke, KEINER
der von uns hier Schreibenden kann die Leistung und das Handling einer MotoGP-Maschine auch nur
annähernd einschätzen oder beurteilen. Ich fand"s trotzdem einfach nur SCHEISSE.

Was die Links betrifft, so ist der zweite eine gute Aufzeichnung - der erste zeigt für meine Begriffe
eine andere Rennsituation. Richtig ist wohl, daß Sete bereits vorher mal mit Valentino körperlichen
Kontakt hatte - aber da war Sete bereits innen auf gleicher Höhe mit Rossi und der wollte - zu spät
zu machen. Ähnlich, nur umgekehrt lief das dann in der letzten Runde/Kurve gegen Sete. Also bleibt"s
dabei: SSA für Sete, oder einfach nur dumm gelaufen ?!?!

Egal, die Sache ist gegessen, das Ergebnis steht. Trotzdem bleibe ich bei meiner Einschätzung,
dass wenn was passiert - und da ist es nun wirklich egal, ob Autobahnraser, Rennstreckenracer oder
Profiboxxer - wenn einer einen anderen auf eine Art abschließend umbügelt die zumindest für fragwürdig
erachtet werden kann oder darf, wird die Justiz ein Wörtchen mitreden. Auf jeden Fall wird die MotoGP-
Saison 2005 mehr als spannend - denn so wie es scheint, sind Rossi und Gibernau definitiv keine
Freunde, Biaggi und Rossi wurde das ja noch nie nachgesagt - und ich glaube die HONDA RC211V ist
der Stimmgabel M1 geringfügig überlegen, was Rossi eben durch sein Fahrkönnen auszugleichen in der
Lage ist. Am Sonntag wissen wir insofern mehr - hinsichtlich Performance von Fahrern und Maschinen.

Ach ja, und was das andere Statement von motorama betrifft, ja ich fahre ÖNPV - sogar gerne, da gibt"s
weniger Deppen, andererseits: letztlich gehen wir alle den Weg von Johannes Paul II - also Scheiß drauf.

Herzlichen Gruss
chris-XX

PS. ... und jetzt erachte ich es für mich als sinngebender das Schweigen ein bisschen zu geniessen.

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 31
... live to ride, ride to live !!!! - 14.4.2005 15:40:54   
Christian Beuthe

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
PPS. ... nur um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Beim ÖNPV
gibt"s weniger Deppen als auf der Straße - oder eben umgedreht, vielleicht
dadurch auch weniger Deppen auf der Straße.

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 32
Re: Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? - 15.4.2005 10:15:24   
VisionMagic

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 11.4.2005
Status: offline
das Beispiel mit dem berufsboxer gefällt mir ganz gut. wenn man sich in einen solchen risiokosport begibt, muss ich damit rechnen, dass mir was passiert.

selbst wenn rossi in zukunft mal einen solchen fehler machen würde, wo einer zu schaden, oder zu tode kommt, wird man ihn nicht zivilrechtlich zur rechenschaft ziehen, sofern er es nicht mit absicht gemacht hat. wenn man natürlich willkürlich die leute rauskickt und das mit absicht und es kommt einer zu schaden sieht die sache natürlich anders aus.

in dem filmchen war eigentlich gut zu sehen, dass die beiden auf gleicher höhe waren und sete die tür zu gemacht hat, obwohl er hätte wissen müssen, dass rossi in der nähe is. also für mich ein klarer fehler von sete. umgekehrt würde sete mit sicherheit auch versuchen zu überholen, wenn rossi eine solche lücke lassen würde. aber das is ja nur spekulation.

ich finde rossi hat zu recht gewonnen und is einfach der beste.

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 33
Re: Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? - 15.4.2005 10:46:21   
azzkikr

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 10.4.2005
Status: offline
Aha,

naja also ich weiß nicht: der vergleich von motorsport und boxen ist wohl das hirnrissigste was ich bisher gelesen habe. bei dem einen geht es darum den anderen die schnauze zu polieren und beim anderen doch wohl daran durch perfektionierung seines fahrkönnens schneller zu sein als der andere. -> ich denk mir da mal meinen teil!!!

zum anderen dann noch aussagen von wegen "so wird man weltmeister" usw.
-> da mach ich doch zynischerweise und NICHT ernstgemeint den vorschlag für eine leitlinie im motorsport:
wenn ich nicht anders vorbeikomme dränge ich mich mit direktem kontakt vorbei. da gebe ich die chance 50/50 das es gut geht.
agbesehen davon könnten sich dann ja die honda fahrer sich bis zur letzten runde hinter den herrn rossi setzen und dann in der letzen runde hinten reinbremsen. und wenn er sich beschwert gleich eine in die fresse hauen.
dann sind wir auf dem stammtisch-niveau mancher leute, die hier ihre meinung kundtun.

gruß azzkikr

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 34
... für alle M1-Rüpel und sonstigen Stimmgabel-Witzbolde - 15.4.2005 15:17:00   
Christian Beuthe

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
hallo


... interessant: So weit voneinander liegen unsere Sichtweisen doch gar nicht. Für meine
Begriffe bleibt es trotzdem ein absolut grenzwärtiges Überholmannöver, das ebenso leicht
ins Auge hätte gehen können. Resultat: Glück für Valentino, die Arschkarte für Sete.

Was ich daraus schließe ist lediglich mein Gedanke, daß in Zukunft wahrscheinlich alle
Fahrer sich ein Scheibchen bei Rossi abschneiden und ebenfalls mit härteren Bandagen
in solche Infights gehen werden. Dadurch läßt sich wohl ein für alle beteiligten Fahrer
gesteigertes Risiko kaum ausschließen, denn siehe - wer bremst verliert. Eine alte Binsen-
weißheit, die Rossi halt eben mal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Wie auch
immer, es wird eine ereignisreiche Saison - vor allem, wenn mal jemand den Rossi derart
rausschießt, dass es ihn wirklich böse aufs Maul haut.

Herzlichen Gruss
chris-XX

PS. ... übrigens: Arne Tode (www.arneto.de) fährt 2005 in der IDM-Supersport für www.alphatechnik.de
PPS. ... und jetzt allen ein schönes WE mit www.motogp.com und www.worldendurance.com

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 35
Re: Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? - 15.4.2005 18:08:19   
VisionMagic

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 11.4.2005
Status: offline
mit dem vergleich boxer-motorradsport sollte einfach nur deutlich gemacht werden, dass man sich nicht hinterher zivilrechtlich beschweren kann, wenn innerhalb eines wettkampfes etwas passiert ist. und das ist in nahezu jeder risikosportart das gleiche, insofern hingt dieser vergleich keineswegs.

es sollte ja nicht die sportart selbst verglichen werden. so schwer ist das doch nicht zu verstehen. aber an dieser stelle denke ich mir auch mal meinen teil.

davon abgesehen:
wenn die hondas alle hinter rossi fahren würden und nur auf die letzte runde warten würden, hätte er sich vom gesamten feld längst abgesetzt. man beachte mal die rundenzeiten. rossi hat sehr oft die schnellste runde im feld, nur hat es eben nicht an jeder stelle zum überholen gereicht. wenn er allerdings niemanden zu überholen hätte, weil ja alle schlauerweise hinter ihm auf die letzte runde warten, würde er allen davon fahren.

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 36
Re: Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? - 15.4.2005 18:15:37   
VisionMagic

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 11.4.2005
Status: offline
ps. dieses gerede von wegen, dass sich andere fahrer bei rossi was abgucken usw, halte ich für nicht sehr treffend (ohne jemanden angreifen zu wollen). ist es nicht so, dass rossi viele jahre schon mit genau dem fahrstil fährt? in der vergangenheit hat auch niemand von den anderen fahrern den fahrstil geändert, nur weil rossi risikofreudiger gefahren ist als andere.

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 37
... Speed is nothing without control. - 16.4.2005 18:22:38   
Christian Beuthe

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
Rossi ist halt ein Fuxx:



Estoril 2005: Ergebnis Qualifing MotoGP

... ach was soll die ganze Diskussion noch, Morgen werden wir sehen was abgeht. Rossi hat
zumindest scheinbar ein Manko was die absolute Power auf der Geraden betrifft, Gibernau
leidet am Patschhändchen, Checa will mehr und Barros mal zeigen was in ihm steckt, mein
Mitgefühl hat ein bisschen Tamada. Portugal verspricht in jedem Fall Racing-pur. Wird sicher
schön spannend - und insofern finde ich den Vergleich mit dem Boxring schon wieder genial
passend: MotoGP - die Königsklasse der Wahnwitzigen des "Vollkontaktkampfsports". Wird
nur Zeit, daß Biaggi und Hayden sich mal ordentlich am Riemen reißen - und KTM ????

Ich freu" mich und tschüß !!!!

Herzlichen Gruss
chris-XX

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 38
Rossi und nicht absichtlich ??? - 26.4.2005 8:51:28   
max.li

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.4.2005
Status: offline
Wenn jemand dem Rossi jetzt unterstellt, dass er das nicht absichtlich gemacht hat, dann unterschätzt er ihn aber immer noch gewaltig !
Das war 100% Absicht, gerade bei Rossi ! - und somit wars aus meiner Sicht auch unfair. Schluss, Punkt.
Max

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 39
Re: Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? - 26.4.2005 9:02:46   
boogie153


Beiträge: 920
Mitglied seit: 6.11.2007
Status: offline
Und der Sete häts genauso gemacht.

Schluß, Punkt !!

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 40
... Schluß und . (Punkt!) - 26.4.2005 16:57:04   
Christian Beuthe

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 26.9.2004
Status: offline
... zum Sieg von Valentino Rossi beim Motorrad-GP in Jerez 2005 aus Motor Sport aktuell 17/2005

quote:


Rossis Aktion in der letzten Kurve war hart und fraglos beabsichtigt.
Die Spannung der letzten Runde war so unbeschreiblich, wie manche
Schlachten dereinst in der Supersport-WM. Allerdings: Unfair und
geradezu unerträglich wurde das Mannöver erst dadurch, dass Rossi
anschliessend gegenüber Gibernau nicht über den peinlich-obligatorischen
Handschlag hinausging und sich ihm nicht zuwendete. Rossi mag als
begnadeter Fahrer ein Gigant sein; aber als Mensch ist er ein Winzling.
__________________________________________________

... wie sportlicher Ehrgeiz hart aber fair ausgetragen werden kann, zeigten demgegenüber
eindrucksvoll die 250er-Piloten beim Grandprix in Estoril: Top-Racing pur !!!!

Herzlichen Gruss
chris-XX

(in Bezug auf azzkikr)
Private Nachricht senden Post #: 41
Seite:   <<   < Zurück  1 [2]
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Rossi vs Gibernau: Ist das Motorsport? Seite: <<   < Zurück  1 [2]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung