Hornet 600 für Einsteiger

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> Hornet >> Hornet 600 für Einsteiger Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Hornet 600 für Einsteiger - 12.4.2013 10:39:52   
aixi79

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 12.4.2013
Status: offline
Hallo Leute,

erstmal Gratulation zum tollen Forum - ich lese hier schon eine ganze Weile mit und wage nun mal meine erste Frage.

Ich bin 33 und möchte mir dieses Jahr endlich mal den ewigen Wunsch nach einem Motorrad erfüllen - ein NakedBike soll es werden.
Da sich das Budget auch in den nächsten Jahren nicht verbessern wird möchte ich endlich zuschlagen, habe mir aber ca. 4.000 EUR als Obergrenze gesetzt.
Verschossen hätte ich mich jetzt mal in eine Hornet 600 (in meinem Budget also ca. BJ 2000 - BJ 2004) - alternativ dazu würde mir die FZ6N auch gefallen.

Dass gegen eine 600-er Hornet für einen Anfanger nicht viel spricht hab ich soweit schon mitbekommen.

1.) Werde ich die Tatsache, dass die Hornet eine Drehorgel ist, als Einsteiger recht merken bzw. ist das eher ein Vorteil oder Nachteil für einen Anfänger?
2.) Soll ich eher auf "junges" Baujahr oder wenige Kilometer achten......unter der Annahme dass sie ordentlich gepflegt wurde?
3.) Würdet ihr mir generell von einem z.b. 12 Jahre alten Motorrad abraten oder kann ich davon ausgehen, dass ich damit noch ne Weile Freude habe?

Konkret hätte ich z.b. folgendes Angebot im Auge: 600-er Hornet, EZ 2000, 14000km, neue Bereifung, 1A Zustand, alle Rechnungen vorhanden für 3.400 EUR
Erscheint euch dieser Preis ok - unter der Voraussetzung dass es tatsächlich 1A Zustand ist?

Ich weiß, das war sehr wenig konkret.....irgendwie brauch ich einfach einen Anstupser um meine Bedenken zu zerstreuen.

Freue mich über Antworten!

Grüße
Aixi79

Private Nachricht senden Post #: 1
Hornet 600 für Einsteiger - 12.4.2013 11:00:46   
FloBj87

 

Beiträge: 3
Mitglied seit: 16.3.2009
Status: offline
Hallo,

habe meine 600er Hornet (BJ200) im April 2009 mit 9000km für 3900€ gekauft. Damals in Top Zustand, keine Umbauten. War auch mein erstes Motorrad und habe es nicht bereut :)
Habe jetzt knappe 30.000km drauf und bisher keine Reparaturen oder dgl. gehabt. Normales Service einhalten, Kette pflegen und alles passt. Ventilspiel wurde kontrolliert (24.000km) und war noch in der Toleranz.

Bezüglich der Fragen:
1: Kann ich dir nicht beantworten, ist wahrscheinlich Geschmackssache. Kommt halt erst weiter oben so richtig in die Gänge, aber generell gut handzuhaben und an Leistung wirds dir auch nicht fehlen.
2: Was ich so gehört habe ist der Motor sehr langlebig. Wenn Sie gut gepflegt ist, warum nicht (meine persönliche Meinung)
3: Freude! Aber würde den Preis noch ein bisschen drücken, scheint mir etwas zu teuer.

lg
PS: Bin sicher kein Experte, einfach nur ein zufriedener Hornet-User

(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 2
Hornet - 12.4.2013 11:17:06   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline
Zum Durchlesen:

http://www.motorradonline.de/gebrauchtberatung/gebrauchtberatung-honda-hornet-600/348177 (Preise gelten für DE (keine Nova und deshalb billiger)!)

Die Hornet (ich hatte eine neue 2000er) ist ein grundsolides Bike mit einem geradezu unzerstörbaren Motor. Schwachpunkt ist die vordere Motoraufhängung, die bei Unfällen oft bricht. Deshalb würde ich primär auf Unfallspuren (Kratzer, Deformierter Lenkeinschlag, Verkitteter Tank (draufklopfen), Originallack..) achten. Die Finger bitte von Extrem-Umbauten aller Art und "Sonderlackierungen" (waren meist Unfallbikes) lassen.

3.400 Euro (ist das ein Händlerpreis inkl. 1 Jahr Garantie?) für eine 13 Jahre alte Hornet ist beim Privat-Kauf schon mehr als happig (auch wenn sie so wenig km hat - da besteht auch die Gefahr von Standschäden). Für (etwa) den Preis gibt es beim Händler eine 2004er ( http://www.1000ps.at/gebrauchtes-motorrad-919932-honda-cb-600-f-hornet ). Stehen ja noch 100 andere Hornetten in der Gebrauchtbörse :-)

Wichtig! Wenn Du einen Bekannten hast, der sich bei Bikes auskennt, dann nimm ihn zur Besichtigung mit! Und kauf Dir bitte einen ordentliche Ausrüstung :-)




(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 3
Von wegn - 12.4.2013 11:41:36   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: kleinhirn

Zum Durchlesen:

http://www.motorradonline.de/gebrauchtberatung/gebrauchtberatung-honda-hornet-600/348177 (Preise gelten für DE (keine Nova und deshalb billiger)!)

Die Hornet (ich hatte eine neue 2000er) ist ein grundsolides Bike mit einem geradezu unzerstörbaren Motor. Schwachpunkt ist die vordere Motoraufhängung, die bei Unfällen oft bricht. Deshalb würde ich primär auf Unfallspuren (Kratzer, Deformierter Lenkeinschlag, Verkitteter Tank (draufklopfen), Originallack..) achten. Die Finger bitte von Extrem-Umbauten aller Art und "Sonderlackierungen" (waren meist Unfallbikes) lassen.

3.400 Euro (ist das ein Händlerpreis inkl. 1 Jahr Garantie?) für eine 13 Jahre alte Hornet ist beim Privat-Kauf schon mehr als happig (auch wenn sie so wenig km hat - da besteht auch die Gefahr von Standschäden). Für (etwa) den Preis gibt es beim Händler eine 2004er ( http://www.1000ps.at/gebrauchtes-motorrad-919932-honda-cb-600-f-hornet ). Stehen ja noch 100 andere Hornetten in der Gebrauchtbörse :-)

Wichtig! Wenn Du einen Bekannten hast, der sich bei Bikes auskennt, dann nimm ihn zur Besichtigung mit! Und kauf Dir bitte einen ordentliche Ausrüstung :-)






...kleinhirn ...Guata Beitrag ...seh des genau so.

Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf kleinhirn)
Post #: 4
Hornet 600 - 12.4.2013 11:47:32   
aixi79

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 12.4.2013
Status: offline
Danke schonmal für die ersten Antworten!

Hab hier schon mehrfach gelesen dass der Motor praktisch unverwüstlich ist, jedoch die Schwachstelle an der Aufhängung existiert.
Für die üblichen Checks muss ich mir ohnehin meinen Vater mitnehmen, der sich damit auskennt, jedoch total auf Enduro fixiert ist und mir was deutlich zahmeres zum Anfangen einreden will, noch dazu mit maximal 20.000 km.
Daher kommen vermutlich meine Bedenken bezüglich Laufleistung bzw. Alter und ob ich es mit meinem begrenzten Budget nicht doch gleich lassen soll - obwohl ja viele Gebrauchte in dem Preisrahmen rumstehen.

Zu den Gebrauchtpreisen......werden die Hornets gebraucht generell teurer gehandelt (ist das in der Qualität tatsächlich begründet) oder sind die einfach so gefragt?
Mir kommt vor, dass man zu gleichen Preisen wesentlich jüngere FZ6N, GSR600, Bandits, .....bekommen würde.

LG

(in Bezug auf kleinhirn)
Private Nachricht senden Post #: 5
Hornet 600 - 12.4.2013 11:50:07   
aixi79

 

Beiträge: 5
Mitglied seit: 12.4.2013
Status: offline
Nachtrag:

@Kleinhirn: Das von mir genannte Angebot ist aus willhaben und ein Privatverkauf

(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 6
Hornet 600 - 12.4.2013 12:11:13   
dynamike


Beiträge: 40
Mitglied seit: 11.2.2006
Wohnort: Zell am See
Status: offline
zu 1:
mmh...würd ich sagen ist reine geschmackssache, bzw. gewohnheit. hatte als erstes bike auch eine 650er bandit, mit damals 78PS. hab damal beobachtet,
dass ich (im alltag) keiner bin der die gurke bis zum begrenzer dreht (drum hab ich jetz a speedy )
eine hornet hat ja schon mehr spitzenleistung als eine bandit (98PS hatte die alte hornet glaub ich?), und will natürlich auch auf drehzahl gehalten werden, damit was weitergeht.
andreseits muss man auch sagen, dass es als anfänger sicher nicht schlecht is, wenn man nicht gleich beim kurvenausgang den drehmomenthammer in die "goschn" kriegt.
würd generell sagen ist sicher ned schlecht. und wenn du power willst, musst sie hald drehen, aber das passt scho so

zu 2:
generell is eine etwas höhere laufleistung bei einem (straßen)moped im normalfall überhaupt kein problem.
insbesondere bei einem japaner. es ist hald drauf zu schauen dass das bike immer schön gepflegt und serviciert wurde. aber das erkennt maneh meist auf den ersten blick, wie der vorbesitzer so drauf war.

ich würd nicht primär auf laufleistung und BJ schauen, wenn das ding ansonsten sauber dasteht.




< Beitrag bearbeitet von dynamike -- 12.4.2013 12:15:35 >

(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 7
Privatverkauf - 12.4.2013 12:52:43   
kleinhirn

 

Beiträge: 2904
Mitglied seit: 17.11.2002
Status: offline

quote:

ORIGINAL: aixi79

Nachtrag:

@Kleinhirn: Das von mir genannte Angebot ist aus willhaben und ein Privatverkauf


*) Die Willhaben-Preise sind oft etwas höher gegriffen als auf 1000ps (vielleicht weil bei 1000PS der Vergleich einfacher ist und somit die Verkäufer keine Wunschpreise reinstellen).

*) Wenn Dein 2000er Angebot um 3.400 ein Privatverkauf ist, dann scheint der Preis sehr überzogen zu sein. Kein guter Deal aus meiner Sicht der Dinge. Das ist ja deutlich mehr als der Händler VK inkl. Garantie

*) @Papa: Mögen 20.000 Kilometer sind bei einer Enduro (=Einzylinder) schon viel sein ist ein japanischer Vierzylinder von Honda mit 30.000 Kilometer gerade erst einmal "gut eingefahren". Eine Hornet mit einer Laufleistung im Bereich von 30.000 kannst Du ohne irgendwelche Bedenken kaufen. Die Leistung der Hornet ist sehr gut dosierbar und für Einsteiger ideal.

(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 8
Hmm - 12.4.2013 12:56:18   
kps_Pilgram1


Beiträge: 22560
Mitglied seit: 10.9.2008
Wohnort: Du mich auch!
Status: offline

quote:

ORIGINAL: aixi79

Danke schonmal für die ersten Antworten!

Hab hier schon mehrfach gelesen dass der Motor praktisch unverwüstlich ist, jedoch die Schwachstelle an der Aufhängung existiert.
Für die üblichen Checks muss ich mir ohnehin meinen Vater mitnehmen, der sich damit auskennt, jedoch total auf Enduro fixiert ist und mir was deutlich zahmeres zum Anfangen einreden will, noch dazu mit maximal 20.000 km.
Daher kommen vermutlich meine Bedenken bezüglich Laufleistung bzw. Alter und ob ich es mit meinem begrenzten Budget nicht doch gleich lassen soll - obwohl ja viele Gebrauchte in dem Preisrahmen rumstehen.

Zu den Gebrauchtpreisen......werden die Hornets gebraucht generell teurer gehandelt (ist das in der Qualität tatsächlich begründet) oder sind die einfach so gefragt?
Mir kommt vor, dass man zu gleichen Preisen wesentlich jüngere FZ6N, GSR600, Bandits, .....bekommen würde.

LG


Unverwüstlich ist NIX

ich beobachte und fahre Honda Produkte seit 1984 ..nicht immer aber oft. im Fall Der Hornissn kommt schon ein Gewissa Beliebtheits Bonus in betracht -ABER :Er ist auch Gerechtfertigt ...im Großen und Ganzen Sind Die Hondas schon Das Beste was Japan im Moppal bau zu Bieten hat . Trotzdem sind Diese Unteschiede zu anderen Japan Herstellern auch Nicht sooooo Riesengroß das man darüber Nachdenken sollte . Die sind Generell ALLE auf einem Hohen Qualitätsstandard .....Es einzige was mich an Honda stört ist Die manchmal Langweilige Modell Palette , und das Sie den 2 Takt Motor nicht mehr Bauen . Egal das ist beides für Dich eh ned Relevant , weil Die Hornet ned Langweilig ist und an 2 Takter suchst sowiso ned . Im Punkto wiederverkauf kann man aber bei Einer Hornet im Gegensatz zu anderen schon mit einem Besseren ergebnis rechnen , weils eben Relativ Beliebt ist .

Ps lass Da Nix einredn vom Oidn-oda loss Eam glei zhaus ..wenn Eam Enduros taugn soll Ers selba fahren , oba dich damit verschonen-wenns Dir ned taugn ...Du wirst später dann Dich mit Deim Moppal auseinander setzen müssen und ned Er .Und wie soll das ausschaun wenn man ein Moppal aufgeschwätzt bekommen hat?

Lg Pg


_____________________________












(in Bezug auf aixi79)
Post #: 9
... - 12.4.2013 13:28:15   
Mayerpeter6

 

Beiträge: 7081
Mitglied seit: 24.3.2006
Wohnort: hubraum statt wohnraum
Status: offline

quote:

ORIGINAL: aixi79

Hallo Leute,

erstmal Gratulation zum tollen Forum - ich lese hier schon eine ganze Weile mit und wage nun mal meine erste Frage.

Ich bin 33 und möchte mir dieses Jahr endlich mal den ewigen Wunsch nach einem Motorrad erfüllen - ein NakedBike soll es werden.
Da sich das Budget auch in den nächsten Jahren nicht verbessern wird möchte ich endlich zuschlagen, habe mir aber ca. 4.000 EUR als Obergrenze gesetzt.
Verschossen hätte ich mich jetzt mal in eine Hornet 600 (in meinem Budget also ca. BJ 2000 - BJ 2004) - alternativ dazu würde mir die FZ6N auch gefallen.

Dass gegen eine 600-er Hornet für einen Anfanger nicht viel spricht hab ich soweit schon mitbekommen.

1.) Werde ich die Tatsache, dass die Hornet eine Drehorgel ist, als Einsteiger recht merken bzw. ist das eher ein Vorteil oder Nachteil für einen Anfänger?
2.) Soll ich eher auf "junges" Baujahr oder wenige Kilometer achten......unter der Annahme dass sie ordentlich gepflegt wurde?
3.) Würdet ihr mir generell von einem z.b. 12 Jahre alten Motorrad abraten oder kann ich davon ausgehen, dass ich damit noch ne Weile Freude habe?

Konkret hätte ich z.b. folgendes Angebot im Auge: 600-er Hornet, EZ 2000, 14000km, neue Bereifung, 1A Zustand, alle Rechnungen vorhanden für 3.400 EUR
Erscheint euch dieser Preis ok - unter der Voraussetzung dass es tatsächlich 1A Zustand ist?

Ich weiß, das war sehr wenig konkret.....irgendwie brauch ich einfach einen Anstupser um meine Bedenken zu zerstreuen.

Freue mich über Antworten!

Grüße
Aixi79





wir hätten da 2 gebrauchte hornetten herumstehn. wennst mal schaun willst kommst vorbei.
2471 gerhaus. hauptstrasse irgendwos (eh ned zum übersehn )

(gibt auch händlergewährleistung dazu )

greeeeeeeez, ich

_____________________________

-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--

(in Bezug auf aixi79)
Private Nachricht senden Post #: 10
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> Hornet >> Hornet 600 für Einsteiger Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung