Radial verschraubte Bremszangen

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Radial verschraubte Bremszangen Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Radial verschraubte Bremszangen - 5.9.2004 20:50:36   
mps_Reinhard

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 5.9.2004
Status: offline
Hallo allerseits,
kann mir mal jemand sagen, was das Besondere an "radial verschraubten Bremszangen" ist. Ist ja z.Zt. das non plus ultra der Bremstechnik - nur hat mit noch keiner gesagt warum.
Danke!
Private Nachricht senden Post #: 1
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 6.9.2004 19:10:13   
BenSchmid

 

Beiträge: 15
Mitglied seit: 1.9.2004
Status: offline
ich denke es durch die radiale verschraubung sind die hebelarme besonders kurz und die biegemomente auf die usd gabel besonders klein -> geringer verspannung und kleinerem losbrechmoment beim bremsen

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 2
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 7.9.2004 18:28:55   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Ich hoffe, ich blamier mich jetzt nicht, aber das ist nur eine technische Spielerei. Weder ändert sich was an irgend welchen Hebelarmen noch gibts weniger Zunder auf die Gabel. Die Bremssattelhalteschrauben werden nicht auf Scherung beansprucht sondern auf Zug. Kann sein, das sich die Sättel bei radialer Verschraubung leichter mon-und demontieren lassen. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 3
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 7.9.2004 19:17:17   
BenSchmid

 

Beiträge: 15
Mitglied seit: 1.9.2004
Status: offline
eine schraubenverbindung ist reibschlüssig ich denke das bei einer radialverschraubten bremse sich die kräft auf dir gabel gegenseitig aufheben

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 4
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 8.9.2004 10:20:43   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Hallo Ben,
ich muß dir wiedersprechen. Zwar mag das Lösen der Schraubverbindung durch die Reibung der Gewindegänge verhindert werden, aber würde bei einer nicht-radialverschraubten Bremszange die Bremskräfte zu groß, würden die Schrauben der Bremsz.halterung abgeschert. Bei Radialbremszangen hingegen würden die Schrauben in die Länge gezogen, bis sie reissen.
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 5
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 8.9.2004 14:11:40   
BenSchmid

 

Beiträge: 15
Mitglied seit: 1.9.2004
Status: offline
normalerweise sollte eine schraubenverbindung nie auf scherung belastet werden normalerweise ist die durch vorspannung aufgebrachte flanschkraft in einer schraubenverbindung ausreichend um kräfte druch einen reibschluss der verschraubten teile zu übertragen sobald eine schraube auf scherung belastet wird handelt es sich um einen konstruktionsfehler

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 6
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 8.9.2004 18:48:19   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Hallo Ben,
dein Argument scheint logisch und einleuchtend. Aber dennoch seh ich in der Radial-Bremszange kein überragenden konstruktiven Vorteil, sondern eher ein technischer Gag.
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 7
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 9.9.2004 19:55:30   
BenSchmid

 

Beiträge: 15
Mitglied seit: 1.9.2004
Status: offline
ein sportler mit abschaltbarem abs das wäre mal ein fortschritt

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 8
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 10.9.2004 11:06:27   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Wenn bei den Japanern die Jagt nach noch mehr Pferdestärken abebbt, dann werden die sicher Punkto Sicherheit nachrüsten. Kommt Zeit, kommt Rat.
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 9
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 10.9.2004 20:17:16   
boogie153


Beiträge: 920
Mitglied seit: 6.11.2007
Status: offline
Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, dann stammt die radiale Bremssattel-Befestigung wie vieles andere aus dem Rennsport.

Und zwar werden ja bei den Rennern verschieden große Bremsscheiben bei Trockenheit und Nässe verwendet.

Bei Trockener Strecke kommen Carbon-Scheiben dran, die sind glaub ich kleiner als die Stahlscheiben bei Nässe.

Um da nicht andere Bremssättel verbauen zu müssen, was ja ne Entlüftung nach sich zieht und somit dauert, schraubt man die Sättel radial an und muß da bei Scheibenwechsel nur Distanzstücke dazwischen legen und schon passt der Sattel an die andere Scheibe.

Ist für Strassenmoped natürlich Blödsinn, sieht aber gut aus !!

HF.

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 10
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 11.9.2004 10:10:05   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Hallo HF,
dein Posting scheint des Rätsels Lösung zu sein!
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 11
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 11.9.2004 10:47:10   
2tac

 

Beiträge: 480
Mitglied seit: 29.7.2004
Status: offline
quote:

ein sportler mit abschaltbarem abs das wäre mal ein fortschritt


Stimmt,
bei den ersten ABS Pkws(Audi 100 Avant Typ 44)wars möglich!

Gruss

franx

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 12
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 11.9.2004 15:50:12   
Keusen

 

Beiträge: 10
Mitglied seit: 4.9.2004
Status: offline
@ HF and all

Dem ist so, ausser zum schnellen Wechsel mit unterscheidlichen Bremsscheibengößen und der etwas schnelleren Montage hat es eher Marketinggründe ( Bezug zum Rennsport herzustellen ) die Bremszangen radial zu verschrauben

Grüße

Eugen J. keusen

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 13
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 11.9.2004 17:18:13   
gladr

 

Beiträge: 57
Mitglied seit: 5.8.2004
Status: offline
Hallo,
ich wäre froh gewesen, wenn meine alte GPX750R solche radialen Bremssättel gehabt hätte, denn die Brensscheiben waren ausgelutscht und dann hätte ich tief in die Tasche gegriffen und Keramikbremsscheiben mit 320mm Durchmesser angebaut. Das wäre schon ein Grund, beim Motorradkauf das mit einzubeziehen, falls man gerne den eigenen Rundenrekord auf der Nordschleife knacken möchte.
Gruß
Erwin

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 14
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 29.9.2004 21:40:53   
boogie153


Beiträge: 920
Mitglied seit: 6.11.2007
Status: offline
Hai Erwin,

da brauchste nur ne neue Gabel mit so ner Halterung, dann geht"s.

HF.

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 15
Re: Radial verschraubte Bremszangen - 2.2.2006 10:51:12   
Th. Dentges (MOTORRAD)

 

Beiträge: 49
Mitglied seit: 9.8.2004
Status: offline
Hallo Reinhard, hoffentlich hilft Dir das weiter (das meiste ist ja schon gesagt worden):

Karsten Schwers, Bremsexperte und Tester bei MOTORRAD:
Während bei herkömmlich verschraubten Bremssätteln sich die Gewindebohrungen seitlich an den Gabelfüßen befinden, sind sie bei radial verschraubten Bremssätteln hinter dem Gabelfuß. Bei einer Umrüstung müsste man also neben den Bremssätteln auch die beiden Gabelfüße austauschen – ein großer Akt. Oftmals ist es deshalb einfacher, sich eine komplett neue Gabel zu kaufen. Die dafür anfallenden Kosten lohnen sich für Hobbyfahrer nicht. Echte Vorteile ergeben sich hingegen beim Einsatz im Rennsport: Um die rotierenden Massen der Bremsscheiben so gering wie möglich zu halten, werden unterschiedliche Bremsscheibendurchmesser je nach Streckenprofil (langsam/schnell) und Wetterbedingungen (etwa Regen/Hitze) verwendet. Bremsscheiben mit unterschiedlichen Durchmessern lassen sich bei Radialbremszangen problemlos je nach Bedarf wechseln, indem zwischen Gabelfüßen und den Bremssätteln Distanzhülsen angebracht werden. Eine bessere Bremswirkung allein durch die Art der Verschraubung des Bremssattels konnte ich bei den vielen Bremstests, die ich bisher mit Radialzangen durchgeführt habe, nicht feststellen, auch wenn diese Bremsen auf dem Papier eine sehr hohe Steifigkeit bescheinigt bekommen. Wer die Bremsdosierung seiner Bremsanlage verbessern will, sollte lieber etwas Geld in eine radiale Handpumpe vom Zubehörmarkt investieren. Mittlerweile serienmäßig bei den meisten Supersportlern, verbessern diese die Dosierbarkeit deutlich spürbar.

(in Bezug auf mps_Reinhard)
Private Nachricht senden Post #: 16
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Radial verschraubte Bremszangen Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung