Ich war am Mittwoch am Pan Ring und habe überlebt!

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Motorrad Sport] >> Hobbysport >> Ich war am Mittwoch am Pan Ring und habe überlebt! Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Ich war am Mittwoch am Pan Ring und habe überlebt! - 23.5.2005 12:19:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
Das Wetter war beim wegfahren schon relativ dürftig. Leichter Regen; ca. 10 Grad

Am 6:30 Uhr war Abfahrt. Bis Wien ist noch alles gut gegangen, dann haben wir uns leider auf die A4 verirrt obwohl wir auf die A3 wollten. Also nächste Abfahrt runter und wieder Richtung Wien.

Endlich auf der A3 angekommen hat es recht stark zu regnen begonnen. Dieses Wetter hat sich auch bis Sávár nicht geändert.

Als wir dann endlich am Ring waren hat es kurz aufgehört zu regnen (Strecke war trotzdem noch nass). Aber uns egal. Raus auf die Strecke! Erst mal ein paar Einführungsrunden mit Instruktor.

Der hat gleich ordentlich Gas gegeben und wir hatten alle Hände voll zu tun, dran zu bleiben. Ich hab dann die beiden anderen Mitfahrer überholt und hab mich mit dem Instruktor ein bisschen abgesetzt.

In der dritten Runde ist es dann passiert: Instruktor vor mir (hatte schon ein bisschen Vorsprung auf mich) und 3 Kurven vor der Start-Ziel Geraden. Da gibt's eine kurze Gerade zu einer Kurve hin (bissi unübersichtlich weil es Bergab geht und man die Kurve nicht sehen kann). Also hab ich das einzige gemacht was in Frage gekommen ist: VOLLGAS und ran an den Instruktor (ich wusste ja nicht das da gleich eine Kurve kommt).

Dann hab ich die Kehre gesehen. Panik! Voll in die Eisen und der Hinterreifen ist schon gerutscht. Als ich einen Blick auf den Tacho geworfen hab hatte ich noch 160 Sachen drauf. Und das ca. 50 Meter vor der Kurve. Eh klar: ich hab´s nicht mehr derbremst und bin gerade aus ins Kiesbett.

Das ist leider gar nicht so lustig gewesen wie es jetzt vielleicht klingt. Hatte echt mühe das Radl auf Kurs zu halten.

Als ich dann endlich zum stehen gekommen bin war ich schon mitten im Kiesbett. So schnell hab ich gar nicht schauen können war auch schon ein Streckenposten bei mir und hat geschaut ob eh nichts von der Verkleidung abgebrochen ist oder Öl ausläuft.

Da alles O.K. war half er mir wieder zurück auf die Strecke (aus dem Kies kommst alleine kaum noch raus).

Dann bin ich die Runde langsam noch zu Ende gefahren. Runter vom Motorrad und Beruhigungszigarette ins Gesicht. Am liebsten wollt ich gleich wieder heim vor lauter Angst. Gleich in den Einführungsrunden einen Ausflug ins Kies --> na das konnte ja noch lustig werden.

Es hat dann, wie kann es anders sein, wieder zu Regnen begonnen. War uns aber egal --> wieder raus auf den Racetrack.

Ich hab es dann mal ein bisschen ruhiger angehen lassen. Aber nach ein paar Runden ist das Vertrauen in mich wieder gestiegen und ich hab wieder Gas gegeben. War dann, glaub ich, gar nicht sooo schlecht unterwegs, allerdings noch weit weg von wirklich guten Rundenzeiten.

Um 17 Uhr sind wir dann von dort weg und natürlich genau in ein Gewitter gekommen.

Sicht war gleich Null. Wir sind auf den Freilandstraßen im Durchschnitt ca. 80 km/h gefahren. Das Wetter hat sich auch bis Wien nicht geändert. Zeitweise hab ich echt geglaubt ich muss erfrieren. In meinen Stiefeln ist schon ein paar Zentimeter das Wasser gestanden und überall ist es schon nass durch gegangen (tolles Regengewand).

Erst als wir dann nur noch 10 km von zu Hause weg waren ist es ein bisschen besser geworden. Aufgehört zu regnen hat es aber erst als ich schon zu hause war.

Alles in allem wars so ziemlich das schlechteste Wetter zum Motorradfahren, das Ringfahren hat aber trotzdem Spaß gemacht.

Im Juni gehts dann in die 2te Runde. Ich bete jetzt schon mal für gutes Wetter.


MfG
Michi
Private Nachricht senden Post #: 1
hehe - 23.5.2005 12:40:00   
sarah01

 

Beiträge: 1736
Mitglied seit: 9.2.2006
Status: offline
also gleich bei der ersten instruktorrunde
ins kies fahren is schon lustig, hab i no nie gehört, bist einzigartig hehe :-)

(in Bezug auf kaltenbm)
Private Nachricht senden Post #: 2
hoho... - 23.5.2005 12:50:00   
cbr900


Beiträge: 542
Mitglied seit: 31.1.2002
Status: offline
...am anfang sollt man sich mal den track einprägen bevor man einnietet und überhaupt im nassen!
hast eh glück gehabt!
grüße von der cbr!

(in Bezug auf kaltenbm)
Private Nachricht senden Post #: 3
na, nicht die erste - 23.5.2005 12:53:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
War die dritte Runde! ;-)
Is glaub ich aber auch nicht viel besser.

Naja, übermut tut selten gut...

(in Bezug auf sarah01)
Private Nachricht senden Post #: 4
du hast ja so recht - 23.5.2005 12:54:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
Aber kannst sicher sein das mir das nicht noch mal passiert.
Aus Fehlern lernt man...
Aber so lange nicht mehr passiert kann ich damit leben.

MfG
Michi

(in Bezug auf cbr900)
Private Nachricht senden Post #: 5
ja eh! - 23.5.2005 13:01:00   
cbr900


Beiträge: 542
Mitglied seit: 31.1.2002
Status: offline
wennst wegen so einem schas dein gerät geschrottet hättest würdest dich wahrscheinlich selber in den arsch beissen hehe!

(in Bezug auf kaltenbm)
Private Nachricht senden Post #: 6
das ist wahr - 23.5.2005 13:06:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
aber zum Glück hab ich einen Sturz vermeiden können.
Aber fürs nächste mal bin ich gescheiter (erst in der 4ten Runde vollgas ;-))

(in Bezug auf cbr900)
Private Nachricht senden Post #: 7
das is richtig - 23.5.2005 13:10:00   
sarah01

 

Beiträge: 1736
Mitglied seit: 9.2.2006
Status: offline
grad dort sollte man nur mit hirn fahren, weil
jeder, egal welche Zeit, auf seinem persönlichen Limit unterwegs is.

(in Bezug auf kaltenbm)
Private Nachricht senden Post #: 8
das war wurscht - 23.5.2005 13:35:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
An dem Tag war so ein schei** Wetter das kaum was los war am Ring. Insgesamt waren vielleicht 10 Fahrer auf der Strecke. Auf andere hab ich also nicht aufpassen müssen.

(in Bezug auf sarah01)
Private Nachricht senden Post #: 9
wenn du ins - 23.5.2005 16:11:00   
ASIL


Beiträge: 657
Mitglied seit: 24.4.2003
Status: offline
kiesbett fährst ist es am besten füße runter und so lange du noch in schwung bist ein bischen gas geben das du weiter in die wiese kommst, dort kannst du dann nicht stecken bleiben

zum instruktor kann ich nur sagen entweder bist du eine vollkommene vollnudel oder der instruktor ein kompletter trottel das er so schnell fährt, die instruktoren mit denen ich am anfang unterwegs war haben auf den geraden streckenteilen immer gas rausgenommen sodass alle teilnehmer wieder aufschließen konnten

viel spaß beim nächsten termin und schöneres wetter wünsch ich dir

mfg

Harald

(in Bezug auf kaltenbm)
Private Nachricht senden Post #: 10
ist ein guter Tipp - 24.5.2005 8:05:00   
kaltenbm

 

Beiträge: 67
Mitglied seit: 25.12.2004
Status: offline
aber ich hoffe ich komme nicht mehr so schnell dazu es auszuprobieren.


(in Bezug auf ASIL)
Private Nachricht senden Post #: 11
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Motorrad Sport] >> Hobbysport >> Ich war am Mittwoch am Pan Ring und habe überlebt! Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung