Ölwechsel ohne Filterwechsel

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> Ölwechsel ohne Filterwechsel Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Ölwechsel ohne Filterwechsel - 25.5.2005 20:02:00   
polymo

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 26.5.2004
Status: offline
Hallo,

mein erster Ölwechsel gestaltet sich, na ja wie soll ich sagen... oasch. Zuerst fließt mir die alte heiße Brühe über die Hand und jetzt das nächste Problem. Extra beim Louis heute noch den passenden Ölfilterschlüssel gekauft. Super, passt vom Durchmesser auf den neuen Filter aber nicht auf den alten. Das alleine klingt schon irgendwie komisch. Das alte Trum hat an größeren Durchmesser! Okay, beim Banditen kommst aber nicht g'scheit zum Filter, weil die Röhrln direkt davor sind. Also mit der Hand hast keine Chance. Franzosen und co. kann man auch vergessen. So, jetzt meine Frage:

Is es bedenklich, wenn ich den Filter noch bis Freitag drinnen lass, das neue Öl einfüll und erst am Freitag in die nächste Werkstatt düse, damit die ihn wechseln? Is es g'scheit, oder versau ich mir das ganze neue Öl mit dem alten Filter (geht's überhaupt bei vollem Ölstand den Filter zu wechseln?)? Ich will mir den morgigen Tag am Radl halt nicht entgehen lassen...


MfG polymo
Private Nachricht senden Post #: 1
sollte ziemlich wurscht sein - 25.5.2005 20:16:00   
reset-leo

 

Beiträge: 105
Mitglied seit: 17.9.2004
Status: offline
wenn du den alten filter drin lässt, hast halt von anfang an einen kleinen anteil an altöl drinnen, der bleibt auch drin. wennst des öl nicht 3 jahre drin lässt, dann sollte das kein problem sein.

allerdings wirds ziemlich schwierig, den filter zu tauschen, wenn öl im motor is, weil dort wo der filter angeschraubt is, das öl steht (wenn du weißt was ich meine).

(ich muss gestehen, dass sich meine bisherigen erfahrungen eher auf autos beziehen, die da etwas unempfindlicher sind)

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 2
ölfilterband - 25.5.2005 20:24:00   
ES 9

 

Beiträge: 59
Mitglied seit: 27.8.2004
Status: offline
Versuche es mit einem ölfilterband es ist universal einsetzbar da mann die grösse verstellen kann es gibt mehrere ausfürungen
(kette, metallband, stoff).vieleicht kannst du es dir bei einer tankstelle die auch ölwechselt gegen
eine kaution ausborgen.

mfg ES 9

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 3
Das - 25.5.2005 20:28:00   
polymo

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 26.5.2004
Status: offline
könnte funktionieren... ich ärger mich eh schon grün und blau, dass ich kein universell einsetzbares Bandl genommen hab! Na ja, soll nix Schlimmeres passieren! Ich lass den Bock für heute mal ruhen und mobilisier alle Mechaniker und Tankstellen, dass die so ein Ding rausrücken. Danke für die raschen Antworten!

MfG polymo

(in Bezug auf ES 9)
Private Nachricht senden Post #: 4
filterwexel sollte möglich sein - 25.5.2005 21:19:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
ohne das neue öl abzulassen wenn du eine flexible werkstatt findest.die heben den bock vorne auf und dann rinnt dir das neue öl ned raus.
beziehungsweise legen sie das bike auf die richtige seite wo eben das öl ned rausrinnt. weil es hat ja ned jeder den filter vorne!
lg STEVY!

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 5
also - 25.5.2005 21:29:00   
zig1980


Beiträge: 6317
Mitglied seit: 21.2.2007
Status: offline
hab grad vor 2 stunden bei der 6er bandit von nem kumpel nen ölwechsel gmacht.
gleiche situation: mit dem ölfilterschlüssel ging der original suzukiölfilter problemlos runter, aber der neue hatte einen kleineren durchmesser....

nun erhlich gesagt ist das genau wurscht!
denn: die ölfilterpatrone zieht man eh nur handfest an und knallt sie nicht fest. mit jedem schlüssel kannst dir das teil leicht abdrehen (wennst bissl ungeschickt bist; mörke: nach fest kommt ab!)

also altes teil runter, beim neuen dichtring mit öl einschmieren und mit einer hand (mit 2 wirst eh ned rankommen) schön fest ziehen. das reicht allemal und hält dicht!

alles schon tausendmal gemacht und hat sich immer bewährt!

also: keine falsche scheu und selber "hand" anlegen :)


greez,
SIGI

ps: bloß nix mit neues öl rein und dann in werkstatt schräg aufbocken und filter wechseln. kost alles unnötig monetas...

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 6
nicht ohne filter wexeln - 25.5.2005 22:15:00   
kps_royal

 

Beiträge: 3363
Mitglied seit: 18.12.1989
Status: offline
ich würde keinen ölwechsel ohne filter machen, auch nicht kurzzeitig.

im neuen öl sind wieder neue additive die unter anderem die aufgabe haben schmutzteilchen im motor zu lösen, wenn du jetzt neues öl mit dem alten filter kombinierst lösen die frischen additive auch den alten dreck der sich im filter gefangen hat.

somit hast du einen teil der alten rückstände im neuen motoröl.

du holst dir dadurch zwar sicher keinen motorschaden aber der motor wird es dir mit langer laufzeit danken.

ich wechsel immer zwischen 5000 und 7000 km und immer mit filter.

die unterschiedlichen baugrössen der filter hängen oft mit dem verwendetem filtermedium zusammen höherwertiges filterpapier kann mehr schmutzteilchen absorbieren wodurch bei gleicher standzeit weniger filterpapier nötig ist, und die filterpatrone kann dadurch kleiner ausfallen.

für die demontage des alten filters gibt's noch eine methode.
ist zwar "russisch" und eine ziemliche sauerei aber du bekommst wenigsten das alte teil herunter.

einfach einen grossen schraubendreher soweit unten als möglich durch den durchmesser der patrone schlagen (dann kommt natürlich das alte öl raus) und mit diesem hebel den filter lösen.

meistens reicht eine viertel umdrehung da der filter ja nur handfest angezogen sein sollte und der filter nur durch die inzwischen festgeklebte dichtung schwer zu drehen ist.

beim nächsten mal passt dann ohnehin dein neuer filterschlüssel.

liegrü
wolferl

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 7
serwas stevy - 25.5.2005 23:01:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
i hau mich ab wenn ich den ganzen technikscheiss hier lese... unpackbar. filter kann man ned wexeln wenn öl im murl ist...

ich raffe solche wuchteln ned...

drum schreib ich auf solche meldungen gar nix mehr...

lg
steve

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 8
also ich würd - 25.5.2005 23:35:00   
roland99

 

Beiträge: 1732
Mitglied seit: 5.3.2002
Status: offline
das öl und den filter angesichts der wetterlage lassen, die paar km werden auch noch genau wurscht sein und montag in aller ruhe mein problem den verkäufer meines vertrauens vortragen und das richtige werkzeug besorgen.
es mag zwar technisch möglich sein einen ölfilter ohne ölverlust zu wexeln aber der aufwand kostet sicher mehr als ein normaler tausch öl+filter

gruß

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 9
na warum denkst ned mit? - 25.5.2005 23:39:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
da gibts spezialisten,die bohren eine m5 schraube mit einem 4er bohrer auf, und klopfen einen inbusschlüssel rein und dann drehn sie den abgerissenen schraufen auch noch raus. dann habens noch den schneid,das mir erklären,des machen wir oft so. also so quasi als ob ich noch nie eine schraube wo rausgedreht hätte. unpackbar echt!!
lg STEVY!

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 10
Das mit dem Schraubenzieher - 25.5.2005 23:40:00   
gsxfler

 

Beiträge: 1932
Mitglied seit: 26.4.2002
Status: offline
funktioniert bestens sowohl beim Auto als auch beim
Motorrad...

Des öfteren schon so gemacht...

(in Bezug auf kps_royal)
Private Nachricht senden Post #: 11
wobei du aber zugeben musst, - 25.5.2005 23:40:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
dass das ganze schon einen gewissen unterhaltungswert hat ... *gggggg*

lg,

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 12
ja und ich trete - 25.5.2005 23:43:00   
stevy64

 

Beiträge: 6068
Mitglied seit: 27.5.2003
Status: offline
im zirkus auf!!

(in Bezug auf gs_yeti)
Private Nachricht senden Post #: 13
besser - 25.5.2005 23:49:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
wäre es, die anderen würden dort auftreten ... *gggg*

lg,

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 14
Öl und Filter zusammen - 26.5.2005 10:06:00   
timbersports

 

Beiträge: 309
Mitglied seit: 12.2.2005
Status: offline
Also den Filter runterzubekommen sollte kein Problem sein. Wennst keinen Schlüssel dazu hast würd ich Dir auch die Methode mit dem Schraubenzieher empfehlen.
Ist zwar nicht sauber aber damit solltest die Patrone auf alle Fälle runterkriegen.
Ich würd immer Öl und Filter gleichzeitig wechseln.
Weil nur Öl und später Filter is ja quasi wie a Ölwechsel alleine. Das Restöl das im Filter is "verschlechtert" Dir dein neues Öl gleich wieder.
Und so an Blödsinn wie an Filterwechsel bei vollem Motoröl würd ich da nicht empfehlen. Wennst so was in da Werkstatt machen lassen willst lachens Dich aus. Abgesehen davon kostet es bestimmt mehr als wenn Du gleich 3 Liter neues Öl nachfüllst.

(in Bezug auf polymo)
Private Nachricht senden Post #: 15
i denk immer mit *g* - 26.5.2005 18:14:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
naja, spezialisten gibts hier etliche... die einen drehen abgerissene schrauben mit inbus aus, die anderen ziehenkerzen mit zwei ganzen umdrehungen an... *unpackbar*

lg
steve

(in Bezug auf stevy64)
Private Nachricht senden Post #: 16
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> Ölwechsel ohne Filterwechsel Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung