Neuling / kleine (ccm), leichte Maschinen? (A2?)

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Neuling / kleine (ccm), leichte Maschinen? (A2?) Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Neuling / kleine (ccm), leichte Maschinen? (A2?) - 7.10.2012 20:12:32   
map3k

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 7.10.2012
Status: offline
Hallo zusammen!

Ich bin gerade frisch angemeldet und mir liegen ein paar Fragen auf dem Herzen, ich hoffe, hier in der Community finden sich ein paar nette Menschen die mir dort weiterhelfen wollen! Das wird hier gleich ein ziemlicher Roman, da ich ehrlichgesagt in Foren ein Freund davon bin, die Fragestellung möglichst genau zu beschreiben damit man als Antwortender weiß, woran man ist, und nicht lange herumrätseln muss. Also danke schonmal im Vorraus an Alle, die sich die Mühe machen, das hier zu lesen und zu antworten! :)

Also, zur Sache: Ich bin vor ungefähr 10 Jahren schonmal eine 125er gefahren (Honda CRM 125, 2 Takter), und habe den A1 Schein. Das Moped wurde dann verkauft, um Geld fürs Studium zu beschaffen, außerdem wäre es weniger genutzt worden (Umzug vom Land in die Stadt). Soweit so gut. Inzwischen hab ich aber schon wieder Lust, mir wieder was neues zuzulegen. Es geht neben dem Spaß auch um den Vernunfts-/Mobilitäts-Aspekt, da ich kein Auto besitze. Allerdings wäre die Maschine im Alltag nicht "zwingend" nötig, da ich anderweitig zur Arbeit, zum Einkaufen usw. komme (auch Winterfahrten sind nicht nötig).

Ich hab nie den großen A Schein gemacht, weil er doch ein wenig teuer ist und ich ehrlichgesagt auch nicht gerade der Nutzer bin, der unbedingt auf einen PS-strotzenden Boliden schielt. Ich möchte einfach ein bisschen mobiler sein und natürlich auch mal bei schönem Wetter ne etwas längere Tour über Landstraßen machen können. Das ganze möglichst kosteneffizent (insbesondere niedrige laufende Kosten). Daher wäre z.B. auch ein niedriger Benzinverbrauch sehr wichtig (bei den steigenden Spritpreisen ja sowieso).

Ab 2013 soll es ja den A2 Schein geben, habe ich vor kurzem erfahren. Insbesondere interessant für mich wäre, dass man, soweit ich das verstanden habe, als A1 Besitzer mit Fahrerfahrung ja ohne weitere Fahrstunden, nur mit einer Prüfung, auf A2 aufsteigen kann. Das wär natürlich toll, da ich (s.O.) nicht unbedingt Geld für einen "richtigen" neuen Führerschein ausgeben will.

Mich wundert, dass es scheinbar nicht so viel im Segment zwischen 125 ccm und 600 ccm gibt. 600er scheinen heute ja wohl "Einsteiger" zu sein. Finde ich ehrlichgesagt schade, da nunmal nicht für jede Anforderungen so ein dicker Brummer vonnöten ist. Subjektiv hätte ich einfach irgendwas, womit ich im normalen Verkehr niemanden aufhalte (wenn Autobahn drin ist, wäre das für die seltenen Momente wo es praktisch wäre toll, aber kein Muss). Leichte, einfache Maschinen sind mir sehr sympatisch. Als Bike-Kategorie gefallen mir Naked Bikes / "Allrounder" am besten. Was gar nicht geht, sind vollverkleidete Sportler, Chopper, und Enduros (Ich hatte zwar ne 125er Enduro, aber man ist halt keine 16 mehr, und die Geschmäcker verschieben sich)...

Im Moment geht die Überlegung also dahin, mir entweder wieder 'ne 125er zu holen (z.B. Honda CBF 125) oder im nächsten Jahr dann auf A2 aufzustocken und mir eine Maschine zu holen, die dann in dieses "Beuteschema" passt. Aber da ist die Auswahl halt, soweit ich das sehe, sehr gering. Vielleicht kommt da in Zukunft mehr, wenn der Markt wächst durch die Nachfrage von Leuten, die auch den A2 haben und nicht unbedingt mehr wollen? Wie schätzt ihr das ein?

Ich sehe ehrlichgesagt nicht so den Sinn darin, eine 600er zu holen um sie dann per Drossel auf die Hälfte der eigentlichen Leistung zusammenzustutzen, und das zusätzliche Mehrgewicht eines 4-Zylinder-Motors usw. "unnötig" mit mir herumzufahren...

Eins der wenigen Bikes das offenbar in das Raster "leicht, klein, nicht übermäßig motorisiert, günstig im Verbrauch, aber ein klein wenig mehr Power als eine 125er" reinfällt ist die KTM Duke 200. Die gefällt mir eigentlich schon ganz gut, wirkt mir aber vom Stil her noch ein bisschen zu "agressiv", wenn ihr versteht was ich meine... ich hätte lieber was schlichteres.

So, dabei belasse ich es erstmal, damit das hier nicht zu lang wird, und freue mich auf Ideen und Input jeglicher Art. Nochmal Danke im Vorraus! :)
Private Nachricht senden Post #: 1
. - 7.10.2012 21:10:26   
Nitrox

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 5.6.2012
Status: offline
Kannst Dir ja ne 500er 2 Zylinder holen (GS 500, CB 500, er-5). Damit kann man auch ordentlich fahrn, ist halt mit 600ern nicht so vergleichbar.
Die GS 500 geht sich auch offen mit der neuen A Stufe aus, da muss man dann ned extra auf passende Drosseln warten.

(in Bezug auf map3k)
Private Nachricht senden Post #: 2
würde auch sagen - 7.10.2012 22:10:04   
Mille


Beiträge: 415
Mitglied seit: 13.4.2009
Wohnort: Zeltweg
Status: offline
würde auch sagen du besorgst dir den schein ne nummer grüßer und besorgst dir eine von den bereits genannten bikes (CB500, GS500 oder ER-5) die bikes sind praktisch unkaputtbar, verlieren bei normaler pflege kaum noch an wert, die versicherungskosten sind auch gering, verbraucht ist bei moderater fahrweise zwische 4 bis 9 Litern. Servicetechnisch sind sie sehr simpel (Bauernmotoren, ein 0815 schrauber kann alles selbst machen) und was im bereich laufende kosten reinfällt ist die Reifendimension recht günstig. wenn ich mich jetzt nicht irre der satz (v + h rad) kost ca. 140€ und der hält min 10.000km.

Kleinere kenn i mi leider nit aus, aber da gibts wirklich denn net so viel Yamaha pegaso 250 sollt net so schlecht sein.

MfG Mille

(in Bezug auf Nitrox)
Private Nachricht senden Post #: 3
würde auch sagen - 8.10.2012 12:27:03   
Knutsen

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.5.2009
Status: offline
Hallo.

Also ich hab mir damals als erstes Motorrad eine Kawasaki Er6n (09) gekauft, und bis heute ned bereut. Hat zwar mit 650ccm auch n bissl mehr Hubraum, der Motor is aber mmn. super für Anfänger geeignet. (Is ja auch oft Fahrschul-Motorrad) Leistung is auch für die Autobahn mehr als genug da, aber überfordert wirst auch nie sein. :) Zudem is die Kawa durch den 2Zyl. recht schmal gebaut und Gold wert wennst mal durch Wien musst. Im Schnitt verbrauch ich um die 6-7 Liter/100km, drück aber auch mal gern an. :) Also geht sicher noch weniger. Bereifung is mit 120er vorn und 160er hinten auch relativ günstig. Hab um die 160 euro für beide Reifen bezahlt, warn aber auch ned die günstigsten. Gebrauchte Er6n gibts hier ab ca. 3000, Modelle mit Facelift (ab 2009) um ca 5000. Ich hab damals meine neu um ca 6400 gekauft. Hab mir das Modell ohne ABS genommen, musst halt schaun bei den gebrauchten.

(in Bezug auf Mille)
Private Nachricht senden Post #: 4
... - 8.10.2012 12:44:51   
Robert223


Beiträge: 2015
Mitglied seit: 21.5.2011
Status: offline
I würd bei wenig ccm zu wenig Gwicht greifen...also Supermoto.

Sunst warat de 690er Duke a noch leicht und wenns a SSP sein soll CBR600RR.

lg

_____________________________

((((-(-(-(-(-。-)-)-)-)-))))

(in Bezug auf map3k)
Private Nachricht senden Post #: 5
125 - 12.2.2013 11:18:33   
Vitomilo

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 12.2.2013
Status: offline
In der Stadt würde ich sagen kannst du bei einer 125cc bleiben aber außerhalb würde ich aufstocken für was größeres.

(in Bezug auf Robert223)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Allgemeine Foren] >> Plauderecke >> Neuling / kleine (ccm), leichte Maschinen? (A2?) Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung