Motorrad für 10 Jahre einmotten

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Motorrad für 10 Jahre einmotten Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Motorrad für 10 Jahre einmotten - 2.10.2004 13:51:25   
Stef_Hahnerhof

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 2.10.2004
Status: offline
Hallo
ich möchte mein Motorrad für sagen wir mal 10 Jahre einmotten.
Zum Thema einmotten gibt es natürlich schon viele Beiträge, trotzdem habe ich noch ein paar Fragen.
Ist es nicht sinnvoll den Motor quasi bis zum Einfüllstutzen voll zu kippen, d.h. mehr als die für den Betrieb vorgeschiebenen 4 Liter? Somit wäre dann doch der komplette Motor geschützt. Oder sollte ich sgar garkein Öl einfüllen???

Brems und Wasserflüssigkeiten habe ich alle abgelassen und sehe auch keinen Sinn drin, sie wieder einzufüllen.

Den Tank konserviere ich am besten mit einen Konservierungsöl, oder?
Kann ich davon auch etwas in den Brennraum geben?

Schon mal vielen dank
stefan
Private Nachricht senden Post #: 1
Einmotten - 18.10.2004 16:59:11   
mps_bmwrider

 

Beiträge: 10
Mitglied seit: 8.10.2004
Status: offline
Oder sollte ich sgar gar kein Öl einfüllen???
Auf keinen Fall ohne Öl stehen lassen, getriebe reagieren allergisch auf Bewegung ohne Öl.

Brems und Wasserflüssigkeiten habe ich alle abgelassen und sehe auch keinen Sinn drin, sie wieder einzufüllen.

Wasser kann einfrieren, daher raus damit .... aber das gesamte System entlehren, auch in der Pumpe. Die Bremsflüssigkeit lebt auch nur 2 Jahre, da sie Wasser magisch anzieht .... also raus damit ....

Alternativ Vorschlag : Mopped verkaufen ... da lange Standzeiten nicht so toll sind .... Reifen sind dann auch hin ... ausgehärtet .... außerdem muß ständig der Luftdruck kontrolliert werden

gruß'
felix

(in Bezug auf Stef_Hahnerhof)
Private Nachricht senden Post #: 2
Re: Einmotten - 10.11.2004 13:14:12   
Volker mit Vau4

 

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.8.2004
Status: offline
quote:

... Alternativ Vorschlag : Mopped verkaufen ... da lange Standzeiten nicht so toll sind .... ..


Sicher fragt er hier nicht weil er das Mopped verkaufen will.

Ich halte auch wenig davon den Wasserkreislauf vollständig zu entleern.
Nun kommt nämlich Luft hinein und schon geht die Korrosion los.

Professionelle Einlagerer packen das ganze Fahrzeug in eine Kunststofffolie und sorgen per Gebläse für eine konstant niedrige Luftfeuchtigkeit bei der keine Korrosion auftritt.
Allerdings weiß ich nicht was die mit den Flüssigkeiten machen. Aber das kann man sicher erfragen.

Gruß,
Volker

(in Bezug auf Stef_Hahnerhof)
Private Nachricht senden Post #: 3
Re: Motorrad für 10 Jahre einmotten - 10.11.2004 15:02:04   
2tac

 

Beiträge: 480
Mitglied seit: 29.7.2004
Status: offline
Moin,Motor randvoll mit Öl zum einlagern.Ebenso Kühl und Bremsflüssigkeit drinlassen

Kühlflüssigkeit kompett runter bedeutet,das dir das Alu innen richtig schön vor sich her mockert(Alubrand).Die trockenden Dichtungen der Wasserpumpe (wenn vorhanden) behebst du dann auch mit einen Neukauf?Ebenso verhält es sich,wenn ne Bremspumpe und Zange längere Zeit trocken liegen.Dann auch alles neu?

Im übrigen sollte vernünftige Konservierung auch von aussen net vergessen werden.Aufn Crom und polierte Teile ordentlich Sprühwachs.Auch den Lack nochmal schön fett konservieren.

bye

franx

(in Bezug auf Stef_Hahnerhof)
Private Nachricht senden Post #: 4
Re: Motorrad für 10 Jahre einmotten - 12.11.2004 11:19:39   
boogie153


Beiträge: 920
Mitglied seit: 6.11.2007
Status: offline
Würde das auch so machen wie franx.

Dichtungen trocken legen bedeutet, daß die mit der Zeit porös werden. Wenn man sich die ganzen Scheunenfunde mal so ansieht, die manchmal auch 10 und mehr Jahre in der Scheune stehen, da reicht es, wenn die Flüssigkeiten getauscht werden und los gehts.

Hatte vor zwei jahren ne RD gekauft, die sieben Jahre gestanden war.
Habe alle Flüssigkeiten neu und bin damit den Rest der Saison gefahren, auch den sieben Jahre alten Reifen habe ich noch den Rest gegeben, hatten gar nicht mal so schlechten Grip, driften ging damit recht gut !!
Sogar die Batterie hatte nach 3 Tagen aufkochen auf Stufe 3 des Ladegeräts wieder ausreichend Saft.

Also, ich würde die Flüssigkeiten drin lassen, da machste nix verkeht. Beim Wasser natürlich dafür sorgen, daß ausreichend Frosdtschutz drin ist.

HF.

(in Bezug auf Stef_Hahnerhof)
Private Nachricht senden Post #: 5
Re: Motorrad für 10 Jahre einmotten - 12.11.2004 14:29:41   
2tac

 

Beiträge: 480
Mitglied seit: 29.7.2004
Status: offline
Nachtrag zur Bremsflüssigkeit!Die würd ich bei der Standzeit von 10 Jahren alle 3-4 Jahre mal checken und und eventuell wechseln!Eventuell auch die Kühlflüssigkeit.

Gruss

franx

(in Bezug auf Stef_Hahnerhof)
Private Nachricht senden Post #: 6
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Motorrad für 10 Jahre einmotten Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung