Michelin Race Day

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Michelin Race Day Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Michelin Race Day - 22.4.2005 14:10:00   
DerAbgelederte

 

Beiträge: 833
Mitglied seit: 3.5.2007
Status: offline
Ca. 100 Biker sind zum Ring Event von Michelin gekommen. Neben sinnvollem im Kreis fahren, gab es ein paar Gummis, Essen um 300 Euronen.






















































































Michelin hat zum
Test seiner neuen Pilot Power und Power Race Reifen eingeladen und fast 100 Piloten sind der
Aufforderung gefolgt. Meine Wenigkeit wollte sich einen Tag am Ring nicht
entgehen lassen und so habe ich unter dem Vorwand wichtiger Kundentermine
das Büro verlassen. Natürlich wollte ich mit dem richtigen Eisen antanzen,
deshalb habe ich Frau V. von
Yamaha um die neue R6 angewinselt. Nur
widerwillig hat Sie mir die R6 ausgehändigt, erstens weil das Eisen nagelneu
war, zweitens mir mein Ruf als begnadeter Stürzer vorauseilt. Dieser Ruf
basiert auf einem Erlebnis aus meiner Zeit als Motorradverkäufer. Ich ließ
damals unter johlendem Beifall meiner Kollegen eine nagelneue XJR 1300 genau
vor dem Geschäftslokal fallen. Ich war nicht schneller als mit 10 km/h
unterwegs und schaffte es doch einen Totalschaden zu fabrizieren. Deshalb
sagte mir Frau V., als Sie mir den Schlüssel übergab, folgende Worte: "Fliegt
die R6 auf den Boden, bist Du ohne Hoden". Eine unmissverständliche Drohung,
die mich erschaudern ließ. So fuhr ich mit einem mulmigen Gefühl los..

   
   

Gelochtes Leder bei 4 Grad Außentemperatur, fataler Fehler



Am nächsten Morgen waren alle Sorgen vergessen, ich blickte aus dem Fenster
und dachte mir "Nettes Wetter, die Sonne scheint,  es wird wohl recht warm
sein". Ein fataler Irrtum, wie sich  40 Minuten später heraus stellen
sollte. Durch meinen gelochten
Spyke Cyber1 Einteiler  kroch die Kälte
in mich hinein, kurz vor der Grenze musste ich mir noch was anziehen.
Intelligentere Motorradfahrer, laut Nummerntafel in Krems beheimatet, hatten
dies bereits zu Hause erledigt und straften mich mit mitleidigen Blicken.
Die Jungs konnten  an der
Tankstelle  in Ruhe ihren Kaffee trinken während ich versuchte Leben in meine Finger
zu hauchen.



Doch was macht einem die Kälte aus wenn man auf der bitterbösen schwarzen R6
sitzt? Nichts! Man lässt die 600er Turbine aufheulen und inhaliert die
Bürgerkäfige auf der Landstrasse nacheinander. Ich war so eine Art schwarzer
Prinz für Arme, aber wurscht. Nur das Feeling zählt! 600er Vierzylinder sind
nicht unbedingt mein Ding aber die Leitstung und der Vortrieb sind mehr als
ausreichend. Nach einer wie immer
holprigen Fahrt auf den ungarischen Landstrassen erreichte ich endlich den
Pan Ring.  Mein Wunschtraum geht bald in Erfüllung, ein Teil der
Schnellstrasse von Sopron nach Sarvar  ist bereits in Betrieb. 
Somit besteht berechtigte Hoffnung auf eine Verkürzung der Fahrt und
Schonung der Bandscheiben.

 





Dicke, große Menschen sehen auf Motorrädern einfach besser aus. Nebenbei
haben wir mehr Haftung am Hinterrad.

 


Schwarzes Gold in Hülle und Fülle, die Herrschaften von Michelin haben dafür
gesorgt, daß die Reifen nicht ausgehen konnten.

 



1 Turn: die totale Niederlage:



Nach einer langen Phase der Abstinenz hatte ich ein mulmiges Gefühl. Werde
ich wieder arg herumnudeln? Zerstöre ich die R6 und begrabe damit all meine
Hoffnungen auf Reproduktion? Zuerst wanderte ich in die Werkstatt der Moto
Group 13, dort mussten sich alle Teilnehmer anmelden und ihre Reifen
ausfassen. Netterweise wurden diese gleich montiert und man musste sich
nicht selbst hinstellen und schrauben. Danach kam es zur Gruppenaufteilung.
Ich meldete mich natürlich bei den Schwachen an. Dies wurde mir mit dem
Hinweis "Des gibts  net, 1000ps´ler und bei der langsamen Gruppen
mitfahren". Ich konnte die Herren erweichen mich in der 3ten Gruppe
einzuordnen. Der Michelin Race Day beinhaltete neben einem Satz Reifen und dem
Mittagessen auch Fahrten mit Instruktoren. Als Instruktor fungierte zum
Beispiel Martin Bauer, IDM Pilot und einer der definitiv Bescheid weiß, wo
das Gas ist. Die Stunde der Wahrheit kam. Ich setzte meinen ultracoolen
Vemar Replica Helm mit
verspiegeltem Visier auf und startete die nachtschwarze R6. Das verspiegelte
Visier hat den Vorteil, daß man als Vollei auch anonym bleiben kann, wenn
man durch die Boxengasse fährt. Mein Herz pochte
wie wild ob der Aufregung, dann winkte mich der Streckenposten raus. Die
erste Kurve war furchtbar, ich wusste nicht was ich machen sollte. Gas auf,
Gas zu und um die Ecke nudeln. Dies besserte sich zwar ein wenig aber ich
gab trotzdem ein furchtbares Bild ab. So beendete ich den ersten Turn,
enttäuscht und abgeledert.

 





Ein bisschen Werbung , Martin Bauer vor seinem Wilbers Mobil. Ein
stiller Andrücker, der Herr B. Bin gespannt wie es ihm dieses Jahr in der IDM
ergehen wird.

 


Mein
favorisiertes Ringgerät, 50ccm mit Mörderschräglage. Werd ich dem Meklau
abschwatzen müssen, fahre nächstes Jahr Kiddy Contest - werde alles
Herbrennen auf dem Kindergartenparkplatz.


Sendlhofers Waldorf Racing School - des Abgelederten erste richtige
Knieschleiferei

Ich schlenderte
gesenkten Hauptes durchs Fahrerlager und erblickte einen alten Bekannten.
Der Sendlhofer Günther war auch da, ich klagte ihm mein Leid und er erbarmte
sich meiner.  Er bot mir an als Instruktor zu fungieren, er hatte mir
schon ein Jahr davor ein paar Kniffe gezeigt die mir geholfen hatten. Alles
was er sagte war: "Fahr ma nach und versuch einfach meine Linie zu halten,
Oberkörper raus und runter Richtung  Boden!. Alles andere vergiss
einmal, fahr so daß Du keinen Stress bekommst". Wir fuhren raus und ich
folgte ihm, ich dachte an gar nichts, außer daran seiner grünen ZX 10 R zu
folgen. Ich verfiel in einen Rausch. Noch nie zuvor fuhr ich einen so
flüssigen Strich. Ich musste kaum Bremsen und das, obwohl ich mit einer
600er unterwegs war.

Dann kam der große Moment. Ich hörte auf einmal ein Schleifen und dachte
sofort es sei etwas kaputt. Als ich realisierte, daß ich auf dem Kneepad schliff explodierten Millionen von Glückshormonen in meinem
Kopf. Es ist besser als Sex, ich kam mir vor wie Gibernau oder Rossi.
Endlich wurde ich in die ehrwürdige Gruppe der Knieschleifer aufgenommen.
"Sendlhofer ist ein Gott" dachte ich mir. Er hatte es geschafft, mir, dem
ultimativen Nudelaug, die Kunst des Hang-Off Fahrens beizubringen.
Es war mir schon ein oder zweimal gelungen, aber damals war die Angst größer
als die Freude. Obendrein brachte ich damit eine irre Unruhe ins Motorrad.
Diesmal war es das Echte, das Gute, das große Knieschleifereignis.


Es ist nicht nur gut für die Optik, man
bekommt auch ein besseres Gefühl für die Kurve, das Knie wird zum Fühler und
man bekommt mehr Infos über die Schräglage des Eisens. Ein Traum! Es ist
nicht so, daß ich auf einmal ein Siegfahrer bin, aber es verschafft ein
wesentlich besseres Gefühl und die Geschwindigkeit wird automatisch höher. Günther musste oft meine
Haltung und Linie korrigieren, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, daß es von
Runde zu Runde besser wurde . So muss eine Instruktorfahrt sein. Individuelle
Schulung mit Sofort-Korrektur. Eigentlich müsste Herr Sendlhofer diese
Methode patentieren lassen und als "Sendlhofers Waldorf Racing School"
betreiben. Die Waldorf Methode beruht darauf, daß Kinder nichts lernen müssen,
was ihnen im Moment nicht gefällt, sondern erste dann, wenn ihre Neugier
geweckt ist. Antiautoritäre Motorraderziehung, eine Marktlücke. Er war nur
ein bisschen ermattet vom langsamen Fahren, schnelle Leute schlafen bei
diesem Tempo ein.

 





Ferdinand F. von der Motogroup mit Instruktor Martin Bauer. Er hatte noch
Bedenken bezüglich einer Fahrt am Ring, aber nachdem wir ihm alle den Mund
wässrig gemacht hatten, musste er raus auf die Strecke!

 


So sehen Schreibtischtäter im Leder aus. Das Ganze zwickt zwar ein bisschen aber
der Ferdl hatte seinen Spaß. Wir übrigens auch. Spannt am Bauch das Gewande,
ist dies keine Schande.



Nils "Fast´n´Sexy" Müller hat mir einen halbstündigen Vortrag über meine
Fahrfehler gehalten. Aber um ehrlich zu sein, ist mir das vollkommen egal,
mir geht es um den Spaß und nachdem ich bisher vielleicht gesamt 10mal auf
der Rennstrecke war bin ich persönlich zufrieden. Die Proportion zwischen
Fahrergröße und Motorrad ist leider elend, aber dafür kann ich nix. Ich
hätte als Kind weniger essen sollen.



Eidesstattliche Erklärung: Ich, der Abgelederte, schwöre das meine
Kniepads auf dem Asphalt geschliffen haben auch wenn es auf den Fotos nicht
ersichtlich ist. Wer es nicht glaubt bekommt Fotos von den Pads zugesandt.


 



Warum man die Batterien der Digi Cam aufladen sollte.........


Im Glauben die Batterien wären  voll  nahm ich
die Kamera des großen Meisters Nils mit.  Nach dem 6ten Foto gab die
Kamera W.O.  Wie soll man  einen Bericht machen ohne Kamera? Mein
Retter in der Not war der Pettauer David, Schraubmeister der
Motogroup
13. Er borgte mir seine hypermoderne Digi Cam "Modell Balaton". Kein Zoom
und mit der schärfsten Auflösung ist es möglich 10 Fotos zu machen. Eine Ausrüstung wie sie normalerweise nur von Spatzenpost Redakteuren benutzt
wird. Genau das Richtige für den Randsportberichterstatter.


Es waren auch einige 1000ps Member vor Ort,
in Erinnerung geblieben ist mir die Gruppe um Breiti 74 aus Oberösterreich.
Mit ihren Repsol Fireblades und den passenden Kombis sah es aus als ob das
HRC Team ausrückte um alle Anwesenden in punkto Speed zu belehren. Ich erfragte die Meinung
der Anwesenden zu den neuen
Michelin Gummis mit der

Zweikomponenten Technologie
. Mir wurden nur positive Eindrücke genannt. Scheinen Top Gummis zu sein, die Michelin da gebaut hat.
Die Technologie kommt  aus dem Rennsport - muss also gut sein. Ich habe
absichtlich keine Michelin Reifen aufgezogen und mich meiner Meinung
enthalten. Könnte ja so
aussehen als ob ich absichtlich alles schön schreibe. Außerdem komme ich
nicht ans Leistungslimit der Gummis.

 


 


 






Die neue R6 wurde von
Yamaha 
überarbeitet um der Konkurrenz in der heiß umkämpften 600er Klasse Paroli zu
bieten. Auffälligste Details: Die neue Upside Down Gabel und die
Radialbremszangen. 123 PS hat der Jahrgang 2005, um 3 PS mehr als 2004.



Weitere Änderungen:

- Vorderer Bremsscheibendurchmesser von 298mm auf 310mm vergrößert

- Vorderreifendimension von 120/60 ZR17 auf 120/70 ZR17

- Hauptbremszylinder als Radialpumpenausführung

- Drosselklappengehäusedurchmesser von 38 auf 40mm vergrößert

- Dem Drosselklappengehäusequerschnitt angepasste Ansauggummis

- Doppellüfter statt Einfachlüfter



Mehr technische Daten

hier
. Schwarz ist für mich persönlich die schönste Farbe.Weitere
Farben der R6 Jahrgang 2005 rot und blau. Die schwarze  ist die Coolste, sollte bei
jedem Eissalon zwischen Wien und Oberfellabrunn Eindruck machen.

 





Frau Ursulas Meinung:




"Ein liebes Motorrad, so ein richtiges
Frauenfahrzeug. Was machst Du damit? Das sieht ja so aus als ob es ein
Moped wäre.  Die goldene Sache vorne (die Gabel) schaut sehr hübsch aus
und fügt sich perfekt ins Ensemble ein. Farblich sehr gelungen."



Da bemühen sich Marketingabteilungen rund um die Welt um ein cooles Image
und dann kommt so was. Ich habe mich vor Lachen gebogen und werde ab sofort
jedes Motorrad von Frau Ursula bewerten lassen.




Fazit: Michelin
machte statt Marketing BlaBla ein Event am Pan Ring. Ca. 80 Motorradfahrer kamen
und um 300 Eier konnte man essen, pressen und Reifen verschleißen.  Ein
genialer Tag am Ring, vor allem für mich, da ich endlich mein Knie auf den
Boden bringen konnte.

Private Nachricht senden Post #: 1
Toller Bericht - 22.4.2005 19:24:00   
kps_cbrtreiber

 

Beiträge: 5701
Mitglied seit: 8.1.2003
Status: offline
und JA, deine Kniepads haben geschliffen !
Ich glaub es is sogar mal auf meinem Onboardvideo zu sehen ! Das HRC Team aus Oberösterreich wird noch einige male auftauchen !

28.04.2005 Salzburgring
21.05.2005 Salzburgring
18.06.2005 Pan
27.08.2005 Pan
17-18.09.2005 Brünn

Immer fest am Kabel ziehen
Gerhard

(in Bezug auf DerAbgelederte)
Private Nachricht senden Post #: 2
schön geschrieben!! - 22.4.2005 20:39:00   
112345

 

Beiträge: 6
Mitglied seit: 17.4.2004
Status: offline
...aber wie du gesagt hast am pan....alle kannst dir ned merken...ggg
grins..HRC-team...hast vergessen? und 1000ps-TEAM!
nächste mal leih i dir meine kamera...ggg

Lg JÜrgen

Ps: war echt eine super veranstaltung..DANKE auch an MICHELIN...ist ein klasse reifen bin voll zufrieden

(in Bezug auf DerAbgelederte)
Private Nachricht senden Post #: 3
Sehr gut - 22.4.2005 21:07:00   
DerAbgelederte

 

Beiträge: 833
Mitglied seit: 3.5.2007
Status: offline
der Nils hat mir schon gedroht das ich dieses Jahr mit einem 125er Chopper fahren muss. Mit Fransenjacken und Born to be wild Fahne auf einer langen Antenne montiert am Sissybar!

Dann schau ich, daß ich mal vorbeikomm. Sind das die Termine der Honda Veranstaltungen?

(in Bezug auf kps_cbrtreiber)
Private Nachricht senden Post #: 4
Mein Erinnerungsvermögen - 22.4.2005 21:10:00   
DerAbgelederte

 

Beiträge: 833
Mitglied seit: 3.5.2007
Status: offline
ist wie ein Nudelsieb. Es bleibt wenig hängen. Danke für die Blumen. Das Event war sehr leiwand ich hoffe die Jungs von Michelin wiederholen das.

(in Bezug auf 112345)
Private Nachricht senden Post #: 5
Jo san se ! - 23.4.2005 17:49:00   
kps_cbrtreiber

 

Beiträge: 5701
Mitglied seit: 8.1.2003
Status: offline
Und am 28.04 von Polizeisportverein Tirol

(in Bezug auf DerAbgelederte)
Private Nachricht senden Post #: 6
ja super - 23.4.2005 19:16:00   
breiti74

 

Beiträge: 567
Mitglied seit: 25.7.2007
Status: offline
bericht.....und kalt war mir a an ganzen tag....hab ma dann glei a eis kauft*gg*dann war ma glei nu kälter....aber a super veranstaltung ma is voi viel zum fahrn kemma.da gummi hat a passt...bin am überlegen ob i mi ned glei anmelden soll fürn august..........pS:(i kanns ned schwörn ob dei knie am boden war...*grins*)

(in Bezug auf DerAbgelederte)
Private Nachricht senden Post #: 7
Mir hot des ganze - 23.4.2005 22:08:00   
Perliot

 

Beiträge: 19
Mitglied seit: 31.10.2004
Status: offline
a ganz guat gfoin. Endlich war i mit meine Knia dort wos hinkehrn. Nämlich am Asphalt.

(in Bezug auf breiti74)
Private Nachricht senden Post #: 8
grins.. - 25.4.2005 21:26:00   
yamr1

 

Beiträge: 3888
Mitglied seit: 2.6.2005
Status: offline
...bei dir war alles am boden...glaub i !!!
hast das jo umklegt bis olles striffen hod

mir hods a foi taugt

(in Bezug auf Perliot)
Private Nachricht senden Post #: 9
echt supi !!! - 25.4.2005 21:29:00   
yamr1

 

Beiträge: 3888
Mitglied seit: 2.6.2005
Status: offline
...mehr sog i ned !!!!!!!!!!!

war voll zufrieden mit der veranstaltung...dem reifen...dem wetter und natürlich auch mit mir...gggg....und den leutn di mit mir dort waren....SUPI...

LG Jürgen

(in Bezug auf DerAbgelederte)
Private Nachricht senden Post #: 10
is da - 26.4.2005 16:40:00   
breiti74

 

Beiträge: 567
Mitglied seit: 25.7.2007
Status: offline
jürgen zufrieden bins i a...*grins*lg

(in Bezug auf yamr1)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Zubehör & Bekleidung] >> Reifen >> Michelin Race Day Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung