Net schlechte Idee für alle Existenzgründer ... (=:

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KAWASAKI >> Net schlechte Idee für alle Existenzgründer ... (=: Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Net schlechte Idee für alle Existenzgründer .... - 19.10.2004 11:40:00   
ganzbaf

 

Beiträge: 40
Mitglied seit: 17.10.2004
Status: offline




Existenzgründer:

Maik Mai

Firmenname:
Maikatzen GmbH
Motto:
Bei Mai sind alle Katzen grau.
Unternehmensidee:
Katzenzuchtfabrik (Aufzucht & Verkauf vor allem von neuen Katzen)



Zur Person

Hi, mein Name ist Maik Mai. Geboren wurde ich 1960 beim Besuch des Kernkraftwerkgeländes Wunsbüttel in der Nähe von Holland. 1985 konnte ich endlich erfolgreich den 8. Klassenabschluss vermeiden und ging direkt in die Arbeitslosigkeit.
Durch diverse Fortbildungsmaßnahmen konnte ich mich zum Agrarhelfer voran bilden und bin seit ca. 14 Tagen in der Hühner- und Bullenaufzucht tätig. Jetzt mach ich mich aber selbständig, weil ich nach dem Bullen rausjagen schon mal meine Eier einsammeln mußte, da mir so ein Rindviech da reingetreten hatte.


Die Unternehmensidee

Auf den Gedanken eines Katzenstalls bin ich eigentlich durch die Katzenfutter-Werbung und dann durch meine 5-jährige Schwester gekommen.
Die rief dann nämlich immer "Ohhhh ... Aaaaahhh" ich will auch so eine kleine, kuschlige Mietzekatze haben!". Daraufhin schlug ich ihr vor, mal in der Kindertagesstätte zu fragen, wer denn noch alles so ein kleines Kätzchen haben möchte.

Auf die Frage "Möchtest du nicht auch gern so ein kuscheliges, kleines, weiches Schmuse-Mietzekätzchen haben?" antworteten von 20
Krippenkindern:

18 Stück ohne jede Verzögerung mit einem freudigem: "JAAAAA!"
1 Stück: "Ich hab keine Angst vor Mietzekatzen!"
1 Miststück: "Ich will lieber ein Supernintendo."

Daraus kann man, den nötigen Scharfsinn vorausgesetzt, folgern:

Fast 90 Prozent der Bevölkerung wünschen sich eine Katze!

Der Bedarf ist somit gegeben. Zur Konkurrenzsituation kann ich sagen, dass regional und überregional im industriellen Maßstab keinerlei Konkurrenzunternehmen bestehen. Daher kann ich ganz alleine alle Einnahmen alleine einnehmen.


Auf die Frage, ob die Gören denn auch gleich einen 50 kg schweren Sack Futter für nur 99,90 € mit dazu nehmen möchten, sagten 100 Prozent spontan "NEIN !!". Aus diesem Grunde nehme ich Katzen-Accessoires nicht mit in die Produktion auf.
Die alleinige Haupteinnahmequelle ist daher die Katzenzucht.

Eckdaten der Produktion und Vorabinfos

Ich habe bis jetzt herausgefunden: Katzen brüten ungefähr 60 Tage, dann schlüpfen durchschnittlich zwei Junge. Und noch zwei Mädchen.
Man kann diese ab durchschnittlich 500 g verkaufen. Ich werde eine Mindestabnahmemenge von 1,5 kg einrichten. Der kalkulierte Verkaufspreis orientiert sich an den üblichen Fleischpreisen.

Der minimale Katzenausgangsbestand für ein optimales Betriebsergebnis liegt bei 50 Katzen als „Startkapital". Diese kann ich leicht einfangen, so dass hierfür keine großen Kosten anfallen. Ich kenne nämlich genug Stellen, wo sich welche herumtreiben.

Zum Einfang der herumstreunenden Katzen wird ein Käscher benötigt. (Anschaffungspreis: € 25,00.) Da dieser Käscher bereits kurzfristig gebraucht wird, bitte ich an dieser Stelle schon mal um die Bewilligung einer Vorabfinanzierung für diesen Posten.

Kosten für die Ernährung der Tiere fallen keine an. Ich habe eine große Ackerfläche von 30.000 m² gepachtet, auf der zur Zeit bereits Rasen gesät wird. Ich habe dabei großzügig jeder Katze drei Quadratmeter Fläche zugewiesen, so dass ich auf meinem Grundstück bis zu 10.000 Katzen halten kann. Dabei ist zu bedenken, dass der Katzenbestand im Bedarfsfalle auf bis zu 6 Katzen je Quadratmeter erhöht werden kann.


Gewinnkalkulation

Die Existenz-Gründung wird sich in drei Phasen vollziehen.

Phase 1
Aus 50 Katzen werden in 60 Tagen 150 Katzen (25 Katzenpaare mal 4 Kinder). Von diesen werden zunächst 50 Katzen zum Kilopreis von 3,99 € verkauft, damit neues Gras gekauft werden kann.

Phase 2
In weiteren 60 Tagen werden aus den 100 verbliebenen Katzen wiederum weitere 200 erzeugt. 50 Tiere werden dann verkauft. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage wird voraussichtlich weiterhin ein Kilo-Preis von 3,99 € erzielt werden können.

Von diesen Erlösen wird dann eine Kiste mit Katzenspielzeug und ein Kratzbaum erworben, damit die Tiere zufrieden sind und eine hohe Qualität der Produktion gewährleistet ist. Außerdem werde ich aus hygienischen Gründen einen Fußabtreter (Pfotenabtreter) für die Katzen bereitstellen.

Phase 3
Noch vor Jahresende wird sich der Verkauf an Katzen (eingefangene und gezüchtet) freier auf rund 10.000 erhöhen. Als Kilopreis habe ich zur Zeit 3,99 € kalkuliert.

Überblick

Phase
Katzenbestand nach Abschluß
Gewinn pro Doppelmonat
I.
100
399,50
II.
250
399,50
III.
10.000
179.800,00


Nach Abschluß der dritten Phase erziele ich somit ein Jahreseinkommen von € 1.078.800 . Für meinen Lebensunterhalt veranschlage ich knapp 500.000 €. Für sonstige Ausgaben 248.546,50 € und für Pornovideos aus der Videothek noch mal 2.050,00 €.

Marketingmaßnahmen

Von jedem Wurf werden nach Erreichen der vollen Produktionskapazität 25 % der kleinen Katzen laufen gelassen, nachdem ihnen das Firmenlogo in waagrechter Position auf den Rücken rasiert worden ist. Durch diese Maßnahme kann eine Höchstzahl von potenziellen Neukunden beworben werden.
Werbe-Jingles für Radio, Fernsehen und TV sind natürlich auch schon eingeplant.
Ich habe den Text in Teilen schon fertig. ( „Katze-Do, Katze-Do - ja ohne Katz´ wirst du nicht froh. Katze hier, Katze do, hier kriegst du eine sowieso ...")

Finanzierungsbedarf:

Eigenkapital:
0 T€
Vorfinanzierung:
0,049 T€
Grundstück:
20 T€


Der Kapitaldienst kann aus dem cash- flew erbracht werden.



Bitte überweisen sie das Geld kurzfristig auf mein Konto, damit ich endlich mit der Produktion beginnen kann. Nach dem Abschluss der zweiten Phase plane ich, dem Unternehmen einen Katzen-Versandhandel anzugliedern, so dass der Absatz der pelzigen Menschenfreunde auch auf dem Postweg erfolgen kann.

Übrigens habe ich bei Ikea bereits stabile Regalsysteme für die Produktionshalle zur platzsparenden Zwischenlagerung der Produkte geordert.

MfG - Maik M."


(Olaf the Hidden Terror, Ninja-Nächtebuch)
Private Nachricht senden Post #: 1
oag... - 19.10.2004 11:44:00   
starion


Beiträge: 41779
Mitglied seit: 18.2.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
die armen katzerln, gras fressen auch noch.... lass das bloss nicht die motokatz lesen....

(in Bezug auf ganzbaf)
Private Nachricht senden Post #: 2
hmmm - 19.10.2004 11:50:00   
Pharao


Beiträge: 20687
Mitglied seit: 9.1.2004
Wohnort: Kremsmünster
Status: offline
die umsatzzahlen sind ja erstaunlich ggg

lg
chris

(in Bezug auf ganzbaf)
Private Nachricht senden Post #: 3
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> KAWASAKI >> Net schlechte Idee für alle Existenzgründer ... (=: Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung