Ab 1.12.2020 sind die Beiträge in diesem Forum nur noch zum Lesen als Archiv verfügbar.
Das Einloggen, Erstellen und Bearbeiten von Beiträgen ist in diesem Forum dann nicht mehr möglich.
Bitte verwenden Sie dann das neue Forum unter community.1000ps.at.
Bestehnde Benutzer müssen sich leider erneut registrieren.

Informationen für Fahranfänger

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Informationen für Fahranfänger Seite: <<   < Zurück  1 [2]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
dann brech ich nächstes jahr - 12.7.2004 15:38:00   
sonicphil

 

Beiträge: 4055
Mitglied seit: 9.4.2003
Status: offline
den rekord ueber die 100 meter fuer 100 jährige. die 35 sekunden unterbiet ich locker ;)

-christian

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 31
naja - 12.7.2004 15:41:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
1. Müsste man dann bei diesen fahrtechnikkursen mit 100ps maschinen bestückt werden, denn es bringt nix 2 fahrtechnikkurse mit einer 34s gurke zu fahren und dann ein 160ps motorrad zu kaufen.

und 2. muss ich sagen, dass ich in den 15000km die ich seit oktober gefahren bin um einiges mehr gelernt hab als bei dem fahrtechnikkurs den ich vor 2 wochen gemacht hab. Weder in der theorie noch in der praxis wurden mir neues beigebracht. Und elbst der instruktor war der meinung dass schlussendlich nur fahren fahren fahren und üben der schlüssel zu besserem fahrkönnen ist.

Allerdings find ich den ansatz recht gut. Voraussetzung wäre eben ein um einiges intensiveres training bzw. auch eine gewisse vorgeschriebene kilometer leistung zwischen den kursen, die allerdings kaum kontrollierbar ist... :-(

Ciao
Alex

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 32
Wär eine Super Lösung, - 12.7.2004 15:51:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
2 Dinge gehören aber meiner Meinung nach noch dazu:
1. von 34 auf 100 PS nur nach Nachweis ( Fahrtenbuch oder km-Stand auf Pickerl-Protokoll ) von 5-10.000 km
2. ähnliche Regelung für <100 - >100 PS
3. Alterslimit für 34 PS fällt, warum soll einer mit 40 Jahren besser fahren können oder sich weniger verschätzen wie ein Junger.

Uups waren 3 Punkte.

3lg
Harald

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 33
genau - 12.7.2004 16:12:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
so hab ich das auch gemeintmit den km... bloß wer sagt dass auch wirklich ICH mit dem motorrad gefahren bin? sowas lässt sichleider schwer kontrollieren... siehe L17 schein...

Ciao
Alex

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 34
das wäre - 12.7.2004 16:21:00   
SV650hatza

 

Beiträge: 1286
Mitglied seit: 16.10.2003
Status: offline
wieder mit zusätzlichen kosten verbunden.

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 35
enduro martin - 12.7.2004 17:08:00   
reibi

 

Beiträge: 105
Mitglied seit: 29.10.2002
Status: offline
also ich hab ned alles vorher gelesen...

... aber ich glaub der enduro martin is noch ned vorgekommen der is nämlich gscheid billig beim kleidung/helm... - finden kannst ihn in ihn der ENGEDY nähe berchtesgarden / bad reichenhall

(in Bezug auf 1kps_PeacemakerOne)
Private Nachricht senden Post #: 36
OK, OK - 12.7.2004 17:55:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
aber irgendwo muß ma mitn Kontrollwahn auch wieder Schluß machen. Das Hauptproblem unserer Gesellschaft leigt glaub ich daran, daß kaum einer für seine Taten "gradstehen" will. Dann muß man mehr reglementieren, ==> Grenzen werden überschritten ==> noch mehr Regeln.......
Ist ein richtiger Teufelskreis, aus dem man nur mehr mit anerzogener EIGENVERANTWORTUNG wieder rauskommt. Aber keine Sorge, ich weis auch nicht, wie das zu erreichen ist.

Ich hab mich 1978 auf eine 750er draufgesetzt, mit 18 und druckfrischem Schein, und hab auch überlebt, sogar ohne Mopedpraxis, nur Fahrrad. Hab halt die ersten 10.000 km einen Mords Respekt gehabt vor dem Ding, und bin viel mit Leuten gefahren, die selber 15.000 km und mehr im Jahr am Bock gsessen sind und das jahrelang.

3lg
Harald

(in Bezug auf Samtex)
Private Nachricht senden Post #: 37
Wieviel PS??? - 12.7.2004 18:41:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Wieviel PS hatte die 750-er damals????? Das ist ja der Punkt. Heute wollen alle mindestens 100, 120 PS. Darunter spielt sich anscheinend nichts mehr ab. Der Gipfel sind natürlich die neuen Rennhobel mit mehr PS als Kilo. Das sind die Träume der FS-Neulinge!!! Eine 6-er Ninja hat heute ja eine solche Leistung das war vor Jahren in der Motorrad-WM noch ein Traum. Aus jahrelanger Unfallerfahrung weiß ich das besonders 2 Gruppen häufig Motorradunfälle erleiden:

1. Fahranfänger und
2. "Urlaubs-" oder "Selten-"Fahrer (ev mit Leihmoped)

Das zeigt eindeutig das das Problem darin liegt das eben ohne ausreichender Erfahrung die Gefahr an einem Unfall beteiligt zu sein stark ansteigt. Darum hilft nur jahrelange Erfahrung, Übung und langsame Steigerung der Motorleistung.

PS alleine sind nicht alles.

Servus
Ully-Bär

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 38
Stimmt - 12.7.2004 18:43:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Das Kostenargument stimmt eindeutig. Da gibts nichts zum Herumreden. Aber wenn man sieht und hört wie locker 1000 Euros für diverse Racinganlagen und Tuningteile ausgegeben werden, dann darf es kein Problem sein auch etwas in die Ausbildung und somit die eigene Sicherheit zu investieren. Das Gleiche sehe ich fast jeden Tag hier auf einer beliebten Motorradstrecke: Neues Motorrad um 15 - 20000 Euro, dazu 500 Euro-Helm, aber Jean und Turnschuhe, weils für eine Kombi und Stiefel anscheinend nicht mehr reicht.

CU
Ully-Bär

(in Bezug auf SV650hatza)
Private Nachricht senden Post #: 39
naja ich würd, - 12.7.2004 19:33:00   
Samtex


Beiträge: 8400
Mitglied seit: 25.7.2002
Wohnort: Tirol
Status: offline
egal wieviel mein motorrad kostet, mit jeans fahren... is eine frae der faulheit...

Ich geh lieber das risiko einer leichten verlertzung ein als mich vor jeder fahrt in eine unbequeme lederhose zu quetschen :-)

Ciao
Alex

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 40
FS Kosten - 12.7.2004 20:09:00   
myria

 

Beiträge: 61
Mitglied seit: 28.6.2004
Status: offline
Habe vor 3 Monaten den A nachgemacht, hat mich im Bgld 790 Euro gekostet . FS Kosten sind von Bundesland zu Bundesland verschieden, am teuersten ist NÖ.
Für Kleidung hab ich inkl Helm und stiefel 500 Euro ausgegeben, waren alles Vorjahresmodelle.
Habe mit einer Yamaha KZR 500 angefangen, kann ich aber nicht für den Beginn empfehlen, schau mich gerade nach etwas handlicheren in der Enduro/Tourerwelt um.
lgr


(in Bezug auf 1kps_PeacemakerOne)
Private Nachricht senden Post #: 41
kosten führerschein - 13.7.2004 0:32:00   
NinjaFighter

 

Beiträge: 37
Mitglied seit: 30.7.2003
Status: offline
hab ihn letztes jahr gemacht. hat ca. 700 euronen gekostet. was nicht dabei war war der arztbesuch. kostet ca. 40 euro. - bei mir hat aber noch der arztcheck vom B führerschein gegolten. gilt glaub ich 1-2 jahre, dann musste neu machen.

dann musst ab 1.1.03 noch ein fahrsicherheitstraining machen, kostet auch ca. 140 euro.


(in Bezug auf 1kps_PeacemakerOne)
Private Nachricht senden Post #: 42
kosten fahrsicherheitstraining - 13.7.2004 1:30:00   
Hornetnfahrer

 

Beiträge: 81
Mitglied seit: 3.5.2007
Wohnort: Wien
Status: offline
der ganze kurs kostet nicht nur übertrieben viel geld sondern auch noch einen urlaubstag.

(in Bezug auf NinjaFighter)
Private Nachricht senden Post #: 43
PS hatte die damals 67, laut Typenschein - 13.7.2004 10:44:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
wieviele davon auf die Strasse kamen, ist fraglich. ABER: diese Dinger damals zu bewegen war mehr Aufregung als heute mit 170 PS, weil die Dinger hatten punkto Fahrwerk ein Eigenleben, das war nicht von schlechten Eltern. Gabel mit 32!! mm Durchmesser, Moped mit 260kg und 1 Scheibe im Vorderrad ==> beim Aufmachen in der Bremszone bist ABGEBOGEN!! weil Du zum Geradeausfahren und Bremsen lenken musstest. Nachdrücken in einer Kurve, weil der Radius zumacht, war immer ein Glückspiel, weil wenn sich dabei das Fahrwerk aufgeschaukelt hat, bist gelegen.

Ich bin 1x abgestiegen, weil ich eine Asphaltkante längs übersehen hab, OK war 3-4 cm hoch, mach ich mit den heutigen Motorrädern locker, damals hat mir der schlagende Lenker den 5. Mittelhandknochen rechts gebrochen und das Moped war nicht mehr zu derhalten.

Das mit den Anfängern und Wenigfahrern glaub ich aufs Wort, das sind sicher die Gefährdetsten, weil sie sich völlig verschätzen können. Nur diese Gruppen sind im Auto genauso gefährlich, das sind potentiell wahrscheinlich auch die, die eine Situation falsch einschätzen und so Unfälle hervorrufen.

3lg
Harald

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 44
Damals - heute - 13.7.2004 10:59:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Ich fahr auch seit 21 Jahren Motorräder (zuerst Kleinmotorrad - danach ab 18 A). Aber es wurden damals mit diesen Geräten auch andere Geschwindigkeiten gefahren. Man liest es doch hier im Forum: 2-Kilo auf der Bundesstraße ist schon normal, 150 in der 80er ist nur dann ein Problem wenn die Polizei dort ist. 50-er oder 30-er Zonen sind nichts wie behördliche Schweinereien usw... Als die mächtigsten Motorräder noch 70, 80 PS hatten begann so Mancher mit 20 - 30 PS und hatte dabei auch seinen Spaß. Heute geht das Ganze zuviel in Richtung: "Noch mehr PS, noch schneller". Gerade junge Fahrer wollen dann damit zeigen das sie auch dazugehören. Sie unterschätzen dann aber die Leistung und die entsprechenden Crashes sind die Folge.

Mir hat ein Newbie gesagt er kauft sich eine Hayabusa und die wird er sicher voll behrrrschen, weil sein Auto hat schließlich 220 PS und damit fährt er schon 3 Jahre, also kann ein Motorrad kein Problem sein, wenn es doch weniger PS hat. Das sind die Todeskandidaten. Dann noch Leute die ihr Motorrad im Jahr maximal 5000 km bewegen. Da kann gar nie sowetwas wie Routine und "Instinkt" aufkommen. Da ist jede richtige Reaktion ein Glücksfall.

Servus
Ully-Bär

(in Bezug auf Tigerbike)
Private Nachricht senden Post #: 45
Hast völlig recht, - 13.7.2004 11:58:00   
Tigerbike

 

Beiträge: 7359
Mitglied seit: 19.8.2002
Wohnort: NÖ
Status: offline
ich glaub, die PS-Anzahl selbst ist eher unerheblich, wichtig ist, das MAXIMUM oder nahe dran.

Sind die Geschwindigkeiten in dem Maß mehr geworden, in dem die Eigenverantwortung der Lenker gesunken ist???? Hab das im Rettungsdienst einmal erlebt, daß sich ein Verunfallter ( PKW-Lenker ) lautstark beschwert hat, daß er auf nasser Strasse die 70 die vorgeschrieben waren, durch die Kurve nicht gegangen sind, und er will die Verantwortlichen verklagen, weil sein Auto hin ist. Für uns damals eine Lachnummer, aber ich habs Gefühl, es gibt durch unsere Überreglementierung immer mehr solche Idioten.

3lg
Harald

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 46
Mit den zu hohen Kosten geb ich Dir recht, - 13.7.2004 13:28:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
aber der Kurs wird vom ARBÖ auch am Wochenende angeboten, somit brauchst keinen Urlaubstag. Hab ihn heuer im April an einem Sonntag gemacht.
Mich hat nur das frühe Aufstehen genervt. Beginn um 1/2 8!!!!

(in Bezug auf Hornetnfahrer)
Private Nachricht senden Post #: 47
Sicherheit - 13.7.2004 13:37:00   
ullybaer


Beiträge: 5142
Mitglied seit: 11.3.2002
Wohnort: Mürzzuschlag
Status: offline
Ich denke es sollte einem schon ein wenig Zeit und Geld Wert sein, schließlich ist es für die eigene Sicherheit. Ich fahre jetzt seit 19 Jahren Motorräder und mache fast jedes Jahr einen eintägigen Fahrtechnikkurs. Und es macht mir auch immer Spaß - siehe Foto!

CU
Ully-Bär

(in Bezug auf Sterndl0)
Private Nachricht senden Post #: 48
Falsch verstanden! - 13.7.2004 13:50:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
Ich muß da was richtigstellen. Ich muß sagen, daß mir der Kurs an sich auch gut gefallen hat. Er bringt auch einiges. Bis auf das psychologische Gespräch - das ist für den Hugo! In meiner Gruppe war ein Durchschnittsalter von knapp 40, alle mit vielen hunderttausenden km-Erfahrung. Kann nur sagen, da sind die Standardfolien Themaverfehlung.

Ansonsten wirklich einiges dazugelernt. Kompetenter Instruktor.
Viel Gefühl fürs Radl dazugewonnen.

Was ich meinte, war daß die Kosten einfach zu hoch angesetzt sind. Das sieht ganz einfach nach Abzocke aus. Wenn man das ordentlich kalkuliert, kann es sicher viel günstiger angeboten werden.

Zum Thema: "Sicherheit muß einem auch was wert sein.":

Würden die Sicherheitstrainigs günstiger sein, dann würden auch sicher mehr Leute öfters einen besuchen. Was dann wieder den eigentlich erwünschten Effekt, den sich der Gesetzgeber vorgestellt hat beinhaltet.

So gehen die meisten einmal hin, weil sie müssen und dann nicht mehr, weils zu teuer ist. Für Sonntagsfahrer bringt das im Endeffekt nix. Ist sicher für anschließende Vielfahrer kein so grßes Problem, da sie sich Ihre Übung durch Praxis erarbeiten. Aber auch diese können immer was lernen, bzw. angelernte Fehler ausmerzen.

LG
Harry

(in Bezug auf ullybaer)
Private Nachricht senden Post #: 49
??? - 13.7.2004 14:27:00   
psychoharry

 

Beiträge: 2275
Mitglied seit: 12.6.2007
Status: offline
Wieso hat deine Gruppe mit dem Durchschnittsalter und so vielen Kilometern Fahrpraxis den Psychoteil gehabt? Kann ich mir nicht so ganz vorstellen ;-).

lg Harry

(in Bezug auf Sterndl0)
Private Nachricht senden Post #: 50
Vurschrift ist Vurschrift!(NT) - 13.7.2004 15:48:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
.

(in Bezug auf psychoharry)
Private Nachricht senden Post #: 51
???? - 13.7.2004 15:52:00   
psychoharry

 

Beiträge: 2275
Mitglied seit: 12.6.2007
Status: offline
Kann nicht sein! Habt´s ihr alle erst mit 40 den A-Schein gemacht und bis dahin seids schwarz gefahren?? Redest du genauso wie ich auch vom Fahrsicherheitstraining im Rahmen des 2. Teils der Mehrphasenausbildung?

lg Harry

(in Bezug auf Sterndl0)
Private Nachricht senden Post #: 52
Aufklärung - 13.7.2004 16:37:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
Waren alle (bis auf glaub ich 2 Ausnahmen) in der besagten Altersliga. Alle haben erst nach dem 1.1.2003 den A- Schein beantragt, wodurch die neue Regelung mit der Mehrphasenausbildung zu tragen kommt. In dieser ist unabhängig vom Alter u.a. der Psychoteil drinnen. Das einzige was wir uns ersparen, aufgrund unseres Alters, bzw. langjährigem B-Besitz ist die Probezeit und kw-Beschränkung.

Ach ja, schwarz gefahren ist von uns niemand vorher mit dem Radl. So was tut man doch nicht!
;-) (Hab mir immer was blaues angezogen)

LG Harry

(in Bezug auf psychoharry)
Private Nachricht senden Post #: 53
Aha interessant - 13.7.2004 16:41:00   
psychoharry

 

Beiträge: 2275
Mitglied seit: 12.6.2007
Status: offline
Na dann ist eh klar daß bei euch der Psychoteil nix bringt *lol*!

lg Harry

(in Bezug auf Sterndl0)
Private Nachricht senden Post #: 54
Hä?????????????????? (NT) - 13.7.2004 16:42:00   
Sterndl0

 

Beiträge: 412
Mitglied seit: 4.3.2004
Status: offline
.-.

(in Bezug auf psychoharry)
Private Nachricht senden Post #: 55
Am besten - 13.7.2004 17:54:00   
FryingPan


Beiträge: 17901
Mitglied seit: 8.3.2003
Wohnort: G&EU
Status: offline
veranschlagst für die Ausrüstung an 1000er. Damit hast net des Top-Material, aber auch net den billigsten Krempel.

Helm: 200.-
Leder: 600.-
Stiefel: 150.-
Nierengurt: 50.-

Das sind natürlich nur ca.-Werte. Und wenn Du bei ebay was findest, kanns auch deutlich drunter sein.

Der Rest hängt vom Motorrad und der Fahrschule ab.

(in Bezug auf 1kps_PeacemakerOne)
Post #: 56
servas, wie bist den mit dem Takachi - 30.10.2005 10:20:00   
PP5wl

 

Beiträge: 1396
Mitglied seit: 12.10.2002
Status: offline
Helm zufrieden? nasse usw. alles platz genug? wie schauts aus mit lärm? mich würde der TK110 oder TK130 interesieren!

gruß pp5wl


(in Bezug auf gerius)
Private Nachricht senden Post #: 57
Seite:   <<   < Zurück  1 [2]
Alle Foren >> [1000PS Motorrad Community] >> Probleme Rechtliches >> Informationen für Fahranfänger Seite: <<   < Zurück  1 [2]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung