Privatverkauf ohne Pickerl

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Privatverkauf ohne Pickerl Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Privatverkauf ohne Pickerl - 8.3.2016 10:59:06   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline
Hallo,

wie ist es wenn jemand ein Motorrad privat zu privat verkauft hat und auch im Kaufvertrag darauf hingewiesen wurde das das Motorrad kein Pickerl hat - hat dann der Käufer ein Recht darauf den Verkäufer zu verklagen wenn fürs Pickerl dann Reparaturen anfallen oder zb neue Reifen montiert werden müssen?


mfg
Private Nachricht senden Post #: 1
diese frage ist so einfach nicht zu beantworten - 8.3.2016 11:33:22   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
denn wenn der Vorbesitzer nur darauf hingewiesen hat dass das Fahrzeug kein pickerl hat aber sonst verkehrs- und betriebssicher ist schaut es für den Verkäufer nicht so gut aus. hat er jedoch darauf hingewiesen dass das Fahrzeug nicht verkehrs und betriebssicher ist, dann schauts für den Käufer schlechter aus. ein wirklicher klagsgrund wäre wenn das Fahrzeug um mehr als den doppelten des tatsächlichen wertes verkauft wurde, dann ist auch der zustand egal.
am besten ist immer eine relativ genaue leistungsbeschreibung des fahrzeuges im Kaufvertrag zu vermerken, dann wisse beide woran sie sind.
klagen wird auf jeden fall mühsam besser ist es zuerst das Gespräch suchen.

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Christoph1982)
Private Nachricht senden Post #: 2
Ich - 8.3.2016 11:35:54   
kps_Reinivandu


Beiträge: 648
Mitglied seit: 5.4.2011
Status: offline
Glaub da hat der käufer wenig chance..
Klagbar wär der Verkäufer vielleicht bei Verstekte Mängel...

Das Reifenprofil is wohl eher ein offensichtlicher mangel und die kontrolle davon sollte jedem menschen zuzutrauen sein.. es sei den man verkauft das motorrad an einen Blinden, das wär a bissl hinterlistig


_____________________________

"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)

(in Bezug auf Christoph1982)
Private Nachricht senden Post #: 3
nun - 8.3.2016 16:45:22   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Christoph1982

Hallo,

wie ist es wenn jemand ein Motorrad privat zu privat verkauft hat und auch im Kaufvertrag darauf hingewiesen wurde das das Motorrad kein Pickerl hat - hat dann der Käufer ein Recht darauf den Verkäufer zu verklagen wenn fürs Pickerl dann Reparaturen anfallen oder zb neue Reifen montiert werden müssen?


mfg


Generell gilt für Österreich :

Gebraucht Fahrzeug kauf von privat
Gebraucht Fahrzeug kauf "von privat" ist in der Regel billiger, weil risikoreicher. Einerseits sind die Fahrzeuge meist älter und daher sind die Herstellergarantien üblicherweise abgelaufen. Andererseits gelten die Konsumentenschutzbestimmungen zwischen privaten Vertragspartnern nicht. Das heißt, der private Verkäufer ist berechtigt, die Gewährleistung auszuschließen.

Alles andere kann sehr vielseitig ausgelegt werden , besonders schwierig könnte auch der Satz : Verkauft wie besichtigt , nach vorgenommener Probefahrt werden. Ist die Probefahrt dann zur Zufriedenheit des Käufers von statten gegangen , wird es schwer dem Verkäufer arglistige Täuschung vorzuwerfen ,da von ihm auch nicht verlangt werden kann als Laie ein so großes wissen wie zb . ein KFZ Sachverständiger zu haben auch wenn das Fahrzeug wie beschrieben kein Pickerl hat . was noch dazu Vertraglich erwähnt wird. da kommt es auch darauf an wie Lange die Pickerl Termin Zeit schon überschritten wurde und warum sie überhaupt überschritten wurde. wie auch immer ich würde mich bei Bedarf mal an die ÖAMTC Rechtsberatung , oder an einen Anwalt wenden . Eine Rechtsschutz Versicherung ist bei etwaigen Klagen aber alles andere als eine schlechte Idee .

lg

< Beitrag bearbeitet von auchnixbesser -- 8.3.2016 16:53:38 >

(in Bezug auf Christoph1982)
Post #: 4
nun - 8.3.2016 21:21:43   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline
also es ist folgend....


ein freund von mir hat ein motorrad verkauft. ohne pickerl. im kaufvertrag wurde auch angekreuzt bei "kein rückgaberecht und keine gewährleistung".

nun hat er einen brief des anwalts des käufers bekommen und der verlangt die entstandenen kosten fürs pickerl (das er nicht bekommen hat) und den transport des fahrzeugs hin und zurück zur überprüfungsstelle. plus 250€ anwaltskosten für den brief.


(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 5
nur - 8.3.2016 21:47:46   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Christoph1982

also es ist folgend....


ein freund von mir hat ein motorrad verkauft. ohne pickerl. im kaufvertrag wurde auch angekreuzt bei "kein rückgaberecht und keine gewährleistung".

nun hat er einen brief des anwalts des käufers bekommen und der verlangt die entstandenen kosten fürs pickerl (das er nicht bekommen hat) und den transport des fahrzeugs hin und zurück zur überprüfungsstelle. plus 250€ anwaltskosten für den brief.




Meine Meinung dazu ist die ....natürlich nicht rechtlich bindend.

1- hat der Verkäufer explizit im Vertrag niedergeschrieben das beim Motorrad kein Pickerl vorhanden-bzw.dieses abgelaufen ist ?

2- wurde das Motorrad vom Käufer Probegefahren ?

3 - gab es Zeugen vom Käufer und oder Verkäufer bei der Probefahrt , bzw bei der Vertragsunterzeichnung ? um etwaige Mündliche absprachen bezeugen zu können ?

und 4- hat der Verkäufer eine Rechtsschutzversicherung?

Wenn alle 4 Fragen mit einem Klaren JA beantwortet werden können würde ich auch zu einem Anwalt gehen und die Kosten Rechnung abweisen . wenn Nein könnte es schon etwas dünn werden , würde da aber trotzdem auch wie oben schon geschrieben mich Rechtlich beraten lassen . Weil es gibt da einige Feinheiten , die man als nicht Jurist vielleicht nicht unbedingt kennt

< Beitrag bearbeitet von auchnixbesser -- 8.3.2016 21:48:39 >

(in Bezug auf Christoph1982)
Post #: 6
nur - 8.3.2016 21:55:27   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline

quote:

ORIGINAL: auchnixbesser
Meine Meinung dazu ist die ....natürlich nicht rechtlich bindend.

1- hat der Verkäufer explizit im Vertrag niedergeschrieben das beim Motorrad kein Pickerl vorhanden-bzw.dieses abgelaufen ist ?

2- wurde das Motorrad vom Käufer Probegefahren ?

3 - gab es Zeugen vom Käufer und oder Verkäufer bei der Probefahrt , bzw bei der Vertragsunterzeichnung ? um etwaige Mündliche absprachen bezeugen zu können ?

und 4- hat der Verkäufer eine Rechtsschutzversicherung?

Wenn alle 4 Fragen mit einem Klaren JA beantwortet werden können würde ich auch zu einem Anwalt gehen und die Kosten Rechnung abweisen . wenn Nein könnte es schon etwas dünn werden , würde da aber trotzdem auch wie oben schon geschrieben mich Rechtlich beraten lassen . Weil es gibt da einige Feinheiten , die man als nicht Jurist vielleicht nicht unbedingt kennt


1. ja und das kein rückgaberecht und keine gewährleistung besteht

2. nein der käufer hat keine probefahrt gemacht/verlangt

3. ja

4. ja

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 7
uiuiui - 8.3.2016 22:07:28   
martin0762

 

Beiträge: 3266
Mitglied seit: 19.7.2004
Wohnort: GU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: auchnixbesser
Ist die Probefahrt dann zur Zufriedenheit des Käufers von statten gegangen , wird es schwer dem Verkäufer arglistige Täuschung vorzuwerfen ,da von ihm auch nicht verlangt werden kann als Laie ein so großes wissen wie zb . ein KFZ Sachverständiger zu haben auch wenn das Fahrzeug wie beschrieben kein Pickerl hat . was noch dazu Vertraglich erwähnt wird. d

lg

ich würde besser keinen Kaufinteressenten eine Probefahrt mit einem nicht fahrtüchtigen Fahrzeug machen lassen und das dann auch im Vertrag mit Unterschrift bestätigen, klingt eher nach Eigentor!
aber zur Sache:
den Anwaltsbrief auf alle Fälle gleichwertig beantworten, also entweder mitels Rechtsschutzversicherung oder AK-Konsumentenschutz! Klingt so, alsob sich da einer billig seine Reparaturkposten holen will und auf einen Vergleich hofft

_____________________________

lg
m.

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 8
jo - 8.3.2016 22:07:37   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Christoph1982



1. ja und das kein rückgaberecht und keine gewährleistung besteht

2. nein der käufer hat keine probefahrt gemacht/verlangt

3. ja

4. ja


dann würde ich zum Anwalt gehen &  Zahlung abweisen ....das mit der Probefahrt wäre zwar nicht schlecht gewesen weil man davon ausgehen kann , wenn diese dann erfolgreich abgeschlossen worden wäre --das zwar das Pickal abgelaufen aber dennoch das Moppal an sich in einem Verkehrs tüchtigem zustand war . Wie viel Monate war das Pickerl über dem Termin ?

dazu hier mehr

http://www.oeamtc.at/portal/oeamtc-pickerl-rechner+2500+1128017

sollte es wirklich darüber gewesen sein auf jeden Fall den Anwalt darauf hinweisen .

lg


(in Bezug auf Christoph1982)
Post #: 9
jo - 8.3.2016 22:22:56   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: martin0762




ich würde besser keinen Kaufinteressenten eine Probefahrt mit einem nicht fahrtüchtigen Fahrzeug machen lassen


Ja nur wo sagte Er das das Motorrad Fahruntüchtig ist ? es Pickerl ist abgelaufen oder?

Probefahrt ist immer Gut alleine schon weil darin das Gericht durchaus einen Guten willen und keinen Betrug erkennen kann , was aber eher nicht zutrifft wenn zb. Eine Probefahrt aus Irgendwelchen Gründen abgelehnt wird -und ich mache es auch nicht anders außer ich schreibe gleich in den Vertrag , Bastler Fahrzeug -bzw nicht Verkehrssicher....dann bin ich eh ausm Schneider garantiert , habs schon paar mal so praktiziert in den Letzten 32 Jahren . Es ist halt heutzutage so das man wirklich jeden Pippi Fax aufschreiben sollte wenn ma ned durchn Rost knoin wü

(in Bezug auf martin0762)
Post #: 10
jo - 9.3.2016 9:18:37   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline
ja wie gesagt rückgaberecht und gewährleistung wurden im kaufvertrag ausdrücklich ausgeschlossen.

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 11
hmm- - 9.3.2016 9:24:24   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Christoph1982

ja wie gesagt rückgaberecht und gewährleistung wurden im kaufvertrag ausdrücklich ausgeschlossen.


und was will Er jetzt als Nächstes tun? Anwalt-Rechtsberatung Ja oder Nein ? ....

(in Bezug auf Christoph1982)
Post #: 12
hmm- - 9.3.2016 9:38:26   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline
er schaut grad ob sei rechtsschutzversicherung den fall deckt.

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 13
wenn.. - 9.3.2016 21:05:11   
martin0762

 

Beiträge: 3266
Mitglied seit: 19.7.2004
Wohnort: GU
Status: offline

quote:

ORIGINAL: auchnixbesser



Ja nur wo sagte Er das das Motorrad Fahruntüchtig ist ? es Pickerl ist abgelaufen oder?


.. des Pickerl abgelaufen ist, ist das Moped halt nur nicht zulassungsfähig, hast recht, wahr nicht exakt formuliert!

_____________________________

lg
m.

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 14
kein - 9.3.2016 21:24:25   
auchnixbesser


Beiträge: 2142
Mitglied seit: 25.8.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: martin0762

hast recht, wahr nicht exakt formuliert!


Problem ich lerne trotzdem immer wieder was dazu und habe sicher auch nicht immer recht
Niemand hat immer recht , und wenn der Krank ist dann der Keiner

lg

(in Bezug auf martin0762)
Post #: 15
kein - 13.3.2016 14:43:05   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
Interessant so manche Naivität.

1. Jemand will ein Fahrzeug kaufen und dieses hat kein Pickerl..... dazu sollte man sich fragen warum denn dem so ist.
2. Pickerl gibt's nicht weil diverse Mängel bestehen, welche erst behoben werden müssen. Auf dies kann vom Verkäufer hingewiesen werden oder auch nicht. Da scheidet sich das erste Mal die Spreu vom Weizen, denn jetzt kommt's drauf an was der Verkäufer sagt.

Meistens wird mit der Ansage argumentiert keine Zeit zu haben etc. aber wahrscheinlich sind ein Paar Kleinigkeiten zu machen, aber daher ist das Fahrzeug ja billiger.
Wenn jetzt Jemand dieses Fahrzeug so kauft und diese Umstände sind auch so im Kaufvertrag niedergeschrieben, so ist der Verkäufer selber schuld wenn dann ein grösserer und kostspieligerer Eingriff notwendig ist.

Mit der Erklärung hat der Verkäufer zugegeben das das Fahrzeug augenblicklich nicht unbedingt den Erwartungen eines für den Verkehr vorschriftsmäßigen Zustandes entsprechen könnte, weiter Fachkenntnisse über Mängel muss er, wenn das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Verkaufes noch "funktionierte" nicht haben, es sei denn er wäre KfZ Meister oder ähnlich.

Klagen:
Na jo, wenn ma an Rechtsschutz haben probieren wir's halt, der Anwalt wird jedenfalls nix dagegen haben, ist ja sein Geschäft, und so gut geht's denen, die sich mit solchen Causen befassen eh nicht als man glaubt, meistens macht diese Hacken dann der Rechtsanwalstanwärter, vormals Konzipient genannt, kurz, der Lehrbua(Mädel).

Wie schon erwähnt gilt die gesetzliche Gewährleistungspflicht zwischen Privat nicht, Reklamationen in Form einer Klage haben eigentlich nur eine Chance wenn man dem Verkäufer arglistiges Verschweigen eines schweren Mangels NACHWEISEN kann, da kann eine ganze Legion Anwälte Briefe schreiben, wenn man sich davon einschüchtern lässt...

Besser wäre es gewesen dem Verkäufer einen Pickerltermin vorzuschlagen und auch sich darum zu kümmern. Hier könnte man einen Vorvertrag machen, der den Käufer bei einem positiven Überprüfunsbescheid verpflichtet das Fahrzeug zum vorher vereinbarten Preis zu kaufen. Wenn der Verkäufer darauf nicht eingehen will, dann hat's ja was. Ab diesem Moment sagt man quasi "bitte, bitte, zieh' mich über den Tisch" wenn man noch weiter auf den Handel eingeht.

Das muss aber auch alles so nicht sein, denn es gibt Verkäufer, die nicht mit der Absicht verkaufen wen auf's Kreuz zu legen, und selbst wirklich keine Ahnung haben. Hier hilft nur eine vorherige Überprüfung auf die ein seriöser Verkäufer sicher eingehen wird.

Nur keine Ungeduld aus dummer Geilheit!

Wann kapiert diese Gesellschaft endlich, dass Niemand etwas zum herschenken hat und bei sogenannten Mezzien immer mit Vorsicht vorzugehen ist.
Das soll nicht heissen, dass es das Schnäppchen nicht gibt, aber hier mit den unteren Regionen zu denken ist schon mal der erste Schritt in den Gatsch zu steigen.
Schauen, nachdenken oder man kennt sich selber gut genug aus. Aber besser verzichten als später einfahren

< Beitrag bearbeitet von Muhhh -- 13.3.2016 14:48:17 >


_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf auchnixbesser)
Private Nachricht senden Post #: 16
Also - 13.3.2016 15:20:39   
xAlex


Beiträge: 1758
Mitglied seit: 24.10.2010
Wohnort: GF
Status: offline
Ich denk mal so, dass man als Käufer scheissen gehen kann, aber selber Schuld wenn ich ein Moped ohne Pickerl kaufe.
Wenn mich der Verkäufer drauf hinweist, dass keine Überprüfung vorliegt, dann hab ich selber Schuld.
Kann ja auch sein, dass der Verkäufer keine Zeit hat, oder dass in dem Jahr mängel entstanden sind, die der Verkäufer selber nicht weiß.
Aber im Grunde is der Käufer selber Schuld.
Ist meine Meinung.

lg

_____________________________

Nur die Besten sterben jung!! BO

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 17
kein - 13.3.2016 15:22:40   
Christoph1982

 

Beiträge: 42
Mitglied seit: 18.6.2007
Status: offline
stimm dir zu Muhhh.

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 18
statement - 14.3.2016 10:00:24   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Muhhh
Wenn jetzt Jemand dieses Fahrzeug so kauft und diese Umstände sind auch so im Kaufvertrag niedergeschrieben, so ist der Verkäufer selber schuld wenn dann ein grösserer und kostspieligerer Eingriff notwendig ist.


ich denke, du wolltest schreiben

Wenn jetzt Jemand dieses Fahrzeug so kauft und diese Umstände sind auch so im Kaufvertrag niedergeschrieben, so ist der Käufer selber schuld wenn dann ein grösserer und kostspieligerer Eingriff notwendig ist.

denn dann paßt die aussage sinngemäß zu deinem restlichen statement.


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf Muhhh)
Private Nachricht senden Post #: 19
versteckte mängel alleine - 14.3.2016 11:09:51   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
reichen nicht aus, es müssen arglistig verstecket mängel sein, ist ein erheblicher unterschied. ein versteckter mangel kann zb: eine nicht mehr taugliche Bremsflüssigkeit sein, ein arglistig versteckter mangel wäre zb: ein unfallschaden der nicht deklariert wurde.
nachdem man nicht weiß warum es kein pickerl gegeben hat kann dazu nur spekuliert werden

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf kps_Reinivandu)
Private Nachricht senden Post #: 20
versteckte mängel alleine - 14.3.2016 12:13:30   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
quote:

...reichen nicht aus, es müssen arglistig verstecket mängel sein, ist ein erheblicher unterschied.


aha. nun reichen selbst versteckte mängel plötzlich nicht aus, daß der verkäufer ein pöser wäre, so sie nicht 'arglistig' versteckt wurden (bzw wozu sonst reichen diese nicht aus ?). von einem verkauf von privat an privat war die rede, wohlgemerkt.
zum unterschied dazu meintest du eingangs

quote:

denn wenn der Vorbesitzer nur darauf hingewiesen hat dass das Fahrzeug kein pickerl hat aber sonst verkehrs- und betriebssicher ist schaut es für den Verkäufer nicht so gut aus


du scheinst demnach nicht zu wissen, welcher glaubensrichtung du deine ungeteilte meinung zuordnen sollst ... ;-)
(abgesehen davon, daß die 'zusicherung' bzw ein 'hinweis' irgendeines zustandes des fahrzeuges im post des TE nirgends erwähnt wird, also reine lyrik ist...)

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 21
Korrekt - 15.3.2016 0:07:15   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
richtig beobachtet, das war klarerweise auch so gemeint wie Du sagst, war ein "Freudscher"...

L.G

_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 22
.... - 15.3.2016 14:04:53   
marxchen

 

Beiträge: 244
Mitglied seit: 21.5.2008
Wohnort: Sechsraumwohnung
Status: offline
versteckte Mängel sind ein dehnbarer Begriff....

wenn ich die defekte Batterie kurz vor dem Verkauf noch mal lade und nach 2 tagen ist sie tot oder die Kette sehr locker lasse damit mann die ungleichmässige Längung nicht merkt!?!?

wenn mann will findet mann an jedem gebrauchten Bike versteckte Mängel!

(in Bezug auf Muhhh)
Post #: 23
Da - 15.3.2016 22:40:01   
Muhhh


Beiträge: 804
Mitglied seit: 7.5.2007
Status: offline
quote:

versteckte Mängel sind ein dehnbarer Begriff....

gebe ich Dir gerne Recht, aber die Teile, die Du ansprichst sind reine Verschleißteile.
Natürlich könnte man jetzt sagen, das ganze Fahrzeug sei ein Verschleißteil, was es im Grunde genommen auch ist, aber das ist halt nicht so gemeint und hält auch rechtlich kaum bestand.

Einen echten Verschleißteil kann man nicht wirklich heimtückisch verschweigen, das sind Teile die einem regelmäßigem Wechsel unterliegen und Kilometerbedingt, bzw. zeitlich bedingt getauscht werden müssen. Ein gutes Beispiel wäre da der Zahnriemen bei einem Auto, aber auch bei dem einen oder anderen Mot. gibt's so was, dafür gibt es dann ein Serviceheft wo Alles eingetragen wird, mit Stempel....
Ansonst könnte man niemals ein Gebrauchtfahrzeug anbieten, die hier die Ansichten über noch gut und nicht mehr Ok sehr variieren werden. Jeder Käufer könnte dann ja erwarten , dass alles was nur irgendwie nicht mehr neu ist zu ersetzen.

Man kauft ein Gebrauchtfahrzeug von Privat, womit man immer einem gewissen Risiko unterliegt, das muss man sich einfach vor Augen halten. Wer dieses Risiko nicht eingehen will, weil er (sie) zu wenig Fachkenntnis besitzt muss halt zu einem Händler marschieren und dafür mehr zahlen, weil dann eben dieser ein Risko wegen der Gewährleistung auf sich nimmt.
Aber auch das ist kein Freibrief nicht reingelegt zu werden, da gab es und gibt es Storys...

Oder man kauft einfach neu, da hat man dann am Wenigsten Risiko, weil man ja auch meistens Garantie bekommt, sofern man sich an die Garantiebestimmungen des Händlers bzw, des Herstellers hält.

Die meisten Gebrauchtkäufer stellen sich mit ihren Vorstellungen und der "willhaben und jetzt gleich" Geilheit selbst das Bein. Ein gefundenes Fressen für einen cleveren übers Ohr Hauer...

< Beitrag bearbeitet von Muhhh -- 15.3.2016 22:47:17 >


_____________________________

Fresst Müll!!
Milliarden Fliegen können nicht irren!

*Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein*

(in Bezug auf marxchen)
Private Nachricht senden Post #: 24
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Privatverkauf ohne Pickerl Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung