leder-reinigung

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Erfahrungen mit Händlern >> leder-reinigung Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
leder-reinigung - 5.10.2004 17:31:00   
michael.p

 

Beiträge: 211
Mitglied seit: 3.3.2003
Wohnort: michael.ploederl@liwest.at
Status: offline
hallo freaks
wo kann ich in oö am besten in linz meine leder panier reinigen lassen???
danke für tipps
mfg michal
Private Nachricht senden Post #: 1
frag mal hier nach. - 5.10.2004 18:46:00   
nastynils


Beiträge: 9322
Mitglied seit: 4.10.2001
Wohnort: forchtenstein
Status: offline
http://www.rgleder.at
die fa. ist in sachen bekleidung sehr aktiv und auch sehr kompetent.
lg
nils

(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 2
i glaub ... - 5.10.2004 21:15:00   
MIK_


Beiträge: 2523
Mitglied seit: 16.1.2004
Wohnort: A Neumarkt im Mühlkreis
Status: offline
... da götzmeier könnte des a mocha. i hob ma amoi mei leder verlängern losn, oiso wird as woi reinign a kinna.

nähe traunerkreuzung, gegenüber vom autoschrotter rittmann

hier noch die tel.
07229 73250


mfg mik

(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 3
Die Waschmaschine tuts auch!!!!! - 6.10.2004 21:04:00   
hubi12


Beiträge: 1580
Mitglied seit: 18.4.2004
Wohnort: Freistadt / OÖ
Status: offline
Hallo Freunde,

ich Pflege zwar das Leder mehrmals in der Saison mit den üblichen Methoden und achte dabei immer auf gute Durchlüftung, doch alle 2 Jahre kommt ein Komplettservice.
Ich bin jetzt die 3. Saison mit meinem Leder (WINTEX Touringkombi) unterwegs gewesen und hab nach einmal Waschen in der Maschine keine Mängel erkennen können.

Der Fachhandel sagt nein dazu, doch ich kann euch genau das Gegenteil berichten.
Wie reinigt der Fachmann? Mit der "chemischen Keule"! Genau das ist nicht mein Ding.
Da man im Sommer meist mit wenig drunter in die Kluft steigt, meist mit direktem Hautkontakt, bin ich ein klarer Gegner dieser Methode.
Ausserdem ist meine noch um vieles billiger.

So hab ich das gemacht:
1. Lederpflege aussen, mit Kernseifenlauge.
2. Entfernung aller Protektoren und schliessen aller Reissverschlüsse.
3. Waschmaschine auf 30° im Wollwaschprogramm (im Schongang) mit Allzweckreiniger aus dem Bioladen (es gibt aber auch echtes Lederwaschmittel). Nach Programmende nur anschleudern damit das meiste Wasser weg ist. Hose und Jacke jeweils separat waschen (Die Maschine wäre sonst überfüllt)!
4. Aufhängen und langsam trocknen lassen. Nicht in der Sonne und nicht an der Heizung!
5. Nach 2 Wochen, Protektoren wieder einbauen und Lederpflegemittel auftragen (ich nehm Lederbalsam mit Bienenwachs).

Meine Kombi ist dabei weder kleiner geworden, noch sind die Farben gebleicht.

Achtung!!!
Der Fachhandel / Hersteller gibt dazu keine Garantie und haftet auch nicht für entstandene Schäden!

Bei mir ist`s gegangen und ich mach´s auch wieder.
Wer`s nachmacht, bitte wirklich schonend mit der Wäsche umgehen.


LG
hubi12


(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 4
bist du irre??????????? - 7.10.2004 6:03:00   
DarkRose

 

Beiträge: 1191
Mitglied seit: 27.5.2006
Status: offline
Waschmaschine:
eine waschmaschine fasst 5 kg Trockengewicht an Wäsche und dreht max 8 kg nasse Wäsche vernünftig. selbt bei einer kleinen grösse und einem zweiteiler (jedes teil einzeln) kriegt die maschine das nasse zeug nimmer gedreht. ergo kann sie nicht abpumpen und du musst die kiste mittels brecheisen aufstemmen, das bad anschließend von 10 cm hochwwasser befreien und den nachbarn unter dir ne deckensanierung zahlen !!!!

Alternativ:
Zutaten: badewanne, dreckiges leder - sattelseife (gibts in jedem reitsportgeschäft) - handbürste -kräftige rückenmuskulatur - leder rein und erst mal einweichen. dann sattelseife dazu und abbürsten - gut ausspülen. das leder braucht zwei wochen zum richtig trocknen (bitte nicht in den trockner geben - läuft ein - oder in die sonne hängen - leder wird dann rissig) und danach ordentlich fetten und walken. dann wirds kuschlig weich und richtig sauber. ich habe meinen westernsattel auf die weise schon mehrmals zu neuem leben verholfen und bisher schaut das teil unbeschädigt aus.

viel glück - die darki

(in Bezug auf hubi12)
Private Nachricht senden Post #: 5
bin zwar ein fetter sack - 7.10.2004 7:41:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
aber 8 kg bekommt auch meine panier nicht zusammen ...

bei mir hat die sache mit der waschmaschine auch funktioniert, schleudern sollte man halt nicht oder nur mit der niedrigst moeglichen drehzahl.

damit sich das lder nicht abwetzt hab ichs noch in einen bettdeckenbezug gesteckt.

-christian

(in Bezug auf DarkRose)
Private Nachricht senden Post #: 6
ab in die badewanne, - 7.10.2004 7:53:00   
scubacharly


Beiträge: 1032
Mitglied seit: 13.7.2002
Wohnort: Wien
Status: offline
mit feinwaschmittel,nicht zu heiss,einweichen lassen,a bissl mitn bürstel drüberschruppen,und wenns getrocknet is(nicht an der heizung od.sonne!)mit nivea-körpermilch od. ähnl.ordentlich einschmieren,...wie neu,und dem leder passiert absolut goanix!!

(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 7
da gibts - 7.10.2004 11:44:00   
NUSSA

 

Beiträge: 17931
Mitglied seit: 5.6.2007
Status: offline
lederwaschmittel!

damit kannst as in der waschmaschine waschen!

selbst probiert, funzt wirklich! danach ein lederöl oder ähnliches zwecks pflege! ;O)

(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 8
nein, des geht!!!!!! - 7.10.2004 12:29:00   
NUSSA

 

Beiträge: 17931
Mitglied seit: 5.6.2007
Status: offline
habs selber probiert und es funzt! ;O)

lederwaschmittel vom "indian dreams" samt dem lederöl für danach!

is echt schön worden!

ned meins, habs natürlich mit einem anderen probiert!;O)

(in Bezug auf DarkRose)
Private Nachricht senden Post #: 9
Am Anfang war ich auch skeptisch,.... - 7.10.2004 22:19:00   
hubi12


Beiträge: 1580
Mitglied seit: 18.4.2004
Wohnort: Freistadt / OÖ
Status: offline
aber den Tipp fand ich im Internet, dort findest du jede Menge Anleitungen und Ratschläge dafür.

Also, um es noch einmal zu sagen, die Waschmaschine macht das wirklich gut. Unsere Maschine fasst 4,5 kg und war mit den beiden Einzelteilen (Jacke und Hose) nicht überfordert.

Aber um ganz ehlich zu sein, die Alternative in der Badewanne ist wirklich toll und da hat man die Sache wirklich im Griff. Soll heißen, die Problemzonen kann man sicher besser bearbeiten und das muss ich auch zugeben, schonender ist es sicherlich!

Bei der Nachbehandlung haben wir ja eh die gleichen Methoden gewählt.


LG
hubi12

(in Bezug auf DarkRose)
Private Nachricht senden Post #: 10
Reinigung - 8.10.2004 16:26:00   
125ccm


Beiträge: 5605
Mitglied seit: 26.9.2003
Status: offline
Gibts bei euch in Linz irgendwo einen Indian Spirit Shop?Wenn ja geh dort hin und kaufe dir erstens den Fixierer und dazu das Waschmittel.Habe damit meine Rauhlederhose schon ein paar mal in der Waschmachine gereinigt.
Zuerst legst dein lederteil in einen Bottich oder in die Wanne lässt wasser dazu und rein mit den Lederfixierer,halbe Stunde gewartet und ohne auszuwinden ab in die Waschmaschine und beim Feinwaschgang Waschen.Nicht Schleudern und nachher zum Trocknen aufgehängt.vergiss aber nachher das Teil mit Lederfett einzureiben.
Mit einer Flasche kannst das Teil zwei mal Waschen.

(in Bezug auf michael.p)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Erfahrungen mit Händlern >> leder-reinigung Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung