K 1200 GT

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> K-Reihe >> K 1200 GT Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
K 1200 GT - 14.10.2004 16:06:00   
kot


Beiträge: 1631
Mitglied seit: 26.10.2001
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline
Eigentlich wollte ich mit der K 1200 GT auf ein Saisonabschlussfest nach Lackenhof am Ötscher. Leider wurde aus der Tour nur eine Fahrt zur Videothek.




















































BMW K
1200 GT

 







""Meine
Saison hat mit einer BMW angefangen und wird mit einer BMW enden"",
dachte ich mir. Im Februar zog ich die Schihose über die lange
Unterflak und räuberte 2 Wochen lang mit einer R 1150 R Rockster auf
nächtlichen Streifzügen durch den Kleinstadtdschungel.

Nun hatte mich das bikerfreundliche Hotel
Haus Mandl
zum Saison-Abschlussfest eingeladen. Eine
Ötscher-Ausfahrt, Kasnocken essen und eine Live-Band standen auf dem
Programm. Ich hatte nur ein klitzekleines Handicap: Kein Motorrad.












Also meldete ich mich
bei dem einzigen Mann für solche unlösbaren Fälle. Bei Mister
F. alias Dieter Fuchs von BMW Wien. Anfangs war ich schockiert.
Mein Mail wurde mit einer automatischen „Ich-bin-im-Urlaub-und-du-nicht“-Antwort
retourniert. Doch als ich am Freitag, den 1. Oktober um 7.50 ins
Büro kroch, wartete dort schon ein Mail auf mich, geschrieben
um 7.25. Er war also wieder im Einsatz.
Kurz
darauf meldete er sich auch schon per Telefon und zählte mir
alle Modelle auf, die er mir anbieten kann. K 1200 hörte sich
gut an. 130 PS noch besser. Die RS war mir für eine Tour mit
Freundin zu sportlich, die LT zu mächtig. Also entschied ich
mich für die goldene Mitte. Die K 1200 GT. Für das Wochenende
war inzwischen schlechtes Wetter angesagt. Ich war skeptisch,
dachte mir aber: ""Das Motorrad mal abholen kann nicht
schaden.""




Schon sehr edel. An dem
dunkelblauen Lack kann man sich gar nicht satt sehen.

Am Freitag Nachmittag
um 15.00 Uhr wollte ich das Motorrad bei BMW-Wien in Empfang
nehmen. Dieter Fuchs hatte leider schon Frühschluss. Ich wurde
von einem Kollegen bedient. Nach den Formalitäten sollte ich
vor dem Gebäude auf die Übergabe warten.

Das blaue Ungetüm wird
vorgefahren. Die Ausmaße lassen mich etwas steif werden. Leicht
eingeschüchtert versuche ich, bei ausgeklapptem Ständer den
ersten Gang einzuwerfen. Macht ja nichts, starten wir nochmal.
Untertourig und sehr aufrecht wackle ich vom BMW-Gelände
in den Wiener Freitags-Verkehr.


Im Stop-and-Go-Betrieb merke ich,
daß die 300 Kilo bei niedriger Geschwindigkeit bzw. kurz vor
dem Stehenbleiben nicht leicht zu balancieren sind. Sobald man
allerdings ins Rollen kommt wird das Fahrzeug sehr handlich. Der
Motor ist sehr zivilisiert. Um anzufahren, muß man relativ viel
Gas geben. Der 130 PS-starke Motor aus der RS treibt die Gondel
zügig und ohne Schwächeln voran. Die maximale Leistung steht
bei 8750 U/min an, das maximale Drehmoment wird bei 6750 U/min
freigesetzt. Auch die Schalterei ist hervorragend. Die Gänge
rasten exakt ein, der Aufwand bleibt minimal.




Erhabene Front. Der Windschutz in
Kombination mit der Sitzheizung läßt den Fahrer problemlos die
kalten Tage überstehen.




Auch das Fahrwerk
stammt von der RS. Vorne Telelever, hinten Paralever ergibt höchsten
Fahrkomfort, wobei das  Fahrwerk immer noch sportlich straff wirkt.
Was nicht zu übersehen ist, sind die unzähligen Blicke, die auf das
edle Dunkelblau gerichtet werden - egal ob aus einem Pritschenwagen oder
einem VW Phaeton. Das ist schön. Normalerweise drehen sich die Leute
immer von mir weg.


Die Bremserei ist hervorragend. Wie schon
bei der Rockster unterstütze mich bei der K 1200 GT das Integral-ABS
System in der Teilintegral-Version. Zur Erinnerung: Die Betätigung der
Handbremse aktiviert Vorder- und Hinterradbremse, die Fußbremse wirkt
nur auf das Hinterrad.

Die wahren Feinheiten der GT liegen aber
im Detail. So läßt sich das Windschild automatisch und stufenlos
verstellen und somit der Fahrergröße optimal anpassen. Ebenfalls
verstellbar ist die Sitzhöhe, auf 790 oder 820 mm. Zusätzlich kann
ohne Aufpreis eine niedrige Sitzbank geordert werden, die die Sitzhöhen
um weitere 20mm verringert.
Und die
zweistufige Heizung unter der Sitzbank ist sowieso ein Traum!


Auf längeren Touren angenehm, allerdings
nicht serienmäßig, ist der Tempomat. Man sollte sich aber nicht
unbedingt im hochfrequenten Wochenendverkehr damit spielen, so wie ich.




Schöne, sportliche und sehr
übersichtliche Armaturen, wie in einem M3 Cabrio.


Die Großzügigkeit der
Äußerlichkeiten der GT wurde im Klang der Hupe fortgesetzt. Das
Nebelhorn der BMW hört sich um einiges beeindruckender an als die
Überraschungstüten-Tröte meines Kleinst-Toyotas. Dementsprechend
erschrocken und direkt wird vor einem auch umgespurt. Leider liegen
die Schalter des linken Blinkers und der Hupe so dicht beieinander, daß
diese oft unabsichtlich betätigt wird.



Funktionen links: Blinker links, Hupe,
Licht, Tempomat, automatisches Windschild, Warnblinker



Die Funktionen rechts:  Blinker
rechts, Blinker aus, Starter, Griff- und Sitzheizung (in 2 Stufen)

Es war also das ganze Wochenende
lang schlechtes Wetter. Als ich Samstag Früh aus dem Fenster blickte
wurde mir klar: ""Das wird wohl nix mit der Tour. Werde Sie auf
Frühjahr verschieben."" Ich versuchte trotzdem einige Dinge, wie den
Wochenendeinkauf oder den obligatorischen Videothekenbesuch, mit dem
Motorrad zu erledigen. Als ich vor der Videowelt die DVD gerade in einem
Seitenkoffer verstaute, verließen 3 Proleten das Geschäft. Einer fing zu
den anderen zwei an: ""Oida, gib da den! Bei dem Weda mit'n Motorradl
unterwegs. Konnst da des vuastölln?!""

Ich bin zwar eine unheimliche Waffe, blieb
aber ruhig,  im Wissen, daß ich auf der blauen Gewalt um Häuser
bequemer und luxuriöser unterwegs war, als er in seiner japanischen
Rostlaube. Er hatte ja keine Ahnung. Als er vorbeiging hab ich ihm dann
aus kurzer Distanz mit der starken Hupe ins Ohr gehustet, daß es ihn
innerlich unheimlich verkrampfte. Die BMW-Hupe ist wahrlich mächtiger als
das Schwert!





Das bullige Heck schafft Respekt. LKWs
halten Abstand.

Am Sonntag fuhr ich noch eine
Tour mit meiner Freundin durch die umliegenden Ortschaften. Ich wollte ob
des unsicheren Wetters in der Nähe meiner Garage bleiben. Es war recht
kalt, bei Stufe 2 der Sitzheizung wurde uns trotzdem heiss. Unglaublich,
wie effektiv der Heizkörper wärmt. Mußte nach einiger Zeit auf Stufe1
zurück schalten. Lediglich die Finger meiner Freundin wurden mit der Zeit
unbeweglich. Gut, daß ich auch noch Heizgriffe für meine empfindlichen
Hände hatte, he, he.

Auf alle Fälle wäre die K 1200 GT ein
Motorrad, mit dem ich mir vorstellen könnte, den ganzen Winter zu fahren
(vorausgesetzt die Straßen sind trocken). In die zwei Seitentaschen paßt
alles rein und die Kälte muß man auf diesem Straßenkreuzer sicher nicht
fürchten. Und nicht zu vergessen (für uninteressante Leute wie mich
besonders wichtig): Der Prestigewert ist irrsinnig hoch!


Leider gibt es noch eine traurige Nachricht
zu verkünden. Dieter Fuchs hat BMW-Wien verlassen und wird sich einer
neuen Herausforderung stellen. Wie und wo, das wollte er noch nicht
verraten.


Mehr Info zu der K 1200 GT und den
anderen BMW Modellen gibt's hier:[link=http://www.bmw-wien.at][/link]




Durch harte Arbeit und Disziplin habe ich
es in die oberen Zehntausend geschafft - und DU kannst es auch! Tschakka!






































































K
1200 GT  Technische Daten:
Motor 4-Zylinder,
Reihenmotor, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, Einspritzanlage
Hubraum 1171
cm³
Leistung 130
PS/96 kW bei 8.750 U/min.
Drehmoment 117
Nm bei 6750 U/min.
Kühlung Flüssigkeit
Getriebe 6
Gänge
Höchstgeschwindigkeit 245
km/h
Trockengewicht 281
kg
Leergewicht
(fahrfertig)
300
kg
Zuladung 200
kg
Länge 2.250
mm
Tankinhalt ca.
20,5 Liter
Starter Elektrisch
Sitzhöhe 790/820
mm (770/800mm)
Tankinhalt: 20,5l
Lieferbare
Farben
Orientblau-Metallic,
titansilber metallic




Private Nachricht senden Post #: 1
naja - 14.10.2004 16:43:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
für touren sicher nicht schlecht aber ich weiss nit so recht würd mich nicht überzeugen ist aber ansichtssache!


greetings speed!

(in Bezug auf kot)
Private Nachricht senden Post #: 2
als - 14.10.2004 19:54:00   
Lupi

 

Beiträge: 732
Mitglied seit: 9.12.2007
Status: offline
mitteltourengerät wärs wirklich okay, also so in etwa zwischen bmw k1200s, sprint st und bmw k1200lt. aber für anfänger glaub ich sind 300kg nix ;-)

Max

(in Bezug auf kps_speedwolferl)
Private Nachricht senden Post #: 3
das sicher net - 14.10.2004 20:00:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
aber ich kann mir auch nicht vorstellen das a anfanger mit einer bmw maschine anfängt!

sie hat ja zu unrecht bei jüngeren einen schlechten ruf!

(in Bezug auf Lupi)
Private Nachricht senden Post #: 4
Ja tolles Gerät..... - 15.10.2004 11:20:00   
bigboytoy

 

Beiträge: 1246
Mitglied seit: 30.1.2006
Status: offline
jetzt weiss ich endlich, was ich mir zum 80´igsten wünschen soll ;)

lg,fibs

PS: die blaue Lackierung kann aber was!

(in Bezug auf kot)
Private Nachricht senden Post #: 5
mal fahren... - 15.10.2004 11:31:00   
kot


Beiträge: 1631
Mitglied seit: 26.10.2001
Wohnort: Wiener Neustadt
Status: offline
Klar ist das kein Kurvenfresser, aber für eine längere Tour optimal. Mußt du mal fahren, wenn's kalt ist. Außer starkem Regen oder Schnee kann dir da nichts was anhaben.

(in Bezug auf kot)
Private Nachricht senden Post #: 6
hm...naja - 15.10.2004 13:06:00   
Lupi

 

Beiträge: 732
Mitglied seit: 9.12.2007
Status: offline
stimmt, wirklich beliebt is bmw bei den jüngeren nicht (ma sieht eigentlich nur ältere bmw fahrer). aber der preis bei bmw ist meiner meinung nach viel zu hoch und wirklich le gibts für die jungen auch nicht, da ist die f650cs vielleicht die eheste ausnahme, aber auch da gibts einige alternativen..

Max

(in Bezug auf kps_speedwolferl)
Private Nachricht senden Post #: 7
ich weiss nicht - 15.10.2004 13:11:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
ist das nicht eher autofahren auf zwei rädern?

griffheizung, sitzheizung scheibenheizung usw...


ich könnt mich nicht damit anfreunden!

(in Bezug auf Lupi)
Private Nachricht senden Post #: 8
jo... - 15.10.2004 13:24:00   
Lupi

 

Beiträge: 732
Mitglied seit: 9.12.2007
Status: offline
eh.. ich find dass motorräder irgendwie nicht so komfortabel sein sollen, schließlich gehts ja eher darum als es als fortbewegungsmittel zu nützen... ist meine meinung..
aus diesem grund würde ich auch (theoretisch) v2s bevorzugen..

Max

(in Bezug auf kps_speedwolferl)
Private Nachricht senden Post #: 9
ich hatte anfangs ne 125er - 15.10.2004 13:41:00   
kps_speedwolferl

 

Beiträge: 1339
Mitglied seit: 15.3.2004
Status: offline
bin mit der 120 km gefahren und dann auf meine vtr umgestiegen super zu fahren aber eben ein motorrad und kein wohnzimmersessel

;-)

(in Bezug auf Lupi)
Private Nachricht senden Post #: 10
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> BMW >> K-Reihe >> K 1200 GT Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung