Posoition der Gabelholme

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> CBF Reihe >> Posoition der Gabelholme Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Posoition der Gabelholme - 29.9.2013 17:29:15   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hallo Leute

Hab mir jetzt eine CBF 600S zugelegt.
Von dem ich mir die gekauft habe sagte er habe bei den Gabelholmen das Motorrad vorne ein wenig tiefer gelegt. Die Gabelholme stehen ungefähr 4 cm über der Gabelbrücke.
Da ich ein wenig mehr Höhe gut vertragen könnte würde mich interessieren wie weit die Gabelholme original vorschauen sollten.
Außerdem ist das hintere Federbein auf der 1. Stufe, welche Stufe wäre hier empfehlenswert?

FG
Private Nachricht senden Post #: 1
Jo ... - 29.9.2013 18:53:35   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: wehe-18

Hallo Leute

Hab mir jetzt eine CBF 600S zugelegt.
Von dem ich mir die gekauft habe sagte er habe bei den Gabelholmen das Motorrad vorne ein wenig tiefer gelegt. Die Gabelholme stehen ungefähr 4 cm über der Gabelbrücke.
Da ich ein wenig mehr Höhe gut vertragen könnte würde mich interessieren wie weit die Gabelholme original vorschauen sollten.
Außerdem ist das hintere Federbein auf der 1. Stufe, welche Stufe wäre hier empfehlenswert?

FG


Dann Viel Spass damit.

oiso ich würd bei meiner Reibn sicher Nix Tieferlegen , veränderst Nur Die Wendigkeit , Schwerpunkt usw ...Die haben sich schon was dabei gedacht wenn Sie Gewisse Gabelhöhen verbauen , weil des muß ja Alles a Bissal Harmonieren ...

Thema Federbein :

Was ist Die Grundeinstellung? ...Mit Der würde ich amal Anfangen zum Fahren , und nach einer Zeit merkst scho obsd es Weicher oder Härter haben willst . kann Dir da ned wirklich helfen weilsd ja Nur Du droben sitzt -da Ane mogs Härter da Andere weicher . Federbein Grundeinstellung weis ich jetzt ned bei dem Modell , aber Der Honda Händler in Deiner Nähe wirds scho wissn ...

Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf wehe-18)
Post #: 2
fahrwerksgeometrie - 29.9.2013 19:35:16   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
Das Tieferlegen der gabel über verschiebung der Holme sollte man lassen wenn man keine ahnung vom Fahrwerk hat. Aber gut das du nachfragst, normal ist am Hom eine markierung wo er hingesetzt gehört, ist diese nicht vorhanden gehört die oberkante des Holmes (nicht oberkante der verschlusskappe) bündig mit der gabelbrücke, bzw. bis zu 5mm darf sie oben rausstehen. Ist aber nur ein Grundsatz und kann von bike zu bike variieren.

Was verändert sich dadurch:
Du bekommst wieder mehr schräglagenfreiheit (minimal) aber verlierst etwas am handling da der Lenkkopfwinkel wieder flacher ausfällt. Andere möglichkeit wäre die gabel runtergesetzt lassen eine Heckhöherlegung rein, wobei sie dan vermutlich zum pendeln anfangen wird, aus diesem grund ham neue bikes einen Lenkungsdämpfer.

Einstellungen findest du im internet genug für dein Fahrwerk, da aber der einstellbereich einer seriengabel so minimal ist darfst dich nicht wundern wenn du garnichts merkst. ^^

MfG mille

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 3
fahrwerksgeometrie - 29.9.2013 21:16:25   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Einstellungen hab ich leider keine gefunden, aber ich hab jetzt zumindest ein Bild eines Prospekts gefunden wo die Holme fast bündig sind. Am oberen Ende der Holme ca 5mm von der Oberkante entfernt ist eine Nut mit einem Sicherungsring (sieht fast wie ein Kolbenring aus) könnte das die original Einstellung sein?

FG

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 4
5mm .... - 29.9.2013 21:27:52   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
... passt sicher. Wegen deinem Federbeinchen .... wie viele Stufen hat es ??? die Stufe 1 ist sicher viel zu weich. Meine Bandit hat 7 Stufen und ich fahre auf Nummer 6 zu zweit und auch Solo.

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 5
5mm .... - 29.9.2013 21:33:30   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hab auch 7 Stufen. wird mal bei der Mitte beginnen.
Wie verstelle ich die Gabelholme?
Muß ich hierzu "nur" den Schrauben bei der oberen Gabelbrücke und den Schrauben bei der unteren Gabelbrücke lösen und anschließend die Gabel ein wenig nach unten ziehen. Kann das alles sein?

FG

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 6
o - 30.9.2013 0:27:46   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Wenn ich richtig verstehe, dann meinst du hinten die Vorspannung mit "Stufe 1"?

Also wenn das so ist, dann lass dir nicht reindrücken, dass irgendwas härter oder weicher wird. Mit der Vorspannung hebst du das Motorrad dorthin wo es hingehört, wenn Gewicht drauf ist, also du, du und noch wer, du und Gepäck oder alles zusammen.

Am besten schnappst du dir einen Helfer, ein Maßband und dann googels nach einer Anleitung dazu. Geht wahnsinnig einfach, aber alleine kaum machbar, weil du draufsitzen solltest während du misst. ;)

Hier wäre zb eine gute Anleitung zum nachmachen:

http://www.motorradreiseforum.de/checklisten/fahrwerk_einstellung_3.php

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 30.9.2013 0:37:59 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 7
federbein vorspannung - 30.9.2013 7:16:33   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
hallo pilli

ob das federbein auf stufe 1 oder 5 steht ändert nicht die härte der feder sondern die fahrhöhe des motorrades, bzw. das verhältniss zwischen positiv und negativ federweg aber niemals die federhärte denn die ist ein konstante, zb: 95n/mm das heißt nix anderes als das bei einer krafteinwirkung von 95n die feder um 1 mm zusammengedrückt wird.

also federvorspannung ändert niemals die härte der feder !!!

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 8
In deinem Fall ... - 30.9.2013 21:25:30   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
... würde ich einen Fachmann empfehlen.
Die Stufe am Federbein musst du probieren. Ich bin schwer also Stufe sechs. Hast 34 Kilo wie unser MegaKaschperl des Hungatiuachl wird 1 exakt passen. Arbeite dich hin, das kannst alleine sofern du dein Moped kennst.

lg

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 9
nimm die bandit - 1.10.2013 5:56:41   
Schoenibaer


Beiträge: 1752
Mitglied seit: 24.6.2010
Wohnort: Zylinder statt Kinder
Status: offline
fahr ins Waldviertel und haus in Acker und fahr mim Bus heim....
des kann doch nicht die Wahrheit sein Gerhahrd bitte!

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 10
Wos genau is dei Problem ? - 1.10.2013 17:00:44   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
???

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf Schoenibaer)
Private Nachricht senden Post #: 11
i hab ka problem - 1.10.2013 17:42:50   
Schoenibaer


Beiträge: 1752
Mitglied seit: 24.6.2010
Wohnort: Zylinder statt Kinder
Status: offline
hast du a problem?

i man i hab immer des ane oder andere Problem was zum lösen is, des is ein großartiger und immer wieder einzigartiger Prozess...

und wie gehts dir so?

(in Bezug auf Gerry1702)
Private Nachricht senden Post #: 12
Genau gleich ..... - 1.10.2013 19:09:51   
Gerry1702


Beiträge: 36729
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
... ausser dass a so a klana Scheissa sich um mei Bandit Sorgen mocht bleib ruhig so bist uns liaba

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf Schoenibaer)
Private Nachricht senden Post #: 13
Jo - 1.10.2013 20:08:18   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
quote:

ORIGINAL: ignaz1

hallo pilli

ob das federbein auf stufe 1 oder 5 steht ändert nicht die härte der feder sondern die fahrhöhe des motorrades, bzw. das verhältniss zwischen positiv und negativ federweg aber niemals die federhärte denn die ist ein konstante, zb: 95n/mm das heißt nix anderes als das bei einer krafteinwirkung von 95n die feder um 1 mm zusammengedrückt wird.

also federvorspannung ändert niemals die härte der feder !!!


Werter Ignaz des is ma eh ned ganz Unbekannt ..habe lediglich darauf Genatwortet weila jo seine Gabel auch tiefer glegt hat . Evtl wollta des halt a Bissal ausgleichen Oba is ma eh wurscht ...is meistns eh fürn Hugo , Diesbezüglich wos zu schreibn -UND es is ma auch wurscht obs Wer vertsehn kann, will und soll ...wenns Jemand Wirkli Intaressiert solla halt Nachfragn wias gmeint ist ...Nur weyls a menge Trottln gibt, Wer i mi no laung ned oba aufn Trottl Modus begebn -für wosn auch ...Des gabs ned und gibts auch in Zukunft ned .

Für mi is Die Feder scho Härter wenns mehr ausgefahren ist ,bzw unter Spannung ist weil mehr Energie aufgebracht werden muß um Sie zusammen zu drücken , als wenns eh scho Ganz Zsamm Druckt ist , wos eh Nimma Viel Spielraum hat , und wenns nimma Viel Spielraum hat , kann Sie Ihre Arbeit , Nämlich die des Federns goar ned wirklich auspieln . Kloar liegts auch an Der Wicklung der Feder .Aber auch am Material und am Härte Grad des selben ... wenns ned so is frog i mi warums zb von Wilbers Verstärkte Gabelfedern gibt Die zwar in da Länge Gleich sind aber ebn a Andere Wicklung haben , und dadurch ebn Härter sind.

Hobe Die Ehre und Lg Pg


< Beitrag bearbeitet von Pilgram1 -- 1.10.2013 20:12:31 >


_____________________________












(in Bezug auf ignaz1)
Post #: 14
o - 1.10.2013 21:51:38   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich denke hier sollten mal ein paar Leute an den Begriffen arbeiten.

Die Begriffe "hart" und "weich" bezeichnen die Geschwindigkeit des Ein- und Ausfederns aufgrund des Dämpfers.
Die Begriffe "stark" und "schwach" bezeichnen die Widerstandskraft der Feder gegen Ein- und Ausfedern.

Eselsbrücke: Wenn man den Dämpfer fixiert, dann ist das Fahrwerk sogar mit einer komplett entspannte Feder komplett hart.
Andersrum hoppelt eine Feder eines 40tonners auch butterweich durch die Gegend wenn der Dämpfer versagt.

Brauchst dich nicht bedanken Pilgram. ;)


< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 1.10.2013 22:09:34 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 15
sorry pilli - 2.10.2013 7:47:49   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1

Für mi is Die Feder scho Härter wenns mehr ausgefahren ist ,bzw unter Spannung ist weil mehr Energie aufgebracht werden muß um Sie zusammen zu drücken , als wenns eh scho Ganz Zsamm Druckt ist , wos eh Nimma Viel Spielraum hat , und wenns nimma Viel Spielraum hat , kann Sie Ihre Arbeit , Nämlich die des Federns goar ned wirklich auspieln .


aber die feder wird durch vorspannen nicht zusammengedrückt sondern das motorrad weicht nach oben aus. wäre es so wie du das beschreibst dann gäbe es keinen negativfederweg. das vorspannen der feder spannt also nicht wirklich die feder vor sondern stellt das mr höher. bei fahrwerken mit hebelumlenkung die progessive übersetzungsverhältnisse haben verändert das in einem gewissen maße auch die dämpfung weil der dämpfer früher oder später, je nachdem ob mehr oder weniger hoch eingestellt, in den progressiven teil kommt. das bedeutet aber nichts anderes als dass der dämpfer sich gegen schnelleres ein oder ausziehen wehrt. deshalb ist es auch nötig, sofern möglich, bei einer änderung der federvorspannung die dämpfung anzupassen. da dies aber nicht bei allen modellen geht ist es oftmals so dass der dämpfer von haus aus so ausgelegt ist dass die federvorspannung über den gesamten bereich der dämpfung weitgehend angepasst ist, stellt aber immer einen kompromiss dar. der übliche sinn der federvorspannung ist ja der das fahrzeug auf unterschiedliche beladungszustände anzupassen um es in der richtigen fahrhöhe und somit balance zu halten.

verstärkte federn, meist in der gabel verbaut, sind von der federrate oftmals eine spur härter UND progressiv gewickelt was mehr reservern vor allem im letzten drittel des einfedervorganges bedeutet. umgekehrt federt die gabel vor allem aus dem unteren drittel dann auch schneller aus was wiederum eine anpassung der dämpfung erfordert. ist diese nicht einstellbar dann kann / muss man sich mit einem etwas zäherem gabelöl helfen sonst kommt die front zu schnell hoch.

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 16
Aha -Jo - 2.10.2013 18:46:05   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1


quote:

ORIGINAL: Pilgram1

Für mi is Die Feder scho Härter wenns mehr ausgefahren ist ,bzw unter Spannung ist weil mehr Energie aufgebracht werden muß um Sie zusammen zu drücken , als wenns eh scho Ganz Zsamm Druckt ist , wos eh Nimma Viel Spielraum hat , und wenns nimma Viel Spielraum hat , kann Sie Ihre Arbeit , Nämlich die des Federns goar ned wirklich auspieln .


aber die feder wird durch vorspannen nicht zusammengedrückt sondern das motorrad weicht nach oben aus. wäre es so wie du das beschreibst dann gäbe es keinen negativfederweg. das vorspannen der feder spannt also nicht wirklich die feder vor sondern stellt das mr höher. bei fahrwerken mit hebelumlenkung die progessive übersetzungsverhältnisse haben verändert das in einem gewissen maße auch die dämpfung weil der dämpfer früher oder später, je nachdem ob mehr oder weniger hoch eingestellt, in den progressiven teil kommt. das bedeutet aber nichts anderes als dass der dämpfer sich gegen schnelleres ein oder ausziehen wehrt. deshalb ist es auch nötig, sofern möglich, bei einer änderung der federvorspannung die dämpfung anzupassen. da dies aber nicht bei allen modellen geht ist es oftmals so dass der dämpfer von haus aus so ausgelegt ist dass die federvorspannung über den gesamten bereich der dämpfung weitgehend angepasst ist, stellt aber immer einen kompromiss dar. der übliche sinn der federvorspannung ist ja der das fahrzeug auf unterschiedliche beladungszustände anzupassen um es in der richtigen fahrhöhe und somit balance zu halten.

verstärkte federn, meist in der gabel verbaut, sind von der federrate oftmals eine spur härter UND progressiv gewickelt was mehr reservern vor allem im letzten drittel des einfedervorganges bedeutet. umgekehrt federt die gabel vor allem aus dem unteren drittel dann auch schneller aus was wiederum eine anpassung der dämpfung erfordert. ist diese nicht einstellbar dann kann / muss man sich mit einem etwas zäherem gabelöl helfen sonst kommt die front zu schnell hoch.


Dankschön Ignaz für Die Verständliche Erklärung ,einiges wusste ich schon Anderes noch nicht -Egal so kann ichs auch verstehn , und habe wieder mal was dazu gelernt ...Warum auch Nicht dafür sind Foren ja auch da ned Nur zum Blödln , obwoi des ane des andere ned ausschließt-Gell

Wie schauts Jetzn aber Genau bei der HondaCBF 600S aus Die der Fragesteller meint ?...wo man auch nicht weis weches Bj Sie ist -wird Die Feder bei dem Moppal nun Härter wenn Er es auf Die Höchste Spannstufe stellt oder nicht? , und kann auch Der Dämpfer bei Der verstellt werden ?

a Guate Zeit noch wünscht Pg



_____________________________












(in Bezug auf ignaz1)
Post #: 17
kann ich dir leider nicht beanworten - 3.10.2013 9:03:05   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
weil ich das mop nicht kenne, zumindest nicht genau genug. die feder wird nicht härter das ist fix, was man sonst noch enstellen kann weiß ich nicht müsste man sich ansehen, aber ich schraube nicht für fremde leute

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 18
Fahrwerkstechnik - 3.10.2013 10:17:17   
Fireblade

 

Beiträge: 1622
Mitglied seit: 3.4.2002
Status: offline
Hallo wehe-18,

wenn du mehr über das Fahrwerk lernen willst, kann ich dir das Buch "Neue Fahrwerkstechnik im Detail" von Wilbers empfehlen:
http://www.hein-gericke.de/neue-fahrwerkstechnik-im-detail.html

Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut und leicht verständlich geschrieben.

lG Bernhard

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 19
Fahrwerkstechnik - 17.3.2014 20:49:45   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hallo Leute,

Heute wollte ich mal Gabelöl und Simmering wechseln. Als Hilfe dazu ein Reparaturbuch gekauft. Als ich die Gabel zerlegte passten einige Detail der Fotos nicht mit meiner Gabel (genauer gesagt Standrohre) nicht überein.
Als alles zerlegt war, wurde ich skeptisch und habe mal die Standrohre nachgemessen. Siehe da - die Originalen sollten 620 mm lang sein und die Eingebauten hatten eine Länge von 648 mm. Des weiteren viel mir auf das die Verschlusskappe au der CBF mit einem Sechskantschlüssel zu öffnen war, ich aber einen 16 mm Imbuss-Schlüssel benötigte. Auffällig sind auch zwei Nuten (hoffe das schreibt man so ) am oberen Ende des Standrohrs im Abstand von 50 mm.

Jetzt meine tolle Frage: Hat irgend jemand eine Ahnung von welchen Motorrad diese Standrohre sein könnten???
Bitte um eure mithilfe
Danke

(in Bezug auf Fireblade)
Private Nachricht senden Post #: 20
Fahrwerkstechnik - 18.3.2014 19:54:20   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hallo,

Schwierig. Die obere Nut dürfte für so einen "Sperrring" sein falls dieser so heißt.
Hier ein Bild :
http://www.google.at/imgres?biw=1920&bih=992&tbm=isch&tbnid=DKjt_SUfHZ7Y1M%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.mtb-news.de%2Fforum%2Ft%2Fmarzocchi-888-rc3-evo-shim-stack-umbauen.561881%2Fpage-4&docid=kT91Pd1fG9cjiM&imgurl=http%3A%2F%2Ffotos.mtb-news.de%2Ff%2Fs9%2Fw1%2Fs9w12cvajkpk%2Flarge_888ring.jpg&w=1024&h=768&ei=5JQoU9qtJ-PH7AaKuoCoAg&zoom=1&ved=0CFUQhBwwAA&iact=rc&dur=3336&page=1&start=0&ndsp=44

Vielleicht hilft es

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 21
o - 19.3.2014 0:42:53   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: wehe-18
Jetzt meine tolle Frage: Hat irgend jemand eine Ahnung von welchen Motorrad diese Standrohre sein könnten???

VFR, GSX, GSXR

Wir haben eh den ganzen Tag nix zu tun als ijn google "Standrohr 41mm x 648mm" einzutippen ...

https://www.google.at/search?q=standrohr+41mm+x+648mm&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=ItkoU43XF4uJ8Qe5goGgBQ#channel=sb&q=standrohr+41mm+x+648mm&rls=org.mozilla:de:official&start=0

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 22
Welche nun??? - 19.3.2014 11:59:06   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Welches dieser Standrohre ist mit einem Sperrring gesichert, bzw welche hat die Nut.
Leider kann ich auf den Bildern dieser Rohre nichts erkennen.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 23
Welche nun??? - 19.3.2014 18:44:15   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hallo,

Okay, ich denke es ist das Standrohr einer VFR RC 24.
Bedeutet das, das Innenleben auch aus der VFR stammt.
Soll ich es so belassen, oder gibt es gegen diese Federgabel irgend welche Einwende.
Sollte ich auf die original umrüsten?
Kann ich hier das selbe Gabelöl verwenden wie bei der CBF (habe es bereits zuhause)

FG

< Beitrag bearbeitet von wehe-18 -- 19.3.2014 18:56:51 >

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 24
o - 19.3.2014 22:55:02   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Ich denke dein Fahrzeug ist nicht in zugelassenen und typisierten Zustand.

Bin aber dazu der falsche Auskunftgeber.

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf wehe-18)
Private Nachricht senden Post #: 25
Jo - 20.3.2014 0:07:35   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: MK1971

Ich denke dein Fahrzeug ist nicht in zugelassenen und typisierten Zustand.

Bin aber dazu der falsche Auskunftgeber.



bei Dem Wort Lauf , a koa wunda

آپ کانٹا کی اجازت نہیں ہے

...ah soooo!-eh kloar

_____________________________












(in Bezug auf MK1971)
Post #: 26
Position Gabelholme - 24.3.2014 16:15:34   
wehe-18

 

Beiträge: 13
Mitglied seit: 22.9.2013
Status: offline
Hi. Ich habe die längeren Holme wieder zusammengebaut und in mein Motorrad verpflanzt. Die Überlänge habe ich bei der oberen Gabelbrücke (wieder) vorschauen lassen.
Um kontrollieren zu können ob dieser Einbau so in Ordnung geht würde ich noch ein Kontrollmaß benötigen.
Kann mir einer bei seiner CBF den Abstand von der unteren Gabelbrücke bis zum Anfang des Standrohrs nachmessen?
Danke im voraus. FG

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 27
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> CBF Reihe >> Posoition der Gabelholme Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung