Nachfolger FZS1000 Fazer

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> Nachfolger FZS1000 Fazer Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Nachfolger FZS1000 Fazer - 16.5.2017 21:46:09   
pcdoc2000

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 5.7.2005
Status: offline
Hi,

Meine 1000er Fazer läuft und läuft! Gibt mir auch nicht wirklich einen Grund zu Wechseln, aber ihr kennt das ja, da ist immer der Wunsch nach was neuem/anderen! :-)

In den letzten 12 Jahren hat sich sicher auch einiges getan, weshalb es langsam wirklich Zeit wird sich zu mindest mal Gedanken über einen Nachfolger zu machen. Grundsätzlich kommen Naked nicht wirklich in Frage. Es gäbe da ein paar Ausnahmen wie die Aprilia RSV4 Tuono die wenigstens ansatzweise eine Verkleidung und eine Maske vorn hat. Grundsätzlich schätze ich aber die Optik und den Windschutz von Sporttourer doch sehr.

Meiner Fazer hab ich ein Wilbers Federbein spendiert, was das Fahrverhalten bei meinen 100kg DEUTLICH verbessert hat, speziell wenn ich sie mal am Ring oder flotter auf Kurvenreicher Strecke bewegt habe. Was mir an ihr extrem gefällt, ist, dass sie quasi immer läuft! Wenn sie ein paar Monate übern Winter steht, frische Batterie rein und sie läuft als wäre die letzte Fahrt nur ein paar Tage her. Ich finde sie für meine 1,87m ziemlich bequem und auch mit Gepäck für längere Strecken durchaus angenehm. Ich war nicht oft am Ring und war auch seit ein paar Jahren nicht mehr, aber es ist durchaus wieder geplant es zu mindest 1x im Jahr zu schaffen.

Grundsätzlich möchte ich mich ja bei dem Wechsel verbessern, von daher wäre mir wichtig:
- Alltagstauglich sollte sie sein, da ich wöchentlich 2-3x damit in die Arbeit fahre
- So sportlich wie möglich (die Schräglagenfreiheit und das Fahrwerk der Fazer habe ich mehr oder weniger ausgereizt am Ring), und die Sitzpostion kann auch ruhig sportlicher als bei der Fazer sein.
- ABS muss sie haben
- Verlässlich und pflegeleicht sollte sie sein (Service mache ich normal selber)
- Das original Fahrwerk sollte für meine 100kg brauchbar sein und voll einstellbar sein.
- Sie muss für meine Größe 187cm geeignet sein. Also kein Pocketbike!
- Leistung muss sie nicht zwingend mehr haben, aber sie sollte sicher nicht fühlbar schlechter sein als die 1000er Fazer
- Sie sollte nicht älter als BJ2010 sein (so aktuell wie möglich halt)
- Preis sollte wenn möglich um die 7000€ oder weniger sein. Maximal 10.000€ wenns was wirklich feines ist.
- Schön wäre ein niedriger Verbrauch, wenn man damit nur herum rollt (z.B. zur Arbeit fährt)

Die ersten beiden Punkte mögen sich auf den ersten Blick etwas widersprechen, aber was ich mit alltagstauglich meine ist nicht unbedingt auf die Sitzposition bezogen, sondern, dass sie auch in untern Drehzahlregionen gut geht und sauber läuft (leider viel Stau > stop and go bzw. zwischen den Autos durch). Topcase ist ein MUSS, speziell beim Weg in die Arbeit und wieder zurück ist da ein Rucksack keine Lösung. Von daher sollte es einen Träger für Givi Top Cases geben, der auch halbwegs ok aussieht, aber das ist bei Sporttoureren normal eh kein Problem da was zu finden.

Ich mag Yamaha gern, aber die Marke ist mir grundsätzlich egal, so lange man Teile bekommt und auch eine Werkstatt sollte doch mal was gröberes sein. Grundsätzlich hab ich es nicht eilig damit, von daher wenn ihr einen Super Tipp habt, der vielleicht ETWAS über meinem Budget liegt und wahrscheinlich nächstes Jahr in dieses reinfallen könnte, wäre das durchaus eine Alternative. Nachdem ich nicht viel KM pro Jahr fahre, hab ich grundsätzlich nichts gegen eine Gebrauchte mit mehr KM, aber sie muss halt entsprechend gepflegt/gewartet worden sein vom Zustand damit man nicht gleich nach dem Kauf nochmal ein paar 1000er reinstecken muss.

Gefahren bin ich sie noch nicht aber was mir optisch und von der Beschreibung her gefallen würde, wäre etwas in Richtung Kawa Z1000SX.

Danke schon mal im Voraus und ich bin gespannt auf eure Empfehlungen!


Private Nachricht senden Post #: 1
........ - 17.5.2017 7:20:56   
coco66

 

Beiträge: 817
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline
Triumph Sprint ST/GT 1050

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 2
.... - 17.5.2017 8:10:09   
Mayerpeter6

 

Beiträge: 7071
Mitglied seit: 24.3.2006
Wohnort: hubraum statt wohnraum
Status: offline
evtl die neiche suzuki gsx1000f?

die würd mir a glei gfalln




greeeeez

_____________________________

-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 3
........ - 17.5.2017 8:57:11   
pcdoc2000

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 5.7.2005
Status: offline
Hmmm,... Die Triumph hatte ich nicht auf meiner Liste, die muss ich mir mal anschauen! Leider gibts da kaum gebrauchte. GT garkeine und ST nur 1 hier auf 1000PS. Das schränkt die Auswahl natürlich massiv ein! Kennst du die Maschine und kannst etwas über die Fahreigenschaften sagen? Rein optisch gefällt sie mir, aber sie sieht eher nach ner recht "dicken" Tourenmaschine aus und weniger nach sehr sportlicher Tourenmaschine.

Die 2017er GSX1000F wäre von der Richtung her genau das Richtige glaube ich! Leider ist sie in meinem Budget aktuell nicht drin. Bestenfalls eine 2015er und die soll ja nicht so optimal sein. Das wäre aber ein Kandidat auf den es sich vielleicht lohnt zu warten.

Was gäbe es denn noch für heiße Tipps?

(in Bezug auf Mayerpeter6)
Private Nachricht senden Post #: 4
. - 17.5.2017 13:57:47   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Sali

Hast du dir die FZ1 Fazer schon angeschaut?

Die Z1000SX ist ein gutes Teil, wobei die erste Generation (die ich habe) noch ein relativ träges ABS hat (v.a. zum wirklich sportlich fahren) und für den Alltag einen zu kurzen 6. Gang (dreht auf der Autobahn recht hoch, ist nicht so optimal zum zur Arbeit (wenn man wie ich 40 km Autobahn fährt) zu fahren).

Oder eben wenn du noch etwas wartest: MT-10 Tourer.

Grüsse

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 5
.... - 17.5.2017 15:48:04   
pcdoc2000

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 5.7.2005
Status: offline
Die FZ1 kenne ich mit BJ bis 2007 und von der war ich vom Motor her nicht wirklich begeistert, was für mich 2007 auch der Grund war, warum ich mir eine gebrauchte FZS1000 statt der FZ1 gekauft habe. Das soll aber ab 2008 besser geworden sein, von daher hätte ich mit dem Motor weniger das Problem, aber die Fazer gabs nur bis 2010 wenn ich mich nicht irre. Da gibts nicht nur wenig Auswahl (müsste eher eine 09er nehmen) und wie gesagt je neuer desto besser. Würde somit das Limit was das Alter angeht darstellen. Aber sie ist auch preislich sehr attraktiv und deutlich günstiger als die anderen in der engeren Auswahl.

Autobahn hab ich nur wenig. Am Weg zur Arbeit sind zwar 20km Stadtautobahn (Tangente) dabei, aber die ist mit 80kmh beschränkt und in den meisten Fällen erreicht man nichtmal die... Sonst versuche ich Autobahnen zu meiden. Von daher würde mich das an der Z1000SX nicht so stören. Welches BJ ist erste Generation? Nur 2011? Es gäbe ein paar Angebote von der Z1000SX die 2013/2014 sind und noch im Budget wären. Wenn das schon die 2. Generation ist, hat sich da vielleicht was getan?

Weil du auch das ABS angesprochen hast, kann man das deaktivieren? Ich bin die letzten 12 Jahre ohne gefahren, von daher brauche ich es weniger zum schön Wetter heizen, aber ich hätte es gern, weil ich duchraus auch mal bei Regen fahre. Da wäre es als "Sicherheitsnetz" ganz gut zu haben.

Wenn es in meinem Budget die absolute super Maschine gibt die sonst alles erfüllt und es nur am ABS scheitert, dann könnte ich damit leben. Sollte das also die Auswahl deutlich erweitern bitte auch da um Vorschläge.

Zur Zeit sehe ich die Shortlist so:

- Z1000SX (BJ13/14) > 8500-1000€
- GSX-S1000F (BJ17) > sollte mit etwas Glück nächstes Jahr unter 10.000€ zu bekommen sein.
- FZ1 Fazer (Bj09/10) > 5000-6500€


(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 6
. - 17.5.2017 16:50:01   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
Seit 2013 gibt es die neue Version.

Am einfachsten erkennt man die am Auspuff:
1. Version: schwarzer Endtopf mit 138 PS
2. Version: Silberner Endtopf mit 143 PS, Bordcomputer mit Verbrauchsanzeige, längerem 6. Gang,... etc
3. Version ab 2017 mit Euro4

Ach ja, der Akrapovic-Endtopf für die erste Generation empfand ich als nicht brauchbar, der reduziert da das Drehmoment bei 4000/min, wo man es im Alltag braucht. Dazu knallte er mir im Stand (enge Standplatzeinfahrt damals bei der alten Wohnung) und auf der Autobahn fast das Trommelfell raus.....

Zum Glück war der Originale Auspuff dabei und der Akrapovic fand einen freudigen Abnehmer...

Zum Thema ABS:
Das ABS hängt an einer eigenen Sicherung, wenn das deine Frage beantwortet. [:D

Zum Einordnen des ABS der ersten Z1000SX:
Meine Frau fährt eine 2009er Z750, gegenüber diesem ABS ist das der ersten Z1000SX ein Meilenstein. Dennoch wird dir das der Z1000SX v.a. auf der Rennstrecke auf den Keks gehen.

Und nicht auf die Erstzulassung schauen, da gibts bei allen Fahrzeugen tonnenweise Fahrzeuge die Jahre herumstehen....

< Beitrag bearbeitet von sevenfiftybiker -- 17.5.2017 17:15:55 >

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 7
........ - 17.5.2017 18:28:52   
pcdoc2000

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 5.7.2005
Status: offline
Danke für die Tipps zur Z1000SX, das wird mir im Fall der Fälle sicher helfen!

Das ABS der Z750 kenne ich, das nervte mich schon bei einer Probefahrt. Das hat soooo extrem früh eingesetzt, da hätte ich bei der Fazer nichtmal noch von starkem Bremsen gesprochen.... Das war damals aber glaub ich auch mitunter das sensibelste (zu mindest von den Maschinen die ich gefahren bin) was es so gab. Das war irgendwie gleichzeitig ein Anti-Stoppie-Feature da es soo früh eingegriffen hat, dass egal was man machte das Heck nicht hoch bekommen hat...

Naja, wenn es durch die Abschaltung über die Sicherung keine anderen Nachteile hat, wäre das für mich durchaus eine Möglichkeit, bin wie gesagt eh viel zu selten auf der Rennstrecke, da wäre der Aufwand vertretbar. Und wenn ich es dann mal auf die Rennstrecke schaffe, dann hab ich mehr einen runden Fahrstiel und bin nicht so extrem auf der Bremse unterwegs. Schräglage macht mir da mehr Spaß! Deshalb auch der Wunsch nach etwas mehr Schräglagefreiheit als bei der Fazer. Da hab ich schon die Rasten gegen die LSL Sport Rasten getauscht und und Gang und Bremshebel etwas höher gestellt. Zusammen mit dem ovalen Endtopf ist das nächste was aufsetzte die Sturzpads. Das hat mir dann mit der Maschine gereicht, denn das sind dann alle nur mehr fixe Teile bei denen man dann ganz schnell nen Abflug macht...

Der Gedanke der mir grad kam ist etwas kontraproduktiv für diesen Thread, aber eventuell sollte ich die Fazer behalten und zusätzlich was sportliches mit Wechselkennzeichen kaufen... > Bitte nicht ernst nehmen, das kommt leider nicht in Frage!

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 8
WillHaben... - 17.5.2017 18:48:23   
coco66

 

Beiträge: 817
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: pcdoc2000

Hmmm,... Die Triumph hatte ich nicht auf meiner Liste, die muss ich mir mal anschauen! Leider gibts da kaum gebrauchte. GT garkeine und ST nur 1 hier auf 1000PS. Das schränkt die Auswahl natürlich massiv ein! Kennst du die Maschine und kannst etwas über die Fahreigenschaften sagen? Rein optisch gefällt sie mir, aber sie sieht eher nach ner recht "dicken" Tourenmaschine aus und weniger nach sehr sportlicher Tourenmaschine.

Die 2017er GSX1000F wäre von der Richtung her genau das Richtige glaube ich! Leider ist sie in meinem Budget aktuell nicht drin. Bestenfalls eine 2015er und die soll ja nicht so optimal sein. Das wäre aber ein Kandidat auf den es sich vielleicht lohnt zu warten.

Was gäbe es denn noch für heiße Tipps?


... gibt es auch noch, da sind ein paar gelistet.
Ist bei uns nicht sehr verbreitet, also ein Motorrad das nicht an jeder Ecke steht, - qualitativ sicher genau so in Ordnung wie die Yamaha, Fahreigenschaften kannst mit der Fazer vergleichen.
ST ist die etwas sportlichere Variante, vergleichbar mit Fazer, GT ist das Tourenschiff das schon eher an BMW R1150 anlehnt.

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 9
.... - 17.5.2017 18:53:05   
coco66

 

Beiträge: 817
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: sevenfiftybiker

Sali

Hast du dir die FZ1 Fazer schon angeschaut?

Die Z1000SX ist ein gutes Teil, wobei die erste Generation (die ich habe) noch ein relativ träges ABS hat (v.a. zum wirklich sportlich fahren) und für den Alltag einen zu kurzen 6. Gang (dreht auf der Autobahn recht hoch, ist nicht so optimal zum zur Arbeit (wenn man wie ich 40 km Autobahn fährt) zu fahren).

Oder eben wenn du noch etwas wartest: MT-10 Tourer.

Grüsse



Die erlaubten 120 auf der Schweizer Autobahn müsste die 1000er ja fast schon im 6. Gang bei Standgas schaffen

(in Bezug auf sevenfiftybiker)
Private Nachricht senden Post #: 10
........ - 17.5.2017 19:51:49   
pcdoc2000

 

Beiträge: 25
Mitglied seit: 5.7.2005
Status: offline
quote:

ORIGINAL: coco66
... gibt es auch noch, da sind ein paar gelistet.
Ist bei uns nicht sehr verbreitet, also ein Motorrad das nicht an jeder Ecke steht, - qualitativ sicher genau so in Ordnung wie die Yamaha, Fahreigenschaften kannst mit der Fazer vergleichen.
ST ist die etwas sportlichere Variante, vergleichbar mit Fazer, GT ist das Tourenschiff das schon eher an BMW R1150 anlehnt.


Dann wäre es wohl wenn die ST. Es gibt schon ein paar mehr, aber alle älter als 2010.

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 11
..... - 17.5.2017 19:57:21   
coco66

 

Beiträge: 817
Mitglied seit: 10.2.2015
Status: offline

quote:

ORIGINAL: pcdoc2000

quote:

ORIGINAL: coco66
... gibt es auch noch, da sind ein paar gelistet.
Ist bei uns nicht sehr verbreitet, also ein Motorrad das nicht an jeder Ecke steht, - qualitativ sicher genau so in Ordnung wie die Yamaha, Fahreigenschaften kannst mit der Fazer vergleichen.
ST ist die etwas sportlichere Variante, vergleichbar mit Fazer, GT ist das Tourenschiff das schon eher an BMW R1150 anlehnt.


Dann wäre es wohl wenn die ST. Es gibt schon ein paar mehr, aber alle älter als 2010.


bei der weißen 2011er wartest noch a bissl, dann hat er den Fixpreis auch überdacht, ansonsten soll er das unnötige Zubehör abbauen und wieder das original anbringen. In 3 Monat gibt es die um 6800.-

(in Bezug auf pcdoc2000)
Private Nachricht senden Post #: 12
. - 18.5.2017 8:28:29   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12845
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: coco66
Die erlaubten 120 auf der Schweizer Autobahn müsste die 1000er ja fast schon im 6. Gang bei Standgas schaffen


Die Kawa dreht bei 120 bereits um die 5000/min.
Ich würde aber nie eine Geschwindigkeitsübertretung riskieren.


Bei der zweiten Generation sind es wieder wie bei der SV1000 um die 4000/min.

(in Bezug auf coco66)
Private Nachricht senden Post #: 13
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradkauf Beratung >> Nachfolger FZS1000 Fazer Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung