Langsam fahren für Anfänger

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Langsam fahren für Anfänger Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Langsam fahren für Anfänger - 14.7.2018 17:28:03   
damike84

 

Beiträge: 1
Mitglied seit: 14.7.2018
Status: offline
Hi

Ich hab was ziemlich "un"rationales (dummes?) getan - ich hab mir als Fahranfänger (Führerschein vor 16 Jahren gemacht) eine Africa Twin DCT gekauft - jetzt kämpf ich ein wenig damit ;-) Oft entscheidet man halt mit dem Herz und nicht mit dem Hirn ... Vielleicht könnte mir wer bei folgenden Situationen helfen:

Situation 1: Bergab (nicht steil - aber sie rollt gleich weg) rechts abbiegen (Stop-Schild): Ich hab mir da echt schwer getan ... Normalerweise würde ich den rechten Fuß runter geben - aber sobald sie rollt verunsichert mich das - und Vorderrad bremse geht auch nicht. Würde man da nur losfahren, wenn man 100% sicher ist, dass man nicht mehr bremsen muss?

Situation 2: Wie bleibt man richtig bei der Ampel stehen? Vorderradbremse+Hinterrad bis zum Stillstand federt relativ stark ein und wenn ich den linken Fuß vor dem Ausfedern runter tu wirds instabil. Dann hab ich kurz vorm Stehenbleiben die Vorderradbremse gelöst und den Rest nur mehr hinten gemacht (bis zum Stillstand) - das geht erstaunlich gut. Ist das eine valide Methode? Wie macht man das bei so Enduros?

Situation 3 (eher spezifisch) - an DCT Fahrer: Da man keinen Kupplungshebel hat finde ich, dass das Ding relativ wenig Fehler verzeiht. Z.B. wollte ich aus einer kleinen Seitenstraße in eine Bundesstraße (90 Grad dazu) rausbeschleunigen - das wäre beinahe in die Hose gegangen - und man kann solche Sachen nur mit der Bremse retten - was das sehr gefährlich macht. Was sind eure Erfahrungen? Sonst bin ich mega, mega froh DCT genommen zu haben (auch wenn ich nur wenige Stunden mit Schalter gefahren bin)

Besten Dank
LG
Private Nachricht senden Post #: 1
tu dir was gutes - 16.7.2018 7:41:18   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
geh in eine fahrschule und buche dir den 12 stationen plan und ein paar fahrstunden

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf damike84)
Private Nachricht senden Post #: 2
. - 17.8.2018 9:00:21   
sevenfiftybiker


Beiträge: 12846
Mitglied seit: 27.7.2006
Status: offline
1) Eigentlich habe ich in der Fahrschule gelernt, dass man immer mit dem linken Fuss runter geht, weil man mit dem rechten Fuss auf der Bremse stehen kann.
2) Warum wird das ganze dann instabil? Ich denke da ist eher das fehlende Feingefühl in der Hand das Problem. Beim Auto reduziert man den Pedaldruck vor dem Stehenbleiben ja auch, damit nicht alle Mitfahrer in die Gurten fliegen.
3) Schlussendlich hast du die gleiche primäre Korrekturmöglichkeit: Im Drehgriff der rechten Hand. Das DCT ist dadurch dass es leicht verzögert anspricht sogar etwas toleranter als eine manuelle Kupplung.

Nicht das Motorrad ist schuld, sondern ich habe aus deinen Schilderungen das Gefühl, dass dir etwas das Feingefühl fehlt im Umgang. Achte darauf!

(in Bezug auf damike84)
Private Nachricht senden Post #: 3
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Fahrtechnik >> Langsam fahren für Anfänger Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung