Honda Transalp oder BMW Dakar???

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> Transalp >> Honda Transalp oder BMW Dakar??? Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
Honda Transalp oder BMW Dakar??? - 19.9.2004 19:42:00   
Pyjama

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.9.2004
Status: offline
Liebe Motorradfreunde!

Da ich annehme hier gibts viel Fachleute meine Frage:

Ich will mir ein Motorrad kaufen (und das mit fast 40 *g*) und wanke zwischen Honda Transalp und BMW Dakar hin und her?

Wer kennt Vorteile der einen, Nachteile der anderen?

1 oder doch 2 Zylinder? Hätte gern eine vorurteilsfrei Meinung bzw Empfehlung.
Geplant sind gemütliche Ausflüge allerdings auch weitere Reisen zb Süditalien - was ist das bessere Bike für mich??

Danke und Grüße aus der Steiermark
Private Nachricht senden Post #: 1
hi, - 19.9.2004 19:57:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
zuerst mal herzlich willkommen auf 1000ps ...
.
ich würde dir raten, einfach mal beide modell probefahren (aber nicht 45 min, sondern schon ein paar stunderl), dann wirst ja sehen auf welchem du dich wohler fühlst.
wenn ich persönlich zwischen diesen beiden modellen entscheiden müsste, würde ich zur transalp greifen ...

lg,

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 2
Also um das zu... - 19.9.2004 20:20:00   
babybiker

 

Beiträge: 364
Mitglied seit: 25.10.2002
Status: offline
beantworten musst du dich nur selbst erforschen. Die Transalp hat ihre Vorzüge auf der Strasse ! und zwar zu 90 Prozent! Das befahren eines Schotterstrasserls oder Feldweges ist zwar möglich , aber mit PRESSEN oder DRIFTEN is definitiv ESSIG: Ausser du kannst fahren wie der Kinigadner!
Die BMW F650 GS Dakar ist auf der Strasse praktisch genau so gut, nur bei Fernreisen ist die Transe schon durch ihren 2-Zyl. ein bissl auf der Komfortableren Seite. Die Bank der Dakar ist nach 800 Kilometer Tages-Etappen auch noch "angenehm", bei der "Transe" tut dir nach 300 KM der Hintern weh. Wenn du auch abseits befestigter Strassen Spass haben willst bleibt dir nur die Dakar, auch wegen der Federwege, aber auch sonst ist das Fahrwerk stabiler und im Winkelwerk kenn sie kaum einen Gegner. Hast keine Enduro-Ambitionen bleibt sich gleich was du nimmst.
Zur INFO: Bin 57 und fahre seit meinem 14ten 2-Rädrig. Hatte bis vor 2 Jahren eine Trans und jetzt die zweite Bmw, sind beide gut und auch unverwüstlich, nur am Schotter fahr ich mit der BMW um 2 Klassen besser. Könnte noch viele Tips geben aber ich schreib weder gut noch gern, schick eine Mail , kriegst meine Tel.NR.
mfg
Babybiker

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 3
servus - 20.9.2004 15:26:00   
Pyjama

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.9.2004
Status: offline
und danke für deine antwort...

ich werde am freitag beide typen probefahren aber im kopf habe ich mich eigentlich schonf ür die bmw entschieden, draufgesessen bin ich schon auf beiden auf der transalp komme ich mir "wie der affe am schleifstein" vor, bin 191cm und die transe kommt mir ziemlich klein vor...

wenn dann bmw, gs oder dakar? ich fahr sicher selten auf schotter udg eher auf asphalt brauch also keinen hohen federweg daber sie gefällt mir einfach besser, ist sie das falsche motorrad für touren auf der strasse?

lg

(in Bezug auf gs_yeti)
Private Nachricht senden Post #: 4
servus - 20.9.2004 15:29:00   
Pyjama

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.9.2004
Status: offline
danke für deine wirklich informative antwort ich bin eh schon eher auf der bmw und weiß ich nicht ob die normale gs oder die dakar, mir gefällt die dakar einfach besser und das auge isst ja auch immer mit wie wir wissen...

meine mail ist: katerschnauzerl@gmx.de

würde mich freuen von dir zu hören um mal was zu besprechen..

lg hans

(in Bezug auf babybiker)
Private Nachricht senden Post #: 5
BMW natürlich - 20.9.2004 15:42:00   
jkl1743

 

Beiträge: 912
Mitglied seit: 6.4.2004
Status: offline
Hi,

ich würde dir auch zur BMW raten...hatte 2 Paris Dakar und war damit sehr zufrieden. Ersatzteile waren zwar nie notwendig, aber gibts überall, neue teile gibts und sind auch günstig und überall zu bekommen. Simpler Motor..alles recht einfach. auch mit 2 mann lange etappen möglich, guter windschutz, dauertempo von 150 kein problem....wackelt allerdings bei voller beladung und 2 mann..

Danach hatte ich eine 1100 GS, viel bessere Bremsen, etwas weniger punch unten im drehzahlband dafür oben rum besser, fahrwerk deutlich besser, bremsen unglaublich gut....wackelt nix, fahrwerk 'an der Ampel' von kommod auf sportlich umsetzbar, einfach super, problemlos..service alle 10000 km....

Gruss, JKL

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 6
servus - 20.9.2004 16:27:00   
Pyjama

 

Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.9.2004
Status: offline
danke für deine antwort, brauche viele meinungen zur entscheidung *g*

wenn bmw dann gs oder dakar was meinst du?
fahre sicher nie auf schotter bzw selten, hab gehört der hohe federweg macht auf asphalt in kurzen probleme??

lg hans

(in Bezug auf jkl1743)
Private Nachricht senden Post #: 7
Mit der Transalp geht fast alles - 21.9.2004 0:33:00   
mike650


Beiträge: 142
Mitglied seit: 6.9.2004
Status: offline
Hallo!
Fahre die zweite Saison eine Transalp und
kann eigentlich nur positives berichten. Ok mit
der Motorleistung muß man leben aber die
Dakar geht auch nicht besser.
Nach fast 11 Jahren mit einer 650 Twin die
mich nie im Stich gelassen (65.000km) hat
fiel mir die Entscheidung nach drei Jahren
Motorradpause nicht wirklich schwer.
War natürlich auch eine finanzielle Frage
sonst hätt ich mir wahrscheinlich die 950er
Kanten gekauft.
Bei der Transalp hab ich nur vorn härtere
Federn eingebaut da sie mir im
Originalzustand zu weich war, außerdem
verwende ich ein um einen Zahn kleineres
Ritzel und eine ander Verkleidungsscheibe,
wirkt echt super, habe so für mich ein
optimales Bike.
Braucht bei gemütlicher Fahrweise um die 5
Liter, wenns du's ihr besorgts dann sauft sie
halt doch etwas mehr, so ca 6,5 Liter. Ich fahr
sicher nicht wie der Kini aber driften geht auf
Schotter genausogut wie mit der Twin obwohl
die Transalp doch eher für die Straße
konzipiert ist.

Im Winkelwerk keine Gegner für die Dakar,
naja da würd ich sagen gibt es eine ganze
Menge 50 PS sind nicht die Welt und die
großen Enduros lassen sich fürchterlich
bewegen von Supermotos ganz abgesehen,
aber zum um die Wette fahren brauchst was
anderes, obwohl man es mit der Dakar und
der Transalp sicher ganz schön krachen
lassen kann, mir reichts jedenfalls meistens,
mußt sie halt ziemlich ausquetschen.

Zu Zweit und auf längeren Reisen würd ich dir
eher den Zweizylinder empfehlen.
War heuer schon mit der Transe in Dubrovnik
sind quer durch Kroatien teilweise über die
ärgsten Pisten keine Probleme hat echt Spaß
gemacht, ist sogar bequemer als die Twin.
Zum Thema Größe möchte ich dir nur sagen
die Transalp ist das größere Motorrad
(Radstand und Fahrzeuglänge) nur ist die
Sitzhöhe geringer.
Pendelt auch nie selbst mit der Gepäckrolle
(Foto)
Übrigens im Tourenfahrer November 2002
gabs einen Vergleichstets zwischen F650GS
und Transalp.
Letztendlich mußt du's selbst entscheiden
habe mich aber als Transalpfan bemüßigt
gefühlt darauf zu antworten.
Falsch machen kannst eh bei beiden nix.

Viel Spaß beim Probefahren
LG Michael

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 8
hi - 21.9.2004 5:29:00   
kps_Snail

 

Beiträge: 2511
Mitglied seit: 12.3.2002
Status: offline
wenn du weitere reisen und vor allem auch zu zweit planst würd ich dir zu was größerem raten. die sind z.b. auch auf längeren verbindungsetappen wesentlich stressfreier und souveräner zu bewegen.
die varadero ist z.b. sehr komfortabel, auch für den beifahrer und trotzdem flott zu bewegen. das gleiche gilt auch für die gs1150 oder gs1200 von bmw.
ist aber natürlich auch eine preisfrage.

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 9
warum kein 4 zylinder - 21.9.2004 8:31:00   
Highsider85

 

Beiträge: 1988
Mitglied seit: 31.8.2004
Status: offline
wennst wirklich zw. diesen beiden schwankst, würd i auf jeden fall die BMW nehmen, ist auf jeden fall das bessere bike!

aber warum 1 oder 2 zylinder??

4 zylinder sind um einiges angenehmer zu fahren,
mehr laufruhe, usw.

greetz peter

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 10
d'ere, - 21.9.2004 17:00:00   
gs_yeti

 

Beiträge: 20212
Mitglied seit: 19.3.2003
Status: offline
wie gesagt ... das moperl dass du dir kaufst muss dir taugen und sonst niemanden, sonst bräuchte man eh nicht die ganzen unterschiedlichen modelle und würden alle ein und dasselbe moperl fahren.
wie gesagt, mache mit beiden eine ausgiebige probefahrt ... würde sagen mindestens jeweils 4 stunden, und nicht nur in wien herumeiern, sondern raus auf's land und ein bisserl kurvenfahren ... z.b. kalte kuchl, oder annaberg/josefsberg, ... damit du dir ein bild von den beiden moperl machen kannst.
über die 650gs kann ich aus eigener erfahrung nichts sagen.
die transalp bin ich selber schon mal probegefahren, hat mir sehr gut gefallen. komfortable sitzposition (bin 183cm), in der stadt recht wendig, und auch in kurven und kehren kein unangenehmes gefühl und schön zu dirigieren. und dass man mit der transalp nicht in leichtes gelände fahren kann, halte ich für ein gerücht.
wie gesagt, ich kann hier nur meine persönliche meinung wiedergeben - obwohl ich selber eine bmw fahre (r1100gs) - wenn ich mich zwischen der transalp und der 650gs entscheiden müsste, und vorwiegend touren auf asphalt, und hin und wieder mal eine schotterstrasse, fahre, dann würde ich zur transalp greifen ... einzig und alleine weil der 2-zylinder auf längeren touren komfortabler ist als der 1-zylinder ... ansonsten glaube ich sind beide moperl gleichgut.
aber wie gesagt ... das ist meine persönliche meinung, und ich würde dir raten dir im zuge einer ausgedehnten probefahrt deine eigene meinung zu bilden, weil du in weiterer folge mit der entscheidung leben und fahren musst.

lg, und viel spass, egal für welches modell du dich entscheidest.

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 11
Für reinen Strassenbetrieb... - 21.9.2004 17:27:00   
mw416

 

Beiträge: 2876
Mitglied seit: 29.4.2004
Status: offline
..würde ich mir unbedingt die Yamaha TDM ansehen, das ist eine Strassenmaschiene mit Enduro-Sitzposition, ordentlich Durchzug, und trotzdem sehr handlich, geeignet für lange Strecken und für schnelle Runden auf der Hausstrecke. Auf der Strasse ist sie sicher besser als die beiden, dafür auf der Schotterpiste weniger daheim....
Auch eine 650er V-Storm wäre eine Möglichkeit.
Die Honda ist einfach etwas überaltert, und die BMW ist halt nur ein 1 Zylinder, und dafür sehr teuer, sonst sicher ein gutes Bike...

(in Bezug auf Pyjama)
Private Nachricht senden Post #: 12
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> Transalp >> Honda Transalp oder BMW Dakar??? Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung