HONDA GoldWing

 
Verwandte Themen anzeigen: (in diesem Motorrad Forum | in allen Motorrad Foren)
Angemeldet als: Guest
Benutzer in diesem Thema : Keine
  Druckversion
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> HONDA GoldWing Seite: [1]
Benutzer
Beitrag << vorheriger Beitrag   nächster Beitrag >>
HONDA GoldWing - 15.9.2004 11:17:07   
chris-XX

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 28.7.2004
Status: offline



« Schöner Wohnen »

Fahrbericht HONDA GoldWing 1800 GL

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - es sei denn, durch noch mehr Hubraum! So lautet die Devise
der Liebhaber amerikanischer Fahrzeuge. Oder in Kurzform auf dem Heck eines V8-Pickups zu lesen:
"Viel Hubraum, viel Drehmoment. Wenig Hubraum, viel Schei..!"

Und so steht das Objekt meiner Begierde als Vor- und Verführer mit sagenhaften 1832 ccm im roten
Kleid vor HONDA-Hoffmann"s Laden in Marl.

Gorden Hoffmann gehört zu den wenigen auserwählten Händlern, die in ihrem Hause die GL1800 für 47
große Scheine verkaufen dürfen. Er erklärt mir kurz die Eckdaten der Neuen, die auch einem Mittelklasse-
PKW-Prospekt entstammen könnten: Aus dem sechszylindrigen Wunderwerk japanischer Spitzentechnologie
springen bei Bedarf 119 PS und 167 Nm an die Welle. RDS-Radio mit Verkehrsfunk und "Mäusekino", Zentral-
verriegelung mit FB für alle Koffer, Wegfahrsperre, ABS, geregelter Kat, Rückwärtsgang und Tempomat. Fehlen
eigentlich nur noch Airbag und Servolenkung. Freiflächenscheinwerfer und glattgelutschte Formen runden das
Erscheinungsbild der Maschine für den modernen Zeitgeschmack ab. Sie scheint mich anzulächeln.


>> Dralle Formen

Ich lächle zurück und nehme erst mal Platz. Meine 1500er Anniversary von '95 blinzelt eifersüchtig rüber.
Ruhig, Mädel, so schnell schießen die Preußen nicht! Dralle Formen sind nicht alles, die inneren Werte
müssen stimmen. Zugegeben: Schlecht sieht die Neue nicht aus. Aber unterm Strich entscheidet, was
sie wirklich drauf hat! Also Schlüssel rein und los. Ich winke "Anni" noch mal zu und entschwinde aus
ihrem Gesichtskreis. Besser is" das!


>> Wildkatze

Die Neue schnurrt zufrieden vor sich hin. Kein Choke-Gefummel dank elektronischer Einpritzung mit Kat,
Vorspiel entfällt. Beschleunigen aus Tempo 30 im 5. Gang ohne zu Knurren. Kaum dem Stadtverkehr
entfleucht, mausert sich das zahme Schmuse-Kätzchen allerdings zu einer fauchenden Wildkatze: Aus
ihren zwei mächtigen Endrohren kommt ein Sound, der in der Faszination der geschmeidigen Leistungsent-
faltung in nichts nachsteht. Ohrenschmaus pur! Nach ein paar Kilometern habe ich die schöne Rote im Griff.
Ich lege sie mal nach links, mal nach rechts. Gierig fällt sie in die Kurven, um sich danach wie von selbst
wieder aufzurichten. Regelrecht kurvengeil. Die Neue ist geschmeidig ....... Kein Wunder bei dem Körperbau
aus Aluminium.


>> Freie Hand

Aber wie steht's mit 'nem Quicky? Also rauf auf die Bahn und die Sporen gegeben! Meine "Anni" macht
meistens bei 190 schlapp, die Neue kommt auf Anhieb auf 200. Nach einer längeren Hochleistungsphase
sind sogar 220 drin. Allerdings signalisiert sie mir durch dezentes Wackeln mit dem Hintern, dass auch sie
jetzt am Rande ihrer Leistungsfähigkeit angekommen ist. Also nehme ich langsam Tempo weg, bis sie
schließlich bei 165 in der Lage ist, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Tempomatbetrieb, ich habe beide
Hände frei für die Zigarette danach. Durch die exzellente Ausformung der Front-Verkleidung herrscht fast
Windstille bei dieser Geschwindigkeit. Kein Blasen, kein Schütteln am Kopf......


>> Abschied

Zurück bei Hoffmann kriegt sie noch 'nen Klaps auf den wohlgeformten Po. Gorden fragt mich, wie sie denn
so war. Nun, sage ich, wie neue Mädels halt so sind: Aufregend und gut. Aber nicht "grade billig, der Spaß.
Reichen mir die Maße von meiner Alten nicht auch? 190 (km/h), 98 (PS), 150 (Nm)! Wer sich allerdings einen
absoluten Hingucker und neuste Technik leisten will, ist besser mit der Neuen bedient, sofern er sie sich
leisten kann. Meine "Anni" freut sich, als ich wieder auf ihr Platz nehme. Nee, "Anni", mal abgesehen von
unseren gemeinsamen Erlebnissen und dass ich dich immer noch mag...die Neue würde mich einfach zu
viel kosten...mist, wie komm ich jetzt an die 47 Blatt?

Quelle: www.bikerszene.de 6/01 von Wingleader

-------------------------------------------------------------------------------

Klingt doch ganz nett - bis hierhin.

Herzlichen Gruss
chris-XX

PS. ... Reklame ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen.
Private Nachricht senden Post #: 1
Big ist better ??? - 15.9.2004 11:23:07   
chris-XX

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 28.7.2004
Status: offline



« Gute Güte ??? »

Der Wing-Kampf: Demo gegen HONDA

Aus Unzufriedenheit über ihr Bike haben Gold-Wing-Fahrer eine Demo
gegen HONDA organisiert. Der Importeur versprach Besserung ...

Aus MOTORRAD 22/2003 von Michael Schümann

Der 15. September 2003 war für die Mitarbeiter der deutschen Honda-Zentrale in Offenbach
turbulent: IAA-Eröffnung in Frankfurt, Startschuss für die Mailänder Messe Eicma, die größte
Motorradneuheiten-Messe des Jahres, und – nicht eben alltäglich – eine Demo vor der eigenen
Haustür. Rund 50 stinksaure Fahrer einer GL 1800 Gold Wing entrollten in der Sprendlinger
Landstraße Transparente und bauten eine Verstärkeranlage auf. Die Lautsprecher aufs Büro-
gebäude gedreht, musste sich jeder bei Honda anhören, was der Kundschaft so alles nicht
passt. Und das war eine ganze Menge.

Hauptgrund für die vom Stuttgarter Gold-Wing-Fahrer Michael Klinkert organisierte Demo: Bei
langsamer Fahrt neigt das knapp 25000 Euro teure Bike dazu, massiv zu überhitzen. Ferner
prangerten die Goldwinger die angeblich lausige Lackqualität und die aus ihrer Sicht algemein
maue Verarbeitungsqualität an. Und sie waren wütend, weil Honda beinahe zwei Jahre lang
nicht auf weniger drastisch vorgebrachte Einzelbeschwerden reagiert habe. »Wir fühlen uns
von Honda hingehalten und verarscht«, brachten gleich mehrere Protestler ihre Meinung fast
gleichlautend auf den Punkt. Dazu Forderungen, bei der GL 1800 nicht nur massiv nachzu-
bessern, sondern ihren Käufern auch eine Art Schadenersatz zu leisten – in Form von satten
3500 Euro Rückzahlung vom Kaufpreis, wegen des zu befürchtenden schlechteren Wieder-
verkaufswerts des Motorrads.

Die Stimmung unter den Demonstranten war nicht eben euphorisch, als sich Honda-Manager
Walter Tief (walter.tief@honda-eu.com) aus dem Bürogebäude und ans Mikro wagte. Was
der Leiter der Ressorts Qualität und Service dann aber zu sagen hatte, dürfte so manchen
erstaunt haben: »Ja, das Problem existiert, und wir haben zu lange mit seiner Lösung gewartet«,
streute Tief seinem Brötchengeber und sich Asche aufs Haupt. Gleichzeitig versicherte er, dass
HONDA davon ausgehe, die jetzt angelaufene Umrüstaktion werde effektiv sein. Im Rahmen
dieser Aktion wird bei allen rund 1000 GL 1800 in Deutschland die elektronische Motorsteuerung
getauscht, bei einigen auch Teile des Kabelbaums und unter Umständen sogar die Zylinderköpfe,
da diese teilweise zu enge Kühlwasserkanäle haben. Außerdem gab Tief zu, »Fehler im Umgang
mit Ihnen als Kunden gemacht« zu haben und versicherte: »Wir werden niemanden im Stich lassen.«
Die Goldwinger hörten’s mit Skepsis, zollten aber artigen Beifall. Ihr technischer Sprecher Hajo
Henkert: »Der Ball ist jetzt bei Honda, uns bleibt nur abzuwarten."

Quelle: www.goldwingfreunde-sued.de

-------------------------------------------------------------------------------

Klingt doch schon ganz anders - oder ???

Herzlichen Gruss
chris-XX

PS. ... Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.

(in Bezug auf chris-XX)
Private Nachricht senden Post #: 2
For Truckers only ??? - 16.9.2004 9:33:53   
chris-XX

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 28.7.2004
Status: offline



« Sunsearch Touristik »

Unterwegs in Sachen besser Reisen: HONDA GL 1800 GoldWing

Lange Gesichter machten die Goldwing-Freunde, die im September 2000 bereits am ersten Tag der Intermot
in München Hondas neuen Supertourer bestaunen wollten. Erst am Samstag war die Präsentation für Europa
vorgesehen und sogar die versammelte Motorrad-Weltpresse wurde enttäuscht. Dabei waren die wichtigsten
Eckdaten bereits lange bekannt und erste Fotos schon hier und da abgedruckt. Daß es trotz einiger Acht-
zylinder-Gerüchte beim Sechszylindermotor bleiben würde, hatte sich auch längst herumgesprochen. Damit
ist allerdings auch schon Schluß mit den Gemeinsamkeiten mit der GL 1500. Schnell wurde klar, daß es
sich hier um ein völlig anderes Motorrad handelt, das eigentlich sogar einen anderen Namen verdient hätte.

Statt in einen Rohrrahmen ist der jetzt 1832 ccm große Motor in einen Alu-Brückenrahmen gehängt. Das
Hinterrad wird in einer Leichtmetall-Einarmschwinge mit Monofederbein geführt. Dadurch gestaltet sich der
Radwechsel erheblich einfacher als bei der GL 1500. 118 PS leistet der Sechszylinder bei 5500 U/min. Das
höchste Drehmoment von 167 Newtonmetern liegt bereits bei 4000 U/min an. Mit der Einspritzanlage und dem
geregelten Dreiwege-Kat ist die neueste Goldwing für die Abgasvorschriften der nächsten Jahre bestens gerüstet.

Während andere Motorradhersteller das Kanten-Design neu entdeckt haben, ist die GL 1800 im Gegensatz
zur alten Fünfzehnhunderter eine wirklich runde Sache geworden. Trotz des leichteren Rahmens bringt sie
vollgetankt allerdings fast 420 kg auf die Waage und ist damit kaum leichter als die 1500er. Geschockt war
die Fan-Gemeinde, die allerdings nicht komplett von der neuen begeistert ist, auf jeden Fall vom Preis des
neuen Honda-Flaggschiffes. 48.000 DM sind auch wirklich ein echter Hammer. Schuld daran hat angeblich
der hohe Dollarkurs, denn die Goldwings werden schon immer in den USA gebaut. Mit einer deutlich besseren
Ausstattung kann der extrem über dem der GL 1500 liegende Preis jedenfalls kaum gerechtfertigt werden. Zwar
hat die 1800er neben dem Kat nun ABS und die Honda-Kombibremse, das war"s aber auch schon im Wesentlichen.

Die Funkzentralverriegelung der Koffer, die Außentemparaturanzeige oder die Displaywarnung bei nicht
geschlossenem Topcase oder Seitenkoffer können den Preis wohl genauso wenig so extrem beeinflusst haben
wie die nun elektrische Höhenverstellung der Scheinwerfer oder die Wegfahrsperre. Andererseits wurde die
serienmäßige Ausstattung im Vergleich zur alten Goldwing auch noch kräftig heruntergefahren. Es gibt zum
Beispiel keinen Kassettenrecorder mehr. Statt dessen bietet Honda im Zubehör einen Sechser-CD-Wechsler
zum aberwitzigen Preis von 1182 Euro zuzüglich Einbaukosten an. Glücklicherweise wird mit dem Motorrad
ein Anschlußkabel geliefert, mit dem man einen Mini-Disc-Player oder MP3-Player an das Bordradio anschließen
kann. Hier empfehlen wir zum Beispiel den Sony MZ-R 500, mit dem man Mini-Discs mit fast sechs Stunden
Musik bespielen kann. Das Gerät ist überall im Handel für ca. 200 Euro zu haben und damit nicht nur extrem
preisgünstiger, sondern auch einfacher zu handhaben als der Sechser-CD-Wechsler. Apple-Computer-Besitzer
können sich alternativ auch den neuen MP3-Player iPod von Apple zulegen. Das Gerät kostet zwar 500 Euro,
läßt aber das Aufspielen von sagenhaften 1000 Musikstücken zu. Diese Geräte lassen sich bequem im linken
Verkleidungsstaufach des Motorrades unterbringen.

Erst bei näherem Hinhören stellt man fest, daß die vermeintlichen Lautsprecher für den Beifahrer nur leere
Hüllen sind. Waren sie bei der GL 1500 noch serienmäßig gefüllt, verlangt Honda dafür nun satte 180 Euro
extra. Gestrichen wurden außerdem die früher serienmäßigen Kofferinnentaschen, die Höhenverstellung der
Beifahrerfußrasten (praktisch bei Mitnahme von Kindern) und die Fußheizungsklappen. Außerdem macht das
Bordradio einen qualitativ schlechteren Eindruck als das der GL 1500, wie wir auf unseren 13.000 Testkilometern
mit unserer Maschine leider feststellen mußten. War bei unserer 1500er noch bis 150 km/h mehr oder weniger
Musikgenuß möglich, ist bei der GL 1800 spätestens bei 120 km/h Schluß. Besonders in bergigen Gegenden
ist ferner die Empfangsqualität schlecht (man muß ständig neue Sender suchen) und die automatische
fahrtempoabhängige Lautstärkeregelung arbeitete beim Vorgängermodell effektiver.

All diese Ärgernisse können den Fahrspaß mit der neuen Goldwing aber nicht vermiesen, denn dieser ist
enorm. Der GL 1500-gewohnte Fahrer wird vom Anritt der 1800er schwer beeindruckt. Der Sechszylinder
scheint die halbe Tonne, die er inklusive Fahrer bewegen muß, einfach zu ignorieren. Die Fuhre stürmt
unter herrlichem Sound der Auspuffanlage gewaltig voran. Dabei flutschen die Gänge des butterweichen
Getriebes locker vom Fuß und man ist ruckzuck im fünften Gang gelandet. Dieser wird im Display als
Overdrive bezeichnet, was aber eigentlich nicht korrekt ist, denn die Tatsache, daß man sich in dieser
Gangstufe bis auf Tempo 50 zurückfallen lassen kann, um dann ohne zurückzuschalten mit mächtig
Dampf aus dem Keller zu beschleunigen, beweist, daß der GL 1800 ein „ echter Overdrive” fehlt.

Es gibt wohl kaum ein Motorrad, auf dem man bequemer sitzt als auf der neuen Goldwing. Dieses gilt
für den Beifahrer genauso wie für den Fahrer. Eine Rückenlehne, wie sie viele GL 1500-Fahrer angeschraubt
haben, ist bei der Neuen nicht mehr nötig, da der Sitz noch besser ausgeformt ist. Geteilter Meinung kann
man über die Windschutzscheibe der 1800er sein. Da sie schmaler als beim Vormodell ist, schützt sie
nicht so gut vor dem Fahrtwind. Dafür sind Fahrten bei großer Hitze deutlich angenehmer, da der Wind
zumindest noch teilweise den Fahrer kühlt. Als hochgradig paradox für einen Supertourer dieser Preisklasse
ist allerdings die immer noch anachronistische manuelle Höhenverstellung der Scheibe zu bezeichnen. Für
diese Peinlichkeit sollte der Hersteller sich wirklich schämen.

Doch zurück zu den erfreulichen Dingen. Ein Quantensprung im Vergleich zur GL 1500 sind auf jeden Fall
die Bremsanlage und das Fahrwerk der Neuen. Die 1800er lässt sich nicht nur viel zielgenauer einlenken,
sie fällt außerdem mühelos von einer Kurve in die andere und glänzt dabei mit ihrem stabilen Fahrverhalten.
Selbst bei stärkerem Bremsen stellt sie sich kaum auf. Dabei wird ein Eintauchen durch das mechanische
Antidive stark reduziert. Diese Goldwing lässt sich auf jeden Fall auch sportlich bewegen.

Der Handbremshebel lässt zwar einen klaren Druckpunkt vermissen, die Wirkung der Kombibremse ist aber
um Klassen besser als die der 1500er. Fuß- und Handbremshebel wirken zwar immer auf beide Räder, bei
einer Vollbremsung müssen aber trotzdem beide Bremsen betätigt werden, da nur so alle neun Bremskolben
der drei Bremsscheiben arbeiten.

Auch der Geradeauslauf der neuen Goldwing ist fantastisch. Bis Autobahntempo 180 km/h zieht die Maschine
stur ihre Bahn. Erst darüber wird es etwas unruhig. Ein Vergnügen bereitet das Fahren mit hoher Geschwindigkeit
trotzdem nur bedingt. Nicht nur weil die schmalere Scheibe nicht so gut vor dem Fahrtwind schützt, sondern auch
weil der hinter der Scheibe entstehende Sog den Fahrer nach vorne zieht. Außerdem ist der Lärm bei diesem
Tempo auf Dauer nicht gerade angenehm und der Benzinverbrauch wird schnell zweistellig. Und noch etwas fällt
bei Autobahnfahrten immer wieder unangenehm auf. Beeindruckt der Sechszylinder wie schon bei der alten 1500er
normalerweise mit fantastischer Laufkultur, so gibt er beim Beschleunigen im fünften Gang zwischen 4000
(ca. 150 km/h) und 5000 U/min für einen Sechszylinder unfeine Vibrationen von sich. Das gab es beim 1500er
Motor nicht. Zum Vergleich haben wir noch eine andere GL 1800 gefahren. Der Effekt trat bei dieser Maschine
ebenfalls auf. Die Anfrage unseres Honda-Händlers beim Importeur ergab traurigerweise keine Reaktion. Wir
glauben jedenfalls nicht, daß die Erklärung auf Seite 39 im Handbuch steht. Zitat (wörtlich): „Bei Betrieb unter
schwerer Last kann gelegentlich ein leichtes Klopfen vernehmbar sein. Dies ist kein Grund zur Besorgnis,
sondern bedeutet nur, daß der Motor effizient arbeitet.”

Abseits der Autobahn erfreut man sich dafür immer wieder am seidenweichen Lauf des Motors. Der Benzin-
verbrauch pendelt sich dort bei zügiger Fahrweise auf ca. sieben Liter Normalbenzin auf 100 Kilometern ein.
So erinnert die Kontrolleuchte nach etwa 300 Kilometern ans Benzin einkaufen. Mit der Reservemenge von
ca. vier Litern lässt sich dann zwar in der Regel problemlos die nächste Tanke erreichen, trotzdem hätte der
GL 1800-Fahrer lieber einen 30-Liter-Tank, denn das superkomfortable Fahrwerk, das lediglich durch die
manchmal etwas unsensible Gabel getrübt wird, lässt noch deutlich längere Etappen ohne Ermüdungs-
erscheinungen zu. Dabei macht das hervorragende Fahrlicht auch Nachtfahrten zum Vergnügen.

Absolut kein Vergnügen bereiten allerdings ständige Werkstattbesuche, die heutzutage nicht mehr sein
müssen. Wenn ein Tourenmotorrad, das zum „Kilometerfressen” förmlich animiert, alle 6000 Kilometer
zur Wartung in die Werkstatt muß, kann man das wohl getrost als paradox bezeichnen. Da der neue
GL-Motor außerdem nicht mehr den hydraulischen Ventilspielausgleich des 1500er Motors hat, ist ferner
alle 24.000 Kilometer ein Einstellen nötig. Erfreulicherweise hält sich der Reifenverschleiß in Grenzen.
Wir wechselten den 180er Hinterradreifen schon nach 7500 Kilometern, weil eine große Tour nach
Südfrankreich anstand. Es hätte aber durchaus noch 1500 Kilometer Zeit gehabt. Der vordere 130er
dürfte bei ca. 15.000 Kilometern fällig sein.

Fazit: Die neue Goldwing 1800 ist auf jeden Fall ein fantastisches Motorrad. Es gibt wohl kaum eine
Maschine, mit der man bequemer auf die große Reise gehen kann. Wer sie aber als den absoluten
Luxustourer bezeichnet, hat nicht richtig hingeschaut. Dafür fehlt der GL eine deutlich bessere Serien-
ausstattung. Nicht nur die fummelige Scheibenverstellung, das schlechte Audiosystem und die viel
zu kurzen Wartungsintervalle führen hier zur Abwertung. Und wenn ein Navigationssystem nicht
einmal gegen Aufpreis lieferbar ist, hat ein PKW jedenfalls keine Chance, in die Luxusklasse
aufgenommen zu werden.

Quelle: www.bma-magazin.de 02/02 von Berthold Reinken

--------------------------------------------------------------------------------

... da kommt doch richtig Urlaubslaune auf.

Herzlichen Gruss
chris-XX

(in Bezug auf chris-XX)
Private Nachricht senden Post #: 3
Der Untergang der Titanic ??? - 16.9.2004 9:55:55   
chris-XX

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 28.7.2004
Status: offline



« Die vorproklamierte Schieflage »

Flügellahmer Dinosaurier on 2 wheels: HONDA"s Flaggschiff im Trockendock

Weil wegen schlampigen Schweißnähten in den USA bereits mindestens 60 pulverbeschichtete
Alurahmen der HONDA GoldWing GL 1800 (Modell 2002 und 2003) gebrochen sind, hat HONDA
eine gigantische Rückrufaktion starten müssen: Weltweit müssen 9521 der knapp 25.000,- €uro
teueren Goldschwingen zur Kontrolle und, wo"s nötig ist, sogar zum Nachschweißen, um einem
Zerbröseln des Rahmens vorzubeugen.

Beim Durchfahren von Schlaglöchern kann nämlich aufgrund mangelhafter Schweißnähte die
Querstrebe mit der Hauptständer- und unteren Federbeinaufnahme glatt abrechen.

Laut einem mopped vorliegenden internen HONDA-Händlerrundschreiben sollen in Deutschland
nur neun offiziell importierte Maschinen betroffen sein. Von HONDA über die Maßnahme informiert
wurden die neun Halter dieser Bikes sowie laut mehrerer Händler auch die Halter der übrigen
betroffenen, privat nach Deutschland importierten GL 1800.

Nach Angaben einer GoldWing Interessengemeinschaft haben in Deutschland 15 parallel, also
nicht von HONDA importierte, GL 1800 möglicherweise schadhafte Rahmen, so dass sich die
Zahl der Bikes in Deutschland auf 24 erhöht - wenig, angesichts der riesigen Zahl weltweit.

Die fraglichen Motorräder kamen auf HONDA-Kosten zur Nachbesserung in Europa-Logistik-
Zentrum des Herstellers ins belgische Gent. Bisher hatte HONDA Schweißarbeiten an Alurahmen
stets ausdrücklich untersagt. Grund: Sicherheitsbedenken ...

Quelle: Mopped 2/2004

-------------------------------------------------------------------------------





« Disappointing »

Der kategorische Imperativ: GoldWing-Rahmen brechen

Aufgrund von Rahmenbrüchen bei HONDA"s GL 1800 kommt es zu einer Rückrufaktion von mehr
als 9.500 GoldWings. Aufgrund möglicher Produktionsmängel gibt es Qualitätsprobleme bei
Schweissnähten am Rahmen die bereits zu Brüchen führten.

Die Gewährleistungsabwicklung wird über Belgien/Gent gehandhabt, wie es dort ablaufen wird,
wissen wir natürlich nicht!

Eventuell auch ein Problem: Ca. 400 Kg Trockengewicht lasten auf dem Hauptständer.
Es sind nur bestimmte Maschinen, die nach Gent müssen, zum Prüfen, bzw. Schweißen.

Das ruckartige Aufbocken der GL1800 könnte auch zu Schäden der Schweißnaht führen.
Achtet einmal beim Aufbocken darauf, wenn Ihr die Maschine auf den Hauptständer zieht, gibt
es einen Schlag in den Rahmen, was zu Verletzungen des unteren Rahmenteils führen kann!

In Deutschland gibt es keine Firma, die einen Motorradrahmen in dieser Größenklasse, wie
die Honda GoldWing ihn hat, schweißt. Die Verantwortung für die Firmen ist zu groß.

Im Klartexxt: Nach der Garantie, geht es dann ans Eingemachte (Geldbeutel) und das nicht wenig!

Quelle: www.goldwingfreunde-sued.de und www.koesters.de

--------------------------------------------------------------------------------

... und da vergeht einem doch das Urlaubsfreude-Lächeln unterm Helm gleich wieder.

Herzlichen Gruss
chris-XX

(in Bezug auf chris-XX)
Private Nachricht senden Post #: 4
Bastelstunde: Der Gedanke ist das Produkt der Individua... - 5.11.2004 20:58:25   
chris-XX

 

Beiträge: 229
Mitglied seit: 28.7.2004
Status: offline


« Parts for Toys »

Bebauungsplan: Ersatzteile aus zweiter Hand


In dunklen Schuppen lauern oft Ersatzteil-Schnäppchen aus zweiter Hand.

Bitumenstreifen in der Kurve, nasses Laub oder ein Sonnenreflex auf Autoscheiben - Kleinigkeiten
können einen zu Boden bringen. Wer bei der Reparatur sparen will, kauft Ersatzteile aus Zweiter Hand.
Welche Fallstricke dabei lauern und wo Schnäppchen warten, verrät das große NEWS-Special.


SICHER IST SICHER

Motoren sollten vom Händler gründlich mit einem Probelauf und auf Kompression geprüft, Fahrwerksteile
auf Geradlinigkeit und Rundlauf gecheckt sein. Elektronikteile wie Zündboxen unterliegen zwar keinem
Verschleiß, sie arbeiten oder nicht, sollten aber auf ihre Funktion durchgemessen oder besser noch direkt
am laufenden Fahrzeug geprüft worden sein. Wenn Teile wie Tanks Rostbefall oder Dellen aufweisen, muss
der Händler den Kunden darauf vor dem Kauf hinweisen. Für alle übrigen Teile gilt: Sie sollten auf ihre Funktion
gecheckt sein.


ZWEI JAHRE GARANTIE

Seit dem 1. Januar 2002 gilt ein neues EU-Recht, das jeden Händler verpflichtet, eine zweijährige Garantie
auf von ihm verkaufte Produkte zu geben. Bei Privatverkäufen gleich welcher Art erwirbt man eine zwölfmonatige
Garantie mit. Vor diesem Hintergrund ist vor Handschlaggeschäften abzuraten, der Kauf sollte schriftlich fixiert
werden, für Käufe bei Händlern gilt dies grundsätzlich.

Bis auf die paar Großen der Branche haben sich alle Händler auf japanische Motorräder spezialisiert, soweit der
Name sie nicht als Enduro-, Italiener- oder Klassikerhändler ausweist. Wer auf der Suche nach gebrauchten
Ersatzteilen von europäischen Herstellern wie BMW oder Triumph ist, muss sich auf eine aufwändigere Suche
einstellen. Reine Online-Anbieter wie www.ebaymotors.de oder www.bike-teile.de tauchen in der Liste nicht auf.
Um die Übersicht zu waren, sind alle Händler nach Postleitzahlen sortiert:


PLZ 0-1

01471 Radeburg
Motorrad Worlitzsch, Bärwalder Str. 30
035208/80433, www.wolli.de

03058 Gallinchen
Zweirad-Hübner, Am Telering 6
0355/542617, www.zweirad-huebner.de

06888 Pratau
Motorsport Haubold, Feldstraße 1a
03491/4549916, www.ducati-haubold.de

07907 Schleiz
Fahrzeugteile Service Dietel, Winterseite 8
03663/404411, www.dietel-fahrzeugteile.de

08132 Niedermülsen
KTM-Kranz, Herbert-Heft-Str. 6
037604/4458, www.ktm-kranz.de

09353 Oberlungwitz
Motorrad Ott, Klaus-Conrad-Str.14
09604/1850, www.motorrad-ott.de

10247 Berlin
V2moto, Eldenaerstr. 35
030/61280490, www.v2moto.de

10997 Berlin
B & G Motorräder GmbH, Köpenicker Str. 187/188
030/6175266, www.b-g-motorraeder.de

16352 Basdorf
Biker"s City, Steinweg 8a
033397/7360, k. URL

-------------------------------------------------------------------------------

PLZ 2-3

22145 Stampelfeld
MVH Gebrauchtteile, Brookstieg 17
040/69791692, www.mvh-online.de

23816 Leezen
Motorradladen, Hamburger Str. 41
04552/9970-0, www.motorradladen.com

24107 Quarnbek
Re-Ha Bikes (Wietfeld u. Staack Motorradteile)
Wiedenkamp 4
04340/546, keine URL

24223 Raisdorf
Bikershop-Raisdorf, Kieler Str. 37
04307/1879, www.bikershop-raisdorf.de

26133 Oldenburg.
Moto Ol, Cloppenburger Strasse 286
0441/43557, www.moto-ol.de

26389 Wilhelmshaven
Harms & Herrmann, Kanalweg 14
04421/202999, www.harms-herrmann.de

26607 Aurich
H & H Motorräder, Esenser Str. 278
04947/912913, k. URL

26639 Wiesmoor
Fighterstube, Rhododendronstr.102
04944 71 91, www.fighterstube.de

27798 Hude
Juppy"s Motorradladen, Kirchkimmer Str. 9
Tel: 04408/7052, k. URL

29352 Adelheidshof
Lorenz-Motorräder, Kurfürstendamm 50
Tel: 05085/7751, k. URL

30453 Hannover
Motocenter Haase & Gajkowski, Davenstedter Strasse 153
0511/313230, www.gebrauchtteile.com

30916 Isernhagen-NWB
MTS Moto-Teile-Service, Dieselstr. 39
0511/7247788, www.mototeile.com

31535 Neustadt
Mo To Beck, Boschstr. 3a
0173/8671659, www.crashmotorrad.de

31552 Rodenberg
MRC Motorradgebrauchtteile, Hans-Sachs-Str. 4
0900/100012, www.parts4bikes.de

34233 Fuldatal–Ihringshausen
Teilweise Motorrad, Dörnbergstraße 10
0561/9812389, www.teilweise-motorrad.de

36124 Eichenzell bei Fulda
Motokram, Bürgermeister-Ebert-Str. 14
06659/3409, www.motokram.de

38126 Braunschweig
Witte 2-Rad-Technik, Hauptgüterbahnhof 22
0531/71424, www.witte2rt.de

38304 Wolfenbüttel
MMW, Dr. Heinrich Jasper Str. 88
Tel: 05331/5706, www.mmw-wf.de

38539 Ettenbüttel
Unfall Moto, Reiterweg 1
05375/983843, www.unfall-moto.de

38690 Vienenburg
Rollershop, Hauptstr. 36
0170/2813924, www.teile-container.de

-------------------------------------------------------------------------------

PLZ 4

40764 Langenfeld
Wiltzer, Ernst-Tellering-Str. 34
02173/22236, k. URL

40764 Langenfeld
Classic Bikes, Hausingerstr. 1
02173/10810, www.motorradladen-classic-bikes.de

42103 Wuppertal
Mototrend, Hofkamp 115-119
0202/442010, k. URL

42651 Solingen
Biker Shop Center, Bergstr. 44
0212/201859, k. URL

44536 Lünen
Kristina Löhlein, Mengeder Str. 78
0231/8770126, k. URL

44628 Herne
Motorrad Schrottplatz, Nordstr. 178
0171/9517110, www.motorrad-schrottplatz.de

44892 Bochum-Langendreer
L.A. Motorradmarkt, Rüdiger Schween, Hauptstr. 164-166
0234/294287, www.rsbike.de

44892 Bochum-Langendreer
Verkleidungsdoktor Ralph Ferch, Oberstraße 2
0234/285813, www.motorradverkleidung-bochum.de

44894 Bochum
KABO Motorradhandel Bochum, Wittekindstr 49-51
0234/230808, www.kabo-mot.de

45127 Essen
Gebrauchtteilemarkt Groß, Alfredistr. 40
0201/595857, k. URL

45549 Sprockhövel
Harzer Gebrauchtteilecenter, Bochumer Str. 30a
02324/78996, k. URL

45699 Herten
Fa. Pickenbrock, Hohewardstr. 346
02366/85968, www.pickenbrock.net

45721 Haltern
Off-Road-Shop Endurado, Schalweg 24
02364/60053, k. URL

46286 Dorsten-Wulfen
Motorradhandel Dorsten, Gewerbegebiet Dimker Heide, Langobardenring 5
02369/22225, k. URL

47441 Moers
Motorradhandel Schnürer, An der Berufsschule 20/
02841/395450, k. URL

47877 Willich
Motorrad Schrottplatz, Dickerheide 52
02154/42107, www.motorradschrottplatz.de

47647 Kerken
Gebrauchtteileversand Heinemann, Max-Planck-Str. 21
02833/2417, k. URL

47918 Tönisvorst
Motorrad Ehren, Lenenweg 4
02151/700333, www.vmax-mek.com

48157 Münster
Moto Moll, Virnkamp 3
0251/329687, www.moto-moll.de

48291 Telgte
Brune GmbH, Wöste 6
02504/73440, www.brune-gmbh.de

49328 Melle
Buermann Motorrad, Ascher Bruch 53
05226/591951, www.motorrad-bar-ankauf.de

49456 Hausstette
MZB, Alte Dorfstr. 2
04446/961230, www.motorrad-bocklage.de

49811 Lingen
Motorrad-Center Wessmann, Loowstr. 12
0591/54106, www.motorrad-wessmann.de

-------------------------------------------------------------------------------

PLZ 5-9

50827 Köln
Peter Kaup, Vogelsangerstr. 350
Tel: 0221/7606366, www.kaup-motorrad.de

51545 Wallbrull
MRS Motorrad-Recycling-Shop, Felsenweg 4
02291/800269, www.kaufe-kaputte-jogurtbecher.de

58239 Schwerte
Biker Heaven, Unnastr. 13
02304/41074, www.biker-heaven.de

58256 Ennepetal-Milspe
S & L Motorradservice, Hermbeckertalstr. 9
02333/89282, www.s-l-stutzke.de

58642 Iserlohn
Stoppelhopser, Reinickendorfer Str. 19
02374/12680, k. URL

64521 Groß-Gerau
Piets Motorradladen, St.-Florian-Str. 4a
06152/710840, www.piets-motorradladen.de

71287 Weissach
Häcker Motorsport GmbH, Im Neuenbühl 8
07044/32290, www.haecker-motorsport.de

72280 Dornstetten-Aach
Motorrad Eberle, Glattalstr. 43
07443/3484, www.motorrad-eberle.de

72555 Metzingen
MTM Speidel, Wehrstr. 12
07123/41490

73575 Leinzell
Motorrad Hentzschel, Austr. 5
07175/7200, www.motorrad-hentzschel.de

73736 Esslingen/Bergheim
K & K Fahrzeugcenter, Oberwiesenweg 22
0711/3451081, k. URL

75180 Pforzheim
Motorrad & Teilemarkt, Breitenackerweg 2
07132/71411, k. URL

75242 Neuhausen
TMHG, Pforzheimer Str. 71
07234/1837, www.tmhg.de

80339 München
Motorradtechnik München, Schießstättstr. 29
089/506363, www.motorradtechnik-muenchen.de

81241 München
Motorrad Best, Beil & Steiner, Bodenseestr. 17
089/8340880, www.motorrad-best.de

81476 München
Endurokeller, Baslerstr. 66
089/75080116, www.endurokeller.de

82285 Hattenhofen
Gebrauchtteileversand Fa. Ha & Pe, Valesistr. 16
08145/1812, www.hape-motorradteile.de

82404 Sindelsdorf
Dirt Bike Company, Penzbergerstr. 13
08856/5001, www.dirtbike.de

83564 Soyen
Motorrad Daumoser, Steinberg 8
08071/3987, www.motorrad-daumoser.de

84180 Loiching-Kronwieden
Motorrad Buchner, Schönbühler Str. 12
Tel: 08731/6110, home.t-online.de/home/Motorrad-Buchner

85101 Lenting
Enduro-Bunker, Bahnhofstr. 20
08456/3320, www.enduro-bunker.de

85661 Forstinning
Motorrad Power Station, Sonnengasse 14
08121/49766, www.m-p-s.net

91781 Weißenburg
Motorrad Spängler, Am Richterfeld 1
09141/70774, www.motorradteilehaus.de

94121 Büchlberg
Motorrad Rasch, Walter Ranzinger, Edthof 7
08505/920083, www.gebrauchtteile-rasch.de

96242 Sonnefeld
Papas-Biker-Schuppen, Kronacher Str. 33
09266 / 991955, www.papas-biker-schuppen.de

97437 Haßfurt
Harry Moto, Herrngasse 2
09521/2483, www.harrymoto.de

Stand 23.04.2004 - *Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

-------------------------------------------------------------------------------

Dachte mir, dass diese kopierte Liste für die eine oder den anderen nach einem Schadensfall
durchaus von Interesse sein könnte. Und wer Probleme z.B. nach einer Reparatur hat, sollte mal
die Mädels und Jungs vom CBR 1000 RR - Forum fragen, die verstehen immerhin wenigstens
was von Recht, genauer von Gewährleistung und dem Durchsetzen ihrer Ansprüche.

Herzlichen Gruss und ein schönes WE wünscht Euch ALLEN
chris-XX

PS. ... in Luftschlössern läßt sich leicht Zuflucht suchen. Und leicht zu bauen sind sie auch.

(in Bezug auf chris-XX)
Private Nachricht senden Post #: 5
Seite:   [1]
Alle Foren >> [Top Motorrad Marken] >> HONDA >> HONDA GoldWing Seite: [1]
Direkt zu:





Neue Beiträge gelesene Beiträge
TOP Thema neue Beiträge TOP Thema gelesene Beiträge
Gesperrtes Thema neue Beiträge Gesperrtes Thema gelesene Beiträge
no Beitrag hinzufügen
no Beitrag beantworten
no Neue Abstimmung
no Stimme abgeben
no Eigene Beiträge löschen
no Eigene Themen löschen
no Beitragsbewertung