Ölpegelkontrolle

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> DUCATI >> Monster / Multistrada / Streetfighter >> Ölpegelkontrolle Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Ölpegelkontrolle - 21.5.2013 19:22:54   
inigo45

 

Beiträge: 16
Mitglied seit: 3.1.2007
Status: offline
Hallo Gemeinde,

man sollte Audi's Vorstand anschreiben.

Es gilt eine bestehende Diskrepanz zur Motorölmenge im Zusammenhang mit der Motorölpegelkontrolle zu erörtern.

Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf meine inzwischen verkaufte Monster 900, Bj. 94.

Gemäß Owner's Manual kontrolliert man den Pegel an einem perfekt senkrecht stehenden Motorrad und bei kaltem Motor. (Anm. meinerseits "mit beiden Rädern am Boden"). Es befinden sich lt. Owner's Manual 3,5 L Motoröl im Motor.

Bei mehrmaligem Ölwechse meinerseitsl ohne Ölkühlerdemontage wurden rd. 2,9 L Motoröl plus rd. 150 mL für Ölfilter eingefüllt.

Nach mehrmaligen Aufenthalten in Fachwerkstätten wurde immer ein halber Liter Motoröl nachgefüllt und das Ölschauglas war vollkommen schwarz. Bei angehobenem Hinterrad hat der Ölpegel plötzlich gepasst.

Was sollte man daraus schließen?

1. Man nehme immer einen Motorradheber auf Reisen mit oder
2. ?.

Eine diesbezügliche Anfrage bei Ducati in Bologna blieb zwar beantwortet mit dem Hinweis man überlasse es den Fachwerkstätten. Siehe oben!

Freue mich auf zweckdienliche Hinweise.

Jürgen
Private Nachricht senden Post #: 1
bei - 22.5.2013 8:48:07   
ViennaAgent


Beiträge: 920
Mitglied seit: 13.1.2008
Wohnort: Donau City
Status: offline
meiner Ninja soll man auch 3,5 L Motoröl in Motor einfüllen, aber nur wenn der Motor komplett trocken ist, bei normalen Motorölwechsel mit Filter sind es nur 3,2L, im Manual stehen nämlich alle drei Angaben, wenn trocken 3,5L, Motoröl + Filter 3,2L und nur Motoröl ohne Filter 3,0L, bei dir fehlt wohl der trocken Hinweis

_____________________________

Roman

(in Bezug auf inigo45)
Private Nachricht senden Post #: 2
bei - 22.5.2013 16:36:27   
inigo45

 

Beiträge: 16
Mitglied seit: 3.1.2007
Status: offline
...wird wohl so sein. Werde meine Methode beibehalten.

(in Bezug auf ViennaAgent)
Private Nachricht senden Post #: 3
Warum - 22.5.2013 17:13:46   
Hansam

 

Beiträge: 886
Mitglied seit: 11.10.2004
Status: offline
Guten Abend, Jürgen

quote:

man sollte Audi's Vorstand anschreiben.

Warum? Was Du im Folgenden schreibst, ist kein Mangel.

quote:

Es gilt eine bestehende Diskrepanz zur Motorölmenge im Zusammenhang mit der Motorölpegelkontrolle zu erörtern.

Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf meine inzwischen verkaufte Monster 900, Bj. 94.

Gemäß Owner's Manual kontrolliert man den Pegel an einem perfekt senkrecht stehenden Motorrad und bei kaltem Motor. (Anm. meinerseits "mit beiden Rädern am Boden"). Es befinden sich lt. Owner's Manual 3,5 L Motoröl im Motor.

Bei mehrmaligem Ölwechse meinerseitsl ohne Ölkühlerdemontage wurden rd. 2,9 L Motoröl plus rd. 150 mL für Ölfilter eingefüllt.

Bitte das Manual richtig zitieren. Der Oelpegel sollte dann zwischen den beiden Markierungen rechts des Oelschauglases auf der rechten Seite liegen, aber keinesfalls über der Markierung.
Bis hierhin hat Ducati alles korrekt gemacht.
Denn: Ja, der Oelkühler fasst mit den Zuleitungen rund 0,5 bis 0,6l Oel.

quote:

Nach mehrmaligen Aufenthalten in Fachwerkstätten wurde immer ein halber Liter Motoröl nachgefüllt und das Ölschauglas war vollkommen schwarz. Bei angehobenem Hinterrad hat der Ölpegel plötzlich gepasst.

Hier sehe ich 2 Fehler.
1. Die Fachwerkstatt mag zu wenig Oel nachgefüllt haben.
2. Du hast DEFINITIV zuviel Oel nach gefüllt.
Das kann zu nachhaltigen Schäden führen.
Wenn das Oel nur im Motor verbrannt wird und dafür an den Oelabstreifringen vorbei gedrückt wird, hast Du noch Glück gehabt.
Wenn es durch die Motorenentlüftung rausgedrückt wird und auf das Hinterrad verteilt wird (die Entlüftung ist ja gleich dort) haut's Dich sofort weg. Wird teuer, und ist nicht der Fehler von Ducati.

quote:

Was sollte man daraus schließen?

1. Man nehme immer einen Motorradheber auf Reisen mit oder
2. ?.


Daraus schliesse ich mal sicher eines: Du hast von Motoren und deren Handhabung (siehe Überfüllen des Motores mit Oel) tendenziell wenig Ahnung.

Zudem (und jetzt UNBEDINGT wieder das Manual lesen) beziehen sich die Referenzen immer auf ein Motorrad, dass das Original-Fahrwerkssetting hat, spricht das Heck über die Schubstange hinten weder höher noch tiefer gelegt wurde (gerne gemacht bei Monstern) und die Gabel ebenfalls weder durchgesteckt noch zu hoch angehoben wurde.

Ergo: Man könnte auch daraus schliessen, dass das Fahrwerkssetup nicht mehr Original ist. Da ich keine verbastelte Monster kenne (aber wirklich keine) wäre es zumindest möglich, dass nicht mehr die originale Schwinge/Federbein drin ist, und sich somit die Geometrie des Motorrades ändert. Was heisst das für die Oelkontrolle? Ganz einfach. Die Lage des Motores ändert sich mit der Geometrie. Ergo: Er liegt nicht mehr gerade, was sich im Oelschauglas bemerkbar macht.

quote:

Eine diesbezügliche Anfrage bei Ducati in Bologna blieb zwar beantwortet mit dem Hinweis man überlasse es den Fachwerkstätten. Siehe oben!

Und Recht haben sie, denn sie wissen ja unmöglich, was an der Maschine sonst noch gemacht wurde.

Jetzt komme ich nochmals auf Deine Einleitung zurück. Warum soll sich da Audi darum kümmern?

Wenn man schon einen Hersteller blamen will (und mir ist es jeweils völlig egal, welcher Hersteller das ist), sollte man alle technischen Details vorher gecheckt und entsprechend gewürdigt haben. Wenn man sich dann immer noch beschweren will, muss man dann zuerst auch alle Fakten auf den Tisch legen. Sonst zeigt man nur Inkompetenz.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruss

Sam
Das ist Dir soben

< Beitrag bearbeitet von Hansam -- 22.5.2013 17:16:22 >

(in Bezug auf inigo45)
Private Nachricht senden Post #: 4
Warum - 23.5.2013 18:51:44   
inigo45

 

Beiträge: 16
Mitglied seit: 3.1.2007
Status: offline
Ich brech nieder! *<):o)

Danke für Deine Ausführungen, Hansam.

(in Bezug auf Hansam)
Private Nachricht senden Post #: 5
Das ist wurscht .... - 23.5.2013 19:43:29   
Gerry1702


Beiträge: 36727
Mitglied seit: 22.8.2005
Wohnort: Wiener Neudorf
Status: offline
quote:

Gemäß Owner's Manual kontrolliert man den Pegel an einem perfekt senkrecht stehenden Motorrad und bei kaltem Motor. (Anm. meinerseits "mit beiden Rädern am Boden"). Es befinden sich lt. Owner's Manual 3,5 L Motoröl im Motor.


... Räder am Boden oder nicht ... waagrecht kann sie auch an zwei Seilen hängen ... kalt ja und waagrecht ja ... dann solls zwischen den beiden Markierungen stehn wobei ein wenig zu wenig besser ist als ein wenig zu viel.

lg

_____________________________

... da Gerry

Keine Erwartungen, keine Enttäuschungen !

(in Bezug auf inigo45)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> DUCATI >> Monster / Multistrada / Streetfighter >> Ölpegelkontrolle Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung