Mischbereifung!?

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Mischbereifung!? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Mischbereifung!? - 23.11.2004 10:04:00   
GramesG

 

Beiträge: 108
Mitglied seit: 18.10.2004
Status: offline
Da bei mir ein neuer Hinterreifen ansteht habe ich mich im Inet mal erkundigt und bin auf folgende Info gestoßen:

Die Bauart der Bereifung wird nach eingehenden Tests von Motorrad- und Reifenherstellung festgelegt. Nach einer Änderung der StVZO §36 ab 1.1.94 ist eine ""Mischbereifung"" bei Motorrädern grundsätzlich erlaubt. Somit ist auch die Montage von MBS-Radial und Steel Radialreifen auch in der Kombination mit Diagonal- oder Diagonalgürtelreifen technisch möglich. Eine Montage darf jedoch nur mit einer entsprechenden Freigabe erfolgen.

Quelle: http://www.zweirad-schmid.at/tip-reif.htm

Habe ich gar nicht gewußt!! (Vielleicht in der Fahrschule geschlafen!?)
Ist das noch aktuell?
Gängige Mothode oder davon abzuraten?

Danke für Eure Tipps
Private Nachricht senden Post #: 1
rauf - 23.11.2004 13:30:00   
GramesG

 

Beiträge: 108
Mitglied seit: 18.10.2004
Status: offline
damit

(in Bezug auf GramesG)
Private Nachricht senden Post #: 2
stvzo - 23.11.2004 15:57:00   
traveler

 

Beiträge: 448
Mitglied seit: 5.6.2003
Status: offline
kenn ich nur aus deutschland. hat aber bei uns keine gültigkeit.

die deutschen stehen noch immer auf die freigabe von jeder reifenmarke für das motorrad. das heisst nur wenns eine freigabe des bestimmten reifen für das spezifische motorradl gibt ist es erlaubt.

in österreich ist das ein bischen anders. laut verschiedenen quellen (auch von techniker der landesprüfanstalt) muss nur die dimension stimmen (natürlich auch die tragfähigkeit etc.). Welche Reifenmarke es dann ist, ist eigentlich wurscht.

vorne diagonal und hinten radial geht also auch.
(für meine gibs vorne auch nur diagonalreifen)

ciao chris

(in Bezug auf GramesG)
Private Nachricht senden Post #: 3
sorry aber das stimmt so nicht - 24.11.2004 11:11:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
wenn im typenschein eine reifenMARKE genannt ist, so ist auch diese oder alternativ genannte zu verwenden. sogenannte markenbindungen sind gesetzlich gültig.
ist hingegen im typenschein nur die dimension genannt kann er jede marke in der entsprechenden dimension fahren.

greets
steve

ps. siehe auch:

http://www.ubs.sbg.ac.at/people/motoidx.htm und dann auf BEREIFUNG klicken.

(in Bezug auf traveler)
Private Nachricht senden Post #: 4
stimmt das? - 24.11.2004 13:13:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
wenn ich aus Altersgründen des Mopeds diese eingetragen Reifen gar nicht mehr bekomm? Ich denke, jeder Reifen der für das Moped freigeben wurde (lt Hersteller) ist ok, lass mir doch nicht jedes Jahr andere Reifen typisieren!

Gruss Jörg

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 5
sicher stimmt das... - 24.11.2004 14:22:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
..nur kontrolliert das doch keine sau, weswegen es meiner meinung nach wurscht ist... genaueres kann dir aber der generalimporteur deines mopeds sagen. glaubich zumindest...

lg
steve

(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 6
du steveman, - 24.11.2004 14:30:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
das ist doch so wie diese Sache: früher musste man diese gelben Reflektoren per Gesetz seiten haben, jetzt ists verboten. Muss ich jetzt die gelben Dinger beim alten Moped runter, oder es so belassen, wies im Typenschein steht?? Ich für meinen Teil hab die gelben Dinger runtergerissen, sind so schaich!

Gruss Jörg

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 7
du fragst mich sachen hehe - 24.11.2004 14:34:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
weiss ich doch ned, bin ich rechtsverdreher ?

ich bin eher ein präpotentes kerlchen, weil ich mach sowieso was ich will. fahre auch einen nicht typisierten reifen und die gelben rückstrahler haben mich auch noch nie gekümmert.

greets
steve

ps. kennen wir uns eigentlich persönlich? *nachdenk*


(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 8
gesehen hab - 24.11.2004 14:39:00   
joergus


Beiträge: 4884
Mitglied seit: 10.6.2002
Status: offline
ich dich schon beim letzten WW-Stamminger (bist später gekommen), aber gesprochen ham ma noch nix....

Jörg

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 9
schade - 24.11.2004 15:41:00   
steveman

 

Beiträge: 18132
Mitglied seit: 1.7.2003
Status: offline
is immer a jammer, mit jedem kann ma ned plauschen :-(

wird scho klappen...

lg
steve

(in Bezug auf joergus)
Private Nachricht senden Post #: 10
was stimmt jetzt??? - 24.11.2004 19:55:00   
traveler

 

Beiträge: 448
Mitglied seit: 5.6.2003
Status: offline
nach der eu richtlinie 97/24/EC des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 1997 gibts die markenbindung nicht mehr.

siehe dazu auch eine anfrage an die Europäische Kommission.
speziell der satz ""Nach Ansicht der Kommission ist die Festlegung von Reifentypen für Krafträder gleichermaßen unannehmbar"" ist meiner meinung nach eindeutig.

wers nachlesen möchte:
http://europa.eu.int/eur-lex/pri/de/oj/dat/2001/ce072/ce07220010306de00510052.pdf

also wer kennt sich auf dem gebiet aus und kann ein wenig licht ins dunkel bringen?

ciao traveler


Schriftliche Anfrage von Bernd Lange an die Kommission betreffend der Umsetzung der Richtlinie 92/61/EWG in Deutschland, Reifenbindung.

Die ursprünglich von der Kommission für die Typgenehmigung von Motorrädern vorgesehene Reifenbindung fand keinen Eingang in die Richtlinie 92/61/EWG, da das Europäische Parlament eine Festlegung von Reifentypen im Rahmen der Betriebserlaubnis für Motorräder (EU-ABE) durch die Fahrzeughersteller als Wettbewerbsbeschränkung gegenüber möglicherweise nicht berücksichtigten Reifenherstellerfirmen ansah. In Deutschland scheinen Fahrzeughersteller jedoch nach Inkrafttreten der Richtlinie über den Umweg der Typenprüfung des Fahrzeugs nach wie vor eine Eintragung bestimmter Reifentypen in die Fahrzeugpapiere zu erreichen. Sind der Kommission derartige Praktiken bekannt? Widerspricht die nationale Umsetzung der Richtlinie in Deutschland nach Meinung der Kommission der europäischen Gesetzgebung?

16. Juni 2000 - Antwort von Herrn Liikanen im Namen der Kommission

Die rechtlichen Bestimmungen betreffend die technischen Anforderungen an Reifen und deren Montage sind in der Richtlinie 97/24/EC des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 1997 über bestimmte Bauteile und Merkmale von zweirädrigen oder dreirädrigen Kraftfahrzeugen enthalten. Die Kommission wurde über Reifentypbeschränkungen für bestimmte in Deutschland hergestellte Personenkraftwagen unterrichtet. Nach einem Briefwechsel mit der Kommission haben die deutschen Behörden der Kommission eine Mitteilung vom 29. Februar 2000 übermittelt, in der die Typgenehmigungsbehörden angewiesen werden, diese Typbeschränkungen künftig nicht mehr in die Fahrzeugpapiere aufzunehmen. In der Mitteilung wird ferner erklärt dass die bestehenden, in den Fahrzeugunterlagen eingetragenen Typbeschränkungen ohne jegliche Rechtswirkung sind. Nach Ansicht der Kommission ist die Festlegung von Reifentypen für Krafträder gleichermaßen unannehmbar. Die Kommission wird sich mit den deutschen Behörden in Verbindung setzen, um die Lage zu klären.

(in Bezug auf steveman)
Private Nachricht senden Post #: 11
Enduroreifen für hinten als Winterreifen fürn... - 25.11.2004 16:31:00   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
Nachdem das nun erlaubt ist, suche ich für bessere Schneetraktion einen hinteren Enduroreifen, kann gebraucht sein, für meinen Yamaha Fazer 1000. Sollte Dimension 180/55 haben und Stahlgürtel sein.
:-D

(in Bezug auf GramesG)
Private Nachricht senden Post #: 12
ist doch ganz einfach - 25.11.2004 17:59:00   
traveler

 

Beiträge: 448
Mitglied seit: 5.6.2003
Status: offline
nimm einen 130er und pump ihn auf die gewünschte dimension auf.
so ca. 15 bis 20 bar dürften dafür genügen *g*

ciao chris

(in Bezug auf KoflAIR)
Private Nachricht senden Post #: 13
vom reifen-mischen - 25.11.2004 18:24:00   
scubacharly


Beiträge: 1032
Mitglied seit: 13.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
halt ich prinzipiell nix,auch bei gleicher bauart und selben hersteller,andererseits hab ich heuer gute erfahrungen mit Bt010 vo. und Bt020 hi.gemacht,.....

(in Bezug auf GramesG)
Private Nachricht senden Post #: 14
:-DDDDDDDD - 25.11.2004 21:24:00   
KoflAIR

 

Beiträge: 2368
Mitglied seit: 4.6.2002
Status: offline
.

(in Bezug auf traveler)
Private Nachricht senden Post #: 15
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Mischbereifung!? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung