KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth - 12.3.2014 11:55:43   
mitti89

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 15.11.2011
Status: offline
Hallo,

Möchte dieses Wochenende an meine Z750 (BJ. 2008) den Ölwechsel durchführen.
Könnt ihr mir sagen, ob ich besser vollsynthetisches oder teilsynthetisches nehmen soll? Bzw. welchen Vorteil mir ein vollsynthetisches bringen würde?

Danke!

lg flo
Private Nachricht senden Post #: 1
o - 12.3.2014 12:12:27   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Was war bisher drin?

_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 2
KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth - 12.3.2014 12:27:52   
mitti89

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 15.11.2011
Status: offline
Habe die Rechnung vom letzten Service nicht bei der Hand, aber ich schätze teilsynthetisches 10w40.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 3
Jo - 12.3.2014 16:40:11   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline
Servas

Generelles zu Öl , für Motorräder was auch meine Meinung ist ,weyl ichs Technisch gesehn verstehen kann.

Moto-Man -Methode


Nach dem 1000er Service

...........Im Grunde genommen ist der Motor jetzt schon fertig. - Dennoch laufen nun noch einige Vorgänge ab, im Zuge welcher der Motor erst seinen endgültigen leichten Lauf bekommt. Dabei werden nach wie vor Metallflächen behobelt. Das Öl des 1000er Service sollte daher nach wie vor kein vollsynthetisches sein, sondern bestenfalls teilsynthetisch.
Der Motor kann nun eigentlich schon voll belastet werden, wenngleich Dauervollgasphasen noch gemieden werden sollten. Wiegleich auch Dauerstau im Bummeltempo dem Motor nicht zuträglich ist für seine endgültige Leistungsfähigkeit.

Vollsynthetisches Öl ab 3500km

Erst ab Kilometerstand 3500 ist der Einfahrvorgang im Motor völlig abgeschlossen. Ab diesem Moment ändert sich praktisch nichts mehr. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo auch ein vollsynthetisches Öl mit all seinen Gleitadditiven eingefüllt werden kann. Damit komplettiert man sein Paket eines leistungsfähigen Motors mit perfekt dichtenden Kolbenringen, und damit mit geringstmöglichem Ölverbrauch und höchstmöglicher Lebensdauer des Aggregats.


Öle Die ich Verwende :

4 Takt

Motul 510 10/40 ODER 10/50

Elf Vollsynthetisches

2 Takt :

Motul 710, W800 und Fuchs Silkolene Comp pro plus





Aber Egal welcher Hersteller -Wichtig ist das Die Öle Die JASO Freigabe haben !!!!


JASO MA Öle mit hohem Reibwert, die für Ölbadkupplungen empfohlen werden und
JASO MB Öle mit niedrigem Reibwert, die für Ölbadkupplungen eher nicht eingesetzt werden sollten.



Lg Pg

< Beitrag bearbeitet von Pilgram1 -- 12.3.2014 16:43:40 >


_____________________________












(in Bezug auf mitti89)
Post #: 4
o - 12.3.2014 19:05:51   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline

quote:

ORIGINAL: mitti89

Habe die Rechnung vom letzten Service nicht bei der Hand, aber ich schätze teilsynthetisches 10w40.

Dann würde ich dabei bleiben, da Baujahr auch auf einige km vermuten lässt.


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 5
na jo - 12.3.2014 19:29:12   
silli


Beiträge: 13031
Mitglied seit: 28.10.2002
Wohnort: 102 km vorm stilfser
Status: offline
quote:

ob ich besser vollsynthetisches oder teilsynthetisches nehmen soll?

dem motor ist das eigentlich egal,jeder motor verträgt ein vollsyntetisches öl.

ALLERDINGS

vertragt das nicht jede kupplung,da die meisten motorradkupplungen im ölbad laufen,
solltest doch öl nach herstellerangabe verwenden.
also klikst mal dem detlev sei seiten an,gibst die daten deiner z750 ein und dann kommt mit etwas glück ein datenblatt zum vorschein,mit öl sorte und füllmenge.
aber ehrlich gsogt,solltest de bleedsinn losen wennst nitmal weisst was du einfüllen sollst,so a jahres service dürft sich mit 150.- zubuche schlagen ,
deine kawa wird es dir danken,weil erfahrungsgemäss,wer nit woass woss der konns a nitta.
alternativ könntest dir aber auch eine reparaturanleitung von buchelli zulegen,da STEHT ALLES DRIN UND KOSTET UM DIE 30 EUKEN.
griasserl

http://www.louis.de/_10be76f586a80add711f0447ce27c6fc77/index.php?topic=bikedb&article_context=bikedb&anzeige=0&CONTENT=technik&typ_id=ZR750L%2FM



< Beitrag bearbeitet von silli -- 12.3.2014 19:31:38 >


_____________________________

Wer Trinken,Rauchen und Sex aufgibt,
der lebt auch nicht länger,es kommt ihm nur so vor.
sigmund freud






(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 6
natürlich - 12.3.2014 19:30:33   
ViennaAgent


Beiträge: 920
Mitglied seit: 13.1.2008
Wohnort: Donau City
Status: offline
kannst du ein vollsynthetisches Motoröl einfüllen, achte nur das die Norm JASO MA 2 drauf steht



_____________________________

Roman

(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 7
KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth - 12.3.2014 20:56:20   
mitti89

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 15.11.2011
Status: offline
quote:

KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth


Danke an alle für die schnellen Antworten!

lg flo

(in Bezug auf ViennaAgent)
Private Nachricht senden Post #: 8
am besten das - 13.3.2014 9:15:04   
ignaz1


Beiträge: 14783
Mitglied seit: 19.5.2005
Wohnort: Wien
Status: offline
was du vorher drinnen hattest. denn beim wechsel von synthetischem zu reinem mineralö oder umgekehrt kann es vorkommen dass die aditive des einen die rückstände des anderen lösen und somit die verschmutzung im öl extrem zunimmt im schlimmsten fall können sogar beschädigungen im motor auftreten.

ps: öl ist immer mineralisch es sind nur die additive die synthetisch hergestellt werden

_____________________________

Motorradfahren hebt Grenzen auf. Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
Hubert Hirsch


(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 9
o - 13.3.2014 10:13:48   
MK1971


Beiträge: 5634
Mitglied seit: 11.7.2012
Wohnort: Linz
Status: offline
Sehen andere nicht ganz so wie du.

Wie Mineralöle werden auch Synthetiköle aus Erdöl hergestellt, nur das Herstellungsverfahren (Synthese) ist aufwändiger und teurer. Während mineralische Öle aus vielen unterschiedlichen Kohlenwasserstoff-Molekülen bestehen, sind vollsynthetische Öle weitgehend aus einheitlichen geradlinigen Molekülen aufgebaut, die so im Rohöl nicht vorkommen. Synthetiköle bringen von Haus aus bereits eine Mehrbereichs-Charakteristik mit, weshalb mit dem Einsatz von Viskositätsindex-Verbesserern wesentlich sparsamer umgegangen werden kann. Durch ihren einheitlichen Aufbau sprechen sie besser auf die Wirksamkeit von Additiven an, so dass sich besondere Leistungsmerkmale besser erzielen lassen.

< Beitrag bearbeitet von MK1971 -- 13.3.2014 10:14:53 >


_____________________________

Zum Streiten gehören zwei!
Aber nerven kann ma auch alleine.

Ich streite nie! Ich versuche nur
zu erklären warum ich Recht habe.

(in Bezug auf ignaz1)
Private Nachricht senden Post #: 10
Weita gehts! - 13.3.2014 10:39:09   
motorcitycobra


Beiträge: 2500
Mitglied seit: 19.2.2008
Status: offline

quote:

ORIGINAL: mitti89
... vollsynthetisches oder teilsynthetisches ... lg flo


Seas Flo,

so eine Frage darfst hier herinnen nie stellen : jetz geht´s wieda dahin mit de Koffan

LG i (Voll-Koffa)

P.S.: Ölsorte sehe ich eher unkritisch; würde aber bei einer Qualität bleiben und Ölfilter immer mit wechseln. Bei km-Leistung > 10 t km nicht mehr von mineralisch (teilsynth.) auf synthetisch umstellen da Gefahr der plötzlichen Auswaschwirkung der Mineralölrückstände und dadurch blockieren einer Ölleitung (angeblich & theoretisch).

_____________________________

My lack of education is by far compensated by my moral bankruptcy.

(in Bezug auf mitti89)
Private Nachricht senden Post #: 11
so und jetz paß amol auf: - 13.3.2014 10:44:11   
motorcitycobra


Beiträge: 2500
Mitglied seit: 19.2.2008
Status: offline

quote:

ORIGINAL: motorcitycobra
... Ölsorte sehe ich eher unkritisch; ...


Wennst einmal irgendwo in er Pampa stehst und alles Öl verbraucht ist, druck a Banane stottn Öl eine und foah weita . Bis zum nextn Gosthaus weat schon holtn ; und nocha deafst eh niamma aufsteign weil donn selba a festes Öl host .



_____________________________

My lack of education is by far compensated by my moral bankruptcy.

(in Bezug auf motorcitycobra)
Private Nachricht senden Post #: 12
Noch einmal zum mitschreibm ... - 13.3.2014 10:47:11   
motorcitycobra


Beiträge: 2500
Mitglied seit: 19.2.2008
Status: offline

quote:

ORIGINAL: motorcitycobra
... (angeblich & theoretisch).


... ohne Garantie aber das ist ein aktueller Wissensstand und -Innen Ihnen

_____________________________

My lack of education is by far compensated by my moral bankruptcy.

(in Bezug auf motorcitycobra)
Private Nachricht senden Post #: 13
Jo - 13.3.2014 17:16:36   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: motorcitycobra


aber das ist ein aktueller Wissensstand und -Innen Ihnen


für Di vielleicht ...Glicklicherweise owa ned für mi -Du Oba Koffa


_____________________________












(in Bezug auf motorcitycobra)
Post #: 14
o - 14.3.2014 12:49:00   
Haiasammahin

 

Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.3.2012
Status: offline

quote:

ORIGINAL: MK1971

Sehen andere nicht ganz so wie du.

Wie Mineralöle werden auch Synthetiköle aus Erdöl hergestellt, nur das Herstellungsverfahren (Synthese) ist aufwändiger und teurer. Während mineralische Öle aus vielen unterschiedlichen Kohlenwasserstoff-Molekülen bestehen, sind vollsynthetische Öle weitgehend aus einheitlichen geradlinigen Molekülen aufgebaut, die so im Rohöl nicht vorkommen. Synthetiköle bringen von Haus aus bereits eine Mehrbereichs-Charakteristik mit, weshalb mit dem Einsatz von Viskositätsindex-Verbesserern wesentlich sparsamer umgegangen werden kann. Durch ihren einheitlichen Aufbau sprechen sie besser auf die Wirksamkeit von Additiven an, so dass sich besondere Leistungsmerkmale besser erzielen lassen.


Die geilste Beschreibung, die ich je gelesen habe! Ehrlich ... !
Es beantwortet zwar in keinster Weise die Frage, womit man jetzt besser dran wäre, aber zumindest kann man die Entscheidung besser begründen.

(in Bezug auf MK1971)
Private Nachricht senden Post #: 15
Additive - 14.3.2014 21:29:34   
Schuttwegraeumer

 

Beiträge: 1098
Mitglied seit: 12.10.2008
Wohnort: Wien
Status: offline

quote:

ORIGINAL: Haiasammahin


quote:

ORIGINAL: MK1971

Sehen andere nicht ganz so wie du.

Wie Mineralöle werden auch Synthetiköle aus Erdöl hergestellt, nur das Herstellungsverfahren (Synthese) ist aufwändiger und teurer. Während mineralische Öle aus vielen unterschiedlichen Kohlenwasserstoff-Molekülen bestehen, sind vollsynthetische Öle weitgehend aus einheitlichen geradlinigen Molekülen aufgebaut, die so im Rohöl nicht vorkommen. Synthetiköle bringen von Haus aus bereits eine Mehrbereichs-Charakteristik mit, weshalb mit dem Einsatz von Viskositätsindex-Verbesserern wesentlich sparsamer umgegangen werden kann. Durch ihren einheitlichen Aufbau sprechen sie besser auf die Wirksamkeit von Additiven an, so dass sich besondere Leistungsmerkmale besser erzielen lassen.


Die geilste Beschreibung, die ich je gelesen habe! Ehrlich ... !
Es beantwortet zwar in keinster Weise die Frage, womit man jetzt besser dran wäre, aber zumindest kann man die Entscheidung besser begründen.


Der Unterschied zwischen Mineralischen und (Teil)synthetischen Ölen ist ausserdem noch dass man bei mineralischen schon einen Teil der Additivspanne nur für die VI Verbesserung hingibt.
Man kann einem Öl nicht beliebig viele Additive beimischen ohne dass es Ärger gibt.
Wenn man also ein Vollsyntetisches Öl nimmt dann braucht man weniger Additive für die Visosität die man haben will und hat mehr Spielraum für andere Additive wie Reinigung oder Korrosionsschutz oder andere Eigenschaften.

(in Bezug auf Haiasammahin)
Private Nachricht senden Post #: 16
Seite:   [1]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Motorradtechnik >> KAWA Z750 Vollsynth oder Teilsynth Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung