Kurs/Gruppe/Mentor od. dergleichen gesucht!

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Kurs/Gruppe/Mentor od. dergleichen gesucht! Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Kurs/Gruppe/Mentor od. dergleichen gesucht! - 14.4.2013 14:20:42   
erdnut


Beiträge: 226
Mitglied seit: 7.10.2012
Wohnort: Wien
Status: offline
Hi ! :)

Hab mir vorletzte Woche, nach langem suchen schließlich doch eine Z750 bj08 zugelegt, und wollte fragen ob es eine art "Selbsthilfe"- Gruppen für das Schrauben an Motorrädern gibt.. (hört sich skurill an..)

Kenn mich leider 0 mit Motorrädern aus, und würde eig. schon gerne Wissen wie man z.B einen ÖL + ÖLfilter Wechsel macht, oder die Kette nachspannt.. ( die bei mir etwas locker sitzt..)

Hab zwar Mitte Mai einen Service Termin bei Bike-City, aber zu Wissen wie man div. Kleinigkeiten selber macht kann sicher nicht schaden.. !

liebe Grüße,
Peter



Private Nachricht senden Post #: 1
hoo - 14.4.2013 14:34:33   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
i würd ma mal das organisieren bzw runterladen,obwoll geschriebenes auf papier besser ist.
http://www.louis.at/index.php?topic=schrauberhandbuch
des weiteren würde ich mir ein werkstättenhandbuch bzw reparatur anleitung für die z kaufen,
gibts woll auch beim detlev oder reparatur anleitungen.at
die grundvoraussetzungen,bzw hardware hast du woll,
oiso a anständiges werkzeug,garragerl usw.......
griasserl und viel spass mit der z

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf erdnut)
Private Nachricht senden Post #: 2
yes - 14.4.2013 14:51:47   
erdnut


Beiträge: 226
Mitglied seit: 7.10.2012
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: silli

i würd ma mal das organisieren bzw runterladen,obwoll geschriebenes auf papier besser ist.
http://www.louis.at/index.php?topic=schrauberhandbuch
des weiteren würde ich mir ein werkstättenhandbuch bzw reparatur anleitung für die z kaufen,
gibts woll auch beim detlev oder reparatur anleitungen.at
die grundvoraussetzungen,bzw hardware hast du woll,
oiso a anständiges werkzeug,garragerl usw.......
griasserl und viel spass mit der z


Danke, werd ich mir kaufen..

Die benötigte Hardware hab ich leider (noch..) nicht...Garage allerdings schon

:)

(in Bezug auf silli)
Private Nachricht senden Post #: 3
jep - 14.4.2013 15:00:09   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline

quote:

ORIGINAL: erdnut


quote:

ORIGINAL: silli

i würd ma mal das organisieren bzw runterladen,obwoll geschriebenes auf papier besser ist.
http://www.louis.at/index.php?topic=schrauberhandbuch
des weiteren würde ich mir ein werkstättenhandbuch bzw reparatur anleitung für die z kaufen,
gibts woll auch beim detlev oder reparatur anleitungen.at
die grundvoraussetzungen,bzw hardware hast du woll,
oiso a anständiges werkzeug,garragerl usw.......
griasserl und viel spass mit der z


Danke, werd ich mir kaufen..

Die benötigte Hardware hab ich leider (noch..) nicht...Garage allerdings schon

:)

dann investierst gleich in einen anständigen drehmoment schlüssel,
das erspart dir doch einiges an ärger,
weist eh nach ganz fest kommt ganz lose
griasserl

_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf erdnut)
Private Nachricht senden Post #: 4
Werkzeug - 14.4.2013 20:38:37   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Hallo Peter,

waren eh schon sehr gute Tipps dabei (Schrauberhandbuch, Repanleitung, Drehmomentschlüssel).

Wichtig ist ein ordentlicher Werkzeugsatz. Nicht der allerbilligste Schrott aus dem Baumarkt, weil Du damit garantiert Muttern und Schrauben vernichtest.

(in Bezug auf erdnut)
Private Nachricht senden Post #: 5
... - 14.4.2013 21:37:39   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
Zwei Drehmomentschlüssel. An grossen und an klanen.
Und wenn ma schon dabei san, könn ma a Werkzeugsdiskussion lostreten.

Sehr gut ist
"Stahlwille"
aber auch unbezahlbar.

Ein bisschen weniger teuer san
Hazet
Gedore

Brauchbare Hobbyschrauberqualität zu an attraktiven Preis bieten
Proxxon
Unior

Daumen mal Pi würd ich mir mal EUR 300.- dafür reservieren.
Und es is vielleicht gscheiter, statt an ganzen Satz von jeder Kategorie mit viel Zeug, das nie zum Einsatz kommt, lieber das zu kaufen, was du konkret brauchst. Das gilt net unbedingt fürn Ratschensatz, aber bei Schlüsseln zB reichen a paar Grössen.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf erdnut)
Post #: 6
digi - 15.4.2013 10:59:10   
Olponator


Beiträge: 6922
Mitglied seit: 27.2.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: FryingPan
Zwei Drehmomentschlüssel. An grossen und an klanen.


oder an digitalen vom Zgonc um 119 - der geht von 40-200, des reicht auch für die meisten HR-muttern.
für ventildeckelschrauben alu/alu vllt ned, kann sein ... a kawa is aber eh ka maserati.
http://www.zgonc.at/drehmomentschlussel-digital.html


_____________________________


Demo gegen TTIP :
Samstag, 17. September 2016
Wien-Linz-Salzburg

Bitte teilnehmen !
Info:

https://www.global2000.at/events/ttip-ceta-demo-wien

Homepage http://tinyurl.com/h5poe

(in Bezug auf FryingPan)
Private Nachricht senden Post #: 7
... - 15.4.2013 18:21:12   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
genau für die feinen sachen is der kleinere gedacht.

_____________________________

Pro CO2 - I brauch kan Winter
Aktivitätsnachweis 1*click*
Aktivitätsnachweis 2

(in Bezug auf Olponator)
Post #: 8
hall nusserl - 16.4.2013 7:24:48   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
bücher, anleitungen, platz und werkzeug sind zwar wichtig, aber ich finde es trotzdem bedenklich wenn man ohne grundkenntnisse am motorrad schrauben anfängt. denn selbst so banale dinge wie ölwechsel können bei einem fehler schon zu einem schaden oder im schlimmsten fall zu einem sturz führen. und in den büchern steht immer nur der optimale zustand beschrieben, aber was wenn ein fall eintritt den du nicht beherrschst oder ganz einfach übersiehst. ein beispiel: du öffnest die ölablassschraube und es fällt dir nicht auf dass das gewinde beschädigt ist, machst wie im lehrbuch den ölwechsel und nach vielleicht 300 km ist die schraube locker und fällt heraus ? oder gerade beim thema bremsbeläge wechseln wird meist schon im 3. oder 4. arbeitsschritt der kardinalfehler mit dem kolbenrückstellern gemacht.
deswegen lernt ein mechaniker den beruf 3 jahre lang, nicht nur schrauben auf und zumachen, teile tauschen etc. sondern auch materialkunde, arbeiten an werkzeugmaschinen, feilen, schleifen, gewindeschneiden uvm. und wenn er interessiert ist bildet er sich regelmäßig weiter wobei sich das dann meist auf typenspezifische schulungen konzentriert.

schrauberkurse werden so weit ich weiß bei uns leider keine angeboten, zumindest nicht für motorräder, die gibt es derzeit leider nur in deutschland. wenn jemand doch was weiß bitte nicht mir antworten ich kanns schon :-) und habe auch einen entsprechende ausbildung

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf erdnut)
Private Nachricht senden Post #: 9
Jo - 16.4.2013 7:44:56   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: ignaz1

bücher, anleitungen, platz und werkzeug sind zwar wichtig, aber ich finde es trotzdem bedenklich wenn man ohne grundkenntnisse am motorrad schrauben anfängt. denn selbst so banale dinge wie ölwechsel können bei einem fehler schon zu einem schaden oder im schlimmsten fall zu einem sturz führen. und in den büchern steht immer nur der optimale zustand beschrieben, aber was wenn ein fall eintritt den du nicht beherrschst oder ganz einfach übersiehst. ein beispiel: du öffnest die ölablassschraube und es fällt dir nicht auf dass das gewinde beschädigt ist, machst wie im lehrbuch den ölwechsel und nach vielleicht 300 km ist die schraube locker und fällt heraus ? oder gerade beim thema bremsbeläge wechseln wird meist schon im 3. oder 4. arbeitsschritt der kardinalfehler mit dem kolbenrückstellern gemacht.
deswegen lernt ein mechaniker den beruf 3 jahre lang, nicht nur schrauben auf und zumachen, teile tauschen etc. sondern auch materialkunde, arbeiten an werkzeugmaschinen, feilen, schleifen, gewindeschneiden uvm. und wenn er interessiert ist bildet er sich regelmäßig weiter wobei sich das dann meist auf typenspezifische schulungen konzentriert.

schrauberkurse werden so weit ich weiß bei uns leider keine angeboten, zumindest nicht für motorräder, die gibt es derzeit leider nur in deutschland. wenn jemand doch was weiß bitte nicht mir antworten ich kanns schon :-) und habe auch einen entsprechende ausbildung


Guata Beitrag Hr Ignaz...sehe das genauso ....Außerdem a Spielzeug ists sicha a ned Die Z 750...meist gibts so kleine Flüchtigkeits Fehler , wenn ma als Neuer anfängt zu Schrauben, zb beim Einfachen Ketten Spannen Vagessn Die Achs Muatta wida anzuziehen , usw- weil man durch Irgendwas , wia Telefon oder dgl abgelenkt wurde. Da gibts Sehr Viele möglichkeiten ,wo ma gar ned glauben will dos des überhaupts möglich sein kann. Ist es aber . i will da niemand Angst machen ABER . Große Konzentration und Umsichtiges Arbeiten ist Überlebenswichtig . Überhaupts BESONDERST bei Reifen und Bremsn Gschichtln gibts 0,0%Kompromiss.Finga weg wenn ma sich do ned wirkli auskennt ....



Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf ignaz1)
Post #: 10
in ignaz - 18.4.2013 22:45:48   
johsa


Beiträge: 4239
Mitglied seit: 30.10.2005
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Pilgram1


quote:

ORIGINAL: ignaz1

bücher, anleitungen, platz und werkzeug sind zwar wichtig, aber ich finde es trotzdem bedenklich wenn man ohne grundkenntnisse am motorrad schrauben anfängt. denn selbst so banale dinge wie ölwechsel können bei einem fehler schon zu einem schaden oder im schlimmsten fall zu einem sturz führen. und in den büchern steht immer nur der optimale zustand beschrieben, aber was wenn ein fall eintritt den du nicht beherrschst oder ganz einfach übersiehst. ein beispiel: du öffnest die ölablassschraube und es fällt dir nicht auf dass das gewinde beschädigt ist, machst wie im lehrbuch den ölwechsel und nach vielleicht 300 km ist die schraube locker und fällt heraus ? oder gerade beim thema bremsbeläge wechseln wird meist schon im 3. oder 4. arbeitsschritt der kardinalfehler mit dem kolbenrückstellern gemacht.
deswegen lernt ein mechaniker den beruf 3 jahre lang, nicht nur schrauben auf und zumachen, teile tauschen etc. sondern auch materialkunde, arbeiten an werkzeugmaschinen, feilen, schleifen, gewindeschneiden uvm. und wenn er interessiert ist bildet er sich regelmäßig weiter wobei sich das dann meist auf typenspezifische schulungen konzentriert.

schrauberkurse werden so weit ich weiß bei uns leider keine angeboten, zumindest nicht für motorräder, die gibt es derzeit leider nur in deutschland. wenn jemand doch was weiß bitte nicht mir antworten ich kanns schon :-) und habe auch einen entsprechende ausbildung


Guata Beitrag Hr Ignaz...sehe das genauso ....Außerdem a Spielzeug ists sicha a ned Die Z 750...meist gibts so kleine Flüchtigkeits Fehler , wenn ma als Neuer anfängt zu Schrauben, zb beim Einfachen Ketten Spannen Vagessn Die Achs Muatta wida anzuziehen , usw- weil man durch Irgendwas , wia Telefon oder dgl abgelenkt wurde. Da gibts Sehr Viele möglichkeiten ,wo ma gar ned glauben will dos des überhaupts möglich sein kann. Ist es aber . i will da niemand Angst machen ABER . Große Konzentration und Umsichtiges Arbeiten ist Überlebenswichtig . Überhaupts BESONDERST bei Reifen und Bremsn Gschichtln gibts 0,0%Kompromiss.Finga weg wenn ma sich do ned wirkli auskennt ....



Lg Pg




derf ma nit Antworten, sagt er,
also bitte wie werd ich zum "Schrauber" wenn ich nicht irgendwo beginne. Ein Erwachsener Mensch mit Fähigkeiten wie das gelesene auch zu verstehen müsste doch nach dem "spannen" der Kette, wobei dieser Ausdruck meinem Empfinden wiederspricht, sie gehört ja nicht gespannt, sonder richtig gelängt oder so. Müsste der, der damit auch fahren möchte in der Lage sein die Mutter wieder anzuziehen bzw die Achse zu sichern. Nach dem zweiten Murks, der um einiges teurer sein wird, als er in der Werkstätte jemals hätte zahlen müssen wird er wohl so schlau sein, die Finger von Dingen zu lassen die ihm nicht gelingen.
Aber wenn man einmal damit begonnen hat, es hat schon seien Reiz, gewisse Arbeiten selbst zu verrichten.
Gutes Gelingen!
Dass der Pilg1 und der ignaz können wissenwir eh!

(in Bezug auf kps_Pilgram1)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> Kurs/Gruppe/Mentor od. dergleichen gesucht! Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung