Niedrigere Tempolimits nur für Einspurige

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Niedrigere Tempolimits nur für Einspurige Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Niedrigere Tempolimits nur für Einspurige - 21.2.2012 18:16:34   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Es wurden ja einige solcher Limits entfernt.
War das damals wegen der Rechtslage oder weshalb?
Hat wer Links dazu?
Private Nachricht senden Post #: 1
es kommt zwar nicht oft vor - 22.2.2012 9:03:01   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
aber in und wieder wird die unsinnigkeit solcher limits erkannt und dann werden sie aufgehoben

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 2
Gibts da.. - 22.2.2012 10:05:37   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1

aber in und wieder wird die unsinnigkeit solcher limits erkannt und dann werden sie aufgehoben


gibts da irgendwelche richterlichen Erkenntnisse?
Welche auf die man bauen könnte?
Es gab doch früher mehr solcher diskriminierenden Limits, auch die Exelbergstraße hatte sowas doch auch, jetzt ist halt 70 für alle.

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 3
kann ich dir leider nicht beantworten - 22.2.2012 11:23:00   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
aber grundsätzlich ist das einschränken betimmter verkehrsteilnehmer zulässig, zb: fahrverbot für traktoren, lkw über xxxt etc. was mich persönlich aber eh nicht interessiert wenns motorräder nicht betrifft

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 4
Info - 22.2.2012 11:47:43   
Motorradrecht


Beiträge: 700
Mitglied seit: 17.7.2003
Status: offline
Zuständig sind die Gebietskörperschaften, je nachdem ob es sich um eine Bundes-, Landes- oder Gemeindestraße handelt.

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 5
Soboth - 22.2.2012 13:19:45   
Ogger

 

Beiträge: 20
Mitglied seit: 29.7.2010
Status: offline
Auf der kärntner Seite der Soboth hat es eine exklusive Geschwindigkeitsbeschränkung für Motorräder vor ca. 3-4 Jahren gegeben.
Bin schon lang nicht mehr gefahren..... Vielleicht ist es immer noch so.

Ogger

(in Bezug auf Motorradrecht)
Private Nachricht senden Post #: 6
Ja, - 22.2.2012 15:33:16   
rentnamandl


Beiträge: 1979
Mitglied seit: 4.3.2007
Status: offline
ist noch immer so.

(in Bezug auf Ogger)
Private Nachricht senden Post #: 7
auch dann - 22.2.2012 19:03:38   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1

aber grundsätzlich ist das einschränken betimmter verkehrsteilnehmer zulässig, zb: fahrverbot für traktoren, lkw über xxxt etc. was mich persönlich aber eh nicht interessiert wenns motorräder nicht betrifft


Auch dann wenn die Maßnahme eine Gefährdung der Betroffenen zur Folge hat und die Maßnahme nur dazu dient bestimmte Verkehrsteilnehmern die nutzung zu verleiden?

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 8
. - 22.2.2012 22:38:25   
Potassium


Beiträge: 153
Mitglied seit: 25.2.2007
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich befürchte, dass die Beweislast in einem Verfahren da bei dir liegen würde und die halte ich wiederum für nicht erbringbar.
Is ja am Rohrer-Sattel auch noch so..

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 9
Begründung für Ungleichbehandlung - 23.2.2012 5:59:09   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Potassium

Ich befürchte, dass die Beweislast in einem Verfahren da bei dir liegen würde und die halte ich wiederum für nicht erbringbar.
Is ja am Rohrer-Sattel auch noch so..


die Frage war mit welcher guten Begründung man diese Verkehrsteilnehmer ungleich behandelt?
Auf anderen Strecken wurde diese Ungleichbehandlung ja aufgehoben.
Deshalb frug ich ja nach Urteilen die es vieleicht damals gegeben hat.

(in Bezug auf Potassium)
Private Nachricht senden Post #: 10
ungleiche behandlung - 23.2.2012 7:23:18   
zipfer85


Beiträge: 17
Mitglied seit: 6.2.2012
Status: offline
Guten Morgen!
Ich bin mit dem Motorrrad auch bei so einer beschränkung (70) , für Autos 100 (freilandstraße) mal von der Polizei gestoppt worden. Und nach einwenig Tratschen hab ich ihm diese Frage auch gestellt! Seine Antwort ""bei Tempo 100 sind die Motorradfahrer etwa mit 150 unterwegs und bei 70 wohl nur 100!""
Klingt logisch! ich wurde mit mehr als den 70 erwischt und kam mit einer Verwarnung davon!
Das jedoch kommt immer auf die Rennleitung drauf an!!
mfg

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 11
das ist immer eine sache der auslegung - 23.2.2012 7:35:32   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
die behörden sehen im langsam fahren keine gefährdung, oder wann hast du das letzte mal davon gehört dass jemand wegen störung des verkehrsflusses eine strafe bekommen hat ? oft sind aber einige motorradfahrer auch selber schuld dass es solche restriktionen gibt, wenn du dir zb: die strecke übers niederalpl anschaust. da kommst nach aschbach rein, viele zu schnell und vor allem beim rausfahren, da wird schon 100 meter vor dem ortsschild fest angegast und die leute die dort ihr haus haben leiden unter dem lärm, ich kenn eine dame persönlich die würd im sommer am liebsten auswandern, ist aber durchaus pro motorradfahrer eingestellt.
wir motorradfahrer sehen das naturgemäß oft anders, zb: rohrersattel dort ist der 70er wirklich nicht zu verstehen, außer man schaut sich an wieviele "kampfspuren" im asphalt sind. die unbelehrbaren und übertreiber halten sich eh nicht dran und die die die den spaß in den kurven suchen, statt auf der geraden wo es fast jeder kann, die müssen dadruch leiden. rohrersattel mit 70 ist bis auf die 2 spitzkehren echt fad . aber seien wir froh dass wir noch halbwegs gute verhältnisse haben, schau mal nach deutschland, da werden ganze streckenabschnitte für motorradfahrer gesperrt, und das entweder das gnaze jahr, nur am we oder feiertagen oder nur während der saison.

wenn sich alle vernünftig verhalten würden, ich fahr zb: im ortsgebiet so gut wie nie schneller als 60, dann wär es besser - aber leider ist das genauso wunschdenken wie der satz: stell dir vor es gibt krieg und keiner geht hin

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 12
Und - 23.2.2012 8:49:06   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: zipfer85

Guten Morgen!
Ich bin mit dem Motorrrad auch bei so einer beschränkung (70) , für Autos 100 (freilandstraße) mal von der Polizei gestoppt worden. Und nach einwenig Tratschen hab ich ihm diese Frage auch gestellt! Seine Antwort ""bei Tempo 100 sind die Motorradfahrer etwa mit 150 unterwegs und bei 70 wohl nur 100!""
Klingt logisch! ich wurde mit mehr als den 70 erwischt und kam mit einer Verwarnung davon!
Das jedoch kommt immer auf die Rennleitung drauf an!!
mfg


Und DARF man jetzt wenn 70 ist 100 fahren?
anstatt immer niedrigere Limits zu verhängen sollte man die Übeltäter gezielt rausholen.
Geht ja nicht an dass die vernünftig fahrenden Motorradfahrer dafür bezahlen müssen.

(in Bezug auf zipfer85)
Private Nachricht senden Post #: 13
... - 23.2.2012 9:05:13   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1

die behörden sehen im langsam fahren keine gefährdung, oder wann hast du das letzte mal davon gehört dass jemand wegen störung des verkehrsflusses eine strafe bekommen hat ? oft sind aber einige motorradfahrer auch selber schuld dass es solche restriktionen gibt, wenn du dir zb: die strecke übers niederalpl anschaust. da kommst nach aschbach rein, viele zu schnell und vor allem beim rausfahren, da wird schon 100 meter vor dem ortsschild fest angegast und die leute die dort ihr haus haben leiden unter dem lärm, ich kenn eine dame persönlich die würd im sommer am liebsten auswandern, ist aber durchaus pro motorradfahrer eingestellt.


Erzwungenes langsameres Fahren ist sehr wohl eine Gefährdung, vor allem wenn das Fahrzeug klein, schmal und leicht ist.
Ich finde auch dass die 45 km/h die die Mofas fahren dürfen eine Zumutung ist, man hätte es wenn man schon daran herumdoktort gleich 50 oder 60 nehmen können, da wäre niemandem ein Zacken aus der Krone gefallen.
Ich bin aus diesem Grund dafür dass endlich der A1 für unter 18jährige kommt.
Damit die Überland nicht immer so knapp überholt werden.
quote:

wir motorradfahrer sehen das naturgemäß oft anders, zb: rohrersattel dort ist der 70er wirklich nicht zu verstehen, außer man schaut sich an wieviele "kampfspuren" im asphalt sind. die unbelehrbaren und übertreiber halten sich eh nicht dran und die die die den spaß in den kurven suchen, statt auf der geraden wo es fast jeder kann, die müssen dadruch leiden. rohrersattel mit 70 ist bis auf die 2 spitzkehren echt fad . aber seien wir froh dass wir noch halbwegs gute verhältnisse haben, schau mal nach deutschland, da werden ganze streckenabschnitte für motorradfahrer gesperrt, und das entweder das gnaze jahr, nur am we oder feiertagen oder nur während der saison.

Dann sollen sie die Unbelehrbaren rausfischen.
Möglichkeiten dazu gibts genug.
Wenns der Lärm in den Ortschaften ist dann dort Kontrollen machen.
Einfach einen Lärmmesser vor der Kontrolle aufstellen und wenn der über einen gewissen Pegel ausschlägt und es ein Krad oder ein Proll-Auto ist dann gleich rauswinken.
Das wäre mal eine sinnvolle Sache für den Prüfbus anstatt dass dieser Abgastests macht (habe ich nur gehört, wäre aber eher eine Frechheit da sich dadurch selten wer belästigt fühlt und mehr als Schikane gegen MR zu werten)


quote:

wenn sich alle vernünftig verhalten würden, ich fahr zb: im ortsgebiet so gut wie nie schneller als 60, dann wär es besser - aber leider ist das genauso wunschdenken wie der satz: stell dir vor es gibt krieg und keiner geht hin


Ja wenn sich alle sinnvoll verhalten würden....
Darf ich jetzt auch weil mir in der warmen Jahreszeit die Radler auf den Geist gehen (als Autofahrer, aus Kradfahrer habe ich so gut wie nie Probleme mit denen) das Fahren auf den betroffenen Strecken verbieten?
Grund für solche Maßnahmen finde ich sicher genug, gibt genug schwarze Schafe.


Gab es eigentlich schon versuche diese Benachteiligung auf dem Klageweg über die EU zu bekämpfen?

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 14
Wer - 23.2.2012 9:17:25   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: SirGalahad

In den zehn Jahren vor Verhängung des 70ers für Motorradfahrer gab es angeblich 10 Tote auf dem Rohrer Sattel, alles Motorradfahrer. Der damalige BH von WB, Dr.Zimper (jetzt BH in Baden), begründete damit die Tempobeschränkung.

Eine Initiative der WK für Gleichberechtigung bei den Geschwindigkeiten auf der B21 war nicht erfolgreich bei Dr. Zimpers Nachfolger Dr. Enzinger (jetzt BH in Mödling).
Andererseits ist gottseidank die Initiative "Laut ist out" nicht mit ihrem Ansinnen, ein totales Fahrverbot für Motorräder auf dem Rohrer Sattel einzuführen, durchgekommen.



Das waren aber keine Richter, oder?
Private Nachricht senden Post #: 15
Sorge um Motorradfahrer? - 23.2.2012 9:24:49   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Dass die sich um die Gesundheit der Kradler sorgen nehme ich dort niemandem ab.
Es war nur ein Vorwand um diese Schilder die man mit der echten Begründung (Wir wollen dass die Strecke für MR Fahrer unattraktiv wird und sie woanders fahren) nicht durchgebracht hätte.

Warum geht man nicht mit selben Elan gegen die Kies- und Ölverteiler vor.

< Beitrag bearbeitet von Schuttwegraeumer -- 23.2.2012 9:25:54 >
Private Nachricht senden Post #: 16
... - 23.2.2012 11:08:30   
yesmann


Beiträge: 685
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: NÖ
Status: offline

... der 70iger reglementiert sich in Zukunft wahrscheinlich eh von selber!!!

GESCHWINDIGKEITSÜBERTRETUNGEN KOSTEN JETZT (in Klammer früher!)

Ortsgebiet mehr als 10 km/h (29 Euro) 50 Euro
Ortsgebiet mehr als 20 km/h (35 Euro) 70 Euro

Freiland mehr als 10 km/h (29 Euro) 50 Euro
Freiland mehr als 20 km/h (50 Euro) 70 Euro
Freiland mehr als 25 km/h (70 Euro) 90 Euro

Bei mehr als 40 km/h im Ortsgebiet und mehr als 50 km/h auf Freilandstraßen über Limit
droht eine Verwaltungsstrafe plus erstmalig: Entziehung der Lenkberechtigung für 2 Wochen.

Im Wiederholungsfall innerhalb von 2 Jahren: Entziehung der Lenkberechtigung für 6 Wochen,
evtl. Auftrag zur Nachschulung. Weitere Übertretungen innerhalb von 2 Jahren: 3 Monate Führerscheinentziehung

d.h. am Rohrer oder Donnerskirchen solltens dich sowieso nimma dawischen ...









Anlagen (1)

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 17
es geht auch nciht um die gesundheit der kradler - 23.2.2012 14:11:19   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
sondern um die folgeschäden die entstehen durch bergung, instandsetzung der straße im weitesten sinne, reha etc. oder eben um den schutz der leute die durch die unbelehrbaren brülltütentreiber oder möchtegernrennfahrer gefährdet werden

aus reiner bosheit machens auch keine beschränkungen da gibt es immer anlässe, auch wenn sie oft unverständlich erscheinen oder gar sind

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 18
. - 23.2.2012 21:32:30   
Potassium


Beiträge: 153
Mitglied seit: 25.2.2007
Wohnort: Wien
Status: offline
woher hast du denn diese Zahlen? Laut ÖAMTC sind die noch ned so teuer:
http://www.oeamtc.at/?id=2500,1100913

(in Bezug auf yesmann)
Private Nachricht senden Post #: 19
# - 23.2.2012 22:34:28   
RemoteC

 

Beiträge: 197
Mitglied seit: 19.12.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Potassium
[...]
Is ja am Rohrer-Sattel auch noch so..

Die einzige Stelle wo sie messen bzw. denk ich überhaupt messen können ist die eine lange Gerade mit recht großer Steigung. Da reiß ich mich halt zam, bei den Kurven schau ich sowieso auf die Fahrbahn und nicht auf den Tacho ;)
quote:

ORIGINAL: yesmann
... der 70iger reglementiert sich in Zukunft wahrscheinlich eh von selber!!!

GESCHWINDIGKEITSÜBERTRETUNGEN KOSTEN JETZT (in Klammer früher!)
[...]

Woher hast du diese Info? Mein Wissensstand ist, dass es in Österreich keinen Bußgeldkatalog gibt, es gibt nur die Strafrahmen lt. §99 StVO. Ansonsten wirds Zeit sich sowas zu bauen: http://www.youtube.com/watch?v=6hRXB-LzZxU

(in Bezug auf yesmann)
Private Nachricht senden Post #: 20
. - 23.2.2012 22:44:11   
Stephan1967

 

Beiträge: 53
Mitglied seit: 9.4.2008
Status: offline
HEY an alle und an "Schuttwegraeumer"!

Habe die Zeilen mal überflogen. Kurze Info. Wenn man es genau betrachtet ...... Tempolimit für Motorräder ist gegen den Gleichheitsgrundsatz in der StVO. Gibt auch wenige Menschen die "NUR" einspurig unterwegs sind. Die kann man nicht einfach in eine Schublade geben. Exelberg sowie Kalte Küche und 70km/h - gilt jetzt für alle, eben wegen dem Gleichheitsprinzip!! Küche Richtung Gutenstein gibts zwar, wurde auch kontrolliert - aber es kam nie was heraus!! Tja - ist mehr arbeit für die Behörde. Genauso ...... Radarmessung wo das Fahrzeug bzw. die mobile Mox auf einem "nicht öffentlichen" Grund steht. Ist Rechtswiedrig. Die Herren und Damen die dort stehen benötigen einen Bescheid/Vollmacht in dem Ihnen das Stehen auf dem Privatgrund vom EIGENTÜMER erlaubt/gestattet wird!!
Nun denne - viel Spaß im heurigen Jahr und gute Fahrt :)

(in Bezug auf Potassium)
Private Nachricht senden Post #: 21
... - 24.2.2012 7:18:01   
yesmann


Beiträge: 685
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: NÖ
Status: offline

Artikel vom 17.02.2012
Hier die Kostenaufstellung über die neuen Polizeistrafen in Österreich!
http://verkehrslage.at/verkehrslage?artikel_kategorie=&artikel_id=1328609933731

Quelle: Copyright 2011 Motomedia.at / Institut für Verkehrsinformation / Stadt Wien MA46

(in Bezug auf Potassium)
Private Nachricht senden Post #: 22
... - 24.2.2012 7:20:24   
yesmann


Beiträge: 685
Mitglied seit: 10.3.2003
Wohnort: NÖ
Status: offline

... meinst du vielleicht den Ox; weil am Rohrer könnes dich fast überall messen
oder man ist zumindest bist auf die paar Kehren +100 ...

http://verkehrslage.at/verkehrslage?artikel_kategorie=&artikel_id=1328609933731

(in Bezug auf RemoteC)
Private Nachricht senden Post #: 23
... - 24.2.2012 13:39:48   
98PS


Beiträge: 364
Mitglied seit: 9.1.2010
Status: offline
quote:

Genauso ...... Radarmessung wo das Fahrzeug bzw. die mobile Mox auf einem "nicht öffentlichen" Grund steht. Ist Rechtswiedrig. Die Herren und Damen die dort stehen benötigen einen Bescheid/Vollmacht in dem Ihnen das Stehen auf dem Privatgrund vom EIGENTÜMER erlaubt/gestattet wird!!


Falsch!

STVO §1 Abs 1: Dieses Bundesgesetz gilt für Straßen mit öffentlichem Verkehr. Als solche gelten Straßen, die von jedermann unter den gleichen Bedingungen benützt werden können.

Unter Straßen welche von jedermann unter den gleichen Bedingungen benützt werden KÖNNEN (nicht zu verwechseln mit DÜRFEN) gehören auch Privatgründe, Privatparkplätze von großen Einkaufscentern, Tankstellenflächen, ja sogar eigenen private Parkplätze in Wohnhausanlagen. Das sagt §1 Abs 1 der STVO, weil sie von JEDEM benützt werden KÖNNEN. Man sollte auch nicht den Fehler machen und den Begriff "Straße" mit dem Begriff "Fahrbahn" oder "Fahrstreifen" verwechseln. Eine Straße ist laut STVO der gesamte Raum der dem Verkehr zur Verfügung steht. Dazu gehören auch Bankett oder Vorrichtungen zur Verkehrsregelung, welche einige Meter von der Fahrbahn entfernt sind.

Zusammengefasst kann man sagen, die STVO ist nur dort außer Kraft gesetzt, wo man durch einen Schranken, ein Tor, oder sonstigen Einrichtungen gehindert wird, diesen Bereich zu benützen. Auf allen anderen Flächen zu denen man frei und ohne ein Hinderniss zu überwinden zufahren und dadurch auch befahren kann, unterliegt deshalb der STVO. Ganz einfach deshalb, weil sie von jedermann unter den gleichen Bedingungen benützt werden KANN.

Um bei dem Beispiel zu bleiben; Wenn du als Fußgänger auch dort auf diesem Privatgrund stehen könntest wo die "Damen und Herren" stehen, ohne ein Hindernis überwinden zu müssen, so dürfen sie auch ohne Bescheid dort stehen. Fußgänger sind nämlich auch Verkehrsteilnehmer. Da sie als Verkehrsteilnehmer auf diesem Privatgrund stehen, der von jedermann unter den gleichen Bedingungen benützt werden kann, ist genau an dem Platz wo sie stehen auch die STVO gültig. Es sei denn, der Grundstücksbesitzer hat nur die "Damen und Herren" auf sein Grundstück hinein gelassen und will dich nicht hinein lassen.

lg
Rob

(in Bezug auf Stephan1967)
Private Nachricht senden Post #: 24
Conchita, ... - 24.2.2012 16:04:12   
Alteisen


Beiträge: 9995
Mitglied seit: 17.6.2005
Wohnort: Simmering
Status: offline
"unsportlich" ist das allemal.

_____________________________

Toleranz heißt die Intoleranz nicht zu tolerieren. (Sir Karl Popper)

Es stinkt der See, die Luft ist rein.
Der Hatsche muss ersoffen sein.

(in Bezug auf 98PS)
Private Nachricht senden Post #: 25
? - 24.2.2012 16:41:30   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Alteisen

"unsportlich" ist das allemal.



Conchita Wurscht

Lg Pg

_____________________________












(in Bezug auf Alteisen)
Post #: 26
Genau ... - 24.2.2012 20:49:46   
Alteisen


Beiträge: 9995
Mitglied seit: 17.6.2005
Wohnort: Simmering
Status: offline
Jene.

_____________________________

Toleranz heißt die Intoleranz nicht zu tolerieren. (Sir Karl Popper)

Es stinkt der See, die Luft ist rein.
Der Hatsche muss ersoffen sein.

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 27
Parole ...... - 25.2.2012 7:49:11   
Stephan1967

 

Beiträge: 53
Mitglied seit: 9.4.2008
Status: offline
Naja - dann mal anderst:

Fahrstrecke Exelberg - Königstetten - Tulln. Zw. Königstetten und Tulln Radarwagen in der Einfahrt vom Bundeshee, genau bei der 70 km/h Beschränkung. Schönes Foto und - Einspruch, da nicht auf öffentlicher Fläche. Gehört in diesem Bereich dem Bundesheer und daher ......
Selbiges betreffend Radar Grünbergstraße in Wien 13 stadtauswärts rechts bei der Hausein.- bzw. -zufahrt. Anzeige gegen die Polizei da "PRIVATGRUND". UVS gab recht - keine Strafe. Seit dem stehen sie auf der Straße bzw. auf dem Gehsteig oder von der brücke hinunter.

Geschwindigkeit:
Noch vor ca. 2 Jahren bei der Allandaautobahn richtung Wien war Tempo 100 und ab Gieshübel Tempo 80 auf dem Leuchtbalken bei der Brück mit dem Zusatz für PKW,LKW und Busse. Ergo ich mit 100 und Zivilstreife hält mich auf. Genau 98 netto bereinigt in 80 km/h Zohne. Welche 80?!? ich bin MOTORRAD und nicht PKW, LKW oder ein Bus. Somit kommt es auch oft auf die Ausdauer an und ob man der Behörde Parole bietet in den von Ihr festgesetzten Gesetzen.

Wie auch immer - ab heuer fahr´ ich Chopper. Macht viel mehr Spaß als dauernd Radargeräte oder Männer in Blau in der Natur zu suchen. Der Geschwindigkeitsbereich ist eben ein ganz anderer (obwohl man es ja selber in der Hand hat). Und das mit dem Sturzhelm - tja - vielleicht fällt mir da auch noch was ein.

Wünsche allen eine Sturz.- und Straffreie Fahrt

(in Bezug auf Alteisen)
Private Nachricht senden Post #: 28
Leicht OT - 4.3.2012 22:41:59   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich war heute im Leithagebirge und in der Ortschaft Breitenbrunn ist mir aufgefallen dass gleich am Ortseingang eine Tafel das Motorradfahren von 22-5 verbietet, allerdings nur auf Gemeindestraßen, man fährt auf der B50 durch.
Auch in der Ortschaft wurden einige Motorradfahrverbote mit Zeitbeschränkung verteilt, waren wohl im Sonderangebot.
Was machen denn Einheimische wenn sie Motorrad fahren wollen.
Die Maßnahme scheint sich nicht gegen die Leute zu richten die dort Kurven räubern wollen, gegen wen denn dann?

Und in Winden gibts eien Abart dieser Spielerei davon, dort wurde das Fahren mit Motorfahrrädern (und per Zusatzschild mit Kleinmotorrädern (KM wurden auch in Breitenbrunn per Zusatzschild mit reingenommen obwohl das KM eh ein Motorrad ist)) verboten, durchfahrt abe erlaubt.

Wie alt sind die Schilder denn, KM werden ja schon seit ewigen Zeiten nimmer zugelassen.
Und war haben die Verantwortlichen denn geraucht da einfach so dermassen mit VErboten über die Stränge zu schlagen?
Ich habe mir jetzt nicht gemerkt ob das Mofa Verbot auch zeitlioch beschränkt war oder dauernd.
Was machen den die Jugendlichen dort?
Erinnert mich an Innsbruck, dort hat man erst nachdem das Wahlalter auf 16 gesenkt wurde überhaupt die Idee gehabt das Nachtfahrverbot mit Mofas aufzuheben.
Als ich in Insnsbruck war war es bereits aufgehoben aber daneben gabs noch Ortschaften wo es noch verboten war, scheint auch dort eine Seuche zu sein und solange die Betroffenen keine Lobby hatten.....

(in Bezug auf Schuttwegraeumer)
Private Nachricht senden Post #: 29
... - 4.3.2012 23:17:02   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Ah, danke.
Also darf man sich mit dem Moped nicht zuviel Zeit lassen.
Die Zusatztafel mit dem Kleinmotorrad deutet doch eher darauf hin dass diese Tafeln eher einen Bart haben?
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2 3   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Niedrigere Tempolimits nur für Einspurige Seite: [1] 2 3   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung