motorrad mit 30.000 km kaufen???

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> motorrad mit 30.000 km kaufen??? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
motorrad mit 30.000 km kaufen??? - 1.7.2004 10:18:00   
tschita

 

Beiträge: 18
Mitglied seit: 26.8.2003
Status: offline
hi @all!

ich hab jetzt einen freund von mir mit dem 2-rad virus angesteckt!! *hehe*

er hat sich auch wg. einer gebrauchten umgesehn und nun eine 'gefunden'...

es handelt sich um ne 600er gsxr baujahr 1999 mit 30.000km!

würdet ihr euch persönlich ein moped mit soviel km kaufen???

lohnt das noch??

preislich war die rede von ca 4000-4500 euronen... (soll ja laut den gebraucht anzeigen ganz im rahmen liegen...)

also, er müsste ev. heute noch bescheid geben, ob er das moped nimmt, oder nicht!

danke im voraus!

stefan aka tschita
Private Nachricht senden Post #: 1
HI - 1.7.2004 10:35:00   
Kawamax

 

Beiträge: 19
Mitglied seit: 12.5.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich glaube das die Kilometer nicht so schlimm sind ich habe ne ZX9R mit 45000km und läuft einwandfrei und mein Bruder ne R6 mit 30000km und hat auch keine Probleme.
mfg
Max

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 2
motorisch - 1.7.2004 11:12:00   
burzum

 

Beiträge: 59
Mitglied seit: 29.3.2003
Status: offline
halten die motoren wenn man immer drauf schaut ewig.ne freund von mir kaufte sich ne 600er cbr glaube bj.97 mit 45000km und die läuft auch noch ohne probleme.
wenns ein privatkauf is wäre ein ankaufstest net schlecht.
und schau dat das service heft ordentlich mitgeführt würde.
mfg.mike

(in Bezug auf Kawamax)
Private Nachricht senden Post #: 3
Mein Gott, 30000 km.. - 1.7.2004 12:08:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
... das Bike ist doch gerde erst eingefahren, es gibt Bikes die laufen 200tkm mit der entsprechenden Pflege, wichtig ist halt, das sich das ein Fachmann ansieht, auch ob nicht ein haufen Verschleissteile fällig sind, das kann bei einer Gebrauchten leicht vorkommen, weil wer macht schon teure Reparaturen bevor er die Maschiene verkauft.
Also Termin bei ÖAMTC oder ARBÖ für Ankaufstest ausmachen, da sollte alles aufkommen.

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 4
wie schon gesagt, wenns - 1.7.2004 12:35:00   
D4N1

 

Beiträge: 240
Mitglied seit: 3.4.2004
Status: offline
gut gewartet wurde usw. dann sind die km nicht so ausschalggebend. jedenfalls ansehen/probefahren

gruß

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 5
Na ja 200.000 Km ? - 1.7.2004 14:39:00   
Trachnui


Beiträge: 850
Mitglied seit: 18.4.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
Das is aber ned alltäglich. Gut i hob bei meiner BMW damals auch 100.000 oben gehabt, aber dann is scho a kpl. Motorservice mit allem drum und dran fällig. Bei den heutigen Sportlern die ja an der Leistungsgrenze gebaut san würd i das ned unterschreiben. 1000 ccm und über 170 PS is a Wahnsinn.
Bei einer 1500er mit 60-70 PS is das was anderes (oder a BMW). Da hast genug reserven. Genau wie bei einem 5,7 L Chevy mit vielleicht 250 PS. Den bringst a ned um.

LG
trach

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 6
hab meine mit 70.000km - 1.7.2004 15:30:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
voriges jahr gekauft (Sevenfifty) und jetzt bin i bei 80.000.
Muß sagen mei kleine rennt ganz brav und hat mi no nie verlassen.
Springt sofort an, geht gut (wenn man den luftfilter net verdrecken läßt! ;-)) und hab nix reparieren müssen. Nur Service gemacht und kette gepflegt.

LG
Sterndl

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 7
Natürlich ist da ein Motorservice fällig... - 1.7.2004 16:30:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
....ich habe ja gesagt, mit der richtigen Pflege, Verschleissteile halten beim Motorrad viel weniger lang, als bei einem Auto, aber sonst spricht nichts dagegen, und selbst bei einer nagelneuen Maschiene wird man bald Verschleissteile wechseln müssen, daher spielt der KM Stand nicht so eine Rolle bei den Reparaturkosten.
30000 km sind noch gar nichts, das fahren manche in 2 Jahren (oder weniger), wo kämen wir da hin, wenn ein 2 Jähriges Motorrad schon fertig ist.

Ich habe übrigens eine alte KTM Comet mit einem 50ccm Sachs Motor Zuhause, die hat 6,5 PS was man bei einem Mopped schon als hochgezüchtet betrachten kann (lief über 100), trotzdem hat sie 80000km auf dem Tacho. OK, mittlerweile ist der Motor Schrott, alle Lagerschalen ausgelutscht usw, aber wenn ein Mopped 80tkm schafft, kann das mit eier 600er kein Problem sein.

(in Bezug auf Trachnui)
Private Nachricht senden Post #: 8
Sicher bei richtiger wartung is scho was drinnen - 1.7.2004 17:04:00   
Trachnui


Beiträge: 850
Mitglied seit: 18.4.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
Ich hatte übrigens in meiner jugend auch eine KTM.
Eine Komet RSW 50. Die Wassergekühlte goldene.
Ein feines Eisen damals legal über 100 mit schwarzem Taferl aber ohne den orangen Streifen.

LG
Trach

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 9
warum nicht, ... - 1.7.2004 17:18:00   
koasa

 

Beiträge: 2294
Mitglied seit: 28.8.2002
Status: offline
...ab 70, 80tsd würde ich mir vielleicht gedanken machen, aber 30.000, das ist gerade mal eingefahren. ich fahre relativ viel und hab daher ständig motorräder mit vielen km drauf.
grüße aus tirol
"koasa"

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 10
Achten. - 1.7.2004 18:12:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
mußt bei einem Radl, wie der Seven fifty im prinzip nur aufs Öl.
Ölwechsel, Kerzenwechsel, Luftfilter, Kette, Bremse. Die üblichen Sachen halt.
Die Ventile sind wartungsfrei, da hydraulischer Ventilspielausgleich.
Wenn´s allerdings Dir zu laut vorkommen, kann es sein, daß der stösselzylinder, oder das rückschlagventil undicht ist. Laß es einmal einen Mechaniker anhören.

Hoffe, gehelft zu haben. (Weitere Fragen gern gesehen)
LG
Sterndl
Private Nachricht senden Post #: 11
Ich hatte eine Puch M 50 Jet - 1.7.2004 18:21:00   
tonihans

 

Beiträge: 251
Mitglied seit: 20.8.2005
Status: offline
Die ging auch satte 100, allerdings noch mit ROTEM Taferl. Das schwarze gabs damals nur für Motorräder, sprich ab 18.

lg T. Hans

(in Bezug auf Trachnui)
Private Nachricht senden Post #: 12
Prinzipiell ja. - 1.7.2004 18:27:00   
tonihans

 

Beiträge: 251
Mitglied seit: 20.8.2005
Status: offline
ABER: Es gibt so viel Angebot mit wenig km´s. Wichtig ist nur: GEDULD. Viele kaufen sich ein neues Bike und kommen dann nie zum fahren, Gerät steht dann ein paar Jahre herum, schließlich wirds verkauft. Oft auch aus Geldmangel. Grundsätzlich ist hudeln immer schlecht für den Preis. Ich hab mir schon zwei Mal ein Bike mit ganz wenig km zu einem guten Preis gekauft (das letzte war vor 4 Jahren eine Honda sevenfifty, damals 4 Jahre alt, sagenhafte 3.000 km. Zustand wie aus der Auslage, kein Kratzer. NP damals 108.000 S, gekauft um 60.000. Mittlerweile habe ich mir selber eine Neue gekauft...
Aber überlegts das mal! Nicht gleich die Erste nehmen.
Gruß aus OÖ
Hans

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 13
würd ich nicht! ;-)) - 1.7.2004 18:35:00   
zygmunt

 

Beiträge: 12442
Mitglied seit: 2.9.2002
Status: offline
ich weiß der vergleich ist ein wenig schlecht, meine hat mehr als 120tkm, ist aber eine 1100er...
aber eine 600er die 30tkm hat und nicht auf dem ring bewegt wurde, und auch keinem extremen wetzer gehört hat, ist sicher noch top!!
die gixxe ist ein modernes gutes motorradl, also wenn sonst nix dagegenspricht, würd ichs kaufen!

lg
sigi

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 14
tsss,was solls, - 1.7.2004 19:02:00   
scubacharly


Beiträge: 1032
Mitglied seit: 13.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
wenn ein radl so gepflegt wird wie zb. meins,warum denn ned ?

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 15
30.000 - 1.7.2004 19:25:00   
SteirAIR

 

Beiträge: 346
Mitglied seit: 22.4.2003
Status: offline
Hab mir grad eine R1 zugelegt,
super beinander mit 30.000 KM.

Ka problem, schnurrt wie ein Kätzchen


(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 16
Meine war eine der ersten Kleinmötorräder in ... - 2.7.2004 7:56:00   
Trachnui


Beiträge: 850
Mitglied seit: 18.4.2003
Wohnort: Wien
Status: offline
Das war 1978 *ggg* A wilde Zeit , von der ich keine Sekunde missen möchte, trotz das mich 2 mal ein Auto abgeschossen hat. Hab aber ausser ein paar schrammen und Abschürfungen nix davongetragen obwohl damals kein Mensch einen Helm auf hatte.

LG
Trach

(in Bezug auf tonihans)
Private Nachricht senden Post #: 17
Verwend auch das Öl von Louis - 2.7.2004 9:06:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
4Liter um die 10€.(Delo 10W40).
Öltemperatur-Anzeige hab ich mir auch in den Einfüllstutzen reingedreht. Muß sagen das mit der Temperatur ist gar nicht so schlimm. Im Normalfall ist sie so bei 90°, geht in der Stadt bis 110°. Sehr selten darüber. Aber ist bei Öl, vor allem mit Kühler nicht tragisch.
LG
Sterndl
Private Nachricht senden Post #: 18
Hi! Sind zwar nette Vergleiche - 2.7.2004 9:19:00   
schelli

 

Beiträge: 82
Mitglied seit: 27.12.2002
Status: offline
dabei, aber die fahren ja auch alle Bikes mit ca 1000 CCm. Habe selber die 1000er, aber bei einer 600er mit 30tsd Km wäre ich etwas vorsichtig!!!
Zum Vergleich: Wenn wir eine Ausfahrt machen sind auch 600er dabei, bin kein langsamer Fahrer, und jetzt stell dir vor wie die, die 600er treten müssen um mit zu halten. Die wird eigentlich ständig im Grenzbereich bewegt. Um das Geld solltest eigentlich eine mit weniger KM bekommen.
Bei einer 1000er stellt sich die KM frage eigentlich garnicht. die wird nur selten komplett ausgefahren.
Hoffe für dich, daß du die Richtige Entscheidung triffst. GSXR is super.
Lass dich nicht drängen!!!
Hoffe dir damit geholfen zu haben.
MfG Schelli

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 19
mal selber testen - 2.7.2004 9:37:00   
luckyrider

 

Beiträge: 197
Mitglied seit: 13.4.2005
Status: offline
ist der schnelste und sicherste weg herauszufinden ob du nach dem kauf auch zfrieden bleibst...

öamtc ankaufstest sowieso pflicht!!

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 20
huuiii... danke erstmal!!! - 2.7.2004 9:41:00   
tschita

 

Beiträge: 18
Mitglied seit: 26.8.2003
Status: offline
soviele gute tipps - respect! ;-)

also da ein anderer käufer abgesprungen ist, hat er ne 'fristverlängerung' bekommen!

am we wird er mal probefahren!

das ventil spiel wurde auch erst eingestellt!

und der typ war bei gott kein heizer!

ich bin ja auch eher skeptisch, weil 30tkm einfach nach 'viel aussieht'... aber naja... denke mal, die sollt ja echt MEHR aushalten! ;-)

ich hab mir meine hornisse (bj 2000) mit 6000 km gekauft! die stand beinahe ein jahr! mir solls recht sein! ;-)

so, dann wünsch ich euch allen noch ein schönes wochenende! (bei uns is ja wettermässig ned so besonders...)

so long & THX

stefan aka tschita

(in Bezug auf zygmunt)
Private Nachricht senden Post #: 21
ankaufstest... - 2.7.2004 9:44:00   
tschita

 

Beiträge: 18
Mitglied seit: 26.8.2003
Status: offline
was wird dabei gecheckt???

ich mein beim auto halt flüssigkeiten, lack dämpfer usw usw usw

is das beim moped gleich???

(in Bezug auf luckyrider)
Private Nachricht senden Post #: 22
Da wird.. - 2.7.2004 11:06:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
Die Motorkompression gecheckt, was schon viel über den Motorzustand aussagt, dann halt der Zustand von Bremsen, Stossdämpfer Kette Reifen usw. welche Reparaturen auf einen zukommen.
Wichtig ist vor allem, das die Leute einfach ein Auge für den Zustand einer Maschiene haben, zB. versteckte Unfallspuren entdecken, verpfuschte Reparaturen, mangelnde Wartung, das fällt einem Laien nicht unbedingt auf, für einen Mechaniker ist das aber offensichtlich.
Ich würde sagen, grobe Mängel sollten da gefunden werden.
Unbedingt sollte man auch Motor-und Rahmennummer kontrollieren

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 23
na dann.. - 2.7.2004 11:19:00   
tschita

 

Beiträge: 18
Mitglied seit: 26.8.2003
Status: offline
...werd ich ihm das empfehlen!!

danke!

(in Bezug auf mw416)
Private Nachricht senden Post #: 24
Grenzbereich, oder nicht, - 2.7.2004 11:37:00   
mw416

 

Beiträge: 2879
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
Das ist ein Großserienmotor, und Suzuki hat schon immer gute Motoren gebaut, die sind für 14000U/min ausgelegt, im Rennsport holt man aus 500ccm über 200 PS heraus, also würde ich das noch nicht als so extrem hochgezüchtet bezeichen.
Wenn die Kühlung und die Schmierung ausgereift sind und er Motor nicht kalt getreten worden ist, sind das ganz normale Betriebsbedingungen für eine 600er, die nicht einen besonders grossen Verschleiss bedeuten müssen.
Bei einer 1000er ist das Drehmoment viel grösser, was den ganzen Antriebsstrang (Getriebe, Kupplung, Kette und alle Lagerungen) deutlich mehr belastet, und den Verschleiss hebt, ich würde nicht sagen dass ein 1000er Motor viel länger leben muss als ein 600er, nur weil er nicht so gedreht wird.

Ich habe das Gefühl, dass die Industrie sich langsam mit ihrer Strategie durchsetzt, Motorräder als alt hinzustellen sobald der Nachfolger heraussen ist.
Wenn man im Reitwagen liesst die 1000er Gixxer ist zwar ein ganz tolles Motorrad, aber gegen die Konkurrenz sieht sie halt schon schlecht aus, weil sie 2 Jahre am Markt ist, dann finde ich das lächerlich. Im gleichen Artikel wird aber des öfteren darauf hingewiesen, dass die Grenzbereiche der 1000er wenn überhaupt nur auf dem Ring erfahrbar sind, und selbst da nicht objektiv feststellbar ist welche 1000er die beste ist, und zwar durch Tester, die sicher besser fahren können als 90% der 1000er Fahrer.

Ich will mir eventuell als nächstes eine 750er ZXR (Bj 91 bis 94)zulegen, wenns nach dem geht sollte ich da gleich eine Oldtimerversicherung bekommen. Aber mir solls recht sein, durch die Werbehörigkeit mancher Leute bekommt man tolle Bikes weit unter ihren Wert.

Zu sagen ein 99er Modell mit 30000 km ist schon alt finde ich lächerlich, ich fahre eine 86er 500er mit 50tkm und habe keinen Zweifel dass die 80 oder 90tkm ohne Komplettüberholung läuft, weil ich sie dementsprechend Pflege, dabei drehe ich sie auch oft knapp am roten Bereich (wenn der Motor warm ist) weil sonst nichts weitergeht.

(in Bezug auf schelli)
Private Nachricht senden Post #: 25
Kilometer? Wos is des? - 2.7.2004 12:01:00   
ratatat

 

Beiträge: 654
Mitglied seit: 9.4.2005
Status: offline
Hatte nen ZZR 500 Motor mit 78000km und der schnurrte wie ein katzerl jetzt liegt er in der Garage weil ich auf 600ccm umgebaut habe. Kommt denk ich einfach nur drauf an WER das Radl WIE vorher behandelt hat. Wenn man will bringt man jeden Motor in einer Woche um und wenn nicht dann net viel später durch folgeschäden.
MfG.Krami

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 26
Also, wenn... - 2.7.2004 16:01:00   
mitogirl125

 

Beiträge: 6171
Mitglied seit: 18.2.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
...sie keine von euch kauft, gebt mir Bescheid, dann nehm ich sie...ist ja fast geschenkt für den Preis! ;-)

lg Andrea

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 27
Um den Preis - 2.7.2004 16:12:00   
madman

 

Beiträge: 1018
Mitglied seit: 27.8.2002
Status: offline
kannst meine auch haben!!!

(in Bezug auf tschita)
Private Nachricht senden Post #: 28
.. - 2.7.2004 16:14:00   
madman

 

Beiträge: 1018
Mitglied seit: 27.8.2002
Status: offline
unterteil ist orange nicht rot.

(in Bezug auf madman)
Private Nachricht senden Post #: 29
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> SUZUKI >> motorrad mit 30.000 km kaufen??? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung