Pass-Fahren

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Pass-Fahren Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Pass-Fahren - 27.5.2005 20:16:00   
Tari

 

Beiträge: 68
Mitglied seit: 15.3.2005
Status: offline
Gestern bin ich zum ersten Mal einen Pass gefahren, die Zillertaler Höhenstrasse. Es ging recht gut und ich möchte diese Strecke nächste Woche
noch einmal fahren (zum üben).

Es gibt hier einige ganz gaache (ich hoffe dieses bayrische Wort gibt's auch
in Österreich) Kurven den Berg rauf. Wie fahre ich die? Bitte erklärt es mir
schön technisch, ich übe das dann erst im Kopf und dann am Berg (funktioniert wirklich).

Danke, Rita
Private Nachricht senden Post #: 1
servas rita !! - 27.5.2005 20:27:00   
yamr1

 

Beiträge: 3888
Mitglied seit: 2.6.2005
Status: offline
am besten mit dem hintern aufm bike...gggg

na...im ernst..frog dem ztreiber(peter)der is von deiner gegend und kenna tut ers a..und wiea!!

Lg Jürgen

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 2
zilletaler höhenstraße de is eh nix gscheits - 27.5.2005 22:28:00   
Knechter

 

Beiträge: 3426
Mitglied seit: 26.7.2002
Status: offline
und zum undruckn nit geeignet nur für bummlerrei !!

du mußt schon nach südtirol fahren wennd di austoben willst

und wied schneller wirst üben üben üben

schneller gehts wen dir eine rinngertmin einwirst da sparst dir ca eine halbe saison lernen auf der straße

gruß aus tirol

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 3
und do is a scho - 27.5.2005 22:34:00   
z-treiber

 

Beiträge: 531
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
da spitzkehrenexperte :-) hob erst am donnerstag wieder fleissig geübt,sölkpass,turrach,nockalmstrasse,thomatal.
pass auf rita,des mit de spitzkehren is wirklich kinderleicht: du brennst voll stoff spitz in de kehre eini,dann hackst de kistn bis zum scheitelpunkt brutal zamm,schoitst gleichzeitig aufn 2. oder 1. gang oba (je nachdem wie spitz de kehre is)dann druckst des mopped mit olla gwoid ums eck umi und dann ziagst den hahn wieder auf
(mehr oder weniger gefühlvoll je nachdem wiavui dampf du unterm hintern hast)und scho pfeift der straps und du konnst di scho auf de nächste kehre konzentriern. is oiso ganz einfach,am besten fahrst a paar tag in de dolomiten, do san sovui **** do konnst üben bist vom bock foist :-))
lg
peter

(in Bezug auf yamr1)
Private Nachricht senden Post #: 4
i probiers moi - 27.5.2005 22:44:00   
reset-leo

 

Beiträge: 105
Mitglied seit: 17.9.2004
Status: offline
die tatsache, dass du in einer rechtskurve eigentlich nach links lenken musst und umgekehrt, is dir bewusst. oder nicht? is jedenfalls so.

also wenn du auf der straße vor einer linkskurve (nicht kehre!) den lenker LINKS andrückst, legt sich das moped nach links und du fährst eine schöne kurve. dann drückst du rechts und richtest das ding wieder auf.

in der kehre, solltest du das moped drücken, das heißt, dein oberkörper bleibt senkrecht, du kippst nur das radl unter dir, indem du den lenker (wieder an der kurveninnenseite!) nach vorne drückst. dabei streckst du den kurveninneren arm durch und fixierst so den lenker in der position, die dem kurvenradius entspricht. den kurvenäußeren arm winkelst du stark ab, was auch ned anders geht, wenn der oberkörper aufrecht bleibt. in der haltung wird das motorrad sehr "handlich" und du kannst jederzeit die schräglage (nur motorrad, oberkörper aufrecht) korrigieren, wenn z.B. die kurve zu macht. außerdem (und jetzt wirds technisch ;) wandert so der schwerpunkt nicht so weit richtung kurveninnenseite, wodurch das motorrad sich am kurvenausgang auch wesentlich schneller wieder aufrichten lässt.

am besten lassen sich solche sachen im slalom und auf der kreisbahn üben. versuch einfach mal bewusst, den lenker an der kurveninnenseite anzudrücken und schau was passiert.

drücken is übrigens auch im gelände praktisch, weil nur so das motorradl ordentlich zu korrigieren is, wenn eins der radln wegrutscht (hab ich gestern am erzberg getestet :).

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 5
meine rede - 28.5.2005 13:14:00   
z-treiber

 

Beiträge: 531
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
geht nix übern sumo-fahrstil,natürlich bloss wennst a radl mit an breitn lenker host,bei der rennsemmel kummt des net so guat! und immer schen spitz in die kehre einihaltn,daher der name "spitzkehre"! :-)))ausserdem machst da auf der brems brutal meter weil de gebückten freunde da immer so weite bögen fahrn *gg*

(in Bezug auf reset-leo)
Private Nachricht senden Post #: 6
durch erzählen lernt ma net viel - 28.5.2005 13:32:00   
mudjumper

 

Beiträge: 147
Mitglied seit: 20.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Bei uns in A gibts beim ÖAMTC (entsprechend dem ADAC in D)Fahrtechnikkurse. Dabei lernt man speziell richtiges Bremsen und besonders Kurvenfahren. Hierbei kommt es auf viele Details an ( Körperhaltung, Blickrichtung, Bedienung vom Fahrzeug, ...) die man in aller Ruhe Übt, bis mans im Schlaf kann.

Passiert einem beim Training ein kleiner Ausrutscher, steht man eben neben dem Bike und liegt nicht unter dem nachfolgenden Fahrzeug.

Als 2.Wahl wären die Ringtrainings zu empfehlen. Die sind aber meiner Meinung nach eher für Fortgeschrittene, die die zeitliche Abfolge im Abbremsen, Schalte, etc. optinieren wollen.

Ich bin jetzt schon fast 30 Jahren (motorisiert) einspurig unterwegs, absolviere aber die Trainings trotzdem alle paar Jahre wieder. Man gewöhnt sich doch einige Fehler an, die man selber nicht merkt.

lg,
richie.
PS: Manche brauchen das natürlich nicht - die sind entweder fahrende Götter oder schon im Himmerl.

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 7
Trainings - 28.5.2005 22:53:00   
Tari

 

Beiträge: 68
Mitglied seit: 15.3.2005
Status: offline
Ich hab' gleich mit Trainings angefangen. Drei habe ich schon und das vierte ist ein Schräglagentraining (was ich auch brauchen werde bei den vielen Kurven!!!) - deshalb geht das Fahren ja auch so gut *bg*.

Ich habe auch vor, jedes jahr so zwei Training zu machen, da kann man Fehler gleich ausmerzen und man lernt immer was - ich als Anfänger lerne dabei sehr viel, jedesmal ist das ein grosses Stück (so einige Tausend Kilometer) mehr.

Greets, Rita

(in Bezug auf mudjumper)
Private Nachricht senden Post #: 8
Drücken - 28.5.2005 22:59:00   
Tari

 

Beiträge: 68
Mitglied seit: 15.3.2005
Status: offline
Danke für Deinen Beitrag. Eins verstehe ich nicht: Drücken ist doch nicht gleich drücken, oder?

Also wenn ich rechts rum fahre, dann drücke ich automatisch nach vorne rechts unten (den Lenker) - sonst kommt man ja gar nicht um die Kurve. Das ist das 'Lenkerdrücken'.

Dann das andere Drücken ist eine Kurventechnik wie Legen oder Hang-Off. Richtig? Wobei du beim Legen die selbe Schräglage hast wie das Moped und beim Drücken du gerade bleibst und nur das Moped in die Schräge drückst.

Habe ich das richtig verstanden?

Wo mein Problem beim Passfahren ist: es ist nicht die Spitzkehre, es ist die Spitzkehre in Verbindung mit der Steigung! Also das sind so Kurven, die so eng und so steil sind, dass'd schon mit'm Auto schluckst.

Greets, Rita

(in Bezug auf reset-leo)
Private Nachricht senden Post #: 9
tempo - 28.5.2005 23:24:00   
wascy


Beiträge: 1116
Mitglied seit: 9.8.2002
Status: offline
ist der erste gang zu empfindlich (rucken, etc), dann nimm den zweiten und lass notfalls die kupplung ein bissal mitschleifen. dadurch wird das ganze mal ruhiger.
brems in der kurve leicht mit der hinterbremse mit. das dehnt und stabilisiert das motorrad, und die rucker durch die lastwechsel werden auch weggebügelt.
fahr die kurve nicht zu früh an. lieber noch einen meter länger geradeaus und dafür ein klein wenig spitzer abbiegen, dabei den scheitelpunkt der kurve eher am kurvenausgang setzen, dann kommst am schluss weniger in bedrängnis mit dem fahrbahnrand/gegenfahrbahn.
konzentrier dich nicht unbedingt aufs drücken/legen des motorrades, wenn du das nicht sowieso kannst, das bringt dich am anfang nur draus (lernen solltest du es allemal!). auch im klassischen stil kann man verdammt schnell sein und kontrolle haben. bei normaler haltung spürst du eventuell durch den knieschluss noch mehr vom bike, was dir sicherheit und rückmeldung geben kann.

wenn mans aber mal kann, dann ist hang-off meiner meinung nach bei vielen bikes selbst in engen kehren besser, da du damit mehr schräglagenfreiheit hast und somit höheres tempo fahren kannst... aber nix für anfänger;)

alles gute,
w.

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 10
Opfere einen schönen Tag... - 28.5.2005 23:35:00   
XanderX1000R

 

Beiträge: 58
Mitglied seit: 1.4.2005
Status: offline
fahre nach Südtirol.

Fahre vom Ötztal über das Timmelsjoch, anschließend wieder über den Jaufenpaß wieder zurück nach Sterzing und starte aufs Penser Joch und wieder über den Brenner zurück, dann hast du eine super Trainingseinheit absolviert und meine liebsten **** bezwingen. Hier hast du auch jede Schwierigkeitsstufe eingebaut.
Da hilft nichts anderes als Üben - macht eh Spaß oder ?

lg aus Tirol
Alex

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 11
joup, genau. - 29.5.2005 9:27:00   
reset-leo

 

Beiträge: 105
Mitglied seit: 17.9.2004
Status: offline
das eine drücken meint den lenker (ich glaub in dem fall hab ich das wort "andrücken" verwendet), das andere den fahrstil.

drücken is (nicht nur meine ansicht, sondern auch die aller fahrlehrer und -trainer) der einzig richtige fahrstil in engen kehren, mit steigung oder ohne. der tipp, die kurve spät anzufahren, is gut.

eines der allerwichtigsten dinge hab ich im letzten posting vergessen: blicktechnik! als anfänger macht man den fehler, nicht weit genug nach vorne zu schauen, was dazu führt, dass die linie unsauber wird. auf der geraden is das nicht so arg, dort einfach den blick schweifen lassen. in der kurve allerdings is es wichtig:
führe den blick über die tangente der kurveninneren begrenzung deines fahrstreifens (fahrbahnrand bzw. leitlinie). die blickline endet entlang dieser linie in der mitte des fahrstreifens, also dort wo du eigentlich hinfahren willst (man fährt nämlich immer dort hin, wo man hinschaut). ich hab ein bild angehängt.
ausserdem is wichtig, dass du die augen dabei waagrecht hältst. als hilfe kannst du das visir einen spalt aufmachen, die unterkante der scheibe sollte horizontal sein. wenn du den kopf schräg hältst, tut sich das hirnkastl nämlich schwer, die bilder zu verarbeiten und du siehst nur die hälfte.
wenn du dann noch den kopf eindrehst, also ned nur mit den augen dort hinschaust, wost hinwillst, sondern den ganzen kopf in die richtung drehst, passt alles.

dass die kehre eine steigung hat, sollte ziemlich wurscht sein. wichtig is, nicht in zu hohem tempo anfahren, weil bremsen kann mitunter schwierig werden, und mit dem richtigen gang reinfahren, normalerweise die 2., weil die 1. brauchst ausser zum anfahren eh nie, und mit der dritten kommst durch eine standard-kehre sicher ned durch. zur not wirklich kupplung schleifen lassen.

hanging off würd ich bleiben lassen. ich frag mich wie du das in der kehre fahren sollst, ohne dabei die gesamte straße zu brauchen. manchmal sind ja auch noch andere leute unterwegs...

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 12
Danke - 29.5.2005 21:30:00   
Tari

 

Beiträge: 68
Mitglied seit: 15.3.2005
Status: offline
für deinen tollen Beitrag. Du hast das so gut erklärt, dass ich jetzt weiss, worauf es ankommt.

Damit kann ich jetzt abends einige Kurven im Kopf fahren und übermorgen fahre ich ein paar harmlosere Kurven (Sudelfeld) und schaue, wie gut ich das umsetzen kann.

Greets, Rita

(in Bezug auf reset-leo)
Private Nachricht senden Post #: 13
Hab auch eine frage an die profis am pass! - 30.5.2005 0:06:00   
crazymoses

 

Beiträge: 368
Mitglied seit: 4.12.2002
Status: offline
bin auch noch ein ganz ein junger hupfer der im flachen mit
seiner sv650s k4 ganz schön stoff geben kann. nur am berg (am
do das erste mal gefahren) genau nix kann. also ich hab mich
echt angestrengt...in den kehren da ging gar nix.

nun meine frage, hab ja so stummeln dran. bin nun schwer am
überlegen, ob ich mir für den berg einen sbk-lenker
draufschrauben soll.

was meint ihr, ist der unterschied wirklich so krass? ist es
einfacher zu lernen mit den breitern und höheren lenker...oder
ist das alles eine kopfsache und sollte mit den stummeln auch
problemlos gehen?

hoffe auf ein paar tipps!

lg crazy

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 14
ganz einfach *gg* - 30.5.2005 0:33:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
linkskurve= am rechten lenkerende ziehen
rechtskurve= am linken lenkerende ziehen

Ciao
Alex

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 15
Dann bist eh auf dem richtigen Weg - 30.5.2005 8:20:00   
mudjumper

 

Beiträge: 147
Mitglied seit: 20.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich nehme an, es mangelt dir eher noch an Fahrpraxis. Ist schon gut, dass du das nicht mit entsprechendem Mut und selbsüberschätzung kompensierst.

Wie ich in den anderen postings gelesen habe, ist dein spezielles Problem die enge bergauf-Kurve. Von der fahrtechnischen Seite her ist das ähnlich zu bewältigen wie mit einer Trialmaschine auf einen Hügel rauf und oben (ohne wesentlichen Bremseinsatz) stehenbleiben.

Die Variation davon ist Hang rauffahren und im Hang eine Kehre zum Runterfahren machen. Dabei durchfährt man einen Punkt, in dem man wie körperlich schwerelos das bike unter sich die Kurve fahren lässt (nur mit dem Eigenschwung), wobei der eigene Körper im Zentrum bzw. zum Kreiszentrum gerichtet ist.

Mit der Strassenmaschine ist das ähnlich, aber speziell bei den sportlichen bikes ist oft der erste Gang zu lang übersetzt. Wenn man mit Gas das Ende der Kurve einleiten möchte, ist keine verwertbare Leistung da, um das Fahrzeug wieder aufzurichten und über den Lenker fehlts u.U. an Eigengeschwindigkeit, weil man zu langsam eingefahren ist. Dann muss man eventuell mit höherer Drehzahl und Kupplungsschleifen arbeiten, was einem aber doch in der Bedienung ziemlich fordert und viel Übung braucht.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter. Südtirol kann ich dir (wie die anderen Kollegen) auch sehr empfehlen.
lg,
richie.


(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 16
Lenker ist egal - 30.5.2005 8:30:00   
mudjumper

 

Beiträge: 147
Mitglied seit: 20.6.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich hab schon jede Art gehabt. Jedenfalls sollte der Lenker zur Fahrzeuggeometrie passen. Enduro mit Stummellenker fährt sich genausoschlecht wie Supersportler mit Crosslenker. Die Sitzposition etc. passen nicht zusammen.

Wichtig ist, so nahe wie möglich an den Lenkkopf zu kommen. Das bringt einerseits Sicherheit, andrerseits wird das Vorderrad stärker belastet und untersteuert nicht so leicht.
Und für die richtige Technik hilft nur üben, üben, üben,...

(in Bezug auf crazymoses)
Private Nachricht senden Post #: 17
Es gibt noch eine - 30.5.2005 10:12:00   
pezibaerracing


Beiträge: 9032
Mitglied seit: 21.1.2005
Wohnort: Eggenburg
Status: offline
Art des Drückens *ggggg*


lg

Pezibär

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 18
ganz einfach: - 30.5.2005 10:34:00   
zygmunt

 

Beiträge: 12442
Mitglied seit: 2.9.2002
Status: offline
ist nur pure übungssache...
je mehr kurven du gefahren bist, desto einfach wirds dir fallen...
ich glaube nicht wirklich dass man sehr viel im kopf üben kann, da die kurven dermaßen unterschiedlich sind dass man sich auf jede neu einstellen muß, nur die grundlegenden sachen sollten bedacht werden: außen anfahren, scheitelpunkt spät,....

aber ansonsten, viiiiiiel spaß! ;-)))

lg
sigi

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 19
spozal .... - 31.5.2005 7:54:00   
Millebiker

 

Beiträge: 837
Mitglied seit: 28.8.2007
Wohnort: 83451 Piding
Status: offline
nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam - so dass du umfällst. *ggg* ja, ich kenne "gach" !

(in Bezug auf Tari)
Private Nachricht senden Post #: 20
drei bemerkungen - 31.5.2005 8:58:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
arm durchdruecken ??!!! totsuende !!
lenker fixieren ??!!! um gottes willen !!

und einen sehr wichtigen punkt hast vergessen: kopf gerade halten(augen bleiben in der horizontalen) und blick weit in die kurve hinein richten.

ansonsten spitzenmässige erklährung.

-christian

(in Bezug auf reset-leo)
Private Nachricht senden Post #: 21
also - 1.6.2005 11:59:00   
zuki650s

 

Beiträge: 15722
Mitglied seit: 12.2.2008
Status: offline
meine K3 geht problemlos auch mit den stummerln auf die reifenkante (dei neuen reifen hab ich zwar noch net ganz unten, wird aber schon! *gg*)!

nur zur info für mich: was heisst "im flachen kannst schon ganz schön stoff geben"? ist das irgendwie schwer auf der landstrasse anrauchen? versteh ich net! ein freund von mir war so ein hirsch (jetzt gehts schon)! auf der geraden war er net zum überholen aber in kurven hast ihn immer fast überfahren! *kopfschüttel*

mfgmax

(in Bezug auf crazymoses)
Post #: 22
Genau so mach ichs auch, und so hauts - 1.6.2005 15:08:00   
- HH -

 

Beiträge: 4051
Mitglied seit: 23.9.2004
Status: offline
einigermaßen auch hin, aber bei einer rechtskurve (Spitzkehre) bergab, hab ich immer das Gefühl dass jederzeit mein Hinterradl aufgibt und wegrutscht. Ich bin mir da sooo unsicher, vielleicht sollte ich mich mal filmen lassen und so herausfinden wie schräg ich wirklich bin, denn durch die Kurve bergab verliere ich irgendwie das Gefühl für Schräglage wenn ich sie voll drücke.
Oder es liegt am Fahrwerk, sollt mich vielleicht mal mit der Härte der Federung spielen.
Maahh ich hasse Spitzkehren wie die Pest!!!! Jede Kurve unter 60km/h finde ich unnötig!!!

mfg
Horst

(in Bezug auf reset-leo)
Private Nachricht senden Post #: 23
nein nein, - 1.6.2005 15:27:00   
crazymoses

 

Beiträge: 368
Mitglied seit: 4.12.2002
Status: offline
es geht nicht darum auf der geraden stoff zu geben. und wenn
ich das recht gesehen habe, fährst du den z6. ich fahr den
strada diablo von pirelli. ich bin damit am berg auch an der
kante. aber um das gehts mir nicht.
in spitzkehren (und zwar nur dort) da funkts nicht so wirklich.
da brennens mich ordentlich her...und wenn es für mich leichter
mit den sbk umbau wäre, dann wäre das für mich interessant.

und im flachen heißt wenn ich nicht bergab in die spitzkehre
muss.

lg ph.

(in Bezug auf zuki650s)
Private Nachricht senden Post #: 24
na - 1.6.2005 15:59:00   
zuki650s

 

Beiträge: 15722
Mitglied seit: 12.2.2008
Status: offline
wennst eh so umlegst? wo is dann das problem in einer kehre? wobei ich sagen muss dass sie mir auch bergauf lieber sind! aber wir (mein schwager) und ich haben das so gelöst dass wir sehr früh in den 2er zurückschalten (achtung: da du jetzt ziemlich hochtourig bist wird das hinterrad ein wenig ausbrechen) und dann auf zug gehen! soll heissen net durchrollen lassen sondern wirklich am gas hängen! bei kehren die den einser brauchen ist das natürlich genauso nur einen gang weiter unten! ist aber schwieriger weil der motor schon stark bremst! aber versuch das mal! und wie gesagt: net schrecken wenns hinten rutscht! is am anfang ein oasch gefühl! ;-)

bist zufrieden mit dem pirelli?

mfgmax

(in Bezug auf crazymoses)
Post #: 25
hm... - 1.6.2005 16:04:00   
crazymoses

 

Beiträge: 368
Mitglied seit: 4.12.2002
Status: offline
ja eigentlich sind die pirellis ganz in ordnung, doch werde ich
mir als nächstes wieder einen richtigen sportreifen besorgen. ist
zwar von der haftung her ganz okay...jedoch könnte er beim
beschleunigen ein bissal mehr grip haben aus der kurve raus.
sonst ist er eigentlich voll super...laufleistung dürfte auch
passen.

trotzdem möchte ich den avon viper sport ausprobieren wenn
der reifen runter ist ca.1-2 monate.

weder aber wohl trotzdem irgendwann auf sbk lenker
umbauen...mal schauen.

bist du eigentlich ebi svrider.de drinnen?

lg ph.

(in Bezug auf zuki650s)
Private Nachricht senden Post #: 26
nein bin net - 1.6.2005 16:19:00   
zuki650s

 

Beiträge: 15722
Mitglied seit: 12.2.2008
Status: offline
im svrider.de-forum! schau zwar manchmal rein aber bin net registriert (glaub ich)!

wieso?

mfgmax

(in Bezug auf crazymoses)
Post #: 27
welche reifenkante - 1.6.2005 21:27:00   
z-treiber

 

Beiträge: 531
Mitglied seit: 29.6.2004
Status: offline
meinst denn? die vordere oder die hintere? :-)

(in Bezug auf zuki650s)
Private Nachricht senden Post #: 28
*gg* - 2.6.2005 11:23:00   
zuki650s

 

Beiträge: 15722
Mitglied seit: 12.2.2008
Status: offline
alarm querleser!

bei mir wechseln die kanten immer vorne und hinten.......je nachdem in welche richtung ich querstehe! *gg*

mfgmax

(in Bezug auf z-treiber)
Post #: 29
GENAU! - 2.6.2005 11:52:00   
ganzbrav

 

Beiträge: 4946
Mitglied seit: 11.4.2002
Status: offline
"je mehr kurven du gefahren bist, desto einfach wirds dir fallen..."

Fahren, fahren, fahren, fahren, fahren, fahren, fahren, ... is auch mein bester Tipp ! :)

(in Bezug auf zygmunt)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Pass-Fahren Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung