Manche Fahrlehrer verdienen ihr Geld im Stau ...

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Manche Fahrlehrer verdienen ihr Geld im Stau ... Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Manche Fahrlehrer verdienen ihr Geld im Stau ... - 21.4.2012 14:36:44   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Wer informiert eigentlich Fahrlehrer über Novellierungen der StVO ?

Ein Freitag, früher Nachmittag, Alserbachstraße Richtung Markthalle. Beginnend schon auf der Wallensteinstraße in Wien 20, staut es über die Friedensbrücke westwärts ziemlich dicht. Spätestens ab dem Franz-Josefs-Bahnhof geht nichts mehr mit Vierrädern und die geschlossene Kolonne zieht sich bis mindestens Liechtensteinstraße, das sind gut 400 Meter - das Gute: es gibt die ganze Strecke einen bloß durch Linie gekennzeichneten Radfahrstreifen - mittendrin: 2 Gelbjacken, eine davon der Fahrlehrer ...

Und jetzt frag' ich mich halt, was sich der dabei gedacht hat, samt seinem Schützling in der Kolonne mitzustauen und nicht, wie auch ich, den radfahrerlosen Fahrradstreifen zu benutzen, um der verdichteten Kohlendioxydwolke im Schrittempo zu entkommen - wird in manchen Fahrschulen nicht praxisgerecht unterrichtet, oder wissen solche 'Staulehrer' gar nicht um diese legale Möglichkeit ?


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe
Private Nachricht senden Post #: 1
..... - 21.4.2012 15:48:05   
chemo

 

Beiträge: 3964
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
klingt für mich nach einem Mehrzweckstreifen! Der darf befahren werden, wenn die Fahrbahnbreite fürs Fahrzeug nicht ausreicht. Ob man mit dem Motorrad legal diesen benützen darf, bezweifle ich.

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 2
Mehrzweckstreifen - 21.4.2012 16:46:51   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Das wäre aber ein Widerspruch. Weil ein Mehrzweckstreifen befahren werden darf, falls die Fahrbahnbreite für das Passieren einer Kolonne nicht ausreicht, dann darf er selbstverständlich auch/gerade von Moppets befahren werden - denn diese dürfen an einer stehenden Kolonne vorbeifahren, das ist doch zweifelsfrei, oder ?

Konkretes Beispiel: http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1568624

Allgemein gefragt/geantwortet: http://www.1000ps.at/forum/tm.asp?m=1415511&mpage=1&key=&#1415511


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf chemo)
Private Nachricht senden Post #: 3
Mehrzweckstreifen - 21.4.2012 21:10:40   
Haiasammahin

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.3.2012
Status: offline
Bei all den verlinkten Beiträgen handelt es sich fast ausschliesslich um Meinungen - und mit Verlaub, Meinungen sind wie Ar***öcher, jeder hat so etwas.

Gleich der erste Treffer zu "Mehrzweckstreifen" bei Tante Google sagt:
quote:


Halten und Parken ist am Mehrzweckstreifen aber verboten, auch für Ladetätigkeiten darf auf diesem Teil der Straße nicht angehalten werden und auf keinen Fall handelt es sich dabei um eine Spur für schnelleres Vorankommen von Mopeds und Motorrädern!

Klick

Meiner Ansicht nach versteht jeder Zweite unter "Radstreifen" das, was ihm am bequemsten ist. Ist natürlich auch eine Art, sich das Leben leicht zu machen ...

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 4
Mehrzweckstreifen - 21.4.2012 23:21:40   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Um 'Meinungen' handelt es sich bei meinen Verlinkungen ? Hmmm ... ja sicher.

Die eine ist die maßgebliche Meinung eines Polizisten 'von der Straße', der die StVo §12(5) exekutiert, die andere die ebenso maßgebliche einer Juristin zum gleichen Paragraphen - oder Du hast andere Links im Auge, als jene, die ich anführte.
Was soll an diesen Meinungen Deiner -mit Respekt, aber dennoch: unmaßgeblichen- Meinung nach also weniger für Fahrlehrer zutreffend sein, als an Deiner 'Ansicht' ... ;-?

Vielleicht hast Du übersehen, daß ich nicht von 'schnellerem Vorankommen von Moppets' schrieb, sondern vom Vorbeifahren an einer Kolonne, die vor einer Ampel anhielt ... ?
Daß in meinem Beispiel von einem Mehrzweckstreifen -wie chemo schrieb- gesprochen werden kann, sehe ich mittlerweile als gesichert an.


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf Haiasammahin)
Private Nachricht senden Post #: 5
. - 21.4.2012 23:32:27   
MutantS


Beiträge: 1912
Mitglied seit: 26.10.2007
Wohnort: Linz
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Haiasammahin

Ar***öcher, jeder hat so etwas.


Wiso. In DEM Zusammenhang gib i eam recht!!!

Ah, jo und vü zweng Kugeln gibt´s, sollt i des net scho amoi erwähnt haben...


_____________________________

Es gibt so viele Arschlöcher und so wenig Kugeln...
(_!_) Das ist Popo...
´´`` Kopiere Popo in deine Signatur
und hilf ihm so auf seinem Weg zu Weltherrschaft.

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 6
Info - 21.4.2012 23:46:51   
Motorradrecht


Beiträge: 700
Mitglied seit: 17.7.2003
Status: offline
Einordnen : StVO §§ 9 (4a), 12 (5)

Müssen Fahrzeuge vor

Kreuzungen,
Straßenengen,
schienengleichen Eisenbahnübergängen und
dergleichen

angehalten werden, so dürfen Lenker einspuriger, später ankommender Fahrzeuge nur dann neben oder zwischen den bereits angehaltenen Fahrzeugen vorfahren, um sich mit ihren Fahrzeugen weiter vorne aufzustellen, wenn für das Vorfahren ausreichend Platz vorhanden ist und die Lenker von Fahrzeugen, die ihre Absicht zum Einbiegen angezeigt haben, dadurch beim Einbiegen nicht behindert werden. (Vorbeischlängeln an stehenden Kolonnen)
Sind an einer Kreuzung auf der Fahrbahn zwei parallele Haltelinien angebracht, so darf mit einspurigen Fahrzeugen bis zu der dem Kreuzungsmittelpunkt näher liegenden Haltelinie herangefahren werden.

Der Gesetzesbegriff "und dergleichen" bezieht sich auf:

Schutzwege,
Radfahrerüberfahrten,
geregelte Baustellen,
Staus etc.

aber nicht auf Schnellstraßen und Autobahnen.

Motorräder dürfen bei Bildung einer Rettungsgasse nicht am Stau vorbeifahren.

Das Vorfahren - nicht im Sinne von Überholen oder Vorbeifahren zu verstehen - mit einem einspurigen Fahrzeug ist auch dann erlaubt, wenn dieses einen mehrspurigen Anhänger zieht, da diese Sonderregelung nur auf die Lenker einspuriger Fahrzeuge abstellt.
Das Einhalten eines seitlichen Sicherheitsabstandes oder das Anzeigen einer Fahrtrichtungsänderung ist nicht vorgeschrieben, da beim Vorbeischlängeln in Schrittgeschwindigkeit auch quer zwischen bereits angehaltenen, ein- und mehrspurigen Fahrzeugen durchgefahren werden darf; ebenso ist ein bogenartiges Ausscheren auf Fahrstreifen für Busse etc. möglich, zumal dort nur das Befahren der Spur in Längsrichtung verboten ist.
Sperrlinien und Sperrflächen sind zu beachten, nicht aber andere Bodenmarkierungen wie Richtungspfeile, Randstreifen etc.
Beim Vorfahren ist darauf zu achten, dass andere Fahrzeuge nicht beschädigt werden. (Quergehaltener Lenker)
Bei angehaltenen Fahrzeugen dürfen Türen wegen Gefährdung anderer Straßenbenützer nicht geöffnet werden. (Kein Seitenabstand)
Mit "Vor- und Rück-Sicht" im Interesse der eigenen Sicherheit riskante Manöver vermeiden!

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 7
Info - 22.4.2012 0:18:19   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Danke Heinz, ich habe mir diese Deine Zusammenfassung im neuen 1000PS-Link angesehen, bevor ich mein Mißfallen über das Verhalten des Fahrlehrers zum Ausdruck brachte. Für mich sind dabei folgende Passagen zutreffend:

" ...dürfen Lenker einspuriger, später ankommender Fahrzeuge ... neben oder zwischen den bereits angehaltenen Fahrzeugen vorfahren ... " in Verbindung mit "...wenn für das Vorfahren ausreichend Platz vorhanden ist...".

Daß einspurige Fahrzeuge an einer stehenden Kolonne vorbeifahren dürfen, scheint mir mit diesem Text ebenso geregelt zu sein, wie auch das Benutzen jenes Teiles des Mehrzweckfahrstreifens, der freibleibt, wenn diesen ein zB Autobus aufgrund seines größeren Platzbedarfes nicht verstellt: der als Radfahrstreifen gekennzeichnete Teil der gleichen Richtungsfahrbahn darf deswegen in Längsrichtung benutzt werden, weil beim Vorbeifahren an anderen Fahrzeugen kein Sicherheitsabstand eingehalten werden muß und jener Teil des Mehrzweckstreifens, der für Radfahrer vorgesehen ist (aber eben nicht ausschließlich), nur ein Teil des eigenen Fahrstreifens sein kann (folglich darf man jenen in der dafür vorgesehenen Richtung befahren).

Ich frage mich, weshalb der Gesetzgeber hier nicht eindeutig(er) und ohne Falsch-Interpretationsspielraum in jeder Richtung ist ...

Hab' ich 'was übersehen/nicht beachtet ?


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf Motorradrecht)
Private Nachricht senden Post #: 8
Fahrschulbetrieb - 22.4.2012 2:19:50   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline
Im Fahrschulbetrieb wird das vorne einordnen neben oder vor den Autos nicht praktiziert.
Es ist einfach zu gefährlich wenn der Fahrlehrer vorfährt und der Schüler versucht dranzubleiben, der ist eh schon meist stark gefordert als Fahrschüler.
Ich würde es auch nicht machen wenn man mit mehreren Motorradfahrer in der Gruppe fährt und manche in der Gruppe nicht sehr geübt sind.

Nachtrag:
"Manche Fahrlehrer verdienen ihr Geld im Stau"
Das mag beim B-schein im klimatisierten Auto vieleicht bei manchen so sein.
Beim A-Schein im Stau ist es sicher sehr hart verdientes Geld.
(für den Schüler kommt die Hitze noch zur sonstigen Belastung dazu)

< Beitrag bearbeitet von Schuttwegraeumer -- 22.4.2012 2:24:46 >

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 9
Du OUTLAW - 22.4.2012 2:42:39   
mervin


Beiträge: 3889
Mitglied seit: 18.3.2007
Status: offline
Wie kann Er es wagen, in einem öffentlichen Forum zum Ungehorsam aufzurufen und sich über den Fahrlehrer - welcher seinem Beruf alle Ehre macht und die Gesetze dieses Landes befolgt - lustig zu machen ?

Ein Radfahrstreifen ist für Radfahrer gedacht, und nicht für rücksichtslose Rolleristen !

Verscheissermodus aus

Wer das Abentuer liebt, sollte sich den Julius Tandler Platz als Radfahrer "geben" ...

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 10
... - 22.4.2012 7:17:59   
98PS


Beiträge: 364
Mitglied seit: 9.1.2010
Status: offline
quote:

Ein Radfahrstreifen ist für Radfahrer gedacht, und nicht für rücksichtslose Rolleristen !

Kennt der Herr INLAW den Unterschied zwischen Radfahrstreifen und Mehrzweckstreifen?

lg
98PS

(in Bezug auf mervin)
Private Nachricht senden Post #: 11
Mehrzweckstreifen - 22.4.2012 7:59:34   
Haiasammahin

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.3.2012
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Olponator
Um 'Meinungen' handelt es sich bei meinen Verlinkungen ? Hmmm ... ja sicher.

Niemand wollte dir auf die Zehen steigen ... ich bin den angegeben Links gefolgt und habe auch alle anderen Beiträge gelesen. Der Informationsgehalt von solchen Threads werden nun mal sehr stark dadurch verwässert, indem viele, denen das Wissen fehlt, ihre Meinung dazuschreiben.


quote:

ORIGINAL: Motorradrecht
ebenso ist ein bogenartiges Ausscheren auf Fahrstreifen für Busse etc. möglich, zumal dort nur das Befahren der Spur in Längsrichtung verboten ist.
Sperrlinien und Sperrflächen sind zu beachten

Auch ein Danke für die klärenden Worte - interessant finde ich das "bogenartiges Ausscheren".

In Bezug auf Mehrzweckstreifen - interpretiere ich das richtig?: Wenn der Mehrzweckstreifen (auch wenn durch ein Fahrradsymbol gekennzeichnet) mit einer durchgehenden (Sperr-)Linie gekennzeichnet ist, dann ist das Befahren für KFZ verboten, wenn eine strichlierte Linie den Streifen kennzeíchnet, dann darf man auf dem als Motorradfahrer vorfahren.

Richtig oder nicht richtig?

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 12
Mehrzweckstreifen - 22.4.2012 10:13:04   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Ich hab mich nicht gefühlt, als wolltest Du mir auf die Zehen steigen, das wäre ein Mißverständnis - wir haben eine verwandte Art, Dinge 'klar' auszusprechen (ist mir schon in einem anderen Subfo aufgefallen) das sei jedem gestattet, ohne daß der jeweils andere sich persönlich angegriffen fühle ... ;-)

In Bezug auf Mehrzweckstreifen: richtig ist die Annahme "wenn eine Sperrlinie vorhanden ist, ist das Befahren mit Kfz verboten" - dann ist dieser Teil der Fahrbahn jedoch nicht mehr Bestandteil des eigenen Fahrstreifens und nicht Teil eines Mehrzweckfahrstreifens, sondern ein Radfahrweg - sollte nur bei Fahrbahnen vorkommen, die wesentlich breiter als 2,5 Meter sind - 'in the wild' schließe ich nicht explizit aus ;)

Das bogenartige Ausscheren halte ich für eine gelungene Formulierung: es hält Zweiradfahrer dazu an, sich phasenweise zu vergewissern, daß sie sich auch wieder in die (stehende) Kolonne einordnen können und soll die Zweiradfahrer vermutlich davon abhalten, eine Strecke von 400 Metern in einem Zug durchzustarten, wie ich dies tue ... abgesicherte Formulierung des Gesetzestextes (Theorie) und Praxis - beides für mich akzeptabel ;-)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf Haiasammahin)
Private Nachricht senden Post #: 13
Entflechtung - 22.4.2012 10:37:58   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
quote:

ORIGINAL: mervin

Wie kann Er es wagen, in einem öffentlichen Forum zum Ungehorsam aufzurufen und sich über den Fahrlehrer - welcher seinem Beruf alle Ehre macht und die Gesetze dieses Landes befolgt - lustig zu machen ?

Ein Radfahrstreifen ist für Radfahrer gedacht, und nicht für rücksichtslose Rolleristen !

Verscheissermodus aus

Wer das Abentuer liebt, sollte sich den Julius Tandler Platz als Radfahrer "geben" ...


Ich freue mich darüber, daß auch Du Dir im Klaren bist, daß eine Innova weder Motorrad noch Fahrrad ist und die unschlagbare Königin der Stadtwüste somit (mit gebührlicher Vor-, noch vielmehr Rücksicht) bei entsprechender Verkehrslage auch auf Gehsteigen und Radwegen eingesetzt werden darf, um ihre Arbeit am Zielführendsten zu verrichten ... ;-)

Am Image einer ganzen Lehrlingsausbilderzunft wollte ich selbstverständlich nicht kratzen - aber bei einer durchgehenden Breite von mehr als einem Meter zwischen Gehsteigkante und dem breitesten rechten Rückspiegel, den die Kolonne aufzubieten hat, will ich einfach nicht verstehen, daß an ebendieser Kolonne vorbeizufahren, nicht gelehrt wird, um niemanden zu überfordern ... es ist zwar nicht verboten, mit einem Zweirad mitzustauen, aber wenig praxisnah; der 'Schüler' sah übrigens gar nicht danach aus, wie ein später/er Rollerfahrer - sein Rücken war nicht krumm genug ;) - der hat das garantiert mit seinem Schnapsglasl bereits häufiger praktiziert, als ich das mit meinem Achterl tu' ... ;-)

Der Julius Tandler Platz ist wahrlich eine Herausforderung für die Verwegenen der Radfahrerverkehrsabteilung: in beiden Richtungen überqueren Kfz die Radfahrstreifen des Mehrzweckfahrstreifens zum Abbiegen nach rechts - besonders günstig ist die angedachte 'Entflechtung' dadurch natürlich bei Langsamfahrt: der Stärkere fährt ;)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf mervin)
Private Nachricht senden Post #: 14
OGH - 22.4.2012 23:29:29   
RemoteC

 

Beiträge: 197
Mitglied seit: 19.12.2006
Status: offline
Ich kenne nur ein OGH-Urteil bezüglich befahren des Mehrzweckstreifens mit einem Motorrad (gab einen Unfall), aus dem Urteilstext:

Nach § 8 Abs 4 Z 2 StVO sei das Befahren von Mehrzweckstreifen mit Fahrzeugen, die keine Fahrräder sind, nur dann gestattet, wenn der links an den Mehrzweckstreifen angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist, oder wenn das Befahren durch Richtungspfeile auf der Fahrbahn für das Einordnen zur Weiterfahrt angeordnet ist und überdies dadurch Radfahrer weder gefährdet noch behindert werden. Diese Ausnahmetatbestände lägen hier nicht vor. Der Kläger habe daher gegen § 8 Abs 4 StVO verstoßen. Bei dem von ihm durchgeführten Fahrmanöver handle es sich um kein erlaubtes „Vorschlängeln" im Sinne des § 12 Abs 5 StVO, sondern um ein Vorbeifahren an einer angehaltenen Fahrzeugkolonne im Sinne des § 17 Abs 1 StVO. [...] Der Kläger könne sich aufgrund der verbotswidrigen Benützung des Mehrzweckstreifens nicht auf seinen Vorrang berufen.
Quelle: OGH 2Ob94/09a

Allerdings war der Motorradfahrer mit 25-30 km/h auch deutlich zu schnell unterwegs. Ich frage mich trotzdem warum der OGH der Meinung war dass das Fahrmanöver § 17 Abs 1 StVO entspricht und nicht dem "Vorschlängeln" § 12 Abs 5 StVO, dazu steht leider nicht mehr in dem Entscheidungstext.

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 15
mehrzweckstreifen - 23.4.2012 8:49:15   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
dürfen nur unter ganz bestimmten vorraussetzungen befahren werden, keines falls jedoch zum schnelleren vorankommen von motorrädern im stau.

http://www.ris.bka.gv.at/Ergebnis.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Kundmachungsorgan=&Index=&Titel=&Gesetzesnummer=&VonArtikel=&BisArtikel=&VonParagraf=&BisParagraf=&VonAnlage=&BisAnlage=&Typ=&Kundmachungsnummer=&Unterzeichnungsdatum=&FassungVom=23.04.2012&NormabschnittnummerKombination=Und&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=100&Suchworte=mehrzweckstreifen&Position=1

das die polizei das nicht oder nur selten ahndet ist etwas anderes

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 16
mehrzweckstreifen - 23.4.2012 9:16:11   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Diese "ganz bestimmte Voraussetzung" trifft auf die von mir bezeichnete Stelle zu 100% zu:

"das Befahren von Mehrzweckstreifen mit Fahrzeugen, für welche der links an den Mehrzweckstreifen angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist"

Linkerhand dieses singulären Fahrstreifens fährt die Straßenbahn - baulich von der übrigen Fahrbahn zwischen Julius Tandler Platz und Liechtensteinstraße durch eine Schwelle getrennt. Das Gleiche gilt für diesen Abschnitt in der Gegenrichtung.

Daraus schließe ich, daß Mehrzweckfahrstreifen bei Stau immer dann benützt werden dürfen, wenn es nur diesen einen Fahrstreifen in der bezüglichen Fahrtrichtung gibt.

Wie oben in einem der Links dargestellt, ahndet die Polizei nicht nur selten, wo sie dies dürfte (Praktiker ;-?), sondern sie klärt auch darüber auf, daß der verbleibende Platz zum Fahrbahnrand zum Vorfahren benützt werden darf ... http://www.1000ps.at/forum/fb.asp?m=1568624

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 17
Urteil - 23.4.2012 9:47:26   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
quote:

ORIGINAL: RemoteC

Ich kenne nur ein OGH-Urteil bezüglich befahren des Mehrzweckstreifens mit einem Motorrad (gab einen Unfall), aus dem Urteilstext:

Nach § 8 Abs 4 Z 2 StVO sei das Befahren von Mehrzweckstreifen mit Fahrzeugen, die keine Fahrräder sind, nur dann gestattet, wenn der links an den Mehrzweckstreifen angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist, oder wenn das Befahren durch Richtungspfeile auf der Fahrbahn für das Einordnen zur Weiterfahrt angeordnet ist und überdies dadurch Radfahrer weder gefährdet noch behindert werden. Diese Ausnahmetatbestände lägen hier nicht vor. Der Kläger habe daher gegen § 8 Abs 4 StVO verstoßen. Bei dem von ihm durchgeführten Fahrmanöver handle es sich um kein erlaubtes „Vorschlängeln" im Sinne des § 12 Abs 5 StVO, sondern um ein Vorbeifahren an einer angehaltenen Fahrzeugkolonne im Sinne des § 17 Abs 1 StVO. [...] Der Kläger könne sich aufgrund der verbotswidrigen Benützung des Mehrzweckstreifens nicht auf seinen Vorrang berufen.
Quelle: OGH 2Ob94/09a

Allerdings war der Motorradfahrer mit 25-30 km/h auch deutlich zu schnell unterwegs. Ich frage mich trotzdem warum der OGH der Meinung war dass das Fahrmanöver § 17 Abs 1 StVO entspricht und nicht dem "Vorschlängeln" § 12 Abs 5 StVO, dazu steht leider nicht mehr in dem Entscheidungstext.


Link zum Revisionsurteil des zitierten Falles für Interessierte:
http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Justiz&Dokumentnummer=JJT_20091015_OGH0002_0020OB00094_09A0000_000
(edit: Dein Link hat beim ersten Klick nicht funktioniert, hab' ihn nochmals gesucht+gefunden ;))

Für mich ist das Urteil vollkommen nachvollziehbar:
Wer im Kreuzungsbereich an einem Fahrzeug, das ihm die Sicht nimmt und anhält, rechts vorbeifährt, ohne die eigenen Gehirnwindungen hinsichtlich Linksabbiegern des Gegenverkehrs zu strapazieren, ist seeehr unerfahren oder arm dran ... den Versuch, neben den Wiederherstellungskosten für das Moppet auch noch 20k Schmerzensgeld für die eigene Dummheit kassieren zu wollen, halte ich für besonders frivol.

Aber unser Fahrlehrer wäre bestimmt nicht hirnlos über die Kreuzung geprescht (wenn von 'Aufprallgeschwindigkeit' von 25-30 Km/h geschrieben wird - wie könnte man dabei noch entlastend für den Moppetlenker argumentieren...), vortasten hätte er sich schon gedurft ... ;-)


< Beitrag bearbeitet von Olponator -- 23.4.2012 10:29:35 >


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf RemoteC)
Private Nachricht senden Post #: 18
ich kenne die örtlichkeit auch - 23.4.2012 10:21:38   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
und der fahrstreifen dort ist eigentlich breit genug und nur weil es staut darf man den streifen nicht benützen, wäre der normale fahrstreifen nämlich zu schmal dürfte dort gar kein mehrzweckstreifen sein denn lt. stvo muss ein fahrstreifen mindestens 2,50 meter breit sein, mit ausnahme von autobahnen und schnellstraßen dort sind es 3 meter.



_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 19
ich kenne die örtlichkeit auch - 23.4.2012 10:41:15   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Das verstehe ich jetzt nicht: der Fahrstreifen für Kfz ist NICHT breit genug, daß ein Moppet darauf Platz hätte, er ist gerademal so breit, daß ein PKW draufpaßt, ein LKW oder Bus steht sowieso in den Radfahrstreifen 'rein - also darf ich den Radfahrstreifen zum Vorfahren benutzen, 'Schlängeln' ist sowieso nicht, siehe 'Schienenkörper" und "...wenn links zu wenig Platz ist...''
Natürlich darf ich diesen Teil des Mehrzweckfahrstreifens (wie schon sein Name sagt) zum Vorfahren bis zur Haltelinie benutzen.


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 20
Nun... - 23.4.2012 10:51:40   
DB_Killer


Beiträge: 7901
Mitglied seit: 22.8.2009
Wohnort: zu Hause
Status: offline
quote:

wäre der normale fahrstreifen nämlich zu schmal dürfte dort gar kein mehrzweckstreifen sein denn lt. stvo muss ein fahrstreifen mindestens 2,50 meter breit sein,


Dies ist dann wohl der weichste aller Gummiparagraphen???

Es gibt zig Fahrstreifen, auf die ein Pkw passt, doch der Lkw fährt zur Hälfte am Streifen!!!!! (Strichlierte Linie!, aber Fahrrad aufgemalt)
Tja... wird wohl so ein Zugeständniss an die Grünen sein?!
Bei Unfällen geht dann die Streiterei los.

_____________________________

Abgeordnete zu Winston Churchill:
"if I would be your wife, I would poison your coffee..."
Answer of Churchill:
"if YOU woud be my wife I would DRINK IT!"




(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 21
Nun... - 23.4.2012 11:03:15   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Eigentlich nix Gummiparagraph - der Streifen dort in der Alserbachstraße ist, geschätzt, insgesamt meist 3,20m breit - markiert für die Vierradler etwa 2,20 m, der Rest Radfahrstreifen, also etwa 1 Meter, alles über den Daumen gepeilt - also breit genug ist der Streifen ja - nur der markierte Bereich nicht - das ist für mich auch der Punkt, wo die Sache meiner Meinung nach schwachsinnig wird - ganz so, als würde der Individualverkehr bloß aus PKW bestehen ... und ich glaube, sogar ein Hummer paßt dort nicht mehr d'rauf ...

_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf DB_Killer)
Private Nachricht senden Post #: 22
Tjo... - 23.4.2012 11:26:40   
DB_Killer


Beiträge: 7901
Mitglied seit: 22.8.2009
Wohnort: zu Hause
Status: offline
quote:

Individualverkehr bloß aus PKW bestehen


Des sagst gerade mir....

Ich erlebe das jeden Tag zigfach und sei es nur, daß die Ampeln genau VOR mir rot werden, da ich nicht die Beschleunigung eines Pkw's habe und die 50'ig genau einhalte!
Von vorspringenden Randsteinen, Laternenmasten usw. will ich erst gar nicht anfangen...

Zum I-Punktal... wenn sie dann noch irgendwelche Tafeln so saublöd anmachen, daß man genau NIX sieht wenn man in eine Kreuzung einfährt und daher auch NICHT GESEHEN wird... najo... sicherlich "Fachpersonal" mitn richtigen Parteibiachl!

_____________________________

Abgeordnete zu Winston Churchill:
"if I would be your wife, I would poison your coffee..."
Answer of Churchill:
"if YOU woud be my wife I would DRINK IT!"




(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 23
Tjo... - 23.4.2012 11:35:26   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
Jo eh .. aber davor steht: "wo die Sache meiner Meinung nach schwachsinnig wird" ... ;-)

Am Schwachsinnigsten find' ich sowieso die Regelung mit der Einbahn-Geschichte, wo Dir ein Radfahrer entgegen kommen darf, auch wenn nicht genügend Platz für beide bleibt und das schon mit einem PKW.

In der Alserbachstraße wäre der Gehsteig durchgehend breit genug, um darauf einen Radweg anzulegen...


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf DB_Killer)
Private Nachricht senden Post #: 24
guat... - 23.4.2012 11:50:42   
DB_Killer


Beiträge: 7901
Mitglied seit: 22.8.2009
Wohnort: zu Hause
Status: offline
quote:

In der Alserbachstraße wäre der Gehsteig durchgehend breit genug, um darauf einen Radweg anzulegen...


...da kommen wir von Pontius bis Pilatus... ich kenne Straßen mit "Boulevardgehsteigen", wo alle zwei Stunden eine Oma ihren Wauwau Gassi führt... aber die Pkw's sich mit ZENTIMETER-Abstand an den geparkten Autos vorbeiquetschen müssen... natürlich gibt es auch da KEINEN Radweg am Gehsteig!

Wie gesagt, sicherlich alles Top-Fachleute, die sich da austoben dürfen...

Das geht so weit, daß zwar ÜBERALL wegen den Emissionen nur mehr max. 50'ig erlaubt sind, aber um drei Uhr Früh am A... der Welt die Ampel nicht auf blinken steht, damit man wieder anfahren muß (mehr Schadstoffausstoß), oder eben die Ampeln so dämlich schalten, daß speziell der Schwerverkehr, der ja bekanntlich besonders viel ausspuckt, wieder seine 40 t frisch in Bewegung setzten muß... ja, ja, alles sehr durchdacht, dafür haben wir ja eine griechische Grüntusse in Wien , die sicherlich alles viiiiiel besser machen wird...

_____________________________

Abgeordnete zu Winston Churchill:
"if I would be your wife, I would poison your coffee..."
Answer of Churchill:
"if YOU woud be my wife I would DRINK IT!"




(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 25
guat... - 23.4.2012 12:56:19   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline
 .. es ist schon Generationen her, da schalteten die meisten Verkehrsampeln in Wien auf gelbes Blinklicht ab, ich glaube, 21 Uhr - so ab 0 Uhr könnte ich mir das -zeitgemäß- auch vorstellen ... nicht bei Knotenpunkten, aber am Handelskai zB oder bei allen Ampeln, die nicht den Verkehr auf stark befahrenen Vorrangstraßen regeln ...

Naja - viele verschiedene Kochbücher sind dem Menü halt nicht zuträglich und der Ausstoß der paar LKW, die Nachtschicht fahren, wird auch den meisten Grünwählern wurscht sein ... sogar die Fahrlehrer vergnügen sich im Stau anstatt auf die Staubremse zu treten und Gas zu geben ... ;-)


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf DB_Killer)
Private Nachricht senden Post #: 26
naja... - 23.4.2012 13:03:48   
DB_Killer


Beiträge: 7901
Mitglied seit: 22.8.2009
Wohnort: zu Hause
Status: offline
quote:

und der Ausstoß der paar LKW, die Nachtschicht fahren, wird auch den meisten Grünwählern wurscht sein


...die paar sind ganz schön viele, denn du darfst nicht vergessen, das imens viel am Frischdienst Sektor auch Nachts fährt, wie wir!

Und wenn ich am Gürtel wohne, speziell Ecke Gürtel Mittergasse, würde mich der Schwachsinn schon stören!!!!!
Denn ein Lkw "haut" nicht nur mehr raus, er ist auch lauter!

Und wenn man bedenkt, daß sie sogar in Industriegebieten wie z.B. Simmeringer Haide jetzt Ampeln gemacht haben, die des Nächtens nur den Hasen Lichtspiele liefern, ist die Sinnhaftigkeit wohl mehr als nur fraglich!!!!

Alleine die Energie, die da (in ganz Wien) gespart werden könnte ist sicherlich nicht zu verachten?!

_____________________________

Abgeordnete zu Winston Churchill:
"if I would be your wife, I would poison your coffee..."
Answer of Churchill:
"if YOU woud be my wife I would DRINK IT!"




(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 27
k - 23.4.2012 17:45:44   
RemoteC

 

Beiträge: 197
Mitglied seit: 19.12.2006
Status: offline
quote:

ORIGINAL: Olponator
Für mich ist das Urteil vollkommen nachvollziehbar: [...] Aber unser Fahrlehrer wäre bestimmt nicht hirnlos über die Kreuzung geprescht (wenn von 'Aufprallgeschwindigkeit' von 25-30 Km/h geschrieben wird - wie könnte man dabei noch entlastend für den Moppetlenker argumentieren...), vortasten hätte er sich schon gedurft ... ;-)

Mir ging es nur darum, dass in diesem Urteil von einem verbotswiedrigen Befahren des MZS geschrieben wird. Das hat aber wohl mehr mit der Situation an sich und nicht generell zu tun. Als neue Fahrspur darf man den MZS natürlich nicht verwenden, sondern eben nur zum "Vorfahren" = stehender Verkehr und weiter vorne wieder einordnen.

Ad Ampeln: Ich habe eine Zeit lang in der Nacht gearbeitet als Fahrer, da gibts wirklich viele Ampeln mitten in der Pampa die nicht auf gelb blinken umgeschaltet werden. Mein Liebling: Die 'neue' Ampel beim Auhof-Center, da steht man auch mitten in der Nacht 3 Minuten bis man endlich grün bekommt obwohl in der Zeit max. 5 Fahrzeuge vorbei fahren und die Kreuzung übersichtlich ist. Sogar Fußgängerampeln die um 3:00 aktiv sind gibts Fußgänger-Bedarfsampeln sind mir aber auch unter Tags des öfteren ein Dorn im Auge, vor allem bei Straßen wo aufgrund der "grünen Welle" die Verkehr sowieso nur stoßweise kommt.

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 28
owa - 25.4.2012 20:17:55   
chemo

 

Beiträge: 3964
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Olponator

Jo eh .. aber davor steht: "wo die Sache meiner Meinung nach schwachsinnig wird" ... ;-)

Am Schwachsinnigsten find' ich sowieso die Regelung mit der Einbahn-Geschichte, wo Dir ein Radfahrer entgegen kommen darf, auch wenn nicht genügend Platz für beide bleibt und das schon mit einem PKW.

In der Alserbachstraße wäre der Gehsteig durchgehend breit genug, um darauf einen Radweg anzulegen...



der derf dir nur entegegenkommen, wenn die zusatztafel "ausgenommen Radfahrer" unterm einfahrt verboten schild hängt.
leider bleibst als autofahrer über, wenn so an wastl wos passiert......

(in Bezug auf Olponator)
Private Nachricht senden Post #: 29
owa - 25.4.2012 20:28:27   
chemo

 

Beiträge: 3964
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
§2.7a. Mehrzweckstreifen: ein Radfahrstreifen oder ein Abschnitt eines Radfahrstreifens, der unter besonderer Rücksichtnahme auf die Radfahrer von anderen Fahrzeugen befahren werden darf, wenn für diese der links an den Mehrzweckstreifen angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist oder wenn das Befahren durch Richtungspfeile auf der Fahrbahn für das Einordnen zur Weiterfahrt angeordnet ist.

§8.4) Die Benützung von Gehsteigen, Gehwegen und Schutzinseln mit Fahrzeugen aller Art und die Benützung von Radfahranlagen mit Fahrzeugen, die keine Fahrräder sind, insbesondere mit Motorfahrrädern, ist verboten. Dieses Verbot gilt nicht

2. für das Befahren von Mehrzweckstreifen mit Fahrzeugen, für welche der links an den Mehrzweckstreifen angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist oder wenn das Befahren durch Richtungspfeile auf der Fahrbahn für das Einordnen zur Weiterfahrt angeordnet ist, wenn dadurch Radfahrer weder gefährdet noch behindert werden.....

oiso für mich klingt des nach nicht erlaubt, ausser du befährst den mzs um auf die danebenliegende abbiegespur zu kommen.
die gleiche auskunft hab ich gestern von einem polizisten und einem polizeijuristen erhalten, es wird je nach beamten geduldet...(hab von einem anderen polizisten wieder "es ist erlaubt" gehört, de kennan se anscheinend a ned aus)

lasse mich gerne eines besseren belehren und fahre weiterhin auf derartigen streifen

< Beitrag bearbeitet von chemo -- 25.4.2012 20:29:10 >

(in Bezug auf chemo)
Private Nachricht senden Post #: 30
Seite:   [1] 2   Nächste >   >>
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorrad Tratsch >> Manche Fahrlehrer verdienen ihr Geld im Stau ... Seite: [1] 2   Nächste >   >>
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung